Marvel‘s Avengers: Schauspieler der Helden erklären, wie aufwendig der Dreh war

In Marvel’s Avengers wurden die Helden von Schauspielern vertont, die aber auch mittels Motion-Capture Bewegungen und Mimik der Charaktere darstellten. MeinMMO hat mit den Darstellern und Voice-Actors von Thor und Black Widow in einem Interview gesprochen und einige witzige Details aus der Produktion des Spiels erfahren.

Wen haben wir interviewt? Unsere beiden Interviewpartner waren die Schauspieler Travis Willingham und Laura Bailey. Beide liehen schon öfter als Voice Actors den Helden Thor und Black Widow ihre Stimmen und waren daher schnell als Darsteller für diese beiden Helden gecastet.

Außerdem sind die beiden ein Paar und haben seit kurzem ein gemeinsames Kind. Einige von euch kennen die beiden womöglich auch aus der Serie Critical Role (Link führt zur Seite), wo sie vor der Kamera hochklassige Runden des Pen&Paper-Rollenspiels Dungeons&Dragons (D&D) spielen. Die beiden sind also echte Nerds aus Überzeugung.

Das Interview führte unsere Autorin Irina Moritz.

Unterschiede zwischen Spiel und Film

So wurden die Helden dargestellt: Zuerst wollten wir wissen, wie sich die Darsteller ihre Helden vorgestellt haben. Denn viele Fans kennen Thor und Black Widow vor allem aus den erfolgreichen Filmen des MCU.

Doch beide Darsteller warfen sich einig, das sie nicht die Hollywoodstars Chris Hemsworth oder Scarlett Johansson kopieren wollten. Die Helden in Marvel‘s Avengers spielen in einer ganz anderen Story, als es die Filme tun.

Daher freute sich Laura auch, „ihrer“ Black Widow hier mehr Tiefgang zu geben und vor allem ihre emotionale Seite besser aufzuzeigen. Vor allem der innere Kampf, den Black Widow immer ausficht, war ihr hier wichtig.

Zumindest bei Thor war die Performance im Spiel vom Kino-Thor beeinflusst.

Ähnlich ging es auch Travis, der Thor schon seit 2011 in diversen Produktionen darstellt und ihm laut eigener Aussage als großer, kräftiger Kerl nicht ganz unähnlich sieht. Da er von der „butterweichen Stimme“ von Chris Hemsworth aber so angetan war, hat er zumindest versucht, es dem großen Vorbild gleich zu tun.

Regisseur erlaubt viele Freiheiten: Zum Glück der beiden Darsteller war der Regisseur Shaun Escayg (Uncharted, The Last of Us) sehr liberal und lies den Schauspielern viel Freiraum und Platz für Ideen. Zumindest, solange es nicht mit den recht engen Vorgaben des Marvel-Franchises kollidierte. Aber oft wurde beispielsweise Travis gefragt „Was würde Thor hier machen“. Darum gab er auch oft Ratschläge: „Die waren manchmal großer Mist, aber auch ab und zu Gold wert“, merkte Travis hier schmunzelnd an.

So lustig liefen die Produktionsarbeiten

Die folgenden Absätze drehen sich vor allem um die absurden Szenen, die am Set entstehen, wenn man ausschließlich mit Motion Capture arbeitet.

Was ist Motion-Capture?
Darunter versteht man ein Verfahren, mit dem man die Bewegungen einer Person mittels angebrachter Sensoren am Körper digitalisieren kann. Die Bewegungen der Person werden dann auf eine virtuelle Figur übertragen, was realistische Animationen ermöglicht. Dank fortgeschrittenere Technologie funktioniert dies mittlerweile sogar bei Gesichtsmimik.
Um Motion-Capture optimal zu ermöglichen, tragen die Darsteller hautenge Spandex-Anzüge und an ein „Geweih“ erinnernde Geräte am Kopf. Das führt zu unfreiwillig komischen Szenen am Set, wie die beiden Darsteller im folgenden Text ausgiebig erklären.

Darum war Thors Hammer ein wichtiges Thema: Eine dieser oben genannten Vorschläge von Travis war auch gleich eine der lustigen Anekdoten, die Travis uns erzählen konnte. Denn in zahlreichen Szenen ruft Thor seinen berühmten Hammer Mjölnir zu sich. Das Ding fliegt dann in seine Hand und er fängt es nonchalant auf, bevor er damit Gegner verdrischt.

Die Szene stellten sich die Entwickler ganz anders vor als Travis:

Ich wollte sehen, wie die das machen, wenn Thor seinen Hammer Mjölnir ruft und wie er meine Hand erreicht. Die Crew meinte da nur „Ja gut, das regeln wir im Hintergrund, streck einfach deine Hand raus und tu so, als wenn du den Hammer fängst. Aber ich so „Nein, Leute, das machen wir schon gescheit!“ Ich will, dass da ein Typ, der nicht mit [Mo-Cap]Marken ausgestattet ist, quer durch den Raum auf mich zurennt und mir den Hammer in die ausgestreckte Hand drückt, als wenn ich ihn fangen würde!“
Und das ging mindestens so oft daneben, wie es klappte. Wir haben sogar versucht, das Ding ein paar Mal zu werfen … und du weißt ja, das Thor Mjölnir meistens fängt, wenn er nicht Mal hinschaut. Aber man sollte sich nicht drauf verlassen, das ich etwas fange, was nicht Mal meine Hand berührt. Nein, das hat einfach nicht geklappt. Das war wohl das witzigste physische Hindernis, das wir überwinden mussten.

Travis Willingham aka „Thor“
marvels avengers iron man titel 01
Die Flugszenen waren besonders lustig anzusehen.

So albern sah alles aus: Auch Laura hatte ihren Spaß am Set. Sie genoss es regelrecht „zuzusehen, wie sich alle zum Deppen machen.“

Ich mein, jetzt mal ehrlich, ein Haufen Erwachsener in Spandex-Klamotten, die herumspringen und so tun als wären sie Superhelden? Das ist immer sehr lustig. Und die Szenen, in denen einige der Helden wegfliegen, wie Nolan [Iron-Man] oder Travis, wie sie dann auf ihren Zehenspitzen stehen und nichts tun und wir so tun müssen, als wären sie schon weg und in der Luft. Die sind einfach so lustig, Nolan und Troy [Hulk], die sind einfach zum Schießen. Und das geht halt 5 Minuten oder so und wir müssen echt versuchen, nicht zu lachen.

Laura Bailey aka „Black Widow“

Fliegen ist lustig: Zum Thema Fliegen hatte auch Travis nochmal eine Anekdote parat:

Es wird sicher mal einen Clip geben, in dem Nolan [Iron-Man] und ich abheben und der Gefahr entgegenfliegen. Da bin ich, auf Zehenspitzen, mit Mjölnir über meinem Kopf und Nolan, so steif wie ein Brett, mit ausgestreckten Handflächen. Und dann hörst du ständig Gekicher aus dem Hintergrund. Und du darfst nicht lachen. Das ist echt eine Herausforderung, das den Take lang durchzuhalten, ohne alles zu versauen.

Travis Willingham aka „Thor“
marvels-avengers-war-table-aufbrechen
Der War-Table war besonders beeindruckend.

So war die Chemie am Set: Überhaupt sahen beide Darsteller es als sehr positiv, dass man bei der Produktion zu Marvel’s Avengers nicht in einer kleinen Tonkabine saß, sondern stets mit den anderen Darstellern am Set unterwegs war. Vor allem sollen gerade die Szenen am War-Table großartig gewesen sein. So sagt Travis:

Nichts schlägt die Erfahrung, mit der entsprechenden Körperhaltung und Stimme mit den anderen Darstellern in ihren jeweiligen Rollen gemeinsam am War-Table zu stehen und die nächste Aktion der Avengers zu planen.

Travis Willingham aka „Thor“

Das habe das Gefühl, ein echter Superheld zu sein, noch mehr verstärkt.

Kurioserweise war die Darstellerin von Newcomer-Heldin Kamala Khan auch im echten Leben eine Art Neuling, die noch nie mit Motion-Capture-Technologie gearbeitet hatte. Daher war sie tatsächlich eine Art Schülerin der anderen Darsteller, die sie – wie ihre Charaktere im Spiel – unter ihre Fittiche nahmen und ihr alles beibrachten.

Endlich wieder richtig schauspielern: Beide Darsteller lobten auch die Möglichkeiten des modernen Motion Capture und dass sie so endlich wieder als „richtige“ Schauspieler agieren konnten, die mehr als nur ihre Stimme nutzten.

Sie haben nämlich eh schon insgeheim beim Sprechen eine entsprechende Körperhaltung eingenommen und das war jetzt erstmal wirklich wichtig.

Darsteller zocken selbst

So wollen die beiden selbst spielen: Da Laura und Travis große Marvel-Fans sind, wollen sie unbedingt das Spiel zum Release zocken. Doch da die beiden ein kleines Kind haben, wird das schwierig. Da hat Travis aber schon einen Plan parat:

Wir haben das schon geplant. Wir sind ja Eltern. Wir haben schon vor Wochen Pläne ausgearbeitet „Ok, von 17 bis 19 Uhr, oder von 23 bis 01 Uhr, da nimmst du das Kind und ich spiele für ein paar Stunden. Und dann machen wir den Wechsel und du bist an der Reihe.

Travis Willingham aka „Thor“
marvel avengers alle helden titel 01
Für Laura ist es nur komisch, wenn jemand anderes in ihrem Beisein Widow spielt.

So reagieren sie auf ihr eigenes Auftreten im Spiel: Da die beiden sich das Spiel so begeistert herbeisehnen, wollten wir freilich wissen, ob sich das nicht komisch anfühlt, wenn man sich plötzlich selbst im Spiel reden hört. Dazu gab es von Travis die folgende Aussage:

Wenn das Spiel rauskommt, die ersten 30 Minuten, da weine ich nur. Thor steht da, Wind im Haar, Mjölnir in der Hand. Es ist so befriedigend, das zu sehen und dann macht jemand den Mund auf und deine Stimme kommt raus. Das ist so ein tolles Gefühl.

Travis Willingham aka „Thor“

Laura hat eine etwas andere Meinung dazu:

Wenn ich das Spiel spiele denke ich eigentlich nicht, dass ich das bin, der da spricht. Das ist seltsam, denn wenn ich Thor spiele und jemand anderes Widow spielt und Widow wird verletzt und schreit gequält. Da denke ich, das mir irgendwas passiert ist und ich was im Spiel falsch gemacht habe. Oder bei Skyrim war es noch extremer, weil ich da einen der Begleiter vertont hatte. Da hört man plötzlich beim Spielen, wie man selbst verletzt wird. Das ist verrückt.

Laura Bailey aka „Black Widow“

Vor Spoilern haben sie aber keine Angst, denn sie kannten vor allem ihre Storys und die Handlungsbögen der anderen Helden seien ihnen nur rudimentär bekannt. Das steht dem Spielspaß also nicht im Wege.

X-Men-Movie
Die X-Men würden sich beide gerne für die Zukunft wünschen.

Das wünschen sie sich für die Zukunft: Als finale Frage wollten wir wissen, was die beiden Schauspieler sich als echte Marvel-Fans noch an kommenden Charakteren – Helden wie Schurken – wünschen. Das sorgte in beiden Fällen für eine schwere Entscheidung. So kämpfte Travis lange damit, was er aus dem großen Fundus denn haben wolle:

Oh nein! Das sind so viele! Warum tust du mir das an? Das ist hart, ey! Muss es ein Held oder Schurke sein? Beides? Ok, das ist hart. Ich denke an den Hulk, an Thanos, an Galactus, wie zum Teufel soll das gehen? Oh Mann. Ok, ich hätte gerne die X-Men da drinnen. Ich würde gerne Wolverine sehen, Magneto, Junge junge, es ist so ein reichhaltiges Universum. Ok, Punisher ist cool. Ok, lasst uns Frank Castle reinbringen und die Avengers sich mit ihm anlegen. Das wäre super.

Travis Willingham aka „Thor“

Laura teilt hier seine Vorliebe für die X-Men:

Ich würde gerne Storm aus den X-Men sehen, Deadpool. Scarlet Witch, die würde ich gerne spielen, die wäre so anders als die anderen. Ich schmeiß das einfach so in den Raum und hoffe, das Crystal Dynamics das hört.

Laura Bailey aka „Black Widow“

In der Tat sind schon einige kommende neue Helden durch Datamining bestätigt worden. Zumindest Scarlet Witch ist, wenn man den Leaks glauben darf, unter der Liste der geplanten Neuzugänge. Lauras großer Traum, diesen Charakter einmal zu verkörpern, sollte sich also womöglich bald bewahrheiten, wenn die Dataminer recht behalten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Maledicus

Nett das so mal aus der Perspektive zu lesen 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x