MMORPG-Firma hinter ArcheAge, Rift verkauft – Viele verlieren den Job

Wie die deutsche Firma gamigo AG bekanntgibt, haben sie das Spiele-Unternehmen Trion Worlds übernommen. Trion Worlds ist bekannt für MMORPGs wie Rift, Trove und ArcheAge. Dazu vertreiben sie mit Defiance 2050 einen MMO-Shooter und Atlas Reactor. Es kam wohl zu massiven Entlassungen bei der Übernahme.

Kauf bekanntgegeben: Wie einige Finanznachrichten-Dienste bekanntgeben, hat die deutsche gamigo AG „wesentliche Assets“ an Trion Worlds übernommen. Im Rahmen eines Deals übernimmt der Käufer nur die Assets, mit denen er das Geschäft fortsetzen will.

Die gamigo AG hat die Mehrheit der Assets und die Plattform erworben. Dazu wird man Mitarbeiter von Trion Worlds übernehmen und erhält die vollen Publishing-Rechte an den Spielen.

Die Marken der Spiele von Trion Worlds werden von einer Schwesterngesellschaft übernommen und der gamigo AG weltweit exklusiv zur Verfügung gestellt.

Das sind die Zahlen zum Deal:

  • Das Management rechnet damit, dass die Trion-Worlds-Akquisition 2019 einen Umsatz von 18 Millionen US-Dollar erwirtschaften wird.
  • Die gamigo AG verspricht sich einen Gewinn von 1 bis 5 Millionen US-Dollar vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen durch Synergien und Skalier-Effekte.
Rift-bogenschuetze-01

Was hat gamigo für Trion Worlds bezahlt? Die Summe soll im „niedrigen zweistelligen Millionen-Betrag“ liegen, also mehr als 10 Millionen US-Dollar.

Wer ist gamigo? Das ist ein Publisher für Browserspiele und MMOs mit Sitz in Hamburg. Sie vertreiben Spiele wie etwa Fiesta Online oder Last Chaos. 2016 haben sie mit Aeria Games (Echo of Souls) fusioniert, um ein „neuer Player“ im Online-Gaming zu werden.

Entlassungen bei Trion Worlds – 175 von 200 Mitarbeitern weg

Wie viele bleiben bei Trion Worlds? Wie die Seite Gamasutra berichtet, kam es zu einer Massen-Entlassung bei Trion Worlds. Von eigentlich 200 Mitarbeitern sollen jetzt nur noch 25 übrig sein. Das geht aus einer anonymen Quelle hervor. Die Zahl ist also noch nicht bestätigt.

Das sagt Trion Worlds: Trion Worlds selbst nennt keine Zahlen, sagt aber, dass „viele der Namen und Gesichter, die man vom Studio kennt, den Übergang mitmachen werden, während andere die Reise nicht mit antreten.“

Man sei allen, die Trion Worlds verlassen, auf ewig für ihre Arbeit dankbar.

ArcheAge 3_0 Revelation

Im Forum von Rift gibt es ein offizielles Statement, um die besorgten Fans zu beruhigen. Daraus geht hervor, dass es eine „Übergang-Phase“ geben wird. Es sind wohl Entlassungen geplant.

Es heißt aber, dass die Spiele weitergehen sollen, die befänden sich in „fähigen Händen.“ Man arbeite jetzt an einem glatten Übergang und werde mehr Informationen bekanntgegeben, sobald das möglich ist.

Das gibt Linda „Brasse“ Carlson bekannt. Die ist eine derjenigen, die selbst entlassen wird. Das weiß MassivelyOP.

Defiance 2050: Nur im Detail verbessert – Größtenteils negative Steam-Reviews

Was ist mit ArcheAge? Das MMORPG ArcheAge will weiter am Plan festhalten, den großen Patch 5.0 am Mittwoch zu veröffentlichen. Das ist zumindest die offizielle Ansage.

Von Producer Khrolan (via ArcheAge-Forum) klingt das anders: Der sagt, es sei vieles in Bewegung, und er schließe eine Verschiebung des wichtigen Patches nicht aus.

Trove-1.0

Trion Worlds – Studio in der Krise

Das steckt dahinter: Es ist eine relativ überraschende Nachricht. Bei Trion Worlds haben sich viele Spiele in den letzten Jahren aber ungünstig entwickelt:

Devilian ARPG-MMO

Schon im Juli 2018 hatte sich Trion Worlds von einigen Mitarbeitern trennen müssen. Da hieß es, man habe die Entscheidung treffen müssen, um sich für die nächsten Aufgaben besser aufzustellen.

ArcheAge: Trion Worlds entlässt 15 Mitarbeiter nach „Defiance 2050“-Launch

Die Nachricht ist jetzt trotzdem hart. Man darf gespannt sein, wie sich die Story in den nächsten Wochen entwickelt.

Autor(in)
Quelle(n): dgap
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

57
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gaby Gaertner
Gaby Gaertner
1 Jahr zuvor

Trion hat sich selbst sein Grab geschaufelt. Von dem Moment an, als die Klassen zu Einheitsbrei wurden und es DEN riesen Knatsch im US-Forum gab, eine Raidgilde aus dem Spiel gebannt wurde und paralell dazu, noch vor der Fertigstellung eines Raids Mind of Madness gefeuert wurde. Dann kam Brasse, und hat im Forum rumgehatet, dass es nur so krachte. Legendär ihr Ausruf MITTEN im Stream: I CAN BAN YOU. Sry, die Dame war ein Community Killer. Storm Legion lief super, danach ging es in Nightmare Tide abwärts, man hätte noch mal die Kurve kriegen können, wenn man sich rechtzeitig darauf besonnen hätte mit der Com einen freundlicheren Ton zu fahren.
Dann geiert man nach den Blue Hole Studios, die TERA verkaufen, bringt dann Defiance raus, und published AA… Blizzard hat exakt EIN MMORPG das läuft. Trove ist cool, weil es einen großen Alleinstellungscharakter hat.
Ich hab vor über einem Jahr bei Rift die Flucht angegtreten, weil es sich leider in Richtung P2W (Ebenenfragmentkisten, Waffenupgrades, Petleveling für das Waffenupgrade) entwickelt hat. Man hat die Sachen n icht kaufen müssen, aber da etliche es taten, wäre man irgendwann raus gewesen.

Mykanar
Mykanar
1 Jahr zuvor

Mal eine Frage an alle Gamigo hater:
Was genau ist denn so gravierend schlimm und schlecht bei denen? Man liest immer nur irgendwelche negativen Begriffe, aber Begründet hat es noch keiner, bis jetzt.
Bin wirklich mal gespannt wink

Und nein, ich bin kein Gamigo Fanboy, mich, und vll sogar einige andere, würde es nur mal Interessieren was die Hintergründe für diverse Hassparolen sind wink

1900.
1900.
1 Jahr zuvor

Vom Regen in die Traufe.

Damit ist die Hoffnung dahin, dass AA nochmal von einer vernünftigen Firma gepublished wird. Schade.

Leyaa
Leyaa
1 Jahr zuvor

Mein Beileid an alle, die noch aktiv Trion-Games spielen. Gamigo ist eine Drecks-Firma. Nicht das ich Trion heilig sprechen will. Von schlimm zu schlimmer. Keine gute Entwicklung für den Gaming Markt…

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Für mich ändert sich da nix.
Rift und AA waren eh keine Option mehr.
Wird sich auch sicherlich nichts mehr ändern.

Mykanar
Mykanar
1 Jahr zuvor

War absehbar das ganze. Ich hatte lediglich die Befürchtung, das in so einem Fall GameForge als Käufer auftritt. Nun, mit Gamigo wurde keine Schlechte Wahl getroffen, es gibt schlechtere wink

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

ein mist publisher weniger, den ich seit archeage sowieso meide.

HiveTyrant
HiveTyrant
1 Jahr zuvor

Naja, Rift ging es ja nicht mehr so gut, als man dort anfing, nach und nach die diversen Server dichtzumachen. Zuerst die RP-PvP Server, dann wurden die RP Server plattgemacht, letzte was ich mitbekommen hatte war, daß selbst konstruktive, freundlich formulierte Kritik zuerst ’nur‘ zu Forumbans, später jedoch zu kompletten Bans geführt hat.
Somit wurde das Forum zu einer ‚in den Himmel loben‘ Echobox.

Mykanar
Mykanar
1 Jahr zuvor

selbst auf deren Twitch Kanal wird man für unliebsame Kritik, Fragen, feststellungen gebannt. Ich schrieb dort vor Wochen während einer heftigen Diskussion, das Rift toll sei, aber an sich doch irgendwo ein „dead game“ zack, bann kassiert^^

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Das ist ja mal ne News, manoman.
Kommt aber irgendwie nicht unerwartet, wenn man die History kennt.
Ich hab die Hoffnung für Rift ja nie aufgegeben, vielleicht tut sich ja jetzt was, wie zB Rift Classic oder reaktivieren der alten Raids.

Kalinea Mereloina
Kalinea Mereloina
1 Jahr zuvor

Es soll sich etwas tun mit Gamigo als Publisher? Daran glaube ich nicht, Gamigo wirkt auf mich bis heute immer noch als Resteverwerter der Spielebranche. Wenn ich mir das Portfolie ansehe finde ich da kein einziges Spiel das im letzten Jahr für gute Schlagzeilen gedorgt hat.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Hm.. erst wird Wildstar abgeschaltet, jetzt Trion Worlds verkauft, was ja als einer der großen MMo Entwickler galt. Glücklicherweise habe ich keins davon gespielt. Naja in Rift hatte ich mal eine halbe Stunde reingeschaut, dass kann man nicht als spielen zählen.

Wünsche den Spielern viel Durchhaltevermögen und dass die Entlassungen nicht zu negativ auf die Spiele zurückfallen, Ansonsten lesen wir wohl in 2-3 Jahren von weiteren Spielen die dicht gemacht werden.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Rift gefällt sicher nicht jedem, speziell das Setting. Aber aus meiner Sicht eins der besten MMORPG, wegen dem extrem vielfältigem Skillsystem.

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

Das Trion verkauft wird war schon vor 1-2 Jahren klar. Es war nur die Frage wann und wer oder komplett dicht ohne verkauf.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Mein Bauchgefühl sagt mir hier das es keine „feindliche“ Übernahme wahr sondern eher um zu Retten was noch zu retten ist. Nun haben die Spiele eine Rumpf-crew um es zu ende zu bringen. Neue sachen darf man nicht mehr erwarten, den dazu fehlen die Mitarbeiter

vielleicht machen sie am ende wieder was als Produzent aus Korea und co. Nur sind die dann den Entwicklern ausgeliefert, aber das kennen sie ja schon aus ArchAge

Mykanar
Mykanar
1 Jahr zuvor

Dein Bauchgefühl liegt nich mal so falsch. Ich seh es sogar noch „schlimmer“
Wenn man das die letzten Monate bzw 2 Jahre sich mal rückblickend anschaut, dann wurde dort die Kuh gemolken bis die Euter wund wurden, diese ganzen Prime Server für Rift und AA trugen lediglich dazu bei, noch mehr Geld in die Kassen zu spülen um so den Wert des Unternehmens, wenn auch gering, zu steigern, um dann an den meistbietenden zu verkaufen.
Für die ganzen hater: das ist lediglich MEIN Bauchgefühl, und keine Feststellung :p

Haui
Haui
1 Jahr zuvor

Im harten Kapitalismus rettet niemand jemand anderes ^^
Hier geht es rein um Profite und Gamigo verspricht sich da halt einiges, weil der Gamingmarkt ein noch wachsender Markt ist.
Zudem wurde kräftig an der alten Belegschaft geschraubt, die mit wenigen eigenen gamigo Leuten aufgefüllt wird, was wieder Profite erwirtschaftet bzw Kosten senkt.
Zusammengefasst:
Erst verscherbelt, dann ausgesiebt und dann weiter verschachert und ausgepresst ^^

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Als damals Rift rauskam war ich ein großer Fan von Trion und mochte die Art wie sie gegenüber der Community auftraten. Im Grunde haben sie mit Rift auch vieles richtig gemacht, trotzdem blieb der große Erfolg aus und was dann folgte war stets großes Potenzial, das aber nie so wirklich in was Großes aufgegangen ist. Irgendwann hat sich dann Trion deutlich gewandelt und zuerst hatte man den Europäischen markt nur noch als zweitranging behandelt und mehr und mehr auf die ursprünglich mal starke Communityarbeit verzichtet. Was ich persönlich zuletzt von Trion erlebt hatte, war eine vollkommen andere Firma, als jene aus der Rift-Release-Phase.

Egal wie man zu gamigo steht, für die Titel von Trion kann es nur gut sein. Zuletzt hat Trion ja nichts anderes mehr gemacht, als mit schon fertigen Content einfach noch mal abkassieren zu wollen. Ich sehe also das nun endgültige Ende von Trion auch als ein Anzeichen dafür, das Spieler doch nicht so dumm sind, für Dinge doppelt zu zahlen.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Sagen wir mal so, sie haben etliche organisatorische Fehler gemacht.
Die letzte Zeit war geprägt vom Firmenerhalt, was den Spielen nicht gut getan hat.

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

Ich verstehe die Kritick gegenüber Gamigo absolut nicht.
Sie machen keinen halt keinen Hel daraus, dass sie ein Unternehmen sind und auch daraus resultierend agieren. Und kein Kuschelpolster für Spieler sind.
Was gamigo geschafft hat kann nicht mal Blizzard vorweisen und die sind nur mit Aktivision zusammen.
Während die Gamigo AG in den vergangenen Jahren hauptsächlich viele (klein) Unternehmen im Ausland aufgekauft hat. Und die wirklich großen Käufe fingen ja damals mit dem Kauf von FIesta online so richtig an. Zu dem glaube ich, spielen viel mehr bei Gamigo als die Leute zugeben. sonst würde es nicht so toll laufen.

Das sie jetzt trion Worlds sich geschnappt haben ist schon eine große Hausnummer und ich freue mich echt rieeeeeeeesig über diese Nachricht smile
Mal schauen was die aus AtlasReaktor machen.

Und an die Leute die mal wieder wegen Cash rum weinen: Dann löscht doch das Internet. Spieleentwickler Studios und Publisher sind auch nichts anderes als Firmen, die teilweise heut zu Tage sogar mit Aktien handeln. Die wollen auch nur das Brot ihrer Kinder verdienen. Es zwingt euch niemand bei diesen Unternehmen Geld da zu lassen.
Was ihr macht ist eure entscheidung. Benutzt endlich mal euren gesunden Menschenverstand.

Alex Lein
Alex Lein
1 Jahr zuvor

Was genau kann denn gamigo tolles vorweisen was Blizzard nicht kann?

„UnD aN dIe LeUtE dIe mAl WiEdEr WeGeN cAsH rUm WeInEn“ „DaNn LöScHt DocH dAs InTeRnEt“
Was ist das denn für eine mega behämmerte Argumentation? Wenn also etwas falsch läuft, soll man es schlucken und sich von dem abwenden? Deine Einstellung hat definitiv nix mit gesundem Menschenverstand zu tun

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

Warum nicht? Wenn dir nen Vertrag bei deinem Handyanbieter oder Internetanbieter nicht passt wechselst du doch auch. Oder etwa nicht? Also ich bitte dich o.O

Phinphin
1 Jahr zuvor

Handyverträge sind auch eine austauschbare, nahezu homogene Dienstleistungen. Wenn ich aber jahrelang Spaß an einem Spiel habe, an dessen Entwicklung teilhaben kann, die Entwickler „kennenlerne“ und selbst sehr viel Zeit, Energie und Herzblut ins Spiel stecke, dann ist mir das nicht mehr egal, was mit „meinem“ Spiel und den Leuten, die es entwickelt haben, passiert. Und wenn man sich das Portfolio von Gamigo so betrachtet, ist das jetzt wirklich nichts, wo man darauf schließen würde, dass Gamigo für hohe qualitative Ansprüche steht.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Mh was will uns der Autor damit sagen? Dass es generell keine negativen Geschäftspraktiken gibt oder das Gamigo keine nutzt? Oder dass es nicht schlimm ist sich zumindest fragwürdiger Geschäftspraktiken zu bedienen?

Mit dieser Argumentation kann man alles, aber wirklich alles rechtfertigen:

Organhändler sind auch nichts anderes als Firmen, die teilweise heut zu Tage sogar mit Aktien handeln. Die wollen auch nur das Brot ihrer Kinder verdienen. Es zwingt euch niemand bei diesen Unternehmen Geld da zu lassen.

Automobilbauer und Abgasschwindler sind auch nichts anderes als Firmen, die teilweise heut zu Tage sogar mit Aktien handeln. Die wollen auch nur das Brot ihrer Kinder verdienen. Es zwingt euch niemand bei diesen Unternehmen Geld da zu lassen.

Banken mit steuerhinterziehenden Praktiken sind auch nichts anderes als Firmen, die teilweise heut zu Tage sogar mit Aktien handeln. Die wollen auch nur das Brot ihrer Kinder verdienen. Es zwingt euch niemand bei diesen Unternehmen Geld da zu lassen.

Drückerkolonnen sind auch nichts anderes als Firmen, die teilweise heut zu Tage sogar mit Aktien handeln. Die wollen auch nur das Brot ihrer Kinder verdienen. Es zwingt euch niemand bei diesen Unternehmen Geld da zu lassen.

Jetzt betreibt Gamigo keine illegalen Praktiken, aber zumindest fragwürdige. Warum man das nicht hinterfragen sollte ist mir nicht ganz klar. Außerdem habe ich nicht ganz verstanden, welche Leistung denn Gamigo vollbrachte, welche Blizzard nicht schaffte? Zum Großteil Samarion zu gehören? grin

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Nein, Steuerhinterziehung ist eine Straftat. Unschöne Praktiken und Straftaten kann man nicht in einen Topf werfen.

Übrigens haben wir erst letztens darüber diskutiert, da hast du ja den Oberlehrer gespielt und jetzt passiert dir so ein Lapsus, nenene.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Kann sein, dass wir schon mal über so etwas geschrieben haben. Aber an dich speziell kann ich mich nicht erinnern.

Lesen geht aber noch oder? Da steht: „Jetzt betreibt Gamigo keine illegalen Praktiken, aber zumindest fragwürdige. Warum man das nicht hinterfragen sollte ist mir nicht ganz klar.“

Abgesehen davon, schrieb ich von steuerhinterziehenden Praktiken. Nicht von Steuerhinterziehung. Die meisten Geschäfte der Banken waren aus rechtlichen Gesichtspunkten nicht illegal. Zumindest nicht zu dem Zeitpunkt smile

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Die Frage könnte ich zurückgeben.
Erstmal, ja ich habe deinen Beitrag vollständig gelesen. Und ja du sagstest „jetzt betreibt Gamigo keine illegalen Praktiken“.
Das ändert aber nichts dran daß du „Firmen mit Steuerhinterziehung“ anführst. Wenn das nicht das ist was du aussagen wolltest ? dann lass doch den Banken Abschnitt einfach weg ! Tut mir leid das ich dich da zitiert habe.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Lies noch mal. Und bitte richtig zitieren. Abgesehen davon, betreiben sie ja wohl auch keinen Organhandel oder? Es waren drastische Beispiele um zu illustrieren, dass diese Argumention irgend wie ins leere führt, da man mit ihr alles rechtfertigen kann.

Darum stand da auch:“Mit dieser Argumentation kann man alles, aber wirklich alles rechtfertigen“

Irgend wie habe ich den Eindruck, dass du einfach nur diskutieren möchtest um zu diskutieren ohne weiteren Beweggrund oder täusche ich mich da?

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Lies vielleicht selbst nochmal.
Du zählst oben „fragwürdiger Geschäftspraktiken “ auf. Nur der Banken Abschnitt passt nicht dazu.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich weiß zwar immer noch nicht, wieso Organhandel und Abgasschwindel passt aber Wertpapier und Steuerschwindel nicht, aber ok.

Na gut um das jetzt mal zum Ende zu bringen: Ich glaube dir, dass du fest davon überzeugt bist, dass es nicht reinpasst und das es bestimmt einen Grund dafür gibt, dass du es glaubst.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Stimmt Organhandel gehört dann auch mit rein, war erstmal davon ausgegangen das du dich auf so halblegalen beziehst.
Das das aber nicht der Punkt war auf den ich hinauswollte ist dir schon klar? Nein.
Nochmal wenn du illegale Praktiken meintest dann schreibs dran und nenn sie nicht fragwürdige, da du unten aussagst das Gamona keine illegalen aber fragwürdige einsetzt. Ansonsten implizierst du damit Ähnlichkeiten.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Nein, deswegen habe ich jetzt schon drei mal geschrieben, dass ich immer noch nicht weis worauf die hinaus willst.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

War auch noch nicht fertig mit der Antwort, jetzt aber.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Verstehe ich immer noch nicht. Es hatte doch nicht miteinander zu tun. Ich habe doch überhaupt nicht verglichen. Diese Aussage handelte überhaupt nicht von Gamigo, sondern ging ausschließlich um die Argumentation von Funplayer. Die beiden Sachen waren vollständig Abstrahiert von einander. Damit es keine Missverständnisse gibt, habe ich extra am Ende noch mal erwähnt, dass Gamigo kein Organhandel betriebt. Es waren absichtlich übertriebene Beispiele um abstrahiert die Idiotie der Argumentationsebene von Funplayer aufzuzeigen. Und da diese Argumentation quatsch ist, ich nicht verstehe, warum man Gamigo nicht hinterfragen solle.

Das nächste mal nehme ich wohl lieber noch drastischere Beispiele um den Nonsens besser deutlich zu machen. Dann ist es halt nicht mehr Organhandel sondern Genozid, Satanismus und Terrorismus oder so.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Ging nicht um die Beispiele sondern um die Benennung. Aber ok wenn das nicht der Ansatz mit dem Vergleich zu Gamigo war, dann habe ich deinen Beitrag nur anders verstanden als von dir gemeint.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Dann bin ich froh, dass wir uns noch einigen konnten razz Ich habe immer ein schlechtes Gefühl, wenn man hier die Konfusion nicht auflösen kann oder sich im Zwist trennt smile Ich bin ja auch kein Dichter und Poet, da kann es schon mal vorkommen, dass ich mich missverständlich ausdrücke.

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

Das kommt davon wenn man versucht klug zu scheißen. Denk das nächste mal nach bevor es dir wieder in den fingern juckt wink

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Wovon redest du bitte? grin

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Er spielt einfach P2W in Gamigo spielen und muss diese daher verteidigen ( mach ich ja auch in Spielen wo ich P2W spiele xD )

Oder es ist ein Gamigo Mitarbeiter. Sowas gab es ja schon öfters… smile

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Ja ich hab auch gehört das diese Firma Mitarbeiter hat ^^

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Ich denke keiner hat ein Problem mit einem Publisher der
offen an sein Spiel ranschreibt:
f2p aber für xyz muss man trotzdem zahlen

Kenne keine gamigo Spiele,
aber wenn es um f2p geht,
steckt meist auch p2w hinter den Kritiken.

Warum machen es die Publisher nicht wie die von mobilen Games?
Da weiss jedes Kind das die Spiele p2w sind und keiner sagt was dagegen.
Wer sich drauf einlässt muss halt mit der CC spielen
oder es ganz sein lassen.

Peacebob
Peacebob
1 Jahr zuvor

Ich hätte nicht erwartet das es Gamigo finanziell so gut geht O_o

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich hätte nicht erwartet das eine Firma der es anscheinend finanziell gut geht ausgerechnet Trion kauft. Nach Rift haben die ja nix mehr auf die Reihe gebracht.

18 Millionen könnten die jeden Monat machen wenn die Archage richtig Aufgezogen hätten.

Peacebob
Peacebob
1 Jahr zuvor

Naja das Problem da war/ist wohl auch der Asiatische Entwickler… aber Archeage hätte wirklich Hit-Potential, wäre es nicht so P2W…

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

oder dem Deutschem ArchAge sind einfach diese „Bezahler“ weggezogen in andere Spiele. Das kann auch ein Grund sein

Derio
Derio
1 Jahr zuvor

Es ist erstaunlich wie viele Abzockfirmen sich unter einem Dach versammeln, Gamigo, Aeria, und jetzt noch trion. Wennse noch Gameforge dazubekommen habense fast alle großen. Undd hierüber konnte ich auch sehr gut lachen :Es heißt aber, dass die Spiele weitergehen sollen, die befänden sich in „fähigen Händen.“

Fähig zu was? Abzockerei?

Kalinea Mereloina
Kalinea Mereloina
1 Jahr zuvor

Gamigo mag zwar momentan Geld haben, doch im Vergleich zu Gameforge sind sie ein Zwerg.

Dachlatte
Dachlatte
1 Jahr zuvor

^^ War schon irgendwie klar, man braucht sich nur auf „Steam-Charts“ die Spielerzahlen an zu klotzen : )
Schlechter werden kann es nicht mehr… mal gespannt was das unter Gamigo wird!? xD
Ich hoffe das Gamigo einiges bei Defiance2050 ändert… das es am Ende von einem Dungeon auch Loot gibt, ohne diese Schlüssel/Kisten Grütze etc. usw usw

Diese Gamedesigner/Marketing-Mitarbeiter bei Trion sind doch sowas von ultimative blöde das sich sogar kalter Stahl verbiegt!

Joar Gamigo, da habt ihr euch ne große Baustelle gekauft… ^^ Halte von dem Publisher jetzt auch nicht viel, könnte sich aber auch wieder ändern!

Shu Shu
Shu Shu
1 Jahr zuvor

Eine Firma die auf Paywalls baut soll das ändern? ich glaubs kaum.

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

PAywall, wenn ich das schonwieder höre….. Einfach lächerlich.

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

DIe Steamcharts werden komplett überbewertet. Es spielen nämlich weitaus mehr Spieler ohne Steam als man denkt.

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Ich wünsche das keinem Mitarbeiter, aber Trion hat in meinen Augen so ziemlich jeden Fehler gemacht den man hätte machen können. Ab und an haben sie versucht gegenzusteuern, aber alles in allem…. hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Zu Gamingo sach ich jetzt ma nix razz

Rudi Loca
Rudi Loca
1 Jahr zuvor

Das stimmt da wurde einiges falsch gemacht,habe es damals zum Release gespielt.Ich fande es echt Super weil,es sehr nah an WoW ran kam Settingmäßig.
Schade ob es jetzt besser wird bezweifele ich…

phreeak
phreeak
1 Jahr zuvor

Wobei bei AA muss man sagen, dass der Entwickler in Asien die Finger mit im Spiel hatte und zu vielem nein sagten, da er wohl nen mitsprache recht hatte. Trion hat da aber auch nich konsequent gehandelt mit Nachdruck. So isses halt zu nem p2w Titel verkommen. Fand das Spiel toll, hatte aber das Gefühl, als f2per nichts machen zu können, ohne riesen Zeit aufwand. Fing afaik ja schon beim craften an.

Peacebob
Peacebob
1 Jahr zuvor

Selbst mit Abo hättest du kein Land gegen die Apex-Wale gesehen… bis du letzteres aber erst mal erkannt hättest, wäre einiges an Zeit vergangen… somit hast du Zeit gespart =)

phreeak
phreeak
1 Jahr zuvor

Jep. Erinnere mich noch zum Start, da wollte ich mir ne Rüstung craften für mittleres Level. Wenn ich mich richtig erinnere hab ich dann aufgegeben, da selbst für das billige Zeugs mir die Energie ausging für nur ein Teil. In AH konnte ich auch nichts kaufen, da ich kein Geld hatte, da ich selber nichts im AH verkaufen konnte. War ja nur Leuten möglich die min. 5€ investierten. Aber nur für AH Zugang und Spiel zum Start antesten war es mir zu blöd. Auch wenn ich gern Geld ausgebe in Spielen. Wenn es mir sinnvoll vorkommt. Es schrie einfach an zu vielen Ecken nach p2w.

Daniel Schmidt
Daniel Schmidt
1 Jahr zuvor

Das wars mal wieder komplett

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.