Hearthstone: Die nächsten 8 Karten für Goblins gegen Gnome: 3 Paladin-Klassenkarten

Der nächste Schwung von neuen Karten für „Goblins gegen Gnome“, die erste große Erweiterung zu Blizzards Hearthstone, sind bekannt.

Jeden Tag bekommen aktuelle einige Seiten Karten zugesteckt, die sie vorstellen. In den letzten Tagen sind acht neue bekannt geworden, die wir schon im Dezember dann bei „Goblins gegen Gnome“, der ersten Erweiterung zu Hearthstone aus den Packs ziehen können (die werden übrigens genauso günstig oder teuer sein, wie die jetzigen Kartenpacks).

Diesmal sind wieder einige Klassenkarten im Schwung dabei.

Paladin gleich 3 neue Klassenkarten

Der 3-Mana „Zauber“ Muster for Battle beschwört drei 1/1-Diener und legt dem Paladin selbst eine 1/4-Waffe in die Hand, passt also wunderbar zum typischen Pala-Stil und könnte ganz schön Tempo bringen.

Coghammer ist eine neue 3-Mana-Waffe mit 2/3-Werten für den Paladin und gibt einem zufällig ausgewählten Diener sowohl Spott als auch das Gottesschild.

Und richtig kracht es dann mit der letzten Klassenkarte. Der 5-Mana-Diener „Cobalt Guardian“ hat Stats von 6/3, ist aber nicht so fragil, wie die Zahlen suggerieren, sondern erhält mit jedem neu beschworenen Mech ein Gottesschild.

Druide, Schurke, Jäger mit jeweils einer Klassenkarte

Der Druide kriegt für 6-Mana einen ungewöhnlichen Diener auf die Hand, einen auf natürlich getrimmten 6/7-Mech, der jedes Mal, wenn er Schaden kassiert, dem Druiden einen Spare-Part auf die Hand gibt, das sind die kleinen Buffkarten, 1-Mana-Zauber. Von denen gibt es gleich 7 verschiedene: +1 Angriff, +1 Leben, Spott, zurück auf die Hand, Einfrieren, Leben/Attacke vertauschen und ein Zug lang Verstohlenheit.

Zum Jäger würden Mech-Karten wohl so wenig passen wie zum Druiden. Er erhält einen neuen 2-Mana-Zauber: Damit zieht er eine Karte. Wenn es ein Wildtier ist, kostet sie gleich 4 Mana weniger.

Für Schurken-Mech-Decks wird wohl die Klassenkarte „Iron Sensei“ zum Standard werden. Für 3-Mana bekommt man hier einen 2/2-Diener, der am Ende des Zuges einen freundlichen Mech mit +2/+2 bufft.

Toshley und der Anqiue Healbot

Zwei Dienerkarten für alle sind ebenfalls vorgestellt worden. Da wären zum einen der legendäre Toshley, ein 6-Mana Diener mit 5/7-Werten, der sowohl bei seinem Auftritt als auch bei seinem Abgang den Spieler mit einem Spare-Part versorgt.

Der „Antique Healbot“ ist dann die letzte der acht frischen Karten für Hearthstone. Für 5 Mana bekommt man eine 3/3-Kreatur, die gleich für 8 Schadenspunkt mit dem Kriegsschrei heilen kann.

Autor(in)
Quelle(n): Battle.nethearthpwn
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.