FIFA 19 schwächt den stärksten Schuss, aber das reicht Fans nicht

Das Title Update 7 ist heute bei FIFA 19 auf dem PC erschienen. Der Patch bringt Änderungen für den Timed Finesse-Shot, die Geschwindigkeit des Torwarts und weitere Fixes.

Im neuesten Update zu FIFA 19 widmet sich EA vor allem dem Timed-Finesse-Shot (angeschnittener Schuss mit aktiviertem Abschuss-Timing). Dieser Schuss gilt in der Community als besonders stark. Daher wurden die Rufe nach einem Nerf immer lauter. EA hat sich, wie bereits angekündigt, dem Problem angenommen.

Was genau das Title Update 7 im Spiel ändert, fassen wir für Euch zusammen

Das sind die Änderungen des Title Update 7

Der Patch besteht hauptsächlich aus zwei Teilen. Der Schwerpunkt lag am Nerf des Timed-Finesse-Shots. Der andere Teil besteht aus kleineren Anpassungen und Fixes.

Timed Finesse-Shot wird abgeschwächt

Wie funktioniert der OP-Schuss? Der Timed-Finesse-Schuss ist nicht ganz leicht zu handhaben. Auf eurem PS4-Controller müsst ihr R1 + Kreis zwei mal drücken und auf dem Xbox-Controller RB + B + B. Dazu müsst ihr für den angeschnittenen Schuss das ideale Timing abpassen. Als Hilfsmittel wird ein Aufladebalken angezeigt. Das Feature mit dem Abschuss-Timing aktiviert ihr in den Einstellungen.

So wird die Schusstechnik überarbeitet: Laut Patch-Notes war das größte Problem beim Timed-Finesse Shot, dass er ein schlechtes Timing beim Schießen zu großzügig verzieh. Die Schussbahn des Balles wurde dadurch nicht so negativ beeinflusst, wie man es sonst erwarten sollte.

Das soll mit dem Title Update 7 nun der Vergangenheit angehören. Solltet Ihr beim Schießen im roten oder gelben Bereich der Aufladeleiste landen, wird das nun härter bestraft

Die weiteren Änderungen betreffen vor allem den Ladebalken für aufgeladene Schüsse. Nach dem Update ist gutes Timing noch wichtiger, denn der grüne Bereich, der präzise Abschlüsse erlaubt, wurde verkleinert. Dadurch ist es schwieriger, einen richtig guten Timed-Finesse-Shot zu landen.

fifa 19 finesse shots timing

EA veranschaulicht die Änderungen am Ladebalken für Timed-Shots.

Der gelbe Bereich wurde zwar vergrößert, doch dafür wurde die Präzision der Schüsse verringert. Die Änderung betrifft alle Arten von Timed Finesse-Shots wie dem Powered Finesse-Shot oder auch Schüsse in der Box, nahe am Pfosten.

Was ändert sich noch mit dem Update? 

Das sind die weiteren Fixes:

  • Die Bewegungsgeschwindigkeit von Torhütern wurde verringert
  • Das Torwart-Verhalten im 1v1 wurde angepasst
  • Karriere: Ein Fehler wurde behoben, bei dem manche Spieler nicht mehr in ihrer Wertung steigen konnten
  • Karriere: Die „Gewinne die Liga“-Auszeichnung wird nun korrekt angezeigt, wenn man die Liga auf dem 1. Platz abschließt
  • Karriere: Das FA-Cup-Finale wird nun nicht mehr am gleichen Tag stattfinden, wie der letzte Spieltag der Premier League
  • Pro Clubs: Kontrolliert ein Spieler das gesamte Team, verliert der Spieler, den er auswählt, ganz normal an Ausdauer.
  • Pro Clubs: Spieler-Daten werden im Club-HUB nun korrekt angezeigt

Nicht alle sind mit dem Update zufrieden

Das sagt die Community zum Update: Während die meisten mit der Abschwächung des Finesse-Shots einverstanden sind, geht ihnen der Patch allgemein nicht weit genug. Nach fast zwei Monaten haben sich viele mehr erhofft, das letzte Update kam am 6. Dezember letzten Jahres.

MeinMMO-User Foxx382 findet die Änderungen an den Schüssen aber erstmal positiv: „Mir gefällt die Änderung. Ein gelber TF [Schuss mit Abschusstiming] aus 16/18/20/30-Metern darf nicht so oft einschlagen, wie er das bislang tat. In der Weekend-League war das in den letzten Monaten einfach nur noch pervers“.

Er sieht den Fehler aber auch im Game-Design, denn die KI in der Defensive zwinge einen dazu: „Der derzeitige Zustand des AI-Defending … macht es leider zwingend notwendig, mit TF Tore zu schießen, weil der Gegner mit 10 Mann im eigenen Strafraum steht und jeder „normale“ Schuss durch die AI Verteidiger abgeblockt wird. Da muss also dringend noch ein AI-Defending-Nerf kommen, damit es wieder lohnenswerter wird, sich in die Box zu kombinieren.“ Das ist auch ein Grund, warum die Beton-Taktik aktuell von so vielen Spielern im kompetitiven Bereich gespielt wird.

So warten einige Spieler sehnsüchtig auf tiefgreifende Änderungen an der KI der Defensiv-Spieler. Die sind vielen offenbar zu stark. Jenzu9 schrieb dazu auf Reddit: „Sie haben weder die KI-Verteidigung, noch das Team-Pressing generft. Bereitet Euch auf eine Kopfball-Meta vor.“

fifa-19-manchester

Jenzu9 ist nicht der einzige, dem das Sorgen bereitet. Zwar war die Abschwächung des Timed-Finesse-Shots nötig, viele befürchten aber, dass nun die Abwehr-KI und das Team-Pressing in FIFA 19 dominieren könnte. Deswegen hätten sie sich auch für diese Dinge eine Abschwächung gewünscht. Der Patch wird im Subreddit von FIFA 19 kritisch diskutiert.

Was ist das Problem mit der Abwehr-KI und dem Pressing? Geht man nach den Spielern, ist die KI-kontollierte Abwehr zu stark. In Verbindung mit der Pressing-Taktik ist diese wohl kaum zu stoppen. Denn Spieler verlieren keine Ausdauer, wenn sie nicht von einem Menschen kontrolliert werden.

Die Kritik richtet sich daher dagegen, dass KI-Verteidiger das ganze Match über nie müde werden und deutlich schnellere Gegner einfach abdrängen können, weil sie noch top fit sind.

Es gibt noch weitere Probleme, die Teile der Community schon lange kritisieren. Sie hoffen und fordern, dass EA in Zukunft schneller auf sie reagiert.

Die vollständigen Patch-Notes könnt Ihr hier nachlesen.

Mehr zum Thema
FIFA 19 Abschluss-Timing - So gelingt das perfekte Tor
Autor(in)
Quelle(n): RedditEA SportsTwitter
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.