6 Dinge, die ihr vor dem Kauf von Dying Light 2 wissen müsst

6 Dinge, die ihr vor dem Kauf von Dying Light 2 wissen müsst

Das Survival-Spiel Dying Light 2: Stay Human erscheint am 4. Februar. Vor dem Kauf findet ihr hier noch eine Zusammenfassung einiger wichtiger Dinge, die ihr wissen solltet.

Was ist das für ein Spiel? Die Fortsetzung von Dying Light führt die Geschichte fort und versetzt euch wieder in die Rolle eines Infizierten, der in einer post-apokalyptischen Welt überleben muss, die vor lauter Zombies nur so wimmelt. Dying Light 2 bietet folgende Features:

Kurz vor Release wollen wir euch hier einen Überblick über die wichtigsten Infos zu Dying Light 2 geben. Dazu verraten wir euch Infos zum eigentlichen Release und Preload, über die Story bis hin zu den Systemanforderungen.

Zuvor könnt ihr euch hier ein Gameplay-Video anschauen:

Alles, was ihr zu dem neuen Survival-Spiel Dying Light 2 wissen müsst – mit Gameplay

Alles zum Kauf – Release-Uhrzeiten, Preload, Vorbestellung und Preise

Wann startet Dying Light 2? Der Release ist am 4. Februar. Wir wissen auch, dass es einen Preload geben wird. Auf den Konsolen könnt ihr also direkt um 0 Uhr loszocken, ganz egal, wo auf der Welt ihr euch befindet.

Bei dem PC ist das ein wenig komplizierter. Auf den Computer kommt Dying Light 2 bei uns um 1 Uhr nachts am 4. Februar, also genau eine Stunde nach den Konsolen. Eine genaue Übersicht zu den Startzeiten findet ihr bei uns auf MeinMMO.

Wann startet der Preload? Auch hier gibt es wieder Unterschiede zwischen den verschiedenen Konsolen, auf denen das Game erscheint. Auf PC und PlayStation könnt ihr Dying Light 2 48 Stunden vor dem Release herunterladen.

Auf der Xbox allerdings ist der Preload schon ab sofort verfügbar. Die Entwickler sagen, sie wollen damit sicherstellen, dass wirklich jeder pünktlich zum Release zocken kann.

Auf welchen Plattformen erscheint das Spiel? Ihr könnt Dying Light 2 auf dem PC, PS5, PS4, Xbox Series X|S und Xbox One kaufen.

Wie viel kostet Dying Light 2? Die Standard-Version für Konsolen kostet 59,99 Euro, während die PC-Version 49,99 Euro kostet. Die Deluxe Edition ist für 89,99 (Konsolen) bzw. 79,99 Euro (PC) zu haben.

Das steckt in der Deluxe Edition:

  • Das Spiel
  • Steelbook
  • Zugang zu einem Story-DLC, der bereits wenige Monate nach der Veröffentlichung verfügbar sein wird
  • Exklusiver Waffenanhänger
  • „Legendary“-Outfit,
  • „Legendary“-Waffen-Skin
  • „Legendary“-Paragleiter-Skin
  • Wallpapers zum Ausdrucken
  • Digitaler Comic
  • Digitales Artbook
  • Digitaler Soundtrack

Zusätzlich gibt es noch die Collector’s Edition, die mittlerweile allerdings ausverkauft ist. Ihr findet das Spiel in den jeweiligen Stores und bei allen üblichen Händlern.

Wenn ihr Dying Light 2 vorbestellt, gibt es zudem einige Extras:

Dying Light 2 erscheint in zwei verschiedenen Fassungen

Das müsst ihr beachten: Das Survival-Spiel erscheint in Deutschland leider nur in einer geschnittenen Variante. Alle anderen Ländern erhalten die originale, ungeschnittene Version.

Das wirkt sich spielerisch nicht aus, hat aber an einigen Stellen Auswirkungen auf den Brutalitätsgrad des Spiels. So ist es in der deutschen Version beispielsweise nicht möglich, unbeteiligte NPCs zu töten oder menschliche Gegner zu enthaupten.

Außerdem entscheidet die Fassung darüber, mit dem ihr den Koop-Modus von Dying Light 2 spielen könnt.

Setting und Story

Wo spielt Dying Light 2? Ein großer Teil der Hauptgeschichte spielt in einer großen Stadt. Die hieß früher Villedor und wird nun schlicht „Die Stadt“ genannt wird. Nach einer Zombie-Apokalypse, die durch ein Virus verursacht wurde, kämpft die Menschheit um ihr Überleben.

Nach dem Zusammenbruch der alten Welt zerstreuten sich die Überlebenden, fanden sich in neuen Fraktionen zusammen und kämpfen um ihr Überleben.

Während sich die Überlebenden in verschiedenen Festungen und Behausungen zusammen horten, machen im Rest der Stadt Zombie-Horden und Banditen die Gegend unsicher. Deswegen suchen die Bewohner meist Zuflucht auf den Dächern der Stadt, da Zombies dort in der Regel nicht hochkommen.

Außerdem sind sie vor allem nachtaktiv, weswegen sich die meisten Menschen nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr nach Draußen wagen.

Darum geht es in der Story: Ihr werdet über 20 Jahre nach Ausbruch der Zombies mitten in diese Welt geschmissen und schlüpft in die Rolle von Aiden Caldwell, einem Pilger. So werden Wanderer bezeichnet, die sich außerhalb der Städte aufhalten und durch das gefährliche Land streifen. Sie werden in der Bevölkerung mal geachtet und respektiert, mal gefürchtet oder argwöhnisch betrachtet.

Aiden hat eine schwierige und grausame Vergangenheit, um die sich die Geschichte dreht. Er sucht nach seiner Schwester, von der er als Kind getrennt wurde. In seiner Person kommt ihr in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung, arbeitet mit ihnen zusammen oder geratet mit ihnen in Konflikte.

Das Spiel stellt euch dabei immer wieder vor Entscheidungen, die sich auf den Verlauf der Geschichte auswirken. Dabei müsst ihr häufig zwischen den verfeindeten Fraktionen entscheiden.

Riesige Spielwelt, umfangreiche Kampagne und Koop-Modus

Diese Inhalte erwarten euch in Dying Light 2: In erster Linie handelt es sich hier um ein Survival-Spiel mit Story-Fokus. Euer Charakter und sämtliche anderen Figuren sind voll vertont.

Es gibt eine Hauptgeschichte, der ihr folgen könnt, hinzu kommen außerdem zahlreiche Nebenmissionen von unterschiedlicher Länge und weitere Nebenaktivitäten.

Laut Entwickler Techland soll das Spiel rund 500 Stunden Spielzeit bieten, künftige DLCs nicht eingerechnet. Ob das wirklich stimmt, lässt sich noch nicht bestätigen.

So funktioniert der Koop-Modus: Ihr könnt mit bis zu drei Freunden zusammen in der Stadt euer Unwesen treiben. Dafür muss ein Host alle zu sich in seine Sitzung einladen. Der Story-Fortschritt wird allerdings nicht geteilt, Gast-Spieler können immerhin ihren gefundenen Loot behalten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Neue Features und Verbesserungen in Dying Light 2

Das macht es anders, als sein Vorgänger: Dying Light 2 ist eine konsequente Fortsetzung des ersten Teils. Zahlreiche Features finden sich in gleicher oder ähnlicher Form im Spiel.

Der zweite Teil versucht hauptsächlich, die ohnehin schon guten Features sinnvoll zu erweitern und bringt gleichzeitig einige andere Dinge, die das ursprüngliche Erlebnis des ersten Teils verbessern sollen. Dazu gehören:

  • Mehr Fokus auf die Story durch Entscheidungen und mehr Dialoge
  • Immunitäts-Mechanik, die das Erkunden in der Dunkelheit noch gefährlicher macht
  • Ausgebauter Wechsel zwischen Tag und Nacht, der das Verhalten von Zombies beeinflusst
  • Das Kampf- und Parkour-System wurden erweitert und verbessert
  • Fraktions-Wahl
  • Verbessertes Crafting-System
  • Angeblich doppelt so viele erlernbare Fertigkeiten
  • Die Map ist um das Vierfache größer, als die Welt des ersten Teils
  • Verbesserte Menschen-KI

Eines der wohl bemerkenswertesten Features dreht sich um eine neue Mechanik. Denn ihr infiziert euch schon früh im Spiel mit dem Virus, der Menschen zu Zombies macht. Ihr verwandelt euch zwar nicht sofort, müsst von nun an aber auf eure Immunität achten.

Diese lässt nämlich bei Dunkelheit nach. Befindet ihr euch also in der Dunkelheit, startet ein Timer. Läuft dieser ab, verwandelt ihr euch in einen Zombie und seid somit (un)tot. Das macht Streifzüge durch die Nacht sehr gefährlich und ihr müsst sorgfältig planen, welche Routen ihr nehmt und wie viel Risiko ihr eingeht, bevor die Zeit abläuft.

Ihr könnt eure Immunität allerdings durch Tageslicht oder durch in der Welt verteilte UV-Lampen wieder aufladen. Zudem gibt es Items wie Immunitäts-Booster und UV-Pilze, die eure Immunität wiederherstellen können. Deckt euch also immer mit diesen Items ein.

Dying Light 2 – Systemanforderungen moderat, außer ihr wollt Raytracing

So stark muss euer PC sein: Dying Light 2 sieht optisch ansprechend aus, ist aber kein High-End-Grafik-Kracher. Wenn ihr aber Ray Tracing wollt, braucht ihr dann schon eine RTX-Karte ab 2070 aufwärts.

Hier die offiziellen Systemanforderunen:

Minimum (Ray Tracing off, 1080p 30fps)

  • CPU: Intel Core i3-9100 oder AMD Ryzen 3 2300X
  • RAM: 8 GB
  • GPU: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti/AMD Radeon RX 560 4 GB
  • OS: Windows 7
  • Festplattenspeicher: 60 GB HDD

Empfohlen (Ray Tracing off, 1080p 60fps)

  • CPU: Intel Core i5-8600K oder AMD Ryzen 5 3600X
  • RAM: 16 GB
  • GPU: NVIDIA GeForce RTX 2060 6 GB or AMD Radeon RX Vega 56 8 GB
  • OS: Windows 10
  • Festplattenspeicher: 60 GB SSD

Ray Tracing On Minimum (1080p 30fps) 

  • CPU: Intel Core i5-8600K oder AMD Ryzen 5 3600X
  • RAM: 16 GB
  • GPU: Nvidia GeForce RTX 2070 8 GB
  • OS: Windows 10
  • Festplattenspeicher: 60 GB SSD

Ray Tracing On Empfohlen (1080p 60fps) 

  • CPU: Intel Core i5-8600K oder AMD Ryzen 7 3700X
  • RAM: 16 GB
  • GPU: Nvidia GeForce RTX 3080 10 GB
  • OS: Windows 10
  • Festplattenspeicher: 60 GB SSD
Dying Light 2 könnt ihr auf fast jedem Rechner zocken – Außer ihr wollt Highend-Grafik

Dying Light 2 plant über 5 Jahre Support

So soll es nach Release weitergehen: Obwohl Entwickler Techland schon den unglaublichen Umfang von 500 Stunden anpreist, will man hier noch ordentlich nachlegen.

Laut den Machern von Dying Light 2 will man das Open-World-Spiel mindestens bis 2027 mit neuen Inhalten versorgen. Dazu zählen sowohl kostenpflichtige Story-DLCs, als auch kostenlose Inhalte. Hier eine kleine Übersicht für die Zukuntfspläne:

  • Mehrere Story-DLCs
  • Neue Herausforderungen
  • Community-Events
  • Neue Waffen und Outfits

Eine erste Roadmap bis Juni 2022 gibt es schon:

Dying Light 2 bringt massig Inhalte nach Release – Die Roadmap und DLCs in der Übersicht

Habt ihr Interesse an Dying Light 2? Oder lässt euch der Zombie-Survival-Titel eher kalt?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x