12-Jähriger Fortnite-Pro rächt sich mit Rap an „Ratte“ Tfue für Twitch-Bann

Bei Fortnite hat der erst 12-jährige Profi FaZe H1ghSky1 einen Twitch-Bann erhalten, weil er unter der Altersgrenze war und sich älter gelogen hat. Jetzt rächt er sich mit einem „Diss Track“ am Twitch-Streamer Tfue, der hatte sein Alter verraten. Der Rap kommt aber nicht so richtig gut an.

So rächt sich der Junge jetzt an Tfue: Der junge Fortnite-Profi FaZe H1ghsky1 hat auf YouTube einen „Tfue Diss Track“ veröffentlicht, in dem der Junge rappt.

Er geht dabei auf Details des Konflikts zwischen FaZe und Tfue ein und erzählt die Geschichte seines eigenen Banns in Rap-Form:

  • FaZe H1ghSky1 hätte nur über sein Alter gelogen, weil er die Sache tun will, die er liebt
  • Tfue hätte ihn verraten und sich dann nicht mal entschuldigt
  • Er hätte das Team im Stich gelassen, als man ihn am ehesten gebraucht hätte
  • Ihm sei der Erfolg zu Kopf gestiegen
  • außerdem sei H1ghSky1 selbstverständlich ein viel besserer Fortnite-Spieler als Tfue, der deutlich nachgelassen habe

Der Junge sagt, er habe das Video gemacht, um die Stimmung etwas zu lockern. Man solle das nicht wahnsinnig ernst nehmen.

Fortnite-Tfue-trinkt
Hier wird Tfue ein Alkohol-Problem unterstellt, das er schon vor seiner Zeit bei FaZe hatte.

Fremdschäm-Level „legendär“

So kommt das Video an: Das Video kommt „geht so“ an. Es hat aktuell 30.400 Upvotes und 16.600 Downvotes, allerdings schon über 10.000 Kommentare auf YouTube.

In den Kommentaren machen sich die Leute ein wenig über das Video lustig, das hätte zu viele Effekte und sei zum Fremdschämen.

Allerdings werden einzelne Zeilen durchaus gelobt.

Das ist die Vorgeschichte: Der Streamer Turner „Tfue“ Tenney hat den drittgrößten Twitch-Kanal der Welt und gilt als einer der besten Fortnite-Spieler.

Aber kurz bevor seine große Karriere startete, unterschrieb er einen für ihn ungünstigen Vertrag mit der eSport-Organisation FaZe. Um aus diesem Vertrag rauszukommen, reichte er Klage ein und eine Beschwerde vor dem „Labor Commissioner“ in Los Angeles.

Fortnite-Tfue-Lachen
H1ghSky1 und seine viele Freunde lachen über den isolierten Tfue.

In der Beschwere stand drin, dass FaZe auch einen 11-Jährigen verpflichtet hatte und das brachte Twitch offenbar dazu, das nachzuprüfen.

Letztlich bannte Twitch den Spieler FaZe H1ghsky1 von der Streaming-Plattform.

Von Twitch gebannter Fortnite-Pro: „Ja, ich bin erst 12, sorry“ – Streamt nun mit Mutter
Autor(in)
Quelle(n): dotesports
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (26)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.