For Honor: Im Gear Level steigen – So bekommt Ihr Legendary Ausrüstung

Bei For Honor zeigen wir Euch, wie Ihr Euren Gear-Level erhöht. So kommt Ihr an legendäre Ausrüstung (Legendary Gear).

Wollt Ihr auf den Schlachtfeldern im Herrschaftsmodus Eure Überlebenschancen erhöhen, solltet Ihr Euren Ausrüstungslevel verbessern – den Gear-Level. Dieser wird Euch neben dem Charakter-Level angezeigt.

Ihr erhöht den Gear-Level, indem Ihr Ausrüstung höherer Qualität findet. Es gibt zwei Möglichkeiten, an den leckeren Loot zu gelangen:

  • Nach dem Abschluss von Matches als Prämie
  • Ihr kauft Item-Pakete, indem Ihr im Helden-Menü „Ausrüstung aufsammeln“ wählt und hier Euren Stahl ausgebt.
for honor legendär

Jedoch werdet Ihr anfangs bei Eurem Loot bemerken: Die Qualität und der Gear-Level erhöhen sich nicht. Lediglich die Stats sind verschieden und bieten Euch so Alternativen, wie Ihr den Charakter skillt. Daher stellt sich so mancher die Frage: Gibt es überhaupt ein höheres Ausrüstungslevel über 3?

Von Standard bis Legendary (Heroisch) – Das beste Gear

Die kurze Antwort: Ja! Jedoch werdet Ihr in Euren Anfangsstunden noch keine Items mit höherem Level über 3 finden. Daher der Tipp vorab: Spart Euren Stahl und gebt ihn nicht direkt zu Beginn vollständig aus.

for honor schwert

Denn die Qualität der Items, die Ihr erhaltet, hängt von Eurem Ruhm ab – dem Fortschritt-System in For Honor. Insgesamt gibt es 30 Ruhm-Stufen, wobei Ihr jeweils um eine Stufe aufsteigt, wenn Ihr Charakter-Level 20 überschreitet. Anders gesagt: Ihr müsst erst einige Stunden investieren, um mit Eurem Helden überhaupt Ruhm-Stufe 1 zu erlangen. Euren Fortschritt könnt Ihr stets im Helden-Menü einsehen. 

Steigt Ihr in den Ruhmstufen auf, kommt Ihr an Gear höherer Qualität. Es gibt vier Stufen:

  • Standard
  • Selten (Blau)
  • Heroisch (Violett)
  • Heroisch mit Stern (ebenfalls Violett, aber mit einem Stern markiert)
for honor stern schwert

„Heroisch mit Stern“ ist das beste und seltenste Gear, das Ihr in For Honor zurzeit bekommen könnt. In der Community wird es teilweise „Legendary Gear“ genannt. Dieses kommt mit hervorragenden Stats und sieht dabei schick aus.

So steigt Ihr im Gear-Level

Aber wie kommt man an die besten Items in For Honor? Hierfür müsst Ihr erst Zeit investieren und einen Helden ausreichend aufleveln.

  • Um an seltene Items (blau) zu gelangen, müsst Ihr Ruhm-Stufe 1 erklimmen. Davor erhaltet Ihr maximal Standard-Gear bis Level 3. Auf Ruhm-Stufe 1 droppen die blauen Items, die ein maximales Gear-Level von 12 haben.

Je weiter Ihr Euren Helden levelt, desto häufiger droppen seltene Items auf höherem Level.

  • Wollt Ihr an das richtig gute Zeug, an die legendären violetten Items, solltet Ihr Ruhm-Stufe 3 erreichen. Zahlreiche User-Berichte bestätigen, dass auf dieser Stufe die Legendaries droppen – auch jene mit Stern. Es gibt aber auch vereinzelte Berichte, dass man bereits auf Ruhm-Stufe 2 daran gelangen kann.
    for-honor-legendär

Hinweise:

  • Ein Item kann maximal Gear-Level 18 haben.
  • Das maximale Charakter-Gear-Level beträgt 108.
  • Das Ruhm-Fortschrittsystem ist Charakter-gebunden. Wollt Ihr für einen anderen Helden starke Ausrüstung, müsst Ihr diesen von Ruhm-Stufe 0 an leveln.
  • Da die Qualität der Items vom Ruhm abhängt, kann sich niemand direkt zu Beginn des Spiels die beste Ausrüstung mit Echtgeld-Einsatz erkaufen. Ihr müsst Spielzeit investieren.

Das beste Gear bringt Euch nichts, wenn Ihr ohne Kenntnisse in den Kampf zieht. Hier sind 11 Tipps für die Kämpfe.

Quelle(n): Twinfinite, reddit, pvplive
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dare0815
Dafür

Hübsch anzusehende Grafikdemo, aber sonst reizt mich irgentwie garnichts das Game überhaupt weiterzuzocken. Nur wildes Gefuchtel und stumpfsinnige immergleiche PvP klopperei wie bei 90% der „neuen“ Games der letzten Zeit. Wen interessierts wer am besten fuchtelt ? Mich nicht.

Psycheater

Und bei dir scheint der Username ja absolut Programm zu sein 😉

CoolhandX

Wildes gefuchtel und stumpfsinnige Klopperei sagt leider aus, dass du dich nicht wirklich mit dem Spiel beschäftigt oder es gar gespielt hast. Denn ganz im Gegenteil ist es eher endlich mal das Spiel, wo es gegenüber anderen „reinen“ Multiplayerspielen auf die Fähigkeiten des Spielers ankommt. Wenn du verlierst bist du schlecht, wenn du gewinnst bis du gut.
Das gilt leider für viele andere Spiele nämlich nicht und gerade das muss man For Honor sehr zu Gute halten, denn da macht es vieles Richtig und um einiges besser. For Honor zeigt sehr extrem wie man durch Übung besser wird und wie sich dann die Erfolge einstellen. Wenn jetzt noch etwas mehr Feinschliff, vor allem in der derzeitigen Netzwerksituation gemacht wird, bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Endlich gewinnen mal die mit Skill (und damit meine ich auch meine Gegner) und nicht die mit Glückdenn die, die gegen mich gewinnen sind einfach besser. 🙂

Jokl

und man spielt weitesgehend mit bzw. gegen Leute auf seinem Niveau.

Aber du sagst es, Skill ist das wichtigste, hat dein Gegner mehr, macht er dich nackt.

Ausrüstung zählt zwar, aber da alle die Möglichkeit haben, an alle Gegenstände zu kommen, brauch sich hier auch keiner ärgern, ich bin alleine, ich hab niemanden zum raiden und bekomme daher eh nie dick Sachen XY.
Selbst die weniger guten, bekommen sicher von den Runden mehr bzw länger was mit, als das zb. bei eine CoD der Fall ist, weiterhin kann man hier von guten Gegner ne Menge lernen, statt sich dauernd zu fragen „wie hat er das gemacht, wo war der nu wieder“ 🙂
Was einem Spaß macht, ist ja zum Glück jedem das seine, das gewisse Leute sich trotzdem dazu genötigt sehen, auch zu Sachen die sie net mal kennen ihren Senf abzugeben, liegt wohl eher an unserer Generation Twacebook 🙂

Emerson Leandro

Like von mir…

Psycheater

Ich muss auch sagen das mir das Spiel sehr großen Spaß macht. Die Kampagne ist nicht mehr als n sehr ausgedehntes Tutorial aber zum üben ganz nett. Klar, das Spiel hat seine Schwächen (Matchmaking, Spielsuche und auch die Verbindungsabbrüche), aber alles in allem ist es stimmig. Man muss sich darauf einlassen; einkalkulieren das man stirbt und zwar nicht zu knapp. Und das es eben „unfaire“ Situationen gibt. Die laut Ubisoft aber eben genauso gewollt sind. Es liegt an einem selbst dies zu verhindern. Und den Rest macht eben Übung, Übung und nochmals Übung

marty

Ich bin immernoch schwer begeistert von dem Game – gerade für schnelle Duelle zwischendurch wenn nicht viel Zeit ist. Bin jetzt gleich Ruhm 2 aber ich bin noch gespannt, was sich noch am gear score ändert. Nachdem man bei Ruhm 2 bzw. 3 schon max gear bekommt ist die Frage was man bis Ruhm 30 machen soll!!

Sir_Kaplan

Spaß haben?
Mit jeder weiteren Ruhmstufe schaltest du auch neue Monturen frei. Also ebenfalls dein Charakter auf hübschen. Es geht nicht immer nur um „das beste“ Equipment. Ich töte mit neuen Charakteren auch Leute die bereits Level 108 habe. Man ist zwar benachteiligt. Aber es ist nie Unmöglich

Psycheater

Endlich mal einer der es kapiert hat ????
Klar es ist eine Herausforderung. Aber weißt du ob dein Gegner auf Level 108 vllt nicht doch grad n Problem hat mit dem Char den du gegen ihn spielst? Das er damit einfach nicht klar kommt. Es gibt so viele Möglichkeiten sich durchzusetzen, das Level bzw. der Ruhm steht da für mich nicht unbedingt an erster Stelle. Es kommt darauf an wer seinen Helden besser beherrscht. Ich z.B. bin mit Friedenshüterin fast Ruhm 2 und es gibt noch genug Helden gegen die Ich Probleme habe, weil mir der Char einfach nicht liegt oder der andere den Helden richtig gut spielen kann

Caldrus82

Ich geh nochmal nen Schritt weiter und behaupte das Ruhmstufe und Itemlevel rein garnichts mit skill zu tun haben 😉 Jemand der schlecht ist, aber trotzdem viel spielt erreicht dieses Level auch schnell genug.

Psycheater

Sofern Ubisoft dich lässt, ja 😉 Gestern war wieder so n Abend voller Disconects 🙁 Das nervt einfach aktuell sehr und hoffe das Ubisoft das bald mal in den Griff bekommt

Caldrus82

Das wird schon. Ubisoft-Spiele sind leider anfangs immer sehr instabil was die Server angeht…da habe ich schon die Hoffnung dass das bald besser wird. Wobei ich scheinbar eh Glück hatte bisher. Nur 2 Discos gehabt insgesamt.

Psycheater

Du Glücklicher. Aber ja, ich tröste mich auch damit das es bei Rainbow Six:Siege anfangs ähnlich war und das haben sie ja auch in den Griff bekommen

Sir_Kaplan

Kurz. Nein, ich bin mir 100% sicher das es nicht daran liegt. Du musst nur alle Angriffsmöglichkeiten der verschiedenen Klassen vorausahnen.
Laaang: 😀
Ich habe jetzt bereits bestimmt knappe 150 Stunden Spielzeit mit den Testphasen und Betas. Seit das Spiel rausgekommen ist nun ca. 100Std.
Kriegsfürst Ruhm 2 Gesetzesbringer Ruhm 2 und Berserker Ruhm 1.
Es gibt meiner Meinung nach eigentlich kein Schere/Stein/Papier Prinzip in diesem Spiel. Wenn man parry und Guardbreak gemeistert hat und gegen Spieler auf hohem Niveau spielt, dann fängt der Spaß erst an. Antäuschen und den Gegner verwirren sind hier die Lösungen. Jeder der Sinnlos einen Schlag macht ohne wirklich nachzudenken wird bestraft. Das gilt für jede Klasse.
Du musst alle Klassen kennen. Wie sind die Standardmoves. Welche Antäuschmechaniken haben sie etc. Bsp. Berserker schwerer angriff antäuschen, sidestep, leichter angriff. Lös: Einfach den Sidestep parieren(nicht blocken), packen, schwerer angriff.
Jeder der meint Guardbreak ist Glückssache hat einfach zu wenig Erfahrung wie man das Abwehr. Mir z.B. als Kriegsfürst macht es am meisten Spaß wenn ich gegen 2 Leute alleine spielen muss. Es ist fordernd und der anschließende Geschmack des Sieges ist köstlich.
Ich könnte noch ewig weiter schreiben, in For Honor habe ich mich sprichwörtlich verliebt.
Natürlich gibt es nicht nur Positives. Für mich ist momentan das größte Problem eine Nuboshi, weil sie nach einem Parry zu weit weg ist um sie greifen zu können. Ist mir bis jetzt nur bei ihr aufgefallen.
Für dich noch, als Friedenshüter hast du grad auch einen „kleinen Nachteil“ weil nur die erste Blutung vom guardbreak durchgeht. Der 2. und 3. Stich ist momentan ohne Wirkung, wird ja aber dann bald gepatcht.
So, sorry für den langen Kommentar. Aber ich finde es schon sehr merkwürdig immer das Leute rumheulen das dieses Spiel ein geschubse und gespamme sei. Das ist schlichtweg nur für die Leute wahr, ich sage einfach mal vorsichtig, wenn man ein „unerfahrener“ Spieler ist.
Für alle anderen viel Spaß auf dem Schlachtfeld!
Sir_Kaplan

marty

Und am geilsten finde ich immer diese Momente, wenn ich 6 oder 7 Duelle hintereinander gewonnen habe und denke „ich beherrsch meinen Char perfekt“ und bei der nächsten Partie ein 0-3 bekomme! Dann heißts wieder trainieren 😉

Psycheater

Wow (und hier ist es nicht das sarkastische „Wow“ aus dem For Honor Befehlsmenü^^). Hübsche, lange Antwort mit gute Ansätzen und Ideen wo man immer was lernen kann. Bin auch ganz bei dir mit deiner Meinung. Es ist kein Casual Spiel; dir Lernkurve ist ziemlich steil wie Ich finde, weil du eben (wie von dir beschrieben) alle Klassen kennen musst um vorbereitet in den Kampf zu gehen. Aber genau das macht es spannend für mich. Natürlich wird es immer Tage oder Runden geben wo es bei einem selbst mal nicht läuft und demnach häufiger im Dreck liegt. Oder bei Herrschaft das komplette Gegnerteam aus 4 Oroshis besteht und alle vier gemeinsam auf einen einhacken. Das passiert. Neue Lobby suchen und fertig. Ich find es geil und Ich bin gespannt wie gut Ich werden kann

marty

Mir macht es eh Spaß und ich freu mich auch über die neuen Monturen usw., aber du musst mir auch Recht geben wenn ich mich frage, was an Gear noch kommt, wenn bei Ruhm 2 schon alles droppen kann. Ich bin mir sicher, dass hier noch Sachen kommen, da noch nicht einmal die Events freigeschalten sind.
PS – Ruhm 5 Leute hab ich noch gar nicht gesehen – Maximum war Ruhm 2 ;-))

Bellamy

Nach nur 17h werde ich das Spiel leider nicht mehr anfassen; Langweilige Kampagne und schnöde Multiplayerschlachten :/ Ab und an kommt mal Spannung in einem 1v1 auf, das wird aber binnen weniger Sekunden durch mind.1 weiteren Mitspieler, Serverabbruch oder dem miserablen Matchmaking (mit ruhm 0 stufe 3 gegen ruhm 3 stufe 20 im 1v1. Yeeees) zunichte gemacht :/ Schade auch, dass die Maps zwar grafisch schön, spielerisch aber alle exakt gleich spielen. Lediglich auf der Japanischen Brücke kann mal Fallen auslösen. Bisschen arg enttäuscht vom Spiel, andere Mmos (Paladins, Paragon ect) kann ich Monate spielen ohne dass sie langweilig werden D:

BigFlash88

muss ich sagen schade für dich, in 1vs1 und 2vs2 hatte ich noch nie verbindungsabbrüche, und spielerisch ist es geschmackssache aber die kämpfe funktionieren perfekt wenn mann sich drauf einlässt ich für meinen teil werde sicher noch lange zeit in gor honor verbringen da es wie für mich gemacht ist.

würde anfängern aber raten gegen bots zu üben wenn sie sich im pvp schwer tun, ist für den anfang besser,

Bellamy

Ja das 1v1 hatte mir tatsächlich auch am meisten Spass gemacht. Allerdings wie bereits gesagt, war oder ist die Lust instant daran gestorben. :/
Die Abbrüche fanden auf der Ps4 statt, am wochenende ist knapp jedes 3. Match einfach flöten gegangen 🙁

Im 4v4 finde ich zudem die Möglichkeit der Wiederbelebung völlig fehl am platz. Direkte 100% Hochheilung hat mir schon oft den Kopf gekostet. (Spiele auf Dots und bekomm so nie Fatalitys x.x“). Naja egal, bei der nächsten Gamestop 9.99er wirds eingetauscht^^ Hoffe das wenigstens andere länger daran Spass haben 🙂

randy19

Abbrüche finden übrigens im 1vs 1 auch statt wenn der Host abhaut. Wenn der andere Spieler nen ragequit hinlegt ist die Verbindung auch ohne Serverprobleme weg.

Jokl

Ragequit, schick, kannte ich noch nicht :D.
Nette Geste, für die Performance, aber durch die Quit Option und keine Schaden den der Leaver hat, ist es manchmal echt doof, Bsp. gestern im Voice „dont bash him, hes host :D“ ka wie man das sieht, aber es war witzig, war der einzige der kills machen durfte 😀
Ubi sollte die Ingame leave Funktion deaktivieren, so daß Anwendung killen die einzige chance ist aus einer laufenden Partie auszusteigen.

Varoz

Die Stärke vom Spiel liegt eh im 1vs1 und im 1vs1 und 2vs2 ist die Ruhmstufe eh egal, da Gear und Gaben dort deaktiviert sind.
gear und gaben spielen nur in den 4vs4 modi ne rolle.
das mit dem matchmaking in den 4vs4 modi müssen die aber noch verbessern, die suche sollte chargebunden und nicht accountgebunden sein.

Jokl

Yep, das ist ausbaufähig, trotzdem ist es machbar, bei WoW mit nem 110 in nen 60er bg ist fataler 😀

Emerson Leandro

Sorry … aber For Honor ist ein Spiel für Erwachsene… und Paragon für Kinder…

Bellamy

Wow. Ich hatte lediglich andere PvP-lastige Onlinespiele genannt, die ich gerne spiele. Bitte nicht falsch verstehen, aber dein Kommentar disqualifiziert dich für weitere Diskussionen.

Jokl

vergleichst trotzdem Äpfel mit Birnen, nur weil beides Obst ist, gibt es Unterschiede.
Wunder dich doch bei deinem Kommentar nicht über Gegenwind :), das es dir nicht gefällt, bitte, aber dann führ doch nicht so banale Sachen als Grund für dein Missfallen auf, oder gibs in deinen bevorzugten Titeln keine Abbrüche, unfaire Aktionen usw.?

Mir ist kein gutes Spiel bekannt, das einen nicht auch mal fett abfucken kann 😀

Emerson Leandro

Meinung ist Meinung… einfach akzeptieren

randy19

For Honor ist auch kein MMO. 4 vs 4 ist nicht „massive“. Wenn schon kann man sowas mit Overwatch und co vergleichen. Die Kampagne war auch nie ein Augenmerk. Das beste ist ganz klar der Multiplayer, und da hab ich keine Ahnung was du hast, ichf inde den genial. Die Kämpfe sind genial, und das Level hat nichts zu sagen. Das zeigt nur wie lange das schon jemand spielt. Das sagt null über die Stärke des Spielers aus.

Die Maps sind nicht so unterschiedlich, das mag sein, aber wie gesagt geht es auch um die Kämpfe, bei Tekken beschwert sich ja auch niemand das die Maps sich alle gleich spielen.

Wenn man das wegen der Kämpfe spielt und sich da mal ein klein bischen einarbeitet (Das heißt, nicht wild fuchtelnd in einen Kampf geht sondern sich auch mal die Tutorial Videos ansieht und seine Klasse ein bischen kennen lernt) dann ist das definitiv ein Spiel des Jahres Anwärter.

fr4GER

Dann ist es einfach nicht dein Spiel. Soll es geben…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x