Mein-MMO fragt: Genderlock, Cash-Shop, Grind? Was schreckt Euch an einem MMO ab?

In der dieswöchigen Ausgabe von “Mein-MMO fragt” wollen wir von Euch wissen, was Euch bei MMOs besonders abschreckt. Genderlock? Cash-Shop? Oder doch Asia-Grind?

Wieder einmal haben wir eine (verdammt kalte) Woche hinter uns gebracht und wollen zu hitzigen Diskussionen anregen, um die Finger ein bisschen aufzuwärmen. Und welches Thema eignet sich da besser als eines, wo wirklich jeder etwas zu meckern hat? Denn so viele Spieler, wie es da draußen gibt, so viele Meinungen gibt es auch zu den Punkten, die ein MMO schlecht machen.

World of Warcraft Boost
Langes Grinden auf dem Flug zum Maximallevel – Frust oder Spaß?

Wir wollen diese Woche also wissen, was schreckt Euch an einem MMO so richtig ab? Ist es ein Genderlock bei der Klassenwahl? Ist es ein Cash-Shop mit zu vielen Vorteilen? Ist es eintöniges Gameplay mit langen Grinding-Elementen? Oder doch etwas ganz anderes? Votiert bei unserer Abstimmung und diskutiert fleißig in den Kommentaren!

Bei der Wahl könnt Ihr bis zu drei Kästchen ankreuzen.

[yop_poll id=”6″]

Cortyn meint: Da ich mich wohl langsam aber sicher damit anfreunden muss, wohl eher zu einer älteren Generation von MMO-Spielern zu gehören, die noch immer Spaß an World of Warcraft haben, sind auch meine persönlichen Abschreckfaktoren eher klassisch. Nichts rückt ein Spiel für mich so sehr in ein schlechtes Licht wie die Ankündigung, dass es “Free2Play” sein wird.

Zwar weiß ich durchaus, dass sich Free2Play in den letzten Jahren enorm gewandelt hat, Heroes of the Storm und SMITE konnten mich immerhin auch begeistern, aber spätestens bei MMORPGs habe ich noch immer Scheuklappen auf. Das liegt wohl auch oft daran, dass Free2Play-Spiele immer mit Cash-Shops daherkommen, in denen es die einzig schönen Rüstungen des ganzen Spiels gibt. Da blutet das Rollenspielherz schon ziemlich, wenn ich zu eingeschränkt bin oder für ein schickes Kostüm 32€ auf den virtuellen Ladentisch legen muss.

SWTOR EP Boost
Free2Play mit dickem Cash-Shop? Nicht mit Cortyn.

Genderlock (was irgendwie nach einer seltsamen Hexenmeister-Skillung klingt) hingegen ist für mich überhaupt kein Problem, was aber auch schlicht daran liegt, dass ich kaum ein Spiel mit Genderlock bisher gespielt habe. Aber alleine beim Gedanken daran, wäre das wohl keine Schwierigkeit für mich, da die “traditionell” weiblichen Klassen ohnehin das sind, was ich gerne spiele.

Auch der Asia-Grind stellt für mich kein Hindernis dar. Mein erstes MMO war damals “Silkroad”, das hätte man auch gerne “Asiagrind The Game” nennen können und ich hatte dennoch meinen Spaß. Grinden ist für mich gelegentlich simple Entspannung. Es ist nicht anstrengend und zum meditativen Hörbuch-Hören die perfekte Nebenbeschäftigung.

Aber genug von mir, kommen wir zurück zu Euch: Was sorgt dafür, dass Ihr MMOs gar nicht erst anschaut? Cash-Shop? Genderlock? Asia-Grind? Oder etwas ganz anderes?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Derian

Da fehlt noch ein hauptgrund für mich: Arbeitstränke oder je nachdem man es nennen will. Hat das ein MMORPG werde ich dieses Spiel nicht mal eines Blickes würdigen. Probespielen zum Testen kommt auch nicht mehr in frage.

Absolutes Ausschlusskriterium.

KohleStrahltNicht

Was sind Arbeitstränke?

Derian

Arbeitstränke gab es in ArchAge. Diese haben deinen Fortschritt z.b. in Crafting limitiert. Wenn der Balken bei null war musstest du entweder paar Tage warten bis du wieder etwas machen konntest oder hast dir mit Geld solche Tränke gekauft um weiter zu Craften oder andere dinge zu tun.

KohleStrahltNicht

Das ist in meinen Augen völlig ok solche Getränke anzubieten , wenn es sich um ein F2P Spiel handelt.
Wer nichts bezahlt , wartet eben und wer bezahlt wartet nicht.
Das ist kein P2Win sondern völlig legitim um Geld zu verdienen.

Soulmayhem

Genau sowas kann aber sehr schnell in die P2W niesche abrutschen … und ich weis nicht wie du es siehst aber es gibt steine der verwandlung (benötigt man zum aufwerten von waffen schmuck etc) um 10 stück davon herzustellen braucht man 3 arbeitsschritte die 50 min, 12h und 24h dauern und man bekommt davon nur 10 stück (allein die waffe braucht allein 28 der schmuck (ring hals und finger) je 9 stück rest weis ich nicht ausm kopf) … meines erachtens ist durch die sehr hohen crafting dauern und durch sehr finite materialien deine möglichkeit dauer zu craften so sehr eingeschrenkt das man solche tränke nicht braucht … wer mehr gleichzeitig craften will muss hier halt farmen und eventuell noch n twink anschaffen (hat man in archeage auch zu hauf gesehn und hat somit diese tränke umgangen)

KohleStrahltNicht

Das ist dann auch nicht ok.
Etwas Beschäftigung mit Craften ist ja ok aber Stundenlang ist auch übertrieben und doof.

Derian

Damit hast du natürlich teilweise recht. Aber dennoch, ich habe in ArcheAge ein Abo abgeschlossen mit den Gedanken mich mit diesen lästigen System nichts mehr zu tun haben muss.

Fehlanzeige, auch mit Abo war das so dermaßen lästig und hat deinen Fortschritt abgebremst wo es ging. Du hast lust mal eine ausgiebige Craftingrunde zu machen? Ätsch, geht nicht. Keine Punkte. Du willst Materialien Farmen z.b. Erz oder Kräuter sammeln? Ätsch zwei, keine Punkte.

Und das hat sich durch das Gesamte spiel gezogen. Nein danke darauf kann ich verzichten.

Das ist einfach beschiss hoch zehn. Für mich war es jedenfalls ein Beschiss.

Grüße

KohleStrahltNicht

Ok…Das ist dann auch beschiß.
Für einen Abonennten sollte es möglich sein alles spielen zu können.
Dann ist am Spielsystem etwas falsch und nicht am Bezahlsystem…finde ich.

Soulmayhem

Ich finde es gibt nichts schlechteres an einem Spiel, wie einen Cashshop in dem man sich irgendwelche Vorteile kaufen kann, an welche nicht zahlende Spieler nicht rankommen (sprich P2W) … Grinden hingegen find ich absolut nicht schlimm wenn die Verpackung stimmt. Nicht um sonst habe ich auch grindperlen wie Silkroad oder Cabal Online gespielt … Genderlock ist auch ein Thema hier, ich kann Leute verstehen, die sagen, dass sie gern nur männliche oder weibliche Charaktere spielen … aber ich muss sagen wenn der Hintergrund klar begründet ist warum jetzt eine Klasse nur als Frau der Rasse X gespielt werdeb kann und dann wiederum die andere Klasse nur als Mann der Rasse Y, dann ist das volkommen in ordnung (Black Dessert ist hier ein Beispiel) … was ich mir gerbe noch in anderen MMOs wünschen würde wäre ein Klassensystem wie in FFXIV, ich als viel “twinker” hab undzählige Charaktere welche teilweise nurnoch als Farm- oder Bastelmaschinen dienen … weil ich es hier in einem Kommentar gelesen habe zwecks individualität — naja es ist schön und gut seine eigenen Statuspunkte vertreilen zu können was aber so gesehen auch schon wieder eine “Vorgabe” ist somit ist es mir schnurz ob es Skill-, Talent- oder Statuspunkte sind hauptsache man kann sich unter genug Auswahlmöglichleiten entscheiden (und mir ist wohl bewusst das es am Ende trotzdem immer das “beste” gibt mit ein zwei kleinen Unterschieden … wobei es super wäre wenn es auch mal ohne das “beste” gehen würde) … soviel von mir war dich mehr als gedacht ^^” … und verzeiht mir eventuelle tippfehler, war auf der schnelle am handy getippt 😉

Fail0hr

Ein p2w-Cash Shop ist sicherlich nichts angenehmes, sieht man glücklicherweise aber auch nur noch relativ selten (zumindest bei auch ansonsten qualitativ hochwertigen mmos).
Was mich mit abstand am meisten ankotzt, ist langsames gameplay. Und ich meine nicht, dass ich ein “Shooter”-System wie in Tera haben will, ich mag das klassische WoW-Prinzip noch immer sehr, allerdings gibt es so, so viele MMORPGs, die ewig lange Animationen haben und den Charakter währenddessen “festfrieren”.
In WoW kann ich als Melee herumhüpfen wie ich möchte, während ich beispielsweise in SWTOR, Echo of Soul oder teilweise auch Guild wars 2 immer wieder stehenbleiben muss, um meine Skills zu benutzen. Das nervt. Und zumindest mich meist so sehr, dass ich nach 10 Minuten wieder aufhöre^^

Bresche

ich find genderlock heftig nervig ich würde gerne die klasse spielen können mit dem geschlecht das ich bestimme als beispiel black desert …. valküre gibts nur in weiblich mit diesem skillbaum…wieso sollte es keine männlichen valküren geben ? ich hab irgendwie sowas mit bekommen dass es das wohl doch geben soll in dem game aber halt mit einem anderen skillbaum…. das nächste thema skillbaum wieso muss es IMMER was vorgefertigtes geben ? wie kann man das nicht KOMPLETT frei und individuell entscheiden ?? bleiben wir beim skillen … statuspoints .. ich gehör zu den lappen die metin2 gespielt haben (keine kommentare dazu bitte .. danke) das spiel ist von grund auf müll aber man kann wenigstens seine satuspoints SELBST setzen was ist daran so schwer einem spieler die möglichkeit zu geben ? es gibt zu wenig gute games in denen man das kann …. wuhuu voll in fahrt weiter gehts ! item shops ! so ein müll braucht keiner ! klar die entwickler oder sonst wer sehen das als ich sag mal “taschengeld” manche wiederum finanzieren sich komplett damit .. das geht auch anders der fairnis halber sag ich aber solang man keinen wirklichen vorteil damit hat solln se machen was sie wollen pay2win ist kompletter absturz und sollte verboten werden! was gibts denn da noch ? .. das zusammen spiel zwischen questen und grinden ….. grinden is irre awesome es macht einfach spaß mobs zu verkloppen und dadurch exp zu bekommen und items zu looten … grinding eben questen is auch geil die machst aufgaben und wirst belohnt … was man im endeffekt auch “arbeiten” nennen kann fett ! hab schon lange kein spiel mehr gesehen wo BEIDES einen sinn hat die entwickler entscheiden sich scheinbar nur für quests oder grinding … dumm …danächste thema ! handwerke in einem spiel … gw2 würde ich gerne als beispiel nehmen 🙂 die handwerke sind schön übersichtlich und einfach zu lernen und man kann eine menge damit machen …. leider nicht genug es gibt kaum möglichkeiten man kann nicht mal gezielt bestimmte dinge craften sondern muss das vorgegebene machen …. da könnte man sich mehr freiheit wünschen… bähm nächstes thema housing ! find ich mega gut wieso gibts das kaum ? check ich nicht und wenn es das gibt dann in einer schlechten ausführung und viel zukompliziert gemacht … die können sich da ruhig ein wenig was von sims abgucken ! <- das geht auch mal auf black desert als beispiel ….. kabumm !!! handwerk + housing ! leute wo gibts sowas ? ich will in einer stadt meinen eigenen laden auf machen ! ich bin waffenschmied und will meine gut geschmiedeten waffen an die player verkaufen ! nein dafür gibts son scheiß auktionshaus … das kann man bestimmt auch irgendwie mit einander koppeln 100% ….was gibts denn da noch so ? … blade&Soul…. was macht man da mit lvl 45 ? den ganzen tag in dungeons gammeln und waffen oder schmuck farmen um die die man hat hoch zu ziehen … TOLL ! nicht … oder man macht daily quests … die immer das selbe sind ….. toll !!! NICHT oder man gammelt im PvP und was macht man da ? achja andere player verhauen oder auf die schnauze bekommen was hat man davon ? komische bohnen mit denen man sich sachen kaufen kann um dann wieder in die dungeons zu rennen um die waffe zu farmen die man braucht um seine eigene zu durchbrechen um 5% mehr dmg output zu geben !! WAHNSINN !!!! … jo das sind so sachen die mich relativ krass stören an den derzeitigen MMORPG´s …. die entwickler sollten sich wirklich mehr zeit nehmen die communitys zu beobachten un raus zu finden was die leute wollen und nich nur 10.000 menschen sondern eventuell 3.000.000 weil in gewissen punkten schneiden sich die meinungen IMMER irgendwo sowas nennt man übrigens marktforschung …. also mehr forschung weniger profit im kopf dann würde es denke ich auch besser laufen für die MMO szene ich denke mal das ergebnis von forschung > profit kann sich jeder ausrechnen 😉 vielen dank für die aufmerksamkeit ihr seit alle geil wir sehen uns dann im PvP wenn ich von euch auf die fresse krich <3 (kirch is mit absicht so geschrieben für die gramatik spinner jedes wort das ich hier geschrieben habe ist mit absicht so geschrieben wie es geschrieben ist lebt damit <3)

Bresche

das wurde mehr als gewollt sorry 😡

Buhmann

Ich glaube den Punkt den du ansprichst mit den 3.000.000 anstatt 10.000 ist genau das Problem. Die Entwickler versuchen die Spiele für die 3.000.000 herzustellen, aber die Meinungen gehen in einigen Punkten doch weit auseinander. Beispiel wäre OpenPvP ja/nein. Oder wozu überhaupt Quest würde es Grinden auch nicht tun? Die meisten Quests sind doch eh 0815 und mäh. Auch dazu gibt es verschiedene Meinungen etc.

Bresche

das denke ich nicht ich denke die entwickler entscheiden sich immer nur für eine richtung und vergessen dabei dass beide richtungen möglich sind open wordl PvP mal als bei spiel …. guck die BnS an die haben eine gute und sinnvolle lösung dafür gefunden wer will der kann wer nich will brauch nich ganz easy ….ich mein halt .. was ist daran so schwer in ein game ALLES rein zu packen was geht ? dann dauert die entwicklung mal länger als 2 jahre naund ? jetzten endes hat man was nachhaltiges

KohleStrahltNicht

Mich schrecken inzwischen Quests beim Leveln ab , in denen ich nur Hol und Bring Quests machen muss.
Diese gibt es leider in den ersten Rift-Erweiterungen in Lotro und ganz schlimm in WoW.
Schlauchlevelartige Gebiete als SWtoR sind mir ein Gräuel.
Und dieses Kampfgeschrei und Gestöhne weiblicher Avatare in Asia MMOs.
Eine nicht vorhandene Itemspirale wie in GW2 ist für mich schrecklich.

Myri

Mich schreckt primär aufgenötigtes PvP ab, dann folgt Einengung, dazu gehören Schlauchlevel genauso wie daily-Zwang und Genderlock.
BD ist für mich deshalb z.B. auch der allerletzte Dreck, WoW dagegen gut, wenn nur nicht die Community wäre, die ist dann schon etwas zu speziell 🙂

Koronus

WoW würde mir gefallen wenn ich nicht einen Lvl Stopp zum Lvln brauche.

KohleStrahltNicht

Das schlimme ist das man ständig für die Aktivierung und Deaktivierung des Levelsops in die Hauptstadt muss.
Eine bessere Lösung gibt es in Rift …aber nur für Abonennten.
Dort bekommt du direkt einen Ein und Ausschaltknopf in die Leiste und erhälst bei Aktivierung ca 40% weniger XP.
Ich kenne auch kein MMO indem man so teuflisch schnell levelt wie in WoW.
Entschleunigung wäre so toll.

Koronus

Ich glaube aus WoW wollen sie ein modernes Hack and Slay wie Elsword machen wo die Story auch nur wenige interessiert und man hauptsächlich durch das grinden von Dungeons lvlt.
Wäre ich ganz fies würde ich sagen, dass wird mit Absicht gemacht um den Leuten das (erneute) hochspielen eines Charakters madig zu machen und sie Gold oder Charakteraufwertung kaufen um diese Nerferei umgehen zu können.

KohleStrahltNicht

Du hast in WoW noch nicht einmal eine Beschäftigung neben der Levelphase…außer Dungeonbesuche und Questen.
Früher gab es noch Sammelberufe , Herstellungsberufe …die aber mit Einführung der Erbstücke zerstört wurden.
Ein Blümchen zu pflücken gibt inzwischen mehr XP als ein NPC der im Kampf besiegt wird.
Warum kann ich Blümchen Und Erze farmen die weit über meinem Sammellevel sind?
Da läuft so vieles schief in dem Spiel…

derdon

Starker Cashshop mit Abomodell dazu noch RNG Kisten.

Cortyn

Achso… da erwähne ich BD aber nicht namentlich und da gibt es nur grundsätzlich um Cashshops und es wurde auf einen aktuellen Artikel verlinkt, ja. Ich verstehe, wie man den Zusammenhang sehen kann.

phillip A.

Mir ist es größtenteils egal solange das Gameplay stimmt und ich noch Spaß dran habe.
Einer der Gründe warum ich Destiny überhaupt solange gespielt habe.

Namma

Genau so, wenn der funke überspringt, wie aktuell bei mir in B&S passiert, ist mir auch der Shop egal, wenn ich im Monat über 40h Spielzeit komme zahle ich auch gerne 20-40€

KohleStrahltNicht

20-40 Euro im Monat finde ich happig für ein MMO.
Mir würde da ein Abo mit 12 Euro im Monat reichen.

Keragi

Was mich abschreckt, Gruppen Instanzen, ich will raus in die Welt und geilen stuff finden und nicht in eine ini weil ich weiß ich muss da rein weil ich item x,y für diesen und jenen content brauche und er mir am ende weggewürfelt wird.

Cortyn

Hu? Wo tue ich denn das?

Erzkanzler

Zitat:
“Nichts rückt ein Spiel für mich so sehr in ein schlechtes Licht wie die Ankündigung, dass es „Free2Play“ sein wird.”

Das hätte man dann vielleicht auch mit in die Abstimmung nehmen sollen!

Diese Option hätte ich nämlich gewählt, nicht etwa wegen des zu erwartenden Shops (auch wenn das ein übel ist, das ich mir genau anschauen würde) sondern eher aufgrund der vielen schlechten Erfahrungen die ich mit der Spielerschaft entsprechender Titel gemacht habe. Schon HdRo habe ich aus diesem Grunde bei Umstellung auf F2P verlassen und es folgten weitere Titel.

Horteo

Dumme User und Goldspamer fehlen da noch zur Auswahl

Honk

Absolutes Ausschlußkriterium: Nicht via PVP leveln können. bzw erst mit Maximalstufe überhaupt ein BG oder ähnliches betreten zu dürfen

eine sehr große Abneigung habe ich gegen weibliche Charktere mit hochhackigen Schuhen. Was bei Casterclassen noch irgendwie durch gehen mag, fällt es mir extrem schwer einer Tussi auf Stöckelschuhen dabei zu zu sehen wie Sie durch Wälder und Wiesen stapft und dabei eine überdimensionale Waffe schwingt.
Dieses Bild finde ich so lächerlich dass ich mich nicht damit identifizieren kann.

Gender-Lock wäre kein Problem, wenn dann aber die Wunschklasse aber eben mit Pumps herumtänzelt – bin ich raus.

Ach, und Glücksräder! Der dämlichste und deplatzierteste Gegenstand in einem Fantasy-Rollenspiel ever.

xFlow

Ich bevorzuge MMOs mit deutschen Servern und lasse Spiele mit Megaservern komplett links liegen.
Neben P2W ist das mein Hauptausschlußkriterium.

Larira

– Hardmodes bei Raids
– gefühlt alle 3 m ein Ladebalken weil die Engine nicht mehr packt
– schlechte, hakelige Animationen
– Wellfare epics damit Tastaturdreher und Brain-AFKler auch was Lilanes anhaben, 13 € im Monat und so
– langweilige 08/15 Quests aus dem Generator damit das Spiel nicht als Asiagrinder bezeichnet wird

Das sind so ziemlich die K.O-Kriterien bei mir.

Grüße

Halleluja

political correctness schreckt mich ab

Joss

F2P und wenn der Grind dann in das Spiel verpackt wird, um mit dem Shop zu interagieren. Dieses Kalkül der Hersteller, das Spielerische auszuhebeln, schreckt mich zunehmend ab. Dabei sehe ich Grind (systemisch verstanden) und Shop als zwei Seiten der gleichen Medaille. Ich erwarte von einem Spiel Eskapismus. Ich möchte in eine andere Welt entführt werden. Wenn ich dann ständig damit konfrontiert werde, “was mir das Unternehmen mitteilen und verkaufen möchte”, zerstört mir dies das Spielerleben und seine Atmosphäre. Leider gibt es dagegen noch zu wenig anschreiben. Spieler sollten vom Unternehmen auch als Kunde geschätzt werden. Die meisten verstehen leider gar nicht, was sie da “spielen”, dass es einem einarmigen Banditen ähnlicher als dem Sandkasten ist. Von Spielemagazinen würde ich mir daher erwarten, dass sie diesen Faktor mehr beachten und den Mut (wenn es um Marken geht, mit denen sie selbst ihre Clicks und Einnahmen generieren) aufbringen, Spiele entsprechend abzuwerten, anstatt zu promoten, wenn sie weitenteils nur noch aus Kapitalisierungsmaßnahmen bestehen.

Nirraven

—“Was sorgt dafür, dass Ihr MMOs gar nicht erst anschaut? Cash-Shop? Genderlock? Asia-Grind? Oder etwas ganz anderes?”—

Bei P2W schau ich mir das Spiel nicht mal genauer an.(Das gerade MMO’s oft so schlechte F2P-Modelle haben ist leider immer noch so obwohl LoL,Smite und viele mehr gezeigt haben wie es geht.)

Alles andere muss ich genauer abwägen. Ob es jetzt zu viel Grind ist, oder ob die Gebiete zu sehr Schlauchlevel sind usw. Ein gutes Gameplay ist mir mitunter am Wichtigsten, aber das kann ich auf die schnelle nie beurteilen.

Wenn bei einem F2P-Modell die hübschersten Rüstungen alle viel Geld kosten ist mir das egal, solange es mich nicht sonst beeinflussst. Genderlock ist mir auch recht egal. Habe kein Problem damit weibliche Charaktäre zu spielen.

Nomad

Am allermeisten stören mich

– fehlende Freiheitsgrade, vor allem Schlauchgebiete, Story-/Quest-Zwangsfolgen
– Ladebildschirme
– agressiver Shop
– langweilige Kampfsysteme und Quests
– miese Community incl. Ganker
– Nachtrag: unflexible Abo-Modelle

echterman

Was abschreckt ist bei mir folgendes:

– wenig Gruppeninhalte
– aggressiver Shop
– zuviel Grind
– Genderlock

Chris Utirons

P2W und Grind

ChinaWhite

Definitiv zu agressiver cash shop!
Wenn das kampf-system stimmt ist viel grinding kein problem

Fenrir

Eine Mehrfachwahl wäre klasse gewesen. Alle drei sind Ausschlusskriterien für mich. Dazu noch ein Pay2Win Prinzip, Übersättigung an DLCs, zu wenig/kein Content usw usw usw

Ich möchte einfach kein Geld mehr verschwenden an Titel die mir auf Dauer nicht gefallen werden

Fenrir

Oh und auch noch relativ wichtig: Ich bevorzuge klassische MMOs mit Tank, DD und Heal. Skill oder Actionsystem ist mir egal solang die Gruppendynamik passt

Dawid

Stimmt, Mehrfachauswahl ist nun möglich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x