Diablo 3: Patch 2.6.1 bringt heftige Item-Änderungen – Patchnotes sind riesig

Der Diablo 3 Patch 2.6.1 wird bald veröffentlicht und wird das Gameplay stark umkrempeln. Grund dafür sind zahlreiche Änderungen an Fertigkeiten und Items.

Ein neuer Patch für Diablo 3 ist auf dem Weg zu Euch. In der Version 2.6.1 wird es starke Veränderungen zum gewohnten Gameplay des Spiels geben. Die Entwickler knöpften sich einige Sets, Items und Fertigkeiten vor und werteten diese auf. Dadurch soll es in den Ranglisten deutlich mehr Vielfalt geben.

Änderungen an Sets und Fertigkeiten

Die neue Diablo-3-Aktualisierung steht ganz im Sinne der Balance. Dafür wurden die Leistungen der verschiedenen Klassen in Großen Nephalemportalen miteinander verglichen und anschließend viele Änderungen vorgenommen. Das Ziel ist: Möglichst viele Spielstile auf das gleiche Niveau zu bringen. Dafür wurden eigentlich schwache Builds nun stark gebufft.

Diablo3 Necro

Bei einigen Sets wie “Das Erbe Raekors” oder “Ulianas List” wurden nur die Zahlen verändert. Andere Sets bekamen Verbesserungen in deren Funktion, die jetzt zu großen Unterschieden führen sollen. Als Beispiel nennt Blizzard den Zorn der Ödlande: “Zusätzlich zur Schadenserhöhung hält die Schadensreduktion durch den 4-teiligen Setbonus jetzt weitere 3 Sekunden an. Das reicht aus, um Zerfleischen anzuwenden, ohne sich zu verwundbar zu machen.”

Änderungen beim Totenbeschwörer: Ihr spielt Euren Totenbeschwörer gern mit dem Trag’Ouls-Set? Gute Neuigkeiten! Die doppelten Lebenskosten des 6er-Bonus wurden entfernt.

Fertigkeiten verändert

Zwar beziehen sich die meisten der Änderungen aus Patch 2.6.1 auf Gegenstände, doch dafür mussten auch einige Fertigkeiten angepasst werden. Kreuzritter, die gerne mit unzähligen Hammern um sich warfen, weisen wir auf die Änderung der Rune für Gesegneter Hammer (Grenzenlos) hin.

“Die zusätzlichen Geschosse führten bei hoher Gegnerdichte zu Leistungseinbrüchen, was wir mit der Erhöhung des Basisschadens der Rune sowie ihrem Wirkungsbereich kompensiert haben”, erklärt Blizzard.

Änderungen gab es auch an der Arkanen Kugel (Gefrorene Kugel) der Zauberer. Diese profitierte aufgrund ihrer Reichweite nicht mit “Machthungrig” oder “Verwegenheit”. Deshalb wurde die Reichweite der Fertigkeit jetzt auf 40 Meter erhöht. Das soll die Synergien stärken.

Überarbeitete Gegenstände

Viele Gegenstände aus Diablo 3 haben Änderungen abbekommen. Die Änderungen beziehen sich bei einigen Items nur auf deren Zahlenwerte. Andere haben allerdings umfassendere Updates bekommen. In folgender Galerie zeigen wir Euch ein paar der neuen Gegenstände. Die Änderungen erklären wir Euch unterhalb der Bilder:

  • Das Band der Macht (Band of Might) gibt nun als Bonus 60%-80% Schadensreduzierung – Vorher 50%-60%.
  • Die Klinge der Verheißung (Blade of Prophecy) gibt nicht länger zusätzlichen Schaden auf Schuldspruch als festen Affix.
    • Zwei von Schuldspruch betroffene Gegner rufen ebenfalls eine Explosion hervor und der Schaden von Schuldspruch wird um 350%-400% 600%-800% erhöht.
  • Die Wickel der Klarheit (Wraps of Clarity): Eure Hasserzeuger reduzieren Euren erlittenen Schaden 5 Sek. lang um 30%-35% 40%-50%.
  • Der Weihrauchstab des großen Tempels (Incense Torch of the Grand Temple) erhöht nicht länger den Schaden von Woge des Lichts als festen Affix. Kann aber trotzdem noch 10%-15% als zufälligen Affix rollen.
    • Reduziert die Geisteskraft-Kosten von Woge des Lichts 40%-50% und erhöht dessen Schaden um 450%-500%.
  • Dayntee’s Bindung (Dayntee’s Binding): Wenn ein Gegner mit ‘Altern’ einem Eurer Flüche belegt wird, erhaltet Ihr zusätzlich 40%-50% Schadensreduktion.
  • Der Ring des kleinen Mannes (The Short Man’s Finger): ‘Koloss’ beschwört nun drei kleinere Kolosse, die alle stärker sind als der vorherige deren Schaden um 500%-650% erhöht ist.
  • Der Großwesir (The Grand Vizier) hat nicht weiter den festen Affix für zusätzlichen Meteor-Schaden.
    • Reduziert die Arkankraft-Kosten von Meteor um 50% und erhöht seinen Schaden um 300%-400%

Patch 2.6.1. PTR-Patchnotes

Bei den oberen sieben Beispielen konntet Ihr bereits einen Teil der Gegenstands-Änderungen sehen. Dieser Patch umfasst allerdings noch viel mehr Änderungen.

Auf der offiziellen Diablo-3-Webseite könnt Ihr die PTR-Patchnotes zum Patch 2.6.1 vollständig nachlesen. Hier geht’s zu den PTR-Patchnotes auf us.battle.net

Mit den neuen Änderungen gibt’s wieder mehr Vielfalt in der Rangliste. Das passt zur 12. Diablo-3-Season, die im November startet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Uwe Hartmann

D3 ist ein sehr gutes Spiel. Es hat mich sehr lange unterhalten. Nur leider hält es Blizzard nicht für nötig, neuen Content zu entwickeln. RoS kam vor dreieinhalb Jahren, seit dem ist Ebbe. Da können auch noch so viele Patches nichts dran ändern. PoE wäre durchaus eine interessante Alternative. Nur Spiele ich auf Ps4. Daher wäre ich für einen Konsolenport, und wenn, dann bitte endlich auf deutsch.

Dahoo

Ich kann mich nur anschließen. Das Blizzard das Wort Balancing jetzt im Ihrem Lexikon wiedergefunden hat lässt wie immer böses erahnen. POE ist die Nummer eins, MU Legend ist auf angriffskurz , aber Blizzard müsste um hier nur im entferntesten wieder konkurrenzfähig zu werden:

1.
Vernünftige “Skillbäume” entwickeln. H&S Spiele haben so etwas zu haben und nicht son Runenmurks!
2.
Endlich den dummen unausweichlichen Schaden wegmachen.
3.
Die sinnfrei Legendary an jeder Ecke mit anderem bunten rand Politik, samt der nur mit Set geht was Politik, über Bord werfen und endlich zur Vielfalt zurückfinden und nicht einfach seit Jahren zu faul dafür sein und es casual nennen!

Kurz:
Erst wieder so Leute finden die so etwas wie Diablo 2 realisieren können, größter Fehler ever die Leute gehen zu lassen… lang ists her…

Verigorm

MU Legend ist faktisch noch nicht da, darum kann es noch nicht angreifen. Vielleicht schaffen die es ja, mit einem schlechten RealMoneyTrade-System das Spiel auf dem europäischen Markt zu einer Null-Nummer zu machen. Ich denke jeder beobachtet das mit einer gewissen Sorge… Ansonsten fand ich das Spiel in der Beta echt solide und es machte Spaß.
Zum Thema PoE gebe ich Dir aber recht. Es ist einfach aktuell die Nummer 1. Aktuell bei mir gefolgt von Grim Dawn mit dem aktuellen neuen Patch.

Sancho

Faktisch nicht da aber es gab schon einige Betas die schon ein guten Eindruck vermittelt haben und am 7.11 ist es ja so weit mit MU legend…der nächste Gegner steigt in den Ring

Sancho

Danke du sprichst mir aus der Seele genau so sieht es aus!!!
zu dein post unten denke nicht das ich es schaffe mit ein post leute von POE zu verschrecken das game da sind wir uns alle wohl einig ist DER branchen primus schlechthin 😉 und MU Legend wird sich beweisen müssen ob und wie es einschlägt…

Dahoo

Ach ist das schön wie einig sich die Gamer dieses Genres mit der Zeit sind, das war leider lange Zeit sehr getrübt weil sich sehr viel Mmorpg in unser geliebtes H&S reingaunern wollte. Genau das hat D3 leider niemals seinem Namen Gerecht werden lassen.
Ja , MU muss sich mit POE in den Ring trauen, und ja Das Preismodell von WEBZEN wird wahrlich entscheidend sein ob MU überhaupt nach Runde 1 noch steht oder schon die Matte knutscht.
Zumal GGG nicht faul ist und wirklich zu jeder neuen Season richtig was anzubieten hat. Zuletzt die neuen Sprachen “während” der Season einzuschieben, mein Gott Blizz hätte nen Herzkasper bekommen “HILFE ARBEIT” 🙂

Hoffen wir aber das diese klare Einigkeit uns in Zukunft viele weitere Herausforderer bringt.

Sancho

bin schon länger dabei hab damals mit D1 auf playstation 1 angefangen und baldurs gate etc…leider sind die oldschool mitarbeiter nicht mehr dabei wie du schon erwähnt hattest die haben damals das feeling richtig rübergebracht !
Bei D3 ist ein legy nur noch mats und POE leute die sind mal richtig fleißig werde wohl mal ein Kostüm mir gönnen für die tolle arbeit die sie abliefern….

Sancho

“Dafür wurden eigentlich schwache Builds nun stark gebufft”.
Na das ist ja mal was GANZ neues von blizz…POE ist echt TOP leider sind die Kostüme für mich zu teuer 😉

Dahoo

Da muss ich gleich mal reingrätschen 🙂 POE kostet für den kompletten Content mit allem was das Spiel gibt rein gar nichts. ok, Bankfächer helfen schon sehr aber sind kein muss. Also sollte man wenn man “nur” Skins bezahlen muss sich überlegen ob sich die Macher nicht dafür 1-2 mal Jährlich nen Skin Obolus verdient haben. Da ist anderes Viel teurer. Verschreck bitte keine anderen Spieler ohne das zu erwäühnen.

Theroja

Diablo 3 hat ausgedient….Path of Exile ist nun der König.

Kupo Mogry

Interessant. Diablo 3 hat mir sehr gefallen, bis der Patch eingetreten ist, wo Legendaries öfters droppen. Dann hat es mir keinen Spaß mehr gemacht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x