The Elder Scrolls Online: Fakten zum PvP in Cyrodiil

Auch wenn man mit „The Elder Scrolls“ überwiegend das Entdecken einer großen, atmosphärischen Spielwelt verbindet, so ist nicht zu vernachlässigen, dass das im April erscheinende MMO ebenso auf epische Massenschlachten ausgelegt sein wird.

Laut der Entwickler sprechen wir hier von den…

[pull_quote_center]größten PvP-Schlachten, die es je in einem großen Online-Rollenspiel gegeben hat[/pull_quote_center]

Die Erwartungen sind in dieser Hinsicht ohnehin schon hoch genug, zumal TESO als der heimliche Nachfolger des Open-PvP Klassikers Dark Age of Camelot gilt – vielen Spieler zergeht noch heute förmlich die Zunge, allein wenn sie an die Kämpfe von damals denken.

[quote_box_right]Mittlerweile haben wir auch einen Guide zum PvP in Cyrodiil veröffentlicht.[/quote_box_right]Warum diese Verbindung? Matt Frior, der jetzige Game Director von The Elder Scrolls Online, war maßgeblich als Produzent an dem Erfolg von DAoC beteiligt. In dieser Zeit stieg er zu einer kleinen Berühmtheit in der MMORPG-Szene auf. Er hat auch dieses Mal so einige Fäden in der Hand. Reden wir jetzt aber mehr über das eigentliche Spiel.

[intense_hr type=“dotted“ size=“large“ /]

Tamriel Teso

Also, in einem speziell abgesonderten PvP Gebiet, das sich Cyrodiil nennt und vom gigantischen Ausmaße sein wird, streiten sich die Allianzen Ebenherz-Pakt, Dolchsturz-Bündnis und das Aldmeri-Dominion um die Vorherrschaft auf Tamriel.

In der Q&A Reihe „Fragt uns, was ihr wollt“, offenbarten die Entwickler vor einigen Tagen nun weitere Einzelheiten zum kommenden PvP-Spektakel. Abgekürzt heißt das Ganze AvA – Allianz versus Allianz. Nach Eintritt in diese Welt wird der Spieler seiner Allianz sowie einer Kampagne zugewiesen, die bis zu 3 Monate dauert und mit einem Kriegszyklus am ehesten zu erklären ist (standardmäßig gelangt ihr über den Buchstaben „L“ in das Allianzkrieg-Menü, wo ihr einer Kampagne beitreten könnt).

Infolgedessen wollen wir Euch hier noch mal einige Fakten zum instanzierten Open PvP in einer kleinen Übersicht vorstellen, auch unter Berücksichtigung älterer Informationen.

[intense_hr type=“dotted“ size=“large“ /]

Fakten rund um Cyrodiil

Cyrodil ist der Sitz des Kaiserreiches Tamriel, liegt im Zentrum des Kontinents und ist ein Gebiet für sich, das dem PvE Erlebnis nicht im Wege steht. Um sich auch ein Bild von der Größe der Karte zu machen, fiel nun folgender Satz:

[pull_quote_center]Wenn ihr Luftlinie vom nördlichsten Punkt ganz nach Süden hinunter laufen würdet, bräuchtet ihr dafür immer noch länger als unser Team für die Präsentation des Verlieses auf der QuakeCon.[/pull_quote_center]

Wir erinnern uns: Die Präsentation dauerte knapp eine halbe Stunde und wenn man bedenkt, dass auf dem Wege so einige Hindernisse auftauchen, können Spieler sich jetzt schon sicher sein, dass der Wunsch nach einer massiven Karte aller Voraussicht nach in Erfüllung geht. Es wird einem aber auch die Möglichkeit gegeben, sich auf einem Reittier fortzubewegen.

Die offenen Schlachtfelder bieten Platz für bis zu 2000 Spieler pro Instanz, wohingegen maximal 200 auf dem Bildschirm abgebildet werden können, was schon recht beträchtlich ist. Die Karte steht Charakteren der Stufe 10 und höher zur Verfügung – in Cyrodil selbst kommt es dann zu einer Hochstufung auf Level 50.

  • Das Leveln wird auch in diesem Gebiet möglich sein, sei es durch PvE-Aufgaben oder PvP-Kämpfe
  • Mehrere Teleportationsrouten vereinfachen das Reisen auf der riesigen Karte
  • Es gibt jede Menge zum Entdecken in Cyrodil (Siedlungen, Handwerksressourcen, Runen und Höhlen) – verbunden mit vielen Quests
siedlung-teso-cyrodil
Es gibt eine ganze Reihe an Siedlungen in Cyrodiil, deren Bewohner sich nach Schutz und Beistand sehnen

Massenschlachten stellen zwar das Highlight dar, was aber nicht bedeutet, dass nicht auch andere Arten von Kämpfen zu Stande kommen:

[pull_quote_center]An Engpässen, an den Endpunkten der Nachschublinien der gegnerischen Allianzen und in den Städten Cyrodiils kommt es oft zu Einzelkämpfen.[/pull_quote_center]

Hintergründe für den Krieg um Cyrodiil

Im Video werden die Beweggründe erklärt, wieso sich die Allianzen um die Herrschaft reißen. Das Video ist zwar auf Englisch, es gibt jedoch die Möglichkeit, deutsche Untertitel zu aktivieren.

Festungen und Belagerungen

TESO Burg

Im Prinzip besteht das Ziel darin, Festungen sowie andere nützliche Außenposten zu erobern und kontrollieren. Durch das Halten von Territorien erlangen die Allianzen Boni.

  • Burgen und Versorgungslinien sind durch ein Reisenetzwerk miteinander verbunden
    • Minen, Sägewerke und Bauernhöfe werden verwaltet, um die Verteidgungsanlagen zu stärken
    • Errichtete Feldlager dienen als Stützpunkte zur flexibleren Wiederbelebung der Allianzmitglieder

Beim Design der Burgen orientierten sich die Designer an mitteralterliche Anlagen, die sowohl eine äußere als auch innere Ebene beherbergen. Selbst wenn die äußere Ebene geknackt ist, so heißt das noch lange nicht, dass die Schlacht vorbei ist – diese wird zum Inneren hin nämlich zusehends härter. Um das Kampferlebnis zu steigern, verzichtete man zudem weitestgehend auf Flaschenhälse wie z.B. Treppen und reduzierte es mehr auf Anhöhen.

  • Burganlagen können jederzeit gestürmt werden
    • Es gibt zwar NSC Wachen, die sind aber kein allzu großes Hindernis: Der Fokus richtet sich auf Spieler gegen Spieler Kämpfe
    • Massenkontrolle ist ein wichtiges taktisches Element im Kampf
    • Es sollten genügend Heiler mit von der Partie sein
TESO Burg
Um das Außentor der Burg ist es hier nicht gut bestellt (Bildquelle: Video Kampf in Cyrodiil)
  • Selbst für eine komplett ungeschützte Burg benötigt man ca. 15 Minuten, um sie einzunehmen
    • Mehrere Belagerungswaffen wie Rammböcke sind von Nöten
    • Ein einzelner Spieler kann dies nicht bewerkstelligen, sondern es setzt eine Gruppe voraus
    • 2 erbeutete Flaggen müssen eine Zeit lang in der Burg gehalten werden
    • Es kostet viele Ressourcen eine zerstörte Burg wieder aufzubauen

[pull_quote_center]Wenn eine Burg angegriffen wird, erscheint für jeden in der Zone ein Symbol auf der Karte, das den Status des Ansturms wiedergibt[/pull_quote_center]

Wie ihr seht, braucht ihr keine Angst zu haben, den Zug zu verpassen. Allgemein gesehen, bekommt ihr die wichtigsten Ereignisse auf dem Bildschirm übermittelt, zum Beispiel auch, wenn ein neuer Kaiser gekrönt wurde.

Belohnungen und Charakterentwicklung im PvP

Richtige hochstufige Charaktere haben in The Elder Scrolls Online Vorteile im Kampf – die Charakterentwicklung soll schließlich spürbar sein, allerdings wird dennoch auf eine gesunde Balance geachtet. Während ihr euch in Cyrodiil aufhält und den Aktivitäten nachgeht, erlangt ihr Allianzpunkte, Erfahrung und Gold.

PvP Schlacht TESO
Bethesda verspricht uns packende PvP Kämpfe – wir dürfen gespannt sein! (Bildquelle: Kampf in Cyrodiil Video).
  • Spezielle Allianzkrieg-Fähigkeitenlinien können im Laufe des Spiels verdient werden
    • Es stehen hier zwei Linien zur Auswahl, der Kaiser bekommt noch eine zusätzliche dazu
    • Die Fähigkeiten sind nützlich im Kampf gegen andere Spieler und Belagerungen
  • 50 PvP Ränge, darunter 25 Titel und mehrere Grade, die es zu erlangen gilt
    • Das Töten von höherrangigen Allianzmitgliedern bringt mehr Punkte ein
    • Gildenquests steigern euer Ansehen in der jeweiligen Gilde
    • Der Rang der Spieler wird öffentlicht angezeigt und ist für jeden einsehbar
    • Leistungen werden in Ranglisten abgebildet

[pull_quote_center]Mit Allianzpunkten könnt ihr euch Rüstungen und Waffen kaufen oder verschiedene auf Cyrodiil zugeschnittene Fähigkeitenlinien ausbauen[/pull_quote_center]

Eine besondere Ehre: Die Krönung zum Kaiser in Elder Scrolls Online

Zu guter Letzt besteht die größte Errungenschaft darin, den begehrenswerten Kaisertitel entgegen zu nehmen und auf dem Respekt zollenden Rubinthron Platz zu nehmen.

Im Grunde hat jeder Spieler die Chance, als Kaiser gekürt zu werden. Selbstverständlich erkennt und beneidet dich dann jeder schon alleine wegen der exklusiven Rüstung, die dein wertvolles Leib fortan verzieren wird – bis die ‚glorreiche‘ Amtsperiode eben endet.

Die einzigartige Fähigkeitenlinie, die helfen soll, die eigene Allianz weiterhin an der Spitze der ‚Nahrungskette‘ zu halten und seine Position zu festigen, tut ihr Übriges. Diese bleibt auch nach Verlust des Titels erhalten – zwar abgeschwächt, aber dennoch erstrebenswert – eine äußerst nützliche Erinnerung an alte Herrschaftszeiten.

Doch wie werde ich zum Oberhaupt eines Reiches?

Kaiser Rüstung TESO
So wird die Rüstung des Kaisers in etwa aussehen.

Das geschieht, sobald deine Allianz alle notwendigen Burgen für sich beansprucht – danach wird dem höchstrangigen Spieler die Ehre erwiesen, über ein gigantisches Kaiserreich zu herrschen. Das heißt, dass infolgedessen, derjenige mit den meisten Allianzpunkten, auf dem Thron Platz nehmen darf. Punkte erhöht man unter anderem mittels Eroberungen feindlicher Festungen, Tötungen gegnerischer Spieler sowie durch das Heilen der Mitstreiter.

Die Frage, die sich auch mir stellte, ist, wie können dann die anderen Allianzen überhaupt ohne Burgen und weniger Boni die Herrschaft wieder streitig machen? Das wurde im Zuge einer Fragerunde zumindest ansatzweise beantwortet.

[intense_testimonies]
[intense_testimony]
[intense_testimony_text]Wenn ein Spieler zum Kaiser gekrönt wird und dessen Allianz die Burgen rund um die Kaiserstadt hält, wie werden dann die anderen Allianzen in Cyrodiil wieder Fuß fassen können, wenn sie keinen wirklichen Zugang haben? Und falls der Kaiser seinen Status verliert, sobald er getötet wird, was verhindert dann, dass sich dieser Spieler einfach drückt und Cyrodiil meidet, sobald er zum Kaiser gekrönt wurde?[/intense_testimony_text]
[intense_testimony_author company=“Quelle zur Fragerunde“ link=“http://elderscrollsonline.com/de/news/post/2013/09/09/fragt-uns-was-ihr-wollt-allerlei-7″ link_target=“_blank“]Mitchell Antico[/intense_testimony_author]
[/intense_testimony]
[/intense_testimonies]

Die Antwort hierzu von einem TESO Entwickler: Der Zugang nach Cyrodiil ist immer möglich und erfolgt über sichere Rückzugsgebiete, die Gegner nicht angreifen oder gar einnehmen können. Es ist also immer möglich, jemandem den Kaisertitel streitig zu machen. Wurde ein Kaiser entthront (d.h. ihre Allianz verliert die für den Titel notwendigen Burgen), dann verliert dieser Spieler sein Kaisertum, sobald er das nächste Mal stirbt, das Gebiet wechselt oder das Spiel verlässt. Aber vom Kaisertum profitieren nicht nur einzelne Spieler – die gesamte Allianz erhält einen Bonus, falls sie den Kaiser stellt.

Das soll es erstmal zum PvP in The Elder Scrolls Online gewesen sein. Es gibt sicherlich noch mehr, aber ich denke, dass damit ganz gut ein Gefühl dafür vermittelt wird. Was denkt ihr darüber? Klingt es danach, dass dieses Open PvP jenes in Guild Wars 2 übertrumpfen und nicht nur an Dark Age of Camelot anknüpfen, sondern es sogar noch überbieten kann?

Autor(in)
Quelle(n): Entwicklerantworten auf der offiziellen Seite (und Videos)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.