Kein Team auf PS4 und Xbox One hat den Raid in The Division 2 geschafft

Der neue Raid in The Division 2 wurde auf dem PC bereits mehrfach bezwungen, doch für Spieler auf PS4 und Xbox One erweist er sich als zu harte Nuss. Schon der Boss Max „Boomer“ Bailey ist für viele Teams eine überwindbares Hindernis. Das sorgt für Frust. Die Konsolenspieler fühlen sich benachteiligt.

Das ist das Problem: Wie die Seite Forbes berichtet, sind die Leaderboards auf PS4 und Xbox One noch leer. Keinem Team ist es gelungen, den neuen Raid in The Division 2 zu bezwingen.

Während auf dem PC die ersten Teams nach 5 Stunden durch waren, ist der Raid etwa 20 Stunden nach Öffnung auf den Konsolenplattform PS4 und Xbox One noch nicht gelöst worden.

Division-2-Raid-Opfer
So sieht der Raid auf den Konsolen aus – Quelle: Reddit

So reagieren die Spieler: Auf reddit gibt es aktuell einen viel beachteten Post, der sagt: „So sieht der Raid auf der Konsole aus.“ Es gibt dann nur ein Bild zu sehen, das einen Leichenberg zeigt.

Schon der Boss Max „Boomer“Bailey  soll sich auf PS4 und Xbox One als harte Nuss herausstellen, der für Spieler mit Controller beinahe unbesiegbar ist.

In den Kommentaren äußern sich Spieler zum Teil amüsiert, zum Teil aber auch frustriert.

Es heißt, Massive habe den Raid offensichtlich nie mit Gamepad gespielt.

Division-2-Operation-Zero

Massive soll vormachen, wie der Raid geht

Das sagen frustrierte Spieler:

Auch in anderen Threads auf reddit äußern Spieler ihren Ärger. Ein offensichtlich in seiner Ehre verletzter Agent sagt, er habe das Gefühl, der Raid sei klar für den PC entworfen worden. Auch dieser Spieler sagt, seine Gruppen scheitern an Boomer. Es sei schwierig, sich mit 8 Leuten zu koordinieren.

Der Spieler fühlt sich offenbar herausgefordert. Er sagt, er hätte 400 Stunden in The Division 2 verbracht und ein starkes Build. Er werde sich von dem Raid nicht aufhalten lassen – aber er wünscht sich, dass der Raid in seiner Schwierigkeit angepasst wird.

Einer in den Kommentaren fordert Massive auf, im nächsten State of the Game mit 8 Leuten selbst den Raid auf PS4 oder Xbox One zu spielen und vorzumachen, dass der Raid unter diesen Bedingungen lösbar ist.

division-2-raid-x2

Das kommt erschwerend hinzu: Ein weiteres Problem liegt darin, dass es nicht möglich ist, den aktuellen Content groß zu „über-leveln“ wie das in anderen Spielen funktioniert, weil der Gearscore in The Division bei 500 bleibt – viele Spieler haben den schon lange erreicht. Es ist nur möglich, das Gear etwas anzupassen und zu optimieren.

In anderen Spielen wie Destiny starten die Spieler einen Raid oft mit zu schwacher Ausrüstungen. Sie holen diese Nachteile aber in den darauffolgenden Wochen auf, haben dann besseres Gear und der Raid wird deutlich leichter.

Die Nachteile der Konsole gegenüber dem PC sieht man in:

  • schwieriger Steuerung
  • schlechteren Frame-Raten
  • und schwierigerem Zielen

Diese Schwächen werden wohl bestehen bleiben. Man darf gespannt sein, wann es einem Team auf PS4 und XBox One gelingt, diese Nachteile zu überwinden und den Raid zu bezwingen.

Mehr zum Thema
The Division 2 Raidfinder: So findet Ihr deutschsprachige Mitspieler und Clans
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (47) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.