16 spannende Neuerungen in FIFA 22, die jeder unbedingt kennen sollte

Der Release von FIFA 22 rückt immer näher und wir wissen bereits einiges über den neuen Serienableger. Hier erfahrt ihr die spannendsten Neuerungen, die der neue FIFA-Teil zu bieten hat.

Seitdem FIFA 22 offiziell vorgestellt wurde, veröffentlicht EA regelmäßig Details zu den Neuerrungen der diversen Spielmodi. Wir fassen die wichtigsten Neuerungen für euch zusammen und verraten euch, welche Punkte besonders spannend sind.

Wann kommt FIFA 22 raus? Der offizielle Release-Termin von FIFA 22 ist der 1. Oktober 2021. Ihr könnt FIFA 22 allerdings auch schon etwas früher spielen. Wir verraten euch, wie es geht.

Alles zum FIFA 22 Release erfahrt ihr hier.

FIFA 22 früher spielen – So geht’s

Ihr könnt FIFA 22 bereits vor dem offiziellen Release am 1. Oktober 2021 spielen. Dazu müsst ihr entweder die Ultimate Edition vorbestellen, um 3 Tage früher zu spielen. Oder ihr besorgt euch EA Play, um FIFA 22 stolze 9 Tage früher, am 22. September, 10 Stunden lang testen zu können.

Hier sind die verschiedenen Startzeiten:

  • Start am 22. September – EA Play oder EA Play Pro (mit 10 stündiger Zeitbegrenzung)
  • Start am 27. September – FIFA 22 Ultimate Edition 
  • Start am 1. Oktober – FIFA 22 Standard Edition

1. Realistischeres Gameplay durch HyperMotion

Das ist neu: Das große neue Buzzwort für FIFA 22, das in allen Werbekampagnen hervorgehoben wird, lautet “HyperMotion“. Eine Gameplay-Technologie, die es ausschließlich für die NextGen-FIFA-Versionen auf PlayStation 5, Xbox Series X/S sowie Google Stadia geben wird und die laut EA das Gameplay revolutionieren soll. Dabei bringt HyperMotion über 4.000 neue Animationen und soll weitere Gameplay-Aspekte verbessern.

Das hat HyperMotion zu bieten:

  • Machine Learning soll für flüssigere Animationen in Echtzeit sorgen.
  • Die neue „Taktische K.I.“ verspricht mehr Intelligenz der Spieler im Angriffs- sowie im Abwehrspiel. CPU-Mitspieler sollen im Angriff mehr Entscheidungen pro Sekunde treffen können und die Abwehr-KI soll Lücken besser schließen und als taktische Einheit agieren können.
  • “Player Humanization” soll die Animationen abseits des Balls verbessern und Spieler, die gerade nicht am Spielgeschehen teilnehmen, realistischer erscheinen lassen.
  • Mit den “Kinetic Air Battles” sollen Zweikämpfe in der Luft realistischer werden und die Animationen besser aufeinander abgestimmt sein.
  • “Composed Ball Control” soll die Ballkontrolle verbessern und dafür sorgen, dass man den Ball agiler annehmen dribbeln kann.

Die HyperMotion-Neuerungen könnt ihr euch in diesem Video anschauen:

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

2. Schlauere Torhüter, die mehr Bälle halten

Das ist neu: Zum ersten Mal seit Jahren haben die Torhüter ein umfassendes Update samt neuer Animationen erhalten. Durch diesen “Goalkeeper Rewrite” sollen die Torwärter deutlich intelligenter sein, sich besser bewegen und dadurch mehr Tore verhindern.

Eine Änderung, die wir in unserem Anspiel-Test selbst feststellen konnten. Tatsächlich haben die Keeper anders agiert, als in den Vorjahren und Bälle gehalten, die in früheren FIFA-Teilen unhaltbar schienen. Es bleibt spannend, wie sich die neuen, verbesserten Keeper auf die Spielbalance auswirken werden.

3. Neuer Speed-Boost könnte großen Unterschied machen

Das ist neu: In FIFA 22 wird es einen neuen Speed-Boost geben, der sich vom Bridge-Move in FIFA 21 unterscheidet. Denn diesmal kann ihn nicht nur der ballführende Spieler einsetzen. Der Verteidiger hat ebenso die Möglichkeit durch einen gut getimten “Explosive Sprint” den Ball zu erobern.

Um den neuen “Explosive Sprint” auszuführen, müsst ihr im richtigen Augenblick die Sprint-Taste drücken (R2/RT). Wie dieses Zeitfenster allerdings genau ausfällt, ist noch nicht bekannt.

Hier seht ihr den Boost im Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

4. Mehr taktische Finesse

Das ist neu: Für FIFA 22 wird es mehr taktische Möglichkeiten geben – besonders in der Offensive. Es gibt nun zwei verschiedene Bereiche, die ihr unabhängig voneinander anpassen könnt:

  • Aufbauspiel in der eigenen Hälfte
  • Chancenkreation in der gegnerischen Hälfte

Ihr könnt also selbst entscheiden, wie euer Team in den verschiedenen Hälften des Spielfelds agieren soll. So könnt ihr beispielsweise in der eigenen Hälfte einen kontrollierten, sicheren Aufbau planen und in der gegnerischen Hälfte mit plötzlichen Sprints den Gegner überrennen.

5. Stärkere KI für die Verteidigung

Das ist neu: FIFA 22 verspricht eine schlauere KI für die Verteidigung. So soll die „Tactical AI“ auf der NextGen-Version von FIFA 22 für fußballnäheres Verhalten sorgen.

Das macht sich in der Defensive besonders dadurch bemerkbar, dass die Verteidigung nun verschiedene Zonen absichert, anstatt einzelne Spieler. Sie verschiebt sich gemeinsam und sorgt für eine bessere Absicherung.

Wichtig: Die Arbeitsraten und auch die Erschöpfung sollen dabei einen bemerkbaren Einfluss auf die Positionierung der Spieler aber. Dass betrifft auch das Spielen auf falschen Positionen: So sollen etwa in der Innenverteidigung spielende Fußballer eine schlechtere Positionierung aufweisen, wenn das gar nicht ihre Position ist.

Wie die Verteidigung in FIFA 22 agieren soll, kann man gut in folgendem Video sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

6. Umfassende Statistiken nach dem Match

Das ist neu: Mit FIFA 22 bekommt ihr nach dem Spiel und auch in der Halbzeit umfassende Statistiken zum Spiel angezeigt. Da sind jede Menge unterschiedliche Facts dabei.

Ihr könnt unter anderem erkennen, wo genau sich eure Spieler am meisten aufgehalten haben oder wo ihr den Ball besonders häufig verloren habt. Außerdem könnt ihr sehen, welche Art von Schüssen zum Erfolg geführt haben oder welche Passtypen am stärksten waren. Ein interessantes Feature, um den eigenen Spielstil zu verbessern.

7. Ein verbesserter Spielerwechsel

Das ist neu: Jeder FIFA-Spieler kennt das Problem: Man spielt in der Verteidigung, will den Spieler wechseln, aber es funktioniert einfach nicht richtig. Man erhält irgendwie immer den falschen Spieler. FIFA 22 will hier Abhilfe schaffen und führt eine neue Möglichkeit zum Spielerwechsel ein. Ihr drückt einfach den rechten Stick und es erscheinen verschiedene Tasten-Symbole über euren Mitspielern.

Jetzt drückt ihr das Symbol des gewünschten Spielers und ihr könnt die Kontrolle übernehmen. Ob das Wechseln in der Praxis wirklich so gut funktioniert wie angekündigt, muss sich allerdings noch zeigen.

8. Der Karrieremodus endlich mit eigenem Verein

Das ist neu: Beim beliebten Karrieremodus in FIFA 22 geht ein lang ersehnter Fan-Wunsch endlich in Erfüllung: Man kann nun seinen eigenen Verein gründen und diesen an die Spitze des virtuellen Weltfußballs führen. Man wählt dazu den Vereinsnamen, einen Spitznamen, das Wappen und bastelt sich ein schönes Stadion und entscheidet sich für ein Transferbudget. Dann wählt man, in welcher Liga man starten möchte und legt los.

Ihr könnt dann selbst auswählen, ob ihr als Underdog oder direkt mit richtig starken Spielern starten wollt.

9. Die Spieler-Karriere könnte richtig gut werden

Das ist neu: Etwas stiefmütterlich wurde die Spieler-Karriere im Karrieremodus in den letzten Jahren behandelt, denn Änderungen oder Neuerungen gab es nur sehr wenige. Mit FIFA 22 wird sich das ändern, denn die Spieler-Karriere, bei der ihr einen einzelnen Spieler erstellt, bei einem Verein anheuert und versucht zum Weltstar zu werden, erhält endlich grundlegende Neuerungen.

So verfügt der Modus jetzt über ein umfangreiches Level- und Perk-System, bei dem ihr euren Spieler nun deutlich individueller verbessern könnt. Wie das geht, seht ihr hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Weitere Neuerungen der Spieler-Karriere sind:

  • Ihr könnt endlich Ersatzspieler sein
  • Ihr müsst das Vertrauen das Trainers durch das Abschließen von Aufgaben gewinnen
  • Ihr könnt auf der Leih- oder Transferliste landen

10. Tiefere Spielerentwicklung und Anpassungsmöglichkeiten für Pro Clubs

Das ist neu: Wie schon in der Spieler-Karriere, erhält auch Pro Clubs ein umfangreiches neues Level- und Perk-System, für eine individuellere und tiefere Spielerentwicklung. Ihr könnt Erfahrungspunkte sammeln und bis Level 25 aufsteigen. Außerdem müsst ihr euch für 3 verschiedene Perks entscheiden.

Es gibt beispielsweise:

  • Quick Reply – Schuss-Attribute erhalten einen Boost für eine kurze Zeit (15 Spielminuten), nachdem man ein Gegentor kassiert hat. Aktiviert den Finesse-Schuss- sowie den Power-Kopfball-Trait und verbessert den schwachen Fuß.
  • Distance Shooter – Verbessert die Genauigkeit und Power von Distanzschüssen. Gewährt den Finesse-Schuss-Trait und aktiviert 5 Sterne beim schwachen Fuß.
  • Last Defender – Verbessert die Verteidigungs-Attribute, wenn man als letzter Verteidiger übrig bleibt.

Die komplette Liste der 26 verschiedenen Perks findet ihr in den Pitch Notes (via EA.com).

Zudem gibt es folgende Neuerungen für Pro Clubs:

  • Man kann Spontanspiele mit Freunden zu bestreiten, bei denen man EXP sammelt, ohne die Statisktik des eigenen Clubs zu verändern.
  • Man hat die Möglichkeit das Stadion des eigenen Clubs anzupassen. Von Tormusik bis Rasenmuster kann alles eingestellt werden.

11. Online Matches nun fairer und ohne Hilfestellungen

FIFA 22 soll besonders in Online Matches fairer werden, weshalb EA diverse Spielhilfen in Wettbewerbsmodi abschalten wird, sodass die Spieler mehr Kontrolle über das Spiel haben und es zu weniger unfreiwilligen Situationen und Steuerungsproblemen kommt.

In diesen Modi greifen die Änderungen: Die neuen kompetitiven Einstellungen sind in folgenden Modi zwingend, können also nicht geändert werden.

  • FUT Rivals
  • FUT Champions
  • Online Seasons
  • Koop Seasons
  • Pro Clubs
Während man wie hier in FIFA 21 noch wählen konnte, werden in Wettbewerbs-Modi bestimmte Einstellungen automatisch vorausgesetzt

Das ändert sich: Nach aktuellem Stand ändern sich 7 Einstellungen zwingend in den oben genannten Modi. Dies sind vor allem unterstützende Einstellungen, die mit Automatismen beim Spiel helfen. Gerade Newcomer können von diesen Unterstützungen profitieren, während Profis sie sowieso ganz gerne ausschalten, um die komplette Kontrolle zu haben.

Die Änderungen lauten:

  • Kontextabhängiges Agiles Dribbling: Aus
  • Automatische Befreiungsschläge: Aus
  • Automatische Flair Pässe: Aus
  • Automatische Schüsse: Aus
  • Kopfballunterstützung: Aus
  • Abdrängen: Manuell
  • Steilpasshilfe: Semi

Wenn ihr einen genauen Überblick über die einzelnen Hilfen haben wollt, dann schaut doch mal hier rein.

12. Keine Demütigung mehr durch Torjubel

Ein Tor in einem Online-Match von FIFA zu kassieren ist nie schön, doch sich nach dem Treffer noch anschauen zu müssen, wie der Gegner einen demütigenden Jubel ausführt, ist für viele Spieler unerträglich. FIFA 22 will hier helfen und Spieler entscheiden lassen, was sie nach einem Gegentreffer sehen wollen.

Ihr könnt euch entscheiden, entweder:

  • ihr schaut wie gewohnt dem Jubel des Gegners zu
  • oder ihr lasst euch eure eigenen Spieler zeigen, die sich über den Treffer ärgern.

13. Die Weekend League wird flexibler

In FIFA 22 Ultimate Team wird sich einiges bei den FUT-Wettbewerben Division Rivals und FUT Champions ändern. So soll es nun weniger Matches geben und die Belohnungen soll man früher erhalten.

So sieht der neue Champions Hub in FIFA 22 aus.

Das ändert sich in FUT Champions: „FUT Champions“ ist der höchste Wettbewerb in Ultimate Team und beschert den Spielern die besten Belohnungen. Bislang fand dieser in Form der „Weekend League“ ausschließlich am Wochenende statt. Das ändert sich nun. 

Er wird aufgeteilt in: 

  • Champions Play-Offs
  • Finals

Um sich für die Play-Offs zu qualifizieren, muss weiterhin Division Rivals gespielt werden, um dort FUT-Champions-Punkte zu sammeln. Dann geht es in die FUT-Champions-Play-Offs, bei denen im Laufe einer FUT-Saison ebenfalls Punkte gesammelt werden, um zum finalen Wettbewerb zu gelangen.

Zum Schluss geht es in die Finals, die an voraussichtlich 20 Spielen am Wochenende absolviert werden. Der große Unterschied zu FUT 21: Wenn ihr die Finals abgeschlossen habt, erhaltet ihr die Belohnungen sofort und müsst nicht mehr auf den Belohnungs-Donnerstag warten.

Eine komplette Übersicht sowie eine genaue Erläuterung der Wettbewerbe findet ihr hier:

FIFA 22 verändert die Weekend League komplett – Alle Neuerungen in Ultimate Team

14. FUT Heroes bringt alte Helden zurück

Das ist neu: In FIFA 22 Ultimate Team kommt zu Beginn direkt eine ganz neue Spezialkarten-Art hinzu: FUT-Helden (FUT Heroes). Diese Spezialkarten kann am ehesten mit Icon-Karten zu vergleichen, denn sie bringen ebenfalls ehemalige Fußballhelden zurück auf den virtuellen Rasen. Ganz so stark wie die begehrten Icon-Karten sind sie allerdings nicht.

Das macht FUT Heroes besonders: Die Helden-Karten funktionieren in Ultimate Team ein bisschen anders als normale oder Ikonen-Karten. Sie haben eine ganz eigene Art, Chemie im Team aufzubauen.

Jeder FUT Held ist einer bestimmten Liga zugeordnet, in der er früher seine Fähigkeiten unter Beweis stellte. Zu dieser jeweiligen Liga bauen die FUT-Helden-Karten dann eine grüne Chemie-Verbindung auf. Außerdem wird die gewohnte Verbindung für dieselbe Nationalität zu anderen Spielern vergeben.

Die FUT Helden können euch also neue Möglichkeiten liefern, euer Team aufzubauen. Hier findet ihr eine Übersicht zu allen bekannten FUT-Helden in FUT 22.

15. FIFA 22 kriegt 4 neue Stadien

Das ist neu: FIFA 22 wird insgesamt 100 Stadien zu bieten haben, bei denen 4 Neuzugänge dabei sind. Bei den neuen Arenen handelt es sich um:

  • SchücoArena – Arminia Bielefeld
  • Estadio Nuevo Mirandilla – FC Cádiz
  • Das Estádio da Luz – Benfica Lissabon
  • Das Estádio do Dragão – FC Porto
Das Stadion von Arminia Bielefeld ist neu in FIFA 22.

Die komplette Liste mit allen Stadien aus FIFA 22 findet ihr hier.

16. VOLTA erinnert mehr an FIFA Street

Für FIFA 22 wird der Straßenfussball-Modus komplett überarbeitet. Das neue Gameplay erinnert, durch den Fokus auf Skills und Spezialfähigkeiten, stark an die alten FIFA-Street-Teile.

Das ist neu beim VOLTA-Gameplay:

  • Ein “Skill-Meter”, den man durch Tricks und Pässe auffüllt, damit Tore mehrfach gewertet werden.
  • “Signature Abilities”, die dem eigenen VOLTA-Avatar Spezialfähigkeiten verleihen, die man dann auf Knopfdruck aktivieren kann.

Außerdem kommt mit VOLTA-Arcade ein Party-Spiel-Turnier hinzu, das auf den ersten Blick ziemlich spaßig aussieht. Es werden 4 zufällige Disziplinen wie Foot Tennis, Dodgeball, Disco Lava oder Quick Strike gespielt, um den Sieger zu küren.

Hier könnt ihr euch die Power-Schüsse anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was ist eigentlich mit einer Demo zu FIFA 22?

Das ist der Stand: Da EA im letzten Jahr mit der langjährigen Tradition gebrochen hat und keine Demo für FIFA 21 veröffentlicht hat, stellt sich die Frage, ob es in diesem Jahr wieder eine Testversion für den neuen FIFA-Teil geben wird. Aktuell gibt es aber noch keine offiziellen Informationen oder Andeutungen zu einer Demo für FIFA 22.

Sobald es Neuigkeiten zur Demo gibt, erfahrt es hier auf MeinMMO.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x