Teste dein Metall in For Honor: Neuer Modus begeistert Spieler

Seit wenigen Tagen läuft im Multiplayer-Actionspiel For Honor das Event „Apollyons Vermächtnis. Das beweist nicht nur, dass die Entwickler weiterhin an ihr Spiel glauben, sondern führt nebenbei auch noch einen Modus ein, der bei den Spielern verdammt gut ankommt. Der Haken: Er ist leider nur temporär. 

Das Event findet zwischen dem 15. Februar und dem 08. März 2018 statt. Dabei steht mit „Teste dein Metall“ ein zeitlich begrenzter Spielmodus zur Verfügung, der es den Spielern sehr angetan hat.

Zusätzlich winken exklusive Belohnungen, die während des Events freigeschaltet werden können.

Teste dein Metall!

In diesem kompetitiven Modus sieht man sich gemeinsam mit drei anderen Spielern den Endbossen der For Honor-Kampagne gegenüber. Es gilt, Mut und Ehre zu beweisen, um in diesem Ausscheidungskampf bestehen zu können. Doch Obacht: Nach jeder gewonnenen Runde und jeder weiteren Woche werden die Gegner stärker und die Kämpfe anspruchsvoller.

Der Modus bringt frischen Wind in die eingefahrenen Multiplayer-Kämpfe und schafft vor allem etwas, was dem Spiel bislang größtenteils gefehlt hat: Die Verbindung zwischen dem Multiplayer und der Kampagne. Bislang standen beide Modi für sich allein, nun werden sie miteinander verwoben.

For Honor Test Your Metal Bosse

Kämpfe mit dem gewissen Etwas

Alle Bosse stellen Variationen von Klassen dar, haben jedoch jeweils Besonderheiten. Beispiele gefällig?

  • Wikinger-Kriegsherr Gudmundr: Er ist wesentlich schneller, als es seine Größe vermuten lässt und mit einem Schild ausgestattet, der ebenso tödlich ist wie sein imposantes Schwert.
  • Der Gauner Ragnar: Er schmettert einen zu Boden und wird einen mit der Axt zermalmen, wenn man nicht geschickt winzige Schwächen der Abwehr ausnutzt.
  • Samurai-General Tozen: Etwas langsamer als gewöhnliche Samurai, dafür teilt er jedoch umso härter aus. Zudem nutzt er Rauchbomben und Bogenangriffe und es ist schwierig, einen Rhythmus zu finden.

Gerade wer For Honor bereits lange spielt, wird in dem Modus eine willkommene Abwechslung finden. Zwangsläufig muss man eingefahrene Kampftaktiken verlassen, um sich auf die oft überraschenden Moves der Bosse einlassen zu können. Zudem muss man im Team zusammenarbeiten.

For Honor Apollyon

Es winken Belohnungen!

Außerdem erhält man Belohnungen und besondere Gegenstände:

  • Das Emote „Ich bin der Krieg!“
  • Zwei neue Farbschemata (Schwarzfels-Elite und Eiserne Legion).
  • Eine Apollyons-Macht-Prägung.
  • Sowie Waffen, ein Kampfoutfit und vieles mehr.

Ab dem 22. Februar ist außerdem ein Apollyon-Bundle für 25.000 Stahl verfügbar, das günstiger wird, wenn bereits Gegenstände aus dem Bundle im Besitz sind. Und als Anmeldebonus obendrauf erhalten Spieler, die sich während des „Apollyons Vermächtnis“-Events im Spiel einloggen einen exklusiven „Apollyons Wappen“-Emblem-Umriss.

(K)Ein Ende in Sicht?

Offiziell läuft das Event bis zum 8.März 2018. Allerdings finden viele Spieler den „Teste dein Metall“-Modus so spannend, dass sie ihn für wesentlich länger im Spiel haben wollen. Auf Reddit machen sie ihrem Wunsch Luft.

Dort wird allerdings auch bemängelt, dass die K.I. bei den potentiellen Mitstreitern, wenn man keine menschlichen dabei haben kann oder möchte, zu wünschen übrig lässt.

Was sagt ihr? Gefällt euch der neue Modus auch so gut?


Totgesagte leben länger: For Honor ist längst noch nicht zu Grabe getragen, wie die Spielerzahl beweist.

Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.