Landmark: Spieler sollen bald Mobs und NPCs platzieren können, um eigene Geschichten zu erzählen

Das Sandbox-Game Landmark will Spielern bald erweiterte Optionen zum Erzählen einer Geschichte an die Hand geben.

Mit dem nächsten Beta-Update will Landmark das lang erwartete „Storytelling“ voran bringen. Im Moment können Spieler zwar vieles bauen. Doch nur mit Klötzchen lässt sich schwer eine Geschichte erzählen, so Landmark-Einstellungenkann man kein Verlies, kein Abenteuer gestalten. Dafür braucht es andere Figuren oder Monster. Daher will man den Spielern praktisch als nächstes Instrument die Möglichkeit geben, Charaktere zu platzieren, sowohl Freunde als auch Feinde.

Die kriegen dann genau Anweisungen, wie sie sich verhalten sollen. Das langfristige Ziel wäre es dann wohl, dass man „Geschichten“ in der Welt von Landmark erzählt: Eine Story baut, durch die sich andere Spieler etwa durchkämpfen können.

Die Nachricht wird mancherorts noch von der Trauer um Everquest Next überschattet. Das „Mutterprojekt“ von Landmark wurde kürzlich eingestellt.

Autor(in)
Quelle(n): Forum DaybreakMO
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.