Neues Spiel Last Epoch sieht aus wie ein Mix aus Path of Exile und Diablo 2

Auf Steam ist ein neues Action-RPG erschienen: Last Epoch. Das Indie-Projekt vereint viele Features von bekannten Vertretern des Genres wie Diablo 2 und Path of Exiles und ist nun im Early Access spielbar.

Was ist Last Epoch? Last Epoch ist ein klassisches Hack&Slash, das sich vom Stil her an einigen bekannten Vorgängern des Genres orientiert. Nach sechsmonatiger Entwicklung ist es nun seit dem 30. April im Early Access auf Steam erhältlich.

Von anderen ARPG-Konkurrenten, die noch 2019 erscheinen, hebt es sich durch eine breite Auswahl an Klassen ab,

  • die einzigartige Zauber zur Verfügung haben,
  • in ihren Spezialisierungen anpassbar sein sollen
  • und sich stark voneinander unterscheiden.

Aktuell ist Last Epoch nur auf dem PC via Steam zu erhalten. Über eine Version für PS4 und Xbox One gibt es noch keine Informationen.

Das leiht sich Last Epoch bei Diablo 2: Viele Designs von Klassen und Skills erinnern stark an die Klassen, die es bereits in Diablo 2 gab. Der Primalist ähnelt dem Druiden, der Acolyte dem Nekromanten.

Auch die Skills und der Skill-Aufbau haben etwas von Blizzards ARPG-Klassiker. Ihr entwickelt Zauber im Talentbaum immer weiter, erlernt ab und an neue Fähigkeiten für die Spezialisierung und verstärkt ansonsten das, was Ihr bereits habt.

Last Epoch Necromancer
Der Necromancer sieht fast aus wie aus Diablo. Bildquelle: PCGamer.

Das leiht sich Last Epoch bei PoE: Was stark an Path of Exile erinnert ist der Umfang, den die Klassen und Gegenstände bieten. Die Zauber und Fähigkeiten in Last Epoch sind in großen Bäumen vernetzt, die jedoch übersichtlicher sind als bei PoE.

Auch das Crafting- und Ausrüstungs-System ähnelt ein wenig dem von PoE. In Last Epoch sammelt Ihr Ressourcen und nutzt diese, um Eure Gegenstände zu verbessern. Ihr könnt Items, die nicht einzigartig sind bis zu einem gewissen Grad verzaubern und so stärken.

Last Epoch Talentbaum
Ein Talentbaum. Bildquelle: PCGamer.

Das macht Last Epoch einzigartig: Was Last Epoch von anderen ARPGs abhebt, ist die Art und Weise, wie die Klassen funktionieren. Ihr könnt eine aus fünf Starer-Klassen wählen, die jeweils drei Spezialisierungen zur Weiterentwicklung erhalten.

Insgesamt stehen also 15 Spezialisierungen zur Verfügung, die über eigene und einzigartige Skills verfügen. Jede dieser Spezialisierungen soll sich von den anderen unterscheiden.

Last Epoch Klassen Rad und Spezialisierungen
Das Klassen-Rad von Last Epoch

Gibt es einen Multiplayer? Ja. Bis zu fünf Spieler können in einer Gruppe zusammenspielen. Allerdings ist das Feature aktuell noch eingeschränkt und soll später implementiert werden. Online- und Offline-Charaktere werden dabei getrennt.

Gibt es Mikrotransaktionen? Ja, Last Epoch plant, in einem Cash-Shop Skins für Waffen und Rüstungen, Haustiere und alternative visuelle Zaubereffekte anzubieten.

Wo kann ich Last Epoch kaufen? Aktuell gibt es Last Epoch für 29,99€ auf Steam. Der Preis soll vor und zu Release jedoch auf 10-15$ fallen. Eine kostenlose Demo bis Stufe 20 ist ebenfalls geplant. Mehr Infos zum Spiel findet Ihr auf der offiziellen Website von Last Epoch.

Interesse an ARPGs geweckt? Aktuell macht eine andere Neuerscheinung auch auf sich aufmerksam:

Mehr zum Thema
Pagan Online 2 Wochen nach Early-Access-Start: Wie kommt das slawische Diablo an?
Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.