Ein Spieler in EVE Online hat 10 Jahre damit verbracht, die gesamte Galaxis zu erkunden

Ein EVE-Online-Fan machte es sich zur Aufgabe, die gesamte Galaxis zu erforschen. Nach zehn Jahren ist diese Herausforderung gemeistert – und es war alles andere als einfach, da die Pilotin sich nicht an den Kämpfen beteiligen wollte.

Welche Leistung hat der Fan vollbracht: Katia Sae wollte nach dem Grafik-Update des MMORPGs EVE Online im Dezember 2009 die gesamte Galaxis erkunden. Dass dies rund zehn Jahre dauern würde, dachte sie sich damals noch nicht.

Katia Sae wollte dabei nicht nur einfach in die Sternensysteme springen und dann weiterfliegen, sondern die Planeten und Eigenheiten dort erforschen und darüber in einem Blog berichten. Bei 7.805 Sonnensystemen im Onlinegame ist das eine große Leistung.

EVE Online steckt voller solcher Geschichten, wie etwa auch eine Invasion, die elf Monate lange geplant war.

EVE Online Screenshot Katia Sae
Katia Sae begab sich in EVE Online auf eine 10-jährige Reise, um alle Sternensysteme zu erkunden.

Eine beschwerliche Reise

Welche Schwierigkeiten musste Katia meistern? EVE Online ist ein Spiel, in dem Kämpfe – vor allem im PvP – eine große Rolle spielen. Katia Sae jedoch ist Pazifistin und wollte keinen einzigen Schuss abfeuern. Zu einer Zeit, bevor sich das Signal Cartel zum Schutz von Spielern formierte, war dies keine leichte Aufgabe.

Katia Sae erklärt, dass sie ein mal in eine sehr brenzlige Situation kam. Eine Gruppe von Spielern blockierte das einzige Sprungtor aus einem System. Es dauerte mehrere Tage, bis Katia eine Lücke in der Blockade ausmachte und fliehen konnte.

Darüber hinaus gab es Schwierigkeiten mit der Unberechenbarkeit der Wurmlöcher. Denn das richtige zum gewünschten Sonnensystem zu finden, kann Tage dauern.

Außerdem ist Katia Sae nur ein Alt, also ein Zweitcharakter des Spielers, der mit seinem Haupthelden natürlich ebenfalls noch Zeit im Onlinegame verbringt.

Eine Meisterleistung

Darum hat sich die Reise gelohnt: Die 10 Jahre andauernde Reise war gefüllt mit wundervollen Augenblicken. Etwa, als Katia Sae das Monument des Titanen Steve besuchte.

Steve war der erste Titan, der in EVE Online zerstört wurde. Zum Andenken wurde ein Monument errichtet. Katia dokumentierte ihre Reise in einem Blog und veröffentlichte dort über 50.000 Screenshots von den Dingen, die sie sehen und erleben konnte.

Katia Sae ist die erste Pilotin, welche es schaffte, wirklich alle 7.805 Sonnensysteme von EVE Online zu erkunden – und das als Pazifistin. Alleine für diese Errungenschaft hat sich der Aufwand gelohnt.

EVE Online Titan Steve Screenshot
Katia Sae besuchte auch das Monument des zerstörten Titans Steve.

Woher weiß sie, dass sie wirklich alle Sternensysteme erkundet hat? Katia Sae kontaktierte das Entwicklerstudio CCP Games und Community Manager Paul Elsy, aka CCP Falcon bestätigte ihr, dass sie alle Sonnensystem gesehen hatte – bis auf eines. Polaris ist aber nur für die Game Master und Entwickler von EVE Online erreichbar, um dort neue Features auszuprobieren.

Doch Katia wurde mit einem Wurmloch dazu eingeladen, Polaris zu besuchen und vervollständigte damit ihre Reise zu allen Sternensystemen von EVE Online. Für das, was sie erreichen konnte, bekommt sie nun sogar ein eigenes Monument, ein 3D-Modell ihres Avatars, das in Katias Heimatsystem Saisio errichtet wird.

EVE Online testet Engine in Schlacht mit 10.000 Schiffen – Es sieht fantastisch aus
Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dunarii
Dunarii
10 Monate zuvor

Respekt vor dieser ausdauer

Stöpsel76
Stöpsel76
10 Monate zuvor

Ach herrje
EvE Online. Sieben Jahre zum teil Schlaflose Nächte. Pos befüllen und Skillwechsel mitten in der Nacht oder am frühen Morgen.
Bis mitten in der Nacht in Fleet sein.
Sich teilweise übermüdet zur Arbeit schleppen, sich schwören, heut gehst früh in die Kiste um doch wieder bis mitten in der Nacht in einer Fleet zu sein ????????
Ach das war eine schöne Zeit ????
Aber auch die schönste Zeit ist mal vorbei.

Hut ab vor der Leistung des/der Piloten/in.
Gerade in unruhigen Zeiten speziell im 0 ist diese Leistung noch viel größer da die Allianzen und Corps sich immer in Alarmbereitschaft befinden in solchen Zeiten.
o/

Sven
Sven
10 Monate zuvor

Nicht logisch aber fastzinierend! wink

Eve ist eines der Spiele, die ich immer mal ausprobieren wollte aber irgendwie hat es sich nie ergeben. Bisher.

BlackSheepGaming
BlackSheepGaming
10 Monate zuvor

Ich kann es dir nur empfehlen, denn ich selber bin vor kurzem dorthin gewandert.

Und dieses Spiel erschlägt dich. Allein der erste Blick auf den Regionalen Markt ist für jemanden, der aus der „klassischen“ MMO Welt kommt … erschreckend und faszinierend zu gleich.
Doch dieses Spiel erwartet eins von dir: Geduld. Und Geduld. Und nochmal Geduld.
Mein Ziel ist es z.B. ein Industrieschiff eines Tages mein eigen zu nennen. Die kalkulierte Zeit bis dahin (bedingt durch das Skill System): 3 Jahre 4 Monate 18 Tage 5 Stunden und 22 Minuten. (ohne den Einsatz von Skillbosstern).
Und das ist ok. Und es filtert sehr schnell die ganzen „ich will alles und zwar sofort“ Spieler. Und allein das ist es mir schon wert. Nur geh auf keinen Fall allein dahin, such dir eine Corp denn ansonsten wirst du einfach grandios scheitern.

Ich diene meiner Corp atm als „Wischmop“, das heißt ich begleite Kampfschiffe und räume das Schlachtfeld danach auf, indem ich die Wracks zerlege. Und alles was ich zerlege gehört zu 100% mir und ich bekomme auch noch die Missonsbelohnungen. Und man hat mir ein Schiff dazu hingestellt. Hört sich per se erst mal langweilig an, ist es irgendwie auch..aber es ist ein Weg zu meinem Ziel. Und es führt mich in die Corp ein und gleichzeitig lerne ich viel über Fittings, Mining, PVP und Exploration. Und das ist dringend notwendig, denn die Menge an Informationen ist einfach riesig.

p1d dly
p1d dly
10 Monate zuvor

Signal Cartel ist nicht in der Lage, Spieler zu beschützen. Es ist auch nicht ihre Intention, sondern es geht ihnen eher um eine gute Informationsbasis zu Wurmlöchern und sog. rescue kits, wenn man mal im Wurmloch feststeckt. Wenn man aber alle Systeme in Eve besuchen will, muss man eben auch durch den Raum, der von Spielern besetzt ist. Und die versuchen idr alles umzubringen, was nicht zu ihnen gehört. Da macht auch Signal Cartel nix dagegen.

Frank
Frank
10 Monate zuvor

Ein „Pazifistin“ erkundet das Komplette Eve online Universum.

In der Tat ein Meisterwerk

Breakk Blade
Breakk Blade
10 Monate zuvor

Die Storys die eve online schafft sind alle ziemlich beeindruckend. Scheint ja ne abgefahrene community da zu sein

Sunface
Sunface
10 Monate zuvor

EVE ist einfach ein großartiges Spiel. Dafür verlangt es einem aber auch viel ab.

Derio
Derio
10 Monate zuvor

Wenns Spaß gemacht hat, warum nicht? Ich erkunde auch gern alles, aber 10 Jahre ist mir persönlich dann doch etwas zu lange. Nichtsdesto trotz Hut ab dafür. Und auch ne nette Geste der Entwickler, sie zum Testgebiet einzuladen und ihr ein Monument zu spendiern. Das würden nicht alle Entwickler machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.