5 Dinge, die New World anders macht als gewöhnliche MMOs

Das Spiel New World von Amazon möchte viele Dinge anders machen, als viele der bereits existierenden MMOs. Wir haben für euch die größten Unterschiede herausgesucht und in diesem Artikel gesammelt.

Worum geht es hier? Dieses Special soll euch aufzeigen, welche Dinge New World anders macht, im Vergleich zu vielen bei uns bekannten und beliebten MMOs.

Wir schauen dabei vor allem auf die großen Titel wie WoW und ESO, aber auch PvP-Spiele wie Albion Online oder Black Desert. Sie alle haben Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Unterschiede im Vergleich zu New World.

Im Folgenden findet ihr die 5 größten Unterschiede zu den oben genannten Titeln.

Besonderes Action-Kampfsystem mit Waffenwechsel

Was ist das Besondere am Kampfsystem? New World legt viel Wert auf ein actionreiches Kampfsystem, bei dem ihr euer Ziel genau anvisieren müsst. Es erinnert eher an ein Action-RPG, als ein traditionelles MMO.

Hinzu kommen dynamische Elemente wie:

  • Ausweichen
  • Blocken
  • Richtige Positionierung im Kampf

Außerdem könnt ihr in New World direkt mehrere Waffensets auf einmal nutzen, zwischen denen ihr Hin und Her wechseln könnt. So können Gegner zuerst mit einem Bogen aus der Ferne attackiert und dann im Nahkampf mit der Axt zur Strecke gebracht werden.

New World neue Waffen-Fertigkeiten
In New World hat jede Waffe einen Skill-Tree, worüber sich Fertigkeiten freischalten lassen.

Wie funktioniert das Skill-System? New World verzichtet auf Klassen und setzt stattdessen auf Skill-Ttrees für jede einzelne Waffe. Je häufiger ihr eine Waffe nutzt, desto mehr Skill-Punkte sammelt ihr.

Skill-Punkte lassen sich dann im Talentbaum verteilen, um die Waffe zu verbessern und neue Fertigkeiten zu lernen.

Über Zauberstäbe sollen zudem alle Charaktere die Möglichkeit haben, auch magische Fertigkeiten einzusetzen.

Trotz Krieg können feindliche Fraktionen nebeneinander leben

Wie funktionieren die Fraktionen in New World? New World bietet euch mit Level 10 die Möglichkeit, dass ihr euch einer der drei Fraktionen im Spiel anschließt.

Diese Fraktionen stehen in einem ständigen Krieg miteinander und kämpfen um Festungen oder in der offenen Welt. Doch trotzdem könnt ihr sogar in Siedlungen leben, die euch feindlich gesinnt sind.

Siedlung new World
Screenshot einer Siedlung in New World

Wie funktioniert das? Das PvP in der Open-World ist optional. Wer es nicht aktiviert, wird auch nicht von anderen Spielern attackiert. Das kann besonders in Siedlungen zu interessanten Situationen führen.

Dort kann man sich Häuser kaufen und beim Ausbau der Siedlung mitwirken. Doch wenn eine feindliche Fraktion kommt und die Siedlung übernimmt, werdet ihr nicht einfach rausgeworfen und verliert alles.

Stattdessen könnt ihr weiterhin in eurem Haus wohnen bleiben und damit in gutem Kontakt mit euren Nachbarn bleiben, die mitunter aber aus den anderen Fraktionen stammen. Auch der Handel ist weiterhin möglich.

Beim Housing werden die schönsten Dekorationen belohnt

Wie funktioniert das Housing? Innerhalb einer Siedlung können Spieler Häuser kaufen. Das Housing zählt zu den Kern-Elementen von New World. In einem Haus könnt ihr:

  • Eurer Kreativität bei den Dekorationen freien Lauf lassen
  • Einen Rückzugspunkt zu setzen
  • Buffs platzieren, etwa für Kampf oder Crafting
New World Haus Deko
So sieht der Dekorations-Modus in New World aus

Sind Häuser instanziert? Ein großer Teil der Häuser in einer Siedlung ist instanziert, damit genügend Spieler eine Heimat finden.

Besonders schön dekorierte Häuser werden jedoch ausgestellt, sodass diese für die Allgemeinheit sichtbar sind.

New World bietet Raids, aber sie sind anders

Was passiert im Endgame vom PvE? Während sich im PvP viel um die Festungskämpfe dreht, hat das Endgame im PvE mehrere Angebote für euch:

  • Es gibt PvE-Festungskämpfe, in denen riesige Monsterwellen angreifen, die vereint zurückgeschlagen werden müssen.
  • Es gibt Bereiche in der offenen Welt, in denen ihr auf Bosse trefft, die mit mehreren Spielern besiegt werden müssen.
  • Es gibt Mini-Raids in Arenen.
New World Corrupted
Die Corrupted sind ein feindliches Volk, die Spielerfestungen attackieren können

Wie sind die Raids aufgebaut? Bei den Arenen handelte es sich in einem ersten Test um einen instanzierten Bereich, in dem ihr zusammen mit bis zu 4 anderen Spielern gegen schwierige Bosse kämpfen könnt.

Diese Arenen tauchen in der Spielwelt auf und die Kämpfe darin sind für außenstehende nicht sichtbar. Als Belohnung für den Sieg über die Monster sollen außergewöhnliche Belohnungen verteilt werden.

PvE- und PvP-Spieler vereinen, statt zu trennen

Was ist das Besondere an der Philosophie des Spiels? Nachdem New World angekündigt hatte, das PvP optional zu machen und mehr Fokus auf PvE-Inhalte zu legen, äußerten einige Spieler den Wunsch nach getrennten Servern für die jeweiligen Spielergruppen.

Doch New World wehrt sich gegen eine Trennung und möchte PvE- und PvP-Spieler lieber vereinen, statt sie zu trennen:

  • PvE-Spieler können beim Ausbau der Siedlungen und Festungen helfen.
  • PvE-Missionen sollen auch den Einfluss in feindlichen Zonen erhöhen, ohne das gegen Spieler gekämpft werden muss.
  • Über das Crafting können sich beide Spielergruppen unterstützen.
  • Durch Festungskämpfe gegen NPCs und Opt-In-PvP sollen PvE-Spieler langsam an das PvP herangeführt werden.

So soll gewährleistet sein, dass beide Spielergruppen auf ihre Kosten kommen und nicht gegen einander arbeiten.

New World Festungskampf
Festungskämpfe können im PvE und PvP ausgetragen werden und sind ein wichtiger Inhalt von New World

Jede dieser fünf Punkte gibt es so oder so ähnlich bestimmt in einem anderen MMO. Aber die Kombination dieser Inhalte dürfte einzigartig sein. Und bei diesen Punkten hört es ja nicht auf:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kerry
19 Tage zuvor

Ich sehe vor meinem inneren Auge schon die ersten Shitstorms von PvE Spielern, wo von PvP-Hakern trotzdem angegriffen und getrollt werden. In mehreren Ausführungen. Und dagegen gar nichts gemacht wird. Wie immer halt oops lol

Hisuinoi
19 Tage zuvor

Hört sich alles gut an. Aber wenn das Waffensystem mit den Skillpunkten dann Fähigkeiten in eine Leiste gelegt wird und Tasten 1 bis X gedrückt werden müssen, das ist das alles andere als ein Actionkampfsystem.
Wenn es ähnliche läuft wie in BDO das man dadurch dann mit Tastenkombis kämpft und auch Kampfkombis möglich ist, dann ist das wahrlich ein Actionkampfsystem.
Dann, aber auch nur dann wäre New Worlds etwas für mich.

Alles andere ist für mich langweilig, da kann der rest von New World noch so geil sein.
Wenn mich das Kampfsystem schon langweilt, das mitunter das wichtigste ist.

ich hoffe natürlich sehr das New Worlds etwas für mich ist, da ich gerne weg von BDO möchte.
Das gefällt mir zwar noch, das massive Grinding und komische Zufallssystem gehen auch mal an die Nerven.
Sodass ich gern auf ein anderes mmorpg zurückgreifen würde.

Starthilfer
19 Tage zuvor

Ich sag dazu nur „Alter Wein in neuen Schläuchen“

Apo
19 Tage zuvor

Besonderes Action-Kampfsystem mit Waffenwechsel

Check.

Trotz Krieg können feindliche Fraktionen nebeneinander leben

Meiner Meinung nach wie vor der allergrößte Schwachpunkt. Leider ergibt sich daraus nicht „der große Konflikt“ wie bei Reich gg. Reich, Horde gg. Allianz, Oder gg. Chaos. Im Gegenteil. Man interagiert die ganze Zeit mit den anderen Fraktionen. Man handelt, man geht sogar zusammen zum PvE…und dann soll man sich bekämpfen? Für die Massengilden mag die Gleichung aufgehen. Ich als Mitglied einer kleinen Gilde seh mich doch gar nicht genötigt einzugreifen – ob nur Hinz oder Kunz meine Siedlung verwaltete…wayne? Aber vielleicht gibt es ja Buffs/ Vorteile die der Inhaber auf alle Mitglieder seiner Fraktion in dem Gebiet aktivieren kann…..

Beim Housing werden die schönsten Dekorationen belohnt

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Mal sehen wie es dann im fertigen Spiel ist. Leider kann ich nicht mehr sagen. Bei andere Spielen konnte man sich „das schönste“ Haus erschaffen, indem man einfach alles voll mit billigem Einrichtungsplunder gestellt hat.

New World bietet Raids, aber sie sind anders

Zu den Festungskämpfen ist es hoffentlich so, dass die Wellen auch Ausbaustufen in der Siedlung beschädigen oder zerstören können. Ansonsten wäre kein Anreiz da, sein Dorf zu verteidigen.
Auf die PvE Gebiete bin ich super gespannt, vermute aber auch dass diese entsprechend „bevölkert“ sein werden, was schon wieder Potenzial zum „nerven“ hat.

PvE- und PvP-Spieler vereinen, statt zu trennen

Wenn Sie das hinbekommen, haben sie den „heiligen Gral“ der MMORPGs gefunden.

N0ma
19 Tage zuvor

„“ Trotz Krieg können feindliche Fraktionen nebeneinander leben“ Meiner Meinung nach wie vor der allergrößte Schwachpunkt.“
Zum Einen ist das Game RvR und in anderen RvR gibts auch Safe Zones. Da seh ich keinen Unterschied. Spiel zur Zeit u.a. Warhammer da ist es auch so.

Auch sonst hört sich das alles ähnlich an. Von daher seh ich eher nicht das NW soviel anders macht. Die Frage wird eher sein wie ists umgesetzt und hälts lange Zeit vor.

Die GameEngine gewinnt bei Warhammer keine Preise, aber die Umsetzung mit den öffentlichen Quests, den RvR Zonen usw find ich gelungen.

Apo
18 Tage zuvor

Es ist so umgesetzt, dass es keine dedizierten Bereiche für die Fraktionen gibt. Man lebt also quasi ständig miteinander, kämpft von Beginn an Seite an Seite mit „dem Feind“ im PvE. Insofern ist es überhaupt nicht wie in WAR, denn dort hast Du deine Fraktion mit einem Kernland und eine Hauptstadt. Die GameEngine von WAR ist 12 Jahre alt….

N0ma
18 Tage zuvor

Wie das örtlich in NW organisiert ist wissen wir wenns rauskommt.
Die Gameengine ist alt, logisch, war aber auch zum damaligen Zeitpunkt keine Granate für ein MMO.

Apo
18 Tage zuvor

Es ist so, wie ich es sage. Jedenfalls aktuell…also „örtlich organisiert“.

Affenknutscher
19 Tage zuvor

Das Kampfsystem wäre ja dann das gleiche,wie aus Elder Scrolls Online sagt mir persönlich nicht zu,immer die Waffen zu wechseln um das maximale rauszuholen.

Apo
19 Tage zuvor

Nee, dann isses auch nix für Dich.

Hisuinoi
19 Tage zuvor

Du musst ja nicht immer die Waffenwechsel,. du kannst ja soweit ich verstanden so spielen wie das für dich am besten ist. Zurechtkommen muss man. Wenn Waffen gewechselt werden können, ist das kämpfen nun mal viel Anpassungsfähiger und spannender. Wenn du diese möglichkeit nicht nutzen möchtest, dann müsstest du eine Waffe finden mit der du dich entsprechend gut kämpfen kannst^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.