DOOM Eternal im Test – Das sagen erste Reviews auf Metacritic

Das Embargo für die Reviews von DOOM Eternal ist endlich gefallen und viele Websites berichten nun von ihren Tests. Wir zeigen euch, wie die internationale Presse den ersten großen Shooter 2020 bewertet.

Der größte Pluspunkt – Spannung in jeder Sekunde: Die Tests der Presse loben an DOOM Eternal fast ausnahmslos, dass das Spiel von vorne bis hinten voller Spannung steckt. Zu jeder Zeit müssen Spieler sich gegen anstürmende Dämonen wehren, ohne ins Gras zu beißen und dabei wichtige Entscheidungen treffen.

So ist es etwa wichtig, sich auszusuchen, welcher Gegner gerade auf welche Art und Weise getötet wird, um Leben, Munition oder Schilde wiederaufzuladen.

DOOM-Eternal- Kettensäge
Die Art und Weise, wie ihr Gegner zerstückelt, ist wichtig für die Taktik. Und sieht natürlich gut aus.

Auch die Langzeitmotivation wird häufig gelobt. DOOM Eternal steckt voller Inhalte, die dafür sorgen, dass es selbst auf Dauer nicht langweilig wird.

Mit diesen Features möchte euch DOOM Eternal langfristig beschäftigen

Was gibt es für eine Bewertung? DOOM Eternal erscheint am 20. März auf PlayStation 4, PC, Xbox One und Google Stadia. Dementsprechend wurden verschiedene Versionen mit verschiedenen Punktzahlen bewertet:

Die Wertungen im Überblick

Da es insgesamt über 50 Wertungen gibt, haben wir hier nur die Wertungen für den PC aufgeführt, da es für diesen die meisten Reviews gibt. Allerdings gehen die Bewertungen ohnehin nicht weit auseinander. Das sind die aktuell vorliegenden Bewertungen (17. März um 16 Uhr):

  • Cubed3: 100 Punkte
  • Cultured Vultures: 100 Punkte
  • Atomix: 95 Punkte
  • AusGamers: 95 Punkte
  • 3DJuegos: 95 Punkte
  • Vandal: 95 Punkte
  • PC Gamer: 94 Punkte
  • Everyeye.it: 92 Punkte
  • 4Players.de: 91 Punkte
  • Gamer.nl: 90 Punkte
  • PCGamesN: 90 Punkte
  • Jeuxvideo.com: 90 Punkte
  • XGN: 90 Punkte
  • Gamer.no: 90 Punkte
  • GameStar: 88 Punkte
  • Multiplayer.it: 88 Punkte
  • GameWatcher: 85 Punkte
  • Millenium: 84 Punkte
  • GameSpot: 80 Punkte
  • Shacknews: 80 Punkte
  • GAMINGbible: 80 Punkte

Das sagen die ersten Bewertungen

Wir schauen uns kurz an, was die internationale Presse von DOOM Eternal hält. Die Stimmen haben wir hier kurz für euch aufgeführt:

„Das lässt alles andere im Vergleich öde aussehen“ – Cubed3

Eine der besten Bewertungen hat die Seite Cubed3 mit 100 Punkten gegeben. Hier wird vor allem herausgestellt, dass DOOM Eternal nicht einfach nur ein weiterer Teil einer Reihe ist:

Das ist nicht nur ein Sequel. Die Dämonen sind weit aggressiver, ihre Legionen wurden verstärkt mit neuen Bösewichten und der Slayer wurde ein noch gefährlicherer Gegner mit noch mehr Möglichkeiten, alles zu zerstören, was ihm im Weg steht.

Quelle: Cubed3
Doom Eternal Crucible Blade
Riesiges Laserschwert gefällig? Klar, der Slayer hat es!

„Einer der heftigsten Shooter aller Zeiten“ – PC Gamer

PC Gamer ist ein bekannter Vertreter für Gaming-Reviews auf dem PC und lobt DOOM Eternal für seine anspruchsvolle Schwierigkeit, die auch unserem Autor Benedict Grothaus beim Anspielen schon aufgefallen ist:

DOOM Eternal ist einer der anspruchsvollsten Arena-Shooter, die ich je gespielt habe. Ein Spiel, das das gesamte Muskelgedächtnis in meinem rechten Unterarm und meinen linken Fingerspitzen beansprucht […] Es ist hell und laut, super brutal und trotzdem geschmackvoll verfeinert.

Quelle: PCGamer

„Ein Shooter wie Champagner“ – GameStar

Für die Kollegen von der GameStar ist DOOM Eternal ganz klar ein tolles Spiel, bei dem zwar vor allem die Action im Vordergrund steht, aber erstaunlich viel Story eine Rolle spielt, was auch schon Fans entzückt hat:

Wo Doom (2016) allerdings die Hintergründe der Dämoneninvasion und des Doom Slayers bloß andeutet, schöpft Eternal aus den Vollen. Wie in Dark Souls stoßt ihr auf einen riesigen Fundus an Namen, Orten, Geschichte und Geschichten, werdet mit Begriffen bombardiert wie Argent D’Nur, Night Sentinels, Icon of Sin, Khan Maykr und, und, und. Ihr findet sogar sehr, sehr coole Verbindungen zu den Ur-Dooms aus den 90ern!

Lest hier das vollständige Review der GameStar zu DOOM Eternal. Zur Veranschaulichung findet ihr hier auch ein Video der GameStar zum Review:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

„Brutaler, blutiger, besser“ – GamePro (PS4)

Auch bei den Kollegen der GamePro kommt DOOM Eternal ausgesprochen gut an. Hier wird vor allem gelobt, dass das Spiel Tiefgang und Langzeitmotivation bietet:

Auch nach tausenden Dämonen, die ich in meiner Zeit mit Doom Eternal ins endgültige Jenseits befördert habe, hat der Spaß an den cleveren Ballereien nie nachgelassen. Ständig reizt der Gedanke, den Schwierigkeitsgrad nach oben zu korrigieren und immer besser zu werden. Zu spüren, wie es immer leichter fällt, selbst größte Gegnerhorden dominieren zu können, motiviert ungemein. Verbunden mit der herausragenden Präsentation, bewirbt sich Doom Eternal schon jetzt als Kandidat für den besten Shooter des Jahres.

Lest hier das vollständige Review der GamePro zu DOOM Eternal.

„Ein Fest der Ultra-Brutalität“ – Gamesradar (Xbox One)

Das bisher einzige Review, das nicht als „positiv“ gewertet wird mit einer Punktzahl von 70, kommt von Gamesradar. Obwohl viele der guten Aspekte ebenfalls beleuchtet werden, lenkt Gamesradar beim Spielfluss ein:

Es gibt eine handvoll Gegner-Typen, die das Spiel quietschend zum Halten bringen. Damit DOOM Eternal funktioniert, muss es dir deine Zeit lassen zwischen dem Managen mehrerer Gegnertypen und der Grenze dazu, überrannt zu werden […] Und dann kommt der Marauder (ein brandneuer Dämon in Eternal) oder ein Archvile, superschwere Gegner, die prinzipiell nicht spaßig sind, wenn man gegen sie kämpft.

Quelle: Gamesradar
DOOM Eternal Marauder
Der Maruader hat den Spielfluss offenbar ein wenig gestört.

„Eine der besten FPS-Kampagnen seit Jahren“ – IGN

Das Review der größten Gaming-Website der Welt, IGN, ist in der Metascore noch nicht enthalten. Dabei bewertet IGN immerhin mit 9/10 Punkten und lobt die Komplexität des Spiels:

Einige großartige Spiele sind knifflige Herausforderungen in sorgfältigem Detail, während andere stupider Spaß sind, aber DOOM Eternal ist das Beste von beidem. […]

Wenn du nicht mit ihm mithalten kannst, wird es mit dir mithalten. Es lehrt dich kontinuierlich, schneller, klüger und effizienter zu spielen, mit haufenweise Optionen auf dem Weg, um dir deinen persönlichen Schlacht-Stil zu schneidern. Und dabei ist es ein absoluter Wahnsinsspaß.

Auch, wenn ihr euch noch einige Tage gedulden müsst, wisst ihr schon jetzt: Ihr wollt DOOM Eternal unbedingt.

Quelle(n): Metacritic
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phoesias

Meins ist unterwegs, heute abends gehts los.

Offenbar hat man den Release vorgezogen, viele berichten sie hätten das game bereits Montag beim Händler erhalten also Expert z.B, auch hat GameStop Kunden bereits Dienstag angerufen das es abgeholt werden kann.

Denke die haben alle schiss die ware nicht verkaufen zu können und hauen alles direkt raus

Irina Moritz

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, können vorerst aber nur Konsolenspieler zocken. Auf PC z.B. im Bethesda-Launcher ist es noch nicht freigeschaltet, auch wenn der Preload schon möglich ist.

Mapache

Und mir ist heute der Router abgeschmiert, dank Corona hat natürlich auch kein Telekom-laden mehr auf und alle Elektrofachgeschäfte waren auch schon dicht. Nun läuft mein Heiminternet über’s Handy. :/
Das reicht dann leider doch nicht für Doom.

Tom

Post ist doch noch im Dienst. Bestell dir ne FritzBox bei Amazon. Ist mir zig mal lieber als diese Smartbox. Gruß und bleib gesund 😉

Mapache

Lieder würde eine FritzBox, dank Lieferschwierigkeiten in der Region, noch später eintreffen als ein Speedport-Ersatzgerät von daher ist es also keine Alternative.

Tom

Dreck. Mein Beileid! Sowas passiert immer zum ungünstigsten Zeitpunkt.

Mapache

Bis dahin sollte hoffentlich das neue Gerät schon da sein. Aber die Telekom war so nett mir 20gb Datenvolumen zu schenken was wenigstens das arbeiten ermöglicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x