Loot in Anthem ist so schlecht, dass EA und fiese KI dran schuld sein sollen

Der Loot im Online-RPG Anthem ist ziemlich mies. Die Fans suchen nach Erklärungen dafür: Eine Theorie war jetzt so gewagt, dass ihre Löschung auf reddit für Aufsehen sorgte. EA soll eine manipulative KI implementiert haben, die den Loot als Motivationsfaktor reguliert.

Das ist das Loot-Problem von Anthem: Viele Spieler glauben, Anthem geizt zu sehr mit seinem Loot:

  • Im Endgame sind eigentlich nur „legendäre Items“ noch Verstärkungen – Sie sind die Hauptmotivation, weiter zu spielen
  • die legendären Items sind allerdings extrem selten
  • ein passendes legendäres Item mit den richtigen Werten drauf zu bekommen, dauert zig Stunden

Die Spieler fragen sich also: Warum öffnet BioWare nicht einfach den Tresor, dreht an ein paar Reglern und überschüttet uns mit Loot, so wie wir es wollen?

anthem-waffe-endless-siege
Legendäre Items: Jeder will sie, kaum wer kriegt sie.

Verschwörungstheorie basiert auf fiesen KI-Gerüchten aus 2018

Das ist die Verschwörungstheorie: Auf reddit hat ein Nutzer einen Post eröffnet:, „Der echte Grund für die Probleme mit Loot, Balance und dem Shop in Anthem.“ (via removereddit).

Der Nutzer bezieht sich auf Berichte aus dem Januar 2018. Damals gab es Bilder aus einer anonyme Quelle.

Diese Bilder zeigten die einzelnen Slider einer Präsentation für eine Technik, wie eine Künstliche Intelligenz dafür sorgen soll, dass Spieler in Online-Spielen bleiben und dort mehr Umsatz generieren.

Bid-Ideas-Fiese-KI
Quelle: Techpowerup

Durch Manipulation des Spiels im Ganzen (Social Engineering) und die Manipulation der individuellen Erfahrung des Spielers (psychologische Manipulation) soll mehr Umsatz erzeugt werden.

Die Bilder gibt es auf techpowerup. Im Artikel und der Präsentation werden keine Namen genannt (auch nicht EA), aber es sind Screenshots von Anthem zu erkennen.

Schlechte-Werbeplatzierung-Anthem

Quelle: Techpowerup

Diese weiteren Theorien um böse KI kursieren noch:

Angeblich soll EA ebenfalls hinter ähnlichen Forschungen stecken, die sollten das Matchmaking manipulieren.

Mitarbeiter von EA hätten 2017 an solchen Systemen gearbeitet. Das hatte ein YouTuber im Januar 2018 zum Thema gemacht.

Die KI sollte Spieler zum Kauf von Items in einem Store animieren, indem sie:

  • Das Matchmaking so verändert, dass Spieler bei der Stange bleiben – die bekommen etwa schwächere Gegner, wenn sie zu viele Spiele in Folge verlieren, damit ein Sieg sie dann wieder motiviert
  • Spieler gegen Leute antreten lässt, die starke Items haben, damit die Lust bekommen, diese Items auch zu kaufen

Schon 2017 gab es Gerüchte, dass Activision an einem ähnlichen System arbeitet – die haben aber bestritten, das je implementiert zu haben.

Anthem Evil Guy with fist title

„Ah, deshalb gab’s neulich Legendaries!“

Das folgt daraus: Der Nutzer auf reddit glaubt, EA hätte eine solche manipulative KI mittlerweile bei Anthem etabliert und die bestimme jetzt, wer guten Loot bekommt und wer nicht.

Daher könne BioWare auch nicht einfach den Loot ändern.

Aber es würde erklären, warum Spieler plötzlich guten Loot bekommen, wenn sie immer FreePlay starteten und abbrechen – irgendwann sage die KI im Hintergrund „der braucht jetzt Loot, sonst hört er auf“ und schon startet eine Glückssträhne.

Mehr zum Thema
3 Tipps, um in Anthem mehr Legendäre Items zu erhalten

Wird die Theorie geglaubt? Die Theorie wurde eigentlich nicht so richtig geglaubt. Viele hielten das für eine Verschwörungs-Theorie.

Andere hingegen konnten sich mit der Theorie plötzliche Legendary-Drops nach langen Durststrecken erklären, nachdem sie längere Zeit nicht nicht eingeloggt hatten.

Die Theorie wurde mittlerweile aber auf reddit gelöscht. Jetzt herrscht die Diskussion, ob da nicht doch was dahintersteckt, wenn es schon gelöscht wird …

Das ist der sogenannte „Streisand“-Effekt, dass Dinge schneller verbreitet werden, wenn jemand versucht, ihre Verbreitung zu verhindern.

anthem-colossus-face

Das steckt dahinter: Es kommen hier zwei Sachen zusammen.

  • Die „böse KI“-Theorie aus 2017/2018 hat vielen Spielern echt Sorgen gemacht, weil sie zu ihrem Bild von den bösen Konzernen passte
  • und Spieler haben sich schon immer Gedanken gemacht, dass der Loot in Spielen nicht so zufällig ist, wie es den Anschein hat – Sie suchen nach Mustern und Erklärungen

Doch dass EA da heimlich eine manipulative KI installiert haben soll, die jetzt als Motivations-Faktor entscheidet, wer Loot bekommt und wer nicht, scheint abwegig zu sein.

Wenn das rauskäme, wäre das ein Riesenskandal und würde die Firma über Nacht zerstören. Ein so großes Geheimnis, an dem so viele Leute beteiligt sind, würde früher oder später rauskommen.

Anthem Loot Limit

Außerdem scheint BioWare den Loot ändern zu können und hat das ja bei einem „Bug“ schon bewiesen. Sie wollen im Moment einfach nicht, den „Loot-Shower“ starten lassen, sondern nur in kleinen Schritten am Loot arbeiten.

Es war damals schon völlig unklar, wo diese Präsentation herkam und ob sie die Konzern-Leute bei EA überhaupt überzeugt hatte. Es könnte gut sein, dass eine Firma da einfach was versucht hat und EA von ihrem Konzept nicht überzeugen konnte.

Reddit-Mod sagt: Wir haben es nicht gelöscht und war wohl ein Fake

Update 15:43 Uhr: Mittlerweile hat sich ein Mod im Sub-Reddit gemeldet und den Thread wiederhergestellt:

  • der ursprüngliche Artikel sei automatisch gelöscht worden, nachdem ihn viele Nutzer gemeldet hätten – das sei keine Entscheidung des Mod-Teams gewesen
  • die Präsentation, die da zitiert wird, sei höchstwahrscheinlich falsch und ein „Gag“ von Trollen – die haben offenbar die tatsächlichen Meldungen über solche Mechaniken von EA und Activision zum Anlass genommen, einen „Fake“ zu generieren, der dann im Januar 2018 in Umlauf kam
Mehr zum Thema
Anthem Patch brachte 2 neue Loot-Probleme, nervt die Spieler – Das sagt BioWare
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (24) Kommentieren (113)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.