LoL Auto Chess erreicht sofort Platz 1 auf Twitch – Warum?

Seit gestern ist Teamfight Tactics, das Auto Chess zu League of Legends, auf dem Test-Server spielbar. Aktuell ist es das meistgesehene Spiel auf Twitch und lässt damit Fortnite, LoL und auch viele andere hinter sich.

Wie viele Leute schauen Teamfight Tactics? Heute Morgen, am 19. Juni um 10:00 Uhr, ist Teamfight Tactics auf Platz 1 aller Spiele auf Twitch. Mit 89.114 Zuschauern verweist es League of Legends und Fortnite auf die Plätze zwei und drei.

In der Spitze schauten laut Sullygnomes am 18. Juni um 22:00 Uhr 204.751 Zuschauer gleichzeitig das neue Auto Chess.

Den Erfolg bekamen auch die Riot-Mitarbeiter mit. So teilte Richard Henkel das Erreichen von Platz 1 auch direkt auf seinem Twitter-Account.

Große Streamer zeigen Interesse an neuem Auto Chess

Warum wird Teamfight Tactics so viel geschaut? Das neue Spiel von Riot Games verbindet das erfolgreiche MOBA League of Legends mit dem aktuell sehr beliebten neuen Genre Auto Chess.

Außerdem können noch nicht alle Fans des Spiels selber Hand an Teamfight Tactics legen. Um das neue Auto Chess zu testen, benötigt man Zugriff zum PBE, zu den Test-Servern von League of Legends.

Um diesen Zugriff zu bekommen, benötigt man wiederum einen LoL-Account und dort muss man die Ehrungsstufe 3 erreichen. Spieler, die einfach schnell das neue Auto Chess testen möchten, haben also aktuell keine Chance dazu.

Welche Streamer zeigen Teamfight Tactics? Um auf Twitch viele Zuschauer zu erreichen, braucht man einen gewissen Bekanntheitsgrad. Und den haben viele Streamer von Teamfight Tactics bereits.

Zurzeit spielen vor allem bekannte Streamer aus dem ursprünglichen Dota 2 Auto Chess das neue Spiel. Unter diesen befinden sich Kripparian, DisguisedToast und Hafu, alle auch bekannt für ihr Interesse an Hearthstone.

Aber auch League of Legends Streamer wie Scarra, Shiphtur oder Imaqtpie haben sich gestern bereits am Auto Chess versucht.

Wann erscheint Teamfight Tactics? Der Release vom neuen Auto Chess soll mit Patch 9.13 stattfinden. Dieser erscheint voraussichtlich am kommenden Mittwoch, den 26. Juni.

Mit Patch 9.14 sind dann neue Features wie eine Rangliste und viele Fehlerbehebungen geplant.

Das Spielfeld von Teamfight Tactics

Auto Chess ist auf Twitch allgemein erfolgreich

Wie schlagen sich die anderen Auto Chess Spiele? Neben Riot Games hat auch Valve vor kurzem die Testphase zu ihrem eigenen Auto Chess gestartet. Dota Underlords steht aktuell den Battle Pass Besitzern zur Verfügung.

Laut Sullygnomes steht Underlords in den letzten drei Tagen immerhin auf Platz 10 der meist geschauten Spiele auf Twitch. Zum Start von Underlords schauten knapp 60.000 Zuschauer in den Streams vorbei.

Zudem gibt es noch die Spielkategorie Auto Chess, in welcher bisher die Mod zu Dota 2 und das Mobile-Game gezeigt wurden. Sie lag auf Platz 3 in der Statistik der letzten 90 Tage, ist aber jetzt durch Underlords und Teamfight Tactics deutlich eingebrochen.

Im Peak schauten hier am 21. Mai immerhin 60.000 interessierte zu.

Doch nicht nur Riot und Valve arbeiten an Auto Chess. Eine Version soll auch für den Epic Store erscheinen:

Epic krallt sich das Spiel zum neuen Hit-Trend: Auto Chess Mobile auf PC

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lootziffer 666
Lootziffer 666
5 Monate zuvor

aktuell zocken eigentlich fast alle bekannten deutschen LoL streamer TFT, kein wunder würd ich sagen….streamer wie Perrick haben schon ne weile ziemlichen Frust im originalen League (immer mehr trolle, inter, toxic usw)
Die haben mit tft halt einen Modus der eh schon beliebt ist, und gleichzeitig alle bekannten Champs aus LoL.
wenn es offziell released wird, werd ich diesem auto chess vielleicht mal ne Chance geben. die Auto Chess streams fand ich bisher immer extrem langweilig

Alzucard
5 Monate zuvor

Die Frage ist nicht warum, sondern wie lange.

Blaffi
Blaffi
5 Monate zuvor

Ich hatte den Stream von Maxim nicht gesehen, aber laut Twitter meintet er um die 9.000 Zuschauer gehabt zu haben. Außerdem hatte er schon 2-3 Videos zu „TFT“ veröffentlicht, wo er in der PBE für ausgewählte Leute gespielt hatte.
Ich spiele aktuell auf dem Smartphone das offizielle AutoChess und macht Spass. Warte noch die PC Version auf Epic Store und „TFT“ will ich bald auch ausprobieren.

Sebastian Stockdreher
Sebastian Stockdreher
5 Monate zuvor

Ein Spiel dauert ja ziemlich lange, wodurch bekommt man seine Motivation, so viele Runden Spaß zu haben? Fühlt sich irgendwie ewig an. Frage also als Neuling.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.