Destiny: Wegen Lagswitch gebannte Spieler beteuern ihre Unschuld
Oh - dieses Wort, das es nur im Deutschen gibt

Beim MMO-Shooter Destiny wurden jetzt hunderte Cheater mit dem Banhammer leicht angetockt. Es melden sich eine Menge gebannter Spieler, die schwören, sie hätten nie was getan.

Die 7 Phasen des Cheater-Zyklus

Es ist ein typisches Phänomen bei MMOs jeder Art: Ein Phänomen, das in mehreren Phasen auftaucht:

  1. Alle beschweren sich über Cheater und dass es viel zu viele von denen gebe. Die Entwickler müssten doch jetzt sofort etwas machen.
  2. Es kursieren Anleitungen, wie man betrügen kann, die machen die Runde, einige Leute bekennen sich offen dazu, solche Taktiken zu benutzen. Ziehen andere Spieler auch noch damit auf, nach dem Motto „Der Ehrliche ist der Dumme.“
  3. Der Entwickler kündigt Banns an.
  4. Cheatern geht die Düse. Es war alles nur Spaß, man hat das nie so gemeint.
  5. Der Entwickler bannt wirklich Leute.
  6. In den Foren beschweren sich zahlreiche Spieler, sie wären völlig zu Unrecht gebannt worden, gerade sie hätten sich nie was zu Schulden kommen lassen, hier müsse ein Missverständnis vorliegen, eine himmelsschreiende Ungerechtigkeit, man verlange auf der Stelle Satisfaktion.
  7. Den „unschuldig Gebannten“ schwappt etwas entgegen, für das nur wir Deutschen ein Wort haben, es heißt „Schadenfreude.“

Dieses Phänomen läuft gerade bei Destiny ab – und wir sind in der köstlichen Phase zwischen 6 und 7.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Bei Destiny ist man gerade in Phase 6,5

Seit Bungie Spieler, denen man vorwirft, die Netzwerk-Verbindung manipuliert zu haben, gebannt hat, mehren sich Berichte entsetzter Unschuldiger, die niemals was angestellt haben wollen und nun verzweifelt darüber sind, dass die Willkür von Bungie genau sie erwischt hat. Vor allem bevölkern sie das offizielle Forum von Destiny, aber auch den subreddit DestinyTheGame haben sie für Anliegen entdeckt: Sie möchten wieder entsperrt werden, das geht über öffentlichen Druck, glauben sie.

Ein Schmelztiegel-Bann in Destiny umfasst, dass man bestimmte Waffen nicht mehr verwenden kann und auch künftig – zumindest für eine Zeit – von den Modi ausgeschlossen ist, in denen man was angestellt hat. Das dürften in diesem Fall vor allem die Trials of Osiris sein.

Destiny-Trials-of-Osiris

Wem kann man trauen? Wem sollte man trauen?

Das ist eine verzwickte Situation. Denn man hat als Außenstehender keine Möglichkeit, nachzuprüfen, wer im Recht ist, sondern muss auf die Ergebnisse der Entwickler vertrauen oder auch nicht. Die Spielerberichte können, auch wenn sie leidenschaftlich vorgetragen sind, letztlich totaler Käse sein.

Zu anderen Spielen kursieren sogar Formbriefe für „erwischte Cheater“, die diese posten können, um besonders unschuldig rüberzukommen. So manch einer nimmt sogar Geld für den Dienst, mit Räuberpistolen die Accounts von gesperrten Spieler wieder entsperren zu lassen.

Bei Bungie hat man sich schon zu den Vorwürfen geäußert, man würde nur nach „Reports“ gehen, bei denen unterlegene Spieler bessere aus Frust beschuldigen. So heißt es: Wenn wir nur nach den Reports gehen würden, hätten wir tausende und abertausende gebannt, unter anderem einige unserer Mitarbeiter. Dem ist nicht so. Man habe andere Möglichkeiten, das genau nachzuprüfen.

Destiny-TrialsofOsiris

Die Erfahrung zeigt: Entwickler meist, aber nicht immer im Recht

Die Erfahrung zeigt, dass es ein bekanntes Phänomen ist, dass auch schuldige Spieler leidenschaftlich ihre Unschuld beteuern, denn letztlich können sie nur was gewinnen, aber nichts verlieren. In der Vergangenheit haben Software-Firmen manchmal die genauen Logs oder Beweise vorgelegt, was der „Cheater“ dann getan hat, der da so leidenschaftlich die Hände in Unschuld wäscht. Aber es gab auch schon Fälle, in denen die „Aufspür-Tools“ der Firmen wirklich zu sensibel waren und Unschuldige gebannt wurden.

Wie seht Ihr das? Vertraut Ihr Bungie, dass es schon die richtigen erwischt und freut Euch jetzt über das Spektakel? Oder denkt Ihr, dass es bei dieser Bannwelle Unschuldige getroffen hat? Vielleicht kann man das erst ab heute Abend verlässlich sagen, da beginnt das nächste Trials of Osiris. Man wird dann ja sehen, ob sich die Cheater-Situation etwas entspannt hat.

Quelle(n): reddit Schadenfreude
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
143 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Texx1010

Kann mal einer bitte erklären, wann man nach welchem farb-Balken, welche gute oder schlechte Verbindung hat?! Ich kenne nur den schwarzen Balken neben meinem psn Namen im Menü.
Vielen Dank

Bierkaiser

Zwei Worte. Dedizierte Server. Swoeit ich weiß gibt es nämlich noch keine Hacktools für die One dementsprechend wäre das „Drücken“ der Verbindung damit ja passé

mogli

Ich hatte vor ein paar Tagen auch eine Sprachnachricht von einem verärgerten Anprangerer:

„Es wurden 3 Granaten auf dich geworfen und Spieler F sowie Spieler K haben auf dich geschossen und die bist nicht gestorben. Habe alles aufgenommen, jetzt wird es an Bungie gemeldet“

Ja gut ääääähhhh, was geht ab?

Hat mich dann doch überrascht, aber:

– erstens gibt es sowas wie Bewegung, entschuldige, dass ich nicht stehen beleibe
– zweitens cheate ich nicht, habe kein Lagswitch und kann es selbst nicht leiden.

Habe ihn darum gebeten, mir die Aufzeichnung auch mal zu schicken… bisher kam nichts.

Fazit: So schnell wird man – falls mal schlechte Verbindung – an den Pranger gestellt.

Gerd Schuhmann

Ja, deshalb will das auch kaum wer, weil es eben so leicht ist, Leute falsch zu beschuldigen und da auch nichts gutes daraus erwachsen kann.

Das Problem bei sowas ist, dass man einfach dem Betreiber vertrauen muss. Der hat die Daten, der hat die Möglichkeiten, das nachzuprüfen, der muss die Entscheidung fällen. Wen bannen wir und wen nicht. Das liegt auch in seinem Interesse.

Und das Problem ist heute, dass so viele Menschen das einfach nicht mehr können. Es ist heute irgendwie so die Idee: Ich kann niemandem trauen und bin stolz drauf. Und wer anderen vertraut, ist ein Idiot und blind.

Das ist eine Entwicklung, die wir mitmachen. Auch in der Fiktion und überall wird extremes Misstrauen gegenüber anderen gepredigt – mit bestimmten Enthüllungen und Skandalen wird das noch immer weiter befeuert.

Ich glaub das wird zu unseren Lebzeiten noch ein riesiges Problem. Die Fiktion predigt überall Misstrauen, weil überall nur noch Betrug als Story-Element vorkommt, die Nachrichten scheinen das alles zu bestätigen: Das wird eine richtig geile neue Welt, wenn keiner mehr irgendwem vertraut, sondern dem anderen immer das Allerschlimmste unterstellt, um nicht von ihm enttäuscht zu werden.

Das wird so super …

waberlap

Den Nagel auf den Kopf getroffen – Sehr gut :o)

Hinter dem Anfang

In der Welt gedeiht der Wahnsinn.
Die Selbstinszenierung jedes einzelnen stinkt zum Himmel.
Der Kunstrasen in unseren Köpfen schimmelt langsam vor sich hin.
Eigennutz und Egoismus stehen ganz oben.
Die Gemeinschaft wird zerbröselt und die Einzelteile in
den Gully der abstrakten Vereinsamung hineingespült.
Der Mensch entfremdet sich vom Eigentlichen und durchläuft
eine Metamorphose zu einem Gefühlsegomanen.
Menschen ohne Gesichter begegnen mir jeden Tag.
Das Gedankenfeuer wird nicht zusammen entfachtes verglüht langsam im leeren Raum.
Nur den Eigennutz im Visier durchkämmt die Bevölkerung sich selbst.
Die Aufrichtigkeit kann nur noch schriftlich und beglaubigt ausgetauscht werden.
Das Wort hat seinen Wert verloren.Vorgetäuschte Ehrlichkeit verdirbt mir den Tag.
Schlecht gespielt und transparent machen sie sich lächerlich.
Ein Karussell der falschen Gefälligkeiten.
Die Konsumwurzel wird uns in die Köpfe gepflanzt und durch unsere Medien gedüngt.
Der Wahnsinn ist allgegenwärtig.
Ohne Anfang und ohne Ende.

(c) by waberlap

tantoura 23

„Ich glaub das wird zu unseren Lebzeiten noch ein riesiges Problem. Die
Fiktion predigt überall Misstrauen, weil überall nur noch Betrug als
Story-Element vorkommt, die Nachrichten scheinen das alles zu
bestätigen: Das wird eine richtig geile neue Welt, wenn keiner mehr
irgendwem vertraut, sondern dem anderen immer das Allerschlimmste
unterstellt, um nicht von ihm enttäuscht zu werden.“

Da brauchst Du gar nicht solang warten. Das ist in den USA schon groesstenteils Realitaet. Schau Dir mal deren Berichterstattung in den Nachrichten an.
Immer schoen Angst schueren. Ich sage nur Terrorismus. Der wird ja quasi hinter jedem Strauch selbst in Hintertupfing (od. amerikanisch: Hillbillivillage) vermutet.

Wo Du Recht hast, wenn Du es auf Deutschland beziehst. Aber wenn Du Dir die Nachrichten/ Berichterstattung von der Bild Zeitung oder RTL (fuer mich Bildzeitung in bewegten Bildern) anschaust, kommen wir dem Niveau schon sehr nahe. Traurig, sehr traurig.

Gerd Schuhmann

Ja, wir sehen das gleich.

Das hat Michael Moore, glaub ich mal, in „Bowling for Columbine“ behandelt. Dass sie in Kanada die Türen nicht absperren, weil: Was soll da schon passieren?

Und in den USA verkaufen sie beim Friseur Pistolen, damit man sich gegen die zu Wehr setzen kann, die einem Böses wollen.

Man merkt, wie das so die Gesellschaft durchsetzt und jede „schlechte Nachricht“ ist dann die Bestätigung: Siehst du, siehst du – ich hatte Recht.

Während ja irgendwie: Wem zu vertrauen und nichts passiert, das ist ja keine Geschichte. Wem zu sagen: Komm bring das Geld später und der macht’s … da kann man ja nix erzählen. Aber der hat das Geld nicht gebracht – ich werde nie wieder wem vertrauen!

Das muss man ja gar nicht immer so spektakulär machen mit Terrorismus usw., sondern so im ganz normalen menschlichen Miteinander.

tantoura 23

100% d’acord
Einzig das „normale menschliche Miteinander….“ ist keine Schlagzeile wert. Und nur weil der eine das Geld nicht wiedergebracht hat, wuerde der Glaeubiger nicht sofort das Vertrauen in die Menschheit/ das Gute verlieren. Aber unterstuetzt durch Horrormeldungen IN die Gesellschaft ist das der bekannte letzte Tropfen um das individuelle Fass zum Ueberlaufen bringt, was dann genau zu Deiner Andeutung passt:“Siehst du, siehst du – ich hatte Recht.“
Self-fulfilling Prophecy… mehr oder weniger.

ich koennt mich noch stundenlang darueber auslassen, aber dafuer ists hier wirklich nicht die richtige Plattform. ;-D Aber danke fuers Kommentieren.

schneemann72

Sieh es mal aus deren Sicht:
Du verursachst durch deine schlechte Verbindung Lags ( Beabsichtigt oder nicht ist völlig unwichtig ) und die einzigen die darunter leiden sind deine Gegner,
sollen die Verständnis dafür aufbringen oder sich gar freuen?
Auch wenn der Ton die Musik macht, bist Du der Verursacher, da kannst Du dich nicht beschweren…
Letztendlich ist jeder für seine Internetverbindung verantwortlich, hakt diese gehe ich raus.

Mann-Im-Mars

Das Konzept mit dem Bannen ist zwar der erste Schritt in die richtige Richtung, doch das ist nichts weiter als die Symptome zu behandeln. Solange die Ursache des Problems (P2P) nicht behoben wird, wird es auch nicht wirklich besser.
Um Ehrlich zu sein muss einer nicht gleich unsterblich sein, es reicht schon aus wenn sie mehr einstecken können, nicht auf dem Radar auftauchen oder ähnliches um sich ,ob gewollt oder nicht, einen Vorteil zu Verschaffen.
Ob DLC 1 oder DLC 2, nach der Hälfte der Zeit ist PvE ausgelutscht und nur noch PvP bietet abwechslungs, so zumindest bei mir. Doch es macht immer weniger Spaß, und auch dieses WE trotz der Banns war es kein Vergnügen Schmelztiegel/ToO zu spielen.
Es macht halt keinen Sinn wenn je schlechter die Verbindung ist desto größer der Vorteil wird den genaue diese Beziehung gehört umgedreht!
Aber letztendlich liegt es an Bungie dieses Problem zu lösen und wir haben entweder nur die Möglichkeiten es zu lassen oder uns damit zu anrangieren.

Rainer Kulic

Das mit dem bannen von bungie ist doch eh nur ein Witz ein paar 100 was soll der Dreck das muss schon im 6-7 stelligen Bereich liegen sonst wird das nie was bzw die sollen endlich mal was mit den Servern machen wie z.B in Europa welche machen dann haben die auch keine Probleme mehr mit den Verbindungen und falls doch kann man die so programmieren das die mit schlechter Verbindung gegen einander spielen bzw raus fliegen aus der Lobby meine Meinung dazu

s

ich finde es hat schon ne traurige Entwicklung statt gefunden. wenn man mittlerweile mehr als nur einmal guckt ob man in nem eisenbanner match nen roten ping hat, wofür man nichts kann. wenn man dann noch im oberen drittel der der kills ist oder sogar führt in seinem fireteam. muss man sich schon sorgen machen das alle sagen lagswitcher lass den melden, obwohl man normal gekillt wird wie alle anderen. habe bei mir fast immer nen grünen ping. am Wochenende war ich bei meiner Freundin und habe sehr oft leider einen roten ping gehabt. will garnicht wissen wie oft ich gemeldet worden bin. mach mir jetzt auch sorgen ob ich gebannt werde. alles sehr sehr traurig. wenn man auch bei Facebook schaut, wie viele sich dazu äußern „was roter ping den meld ich sofort“ sehr schade.

Adrian

Weiss ja nicht, aber wir haben gestern im ToO ein 0:3 in ein 5:3 umgewandelt, und haben danach Nachrichten von den verlierern, hatten übrigens alle eine rote Verbindung, bekommen, von wegen wir wären Glitcher und sie hätten uns gemeldet. Da gleich deren gesammtes Team uns gemeldet hat, wäre doch möglich, dass man wirklich unschuldig gebannt wird, oder nicht?

Gerd Schuhmann

Die Meldung heißt nur: Bitte schaut Euch das an.

Was dann bei der Prüfung rauskommt, hat damit nichts zu tun, sagt Bungie. Ich wär da ganz entspannt.

Da arbeiten schon keine Pfuscher, die nur auf Verdacht bannen. Die wissen schon ganz genau, dass ein Großteil der Meldungen von schlechten Verlierern kommt oder dass wirklich Probleme vorlagen, für die keiner was kann.

In der MMO-Geschichte wirkt es immer so, als würden Millionen Unschuldiger willkürlich von bösen Entwicklern gebannt werden. Dem ist nicht so. Entwickler bannen nur äußerst ungern „zahlende Kunden.“ Ist doch logisch, die machen das nur, wenn sie sicher sind.

Der Eindruck kommt daher, dass auch viele „Schuldige“ ihre Unschuld beteuern.

Aber ich sag mal so die Fälle, wo es Unschuldige trifft, das ist dann so „Account wurde gehackt und man will den nach x Monaten wiederhaben und das geht dann irgendwann nicht mehr.“ Das dürfte ja bei Destiny keine große Relevanz haben.

Adrian

Okay, danke dir.

Rensenmann

das beste beispiel war doch mit der app. als es hies, man könne da sachen verlieren und aufeinmal habe 8 mio leute ihre gjallahorn verloren gehabt 😉

lügner und bertrüger, werden dann noch weiter lügen und betrügen wenn man sie erwischt hat. solang bis sich die balken biegen.

Gerd Schuhmann

Jo. 🙂

I. M.

Hallo!
Tja, mich hat es heute getroffen, Ich habe im Schmelztiegel „Konflikt“ gespielt. Plötzlich bekomme ich eine Nachricht von jemandem, mit Betreffzeile „Reported for cheating“.
Also, das wird von bungie genau überprüft und ich kann beruhigt sein?

Ich habe keine Ahnung warum, nur einen Verdacht. Der Konflikt spielte sich auf Dämmerbruch ab und ich war erst ziemlich mittelmässig. Dann kam die Meldung „Schwere Munition kommt“ und ich bin natürlich in Richtung Munitionskiste abgedampft. Da drubbelten sich aber schon eine Menge Gegner drumherum und ich hab meinen Hammer von Sol aktiviert und vier Leute erwischt. Vielleicht passte das einem der Mitspieler nicht und er meinte wohl, mich melden zu müssen. Das ist so meine Vermutung. Ich bin auch jedes Mal, wenn ich zu oft getroffen wurde, brav tot umgefallen und da brauchte es bestimmt keine zwei Schuss aus dem Raketenwerfer oder so was.
Ich spiele Destiny zum Spaß und hab keinen Bock auf solche Leute. Weder auf Cheater noch auf solche, die meinen, Leute beschuldigen zu müssen.
PS: mein Team hat den Konflikt verloren und ich glaube, meine Statistiken sprechen auch eine klare Sprache gegen ein Cheating meinerseits.

dh

Ich würde das nicht zu ernst nehmen, Bungie kann schon erkennen ob jemand gezielt cheatet. Wenn du dir nichts zu schulden kommen lässt, passiert auch nichts.

kelmjau

an alle wlan nutzer… tut euch selbst ein gefallen und steckt ein kabel in eure konsole…

Hopeless

Meine Rede. Online Gaming ist in den letzten 10 Jahren explodiert, das Wissen über die Technik nicht.
Neulich sagte mir einer mit einer Satelliten-Verbindung, er habe ’schnelles Internet‘. Den Unterschied zwischen Bandbreite und Latenz hat er nicht kapiert.

PetraVenjIsHot

kann man das wirklich so pauschal sagen? Wenn ja, auf welchen Annahmen beruht diese Einschätzung?

Hellfire

Pauschal kann man es nicht sagen, denke ich. Aber WLAN ist halt weitaus störanfälliger als LAN. Wenn ich ein Signal per Funk übertrage und beispielsweise ein Störsignal rein kommt Mikrowelle, Handy, Radio und was sonst noch alles gibt, kann die Performance des WLAN darunter leiden. Genauso wenn ich 3 Wände zwischen WLAN-Router und Empfangsgerät habe ohne Signalrepeater kann das auch zu Störungen in der WLAN-Verbindung führen. Pauschalisieren würde ich es nicht aber an für sich ist es schon sinnvoller beim online spielen eine Kabelanbindung zu haben.

Rensenmann

bin kein fachmann, aber aus meiner gaming kinder zeit weiss ich noch, dass quasi jeder der über wlan rein gekommen ist ausgeschlossen wurde. denke aber auch das wegen latenz kabel immer besserist
#

Hellfire

Deswegen spiele ich auch mit Kabel. Denke aber auch das WLAN seit Deiner Kinderzeit besser geworden ist^^ Die sind ja auch nicht stehen geblieben. Würde halt generell nicht pauschalisieren, dass man mit WLAN nicht vernünftig spielen kann. Wenn der Router 2-3m von der Konsole im selben raum steht, denke ich das man damit auch gut spielen kann (ist bei mir der Fall und ich habe die PS4 trotzdem per Kabel dran).

Mann-Im-Mars

Weiß zwar nicht wie es bei den Anderen dieses Wochenende im ToO aussieht doch wir hatten gleich in der ersten Runde wieder einen der sich über die Map teleoptiert hat und in der zweiten Runde haben die Gegner uns durch die Wand abgeschlossen und doppelt so viel einstecken können als es normalerweise der Fall ist.
Danach ist uns allen die Lust am Osiris sofort wieder vergangenen doch auch im IB lief es in einigen Spielen alles andere als normal ab.
Das ganze hat für mich leider nichts mehr damit zu tun wer das bessere Team ist ; (
Wollte mal in die Runde fragen ob es noch einigen so ging ?

LIGHTNING

si

Schustar85

Yop wir hatten das auch…

Chudy

Ja und Sonntag war richtig Schlimm

????‍♂️ | SpaceEse

Jo also Eisenbanner war richtig schlimm, Osiris lief zumindest am Freitag ohne Probleme, am Sonntag hab ich da allerdings kein Land gesehen, Shotgun-Treffer aus nächster Nähe wurden nicht registriert.

Wurde im 1 gegen 1 gefühlt instant weggehaunen, konnte teilweise nur 1 schuss abgeben…

Ich Chaos-Fauste das gesamte Team, schön aus der Deckung, steh dann zwischen denen und werd weg gemacht, danach fallen erst alle um…

Also am Freitag noch eine 1,5 K/D im Osiris gehabt und am Sonntag dann 0,9 oder so.

giusem111

Ich hoffe andere Entwickler nehmen sich ein Beispiel daran und bannen ohne Gnade auch wenn ab und zu der eine oder andere unschuldige dran.glauben muss.
Collateral damage eben ansonsten hört das mit dem cheaten nie auf. Gut Bungie… Weiter so

Ramlod619

Hmmmm und was machst du wenn du gebannt worden wärst???
Sicherlich nicht so einen Kommentar schreiben… Glaube dann würdest du eher em@ils an Bungie spamen, weil mal ganz ehrlich dir wird content abgeschnitten weil du vielleicht nur ne etwas schlechtere Leitung hast??? Ja wo kommen wir denn dahin???

LIGHTNING

Ich würde mich echt total beschnitten fühlen nicht in den laggenden Eisenbanner zu dürfen… oooooh :'(

Deathi

:DD

Wobei ich wirklich sagen muss, dass ich in meinen langen Stunden EB nur eine handvoll Lagger hatte^^

JulHan

Apropo
Welcher Content? ^^
Destiny hat davon doch kaum was!

A Guest

Finde ich sehr gut, dass Bungie endlich das Bannen begonnen hat.

Erst letzte Woche musste mein Team in ToO gegen Lagswitcher spielen.
Einer der Gegner war nicht zu töten, er stand einfach nur an der Position der Kontroll-Einnahme-Zohne und wartete bis die Zone verfügbar wurde.
Auch wenn mein gesamtes Team die ganze Zeit in der Zone stand – der Lagger hat sie jedes mal eingenommen, man konnte nichts tun.

Seine 2 Kollegen waren Kanonenfutter und jede Runde ziemlich schnell tot. Am Lagswitcher prallte aber alles ab und auch er selbst konnte uns nicht treffen (einmal bekam ich einen schrotflintenschuss ab, der aber bei weitem nicht tödlich war – der Lagger stand 10cm von mir entfernt …).

Das normale PvP laggt sowieso so extrem, dass ich kaum glaube, dass viele Spieler deswegen gebannt wurden, außerdem gibt es ja nichts gutes zu gewinnen (bzw. man müsste viel zu oft cheaten was dann offensichtlicher wäre – stats / reports – und was daher wohl keiner macht).

Bisher hatte ich 2 Spiele ToO gegen Lagswitcher und viele gegen normale Lags.
Im normalen PvP habe ich bisher noch keinen Lagswitcher wie in ToO gesehen, jedes 7. Spiel ist halt mindestens ein Spieler so am laggen, dass der Schaden erst extrem verspätet ankommt. An die üblichen Lags ist man ja inzwischen gewöhnt, v.a. im Eisenbanner.

Bin top 2% nach Destinytracker, auch in Spielzeit und Schmelztiegel-Spiele, habe also einige Spiele gespielt, um mir eine Meinung zu bilden.

Und ich finde, wie bereits gesagt, dass ein Bannen einmal angebracht war, alleine schon um die Ausbreitung der Lagswitcher einzuschränken.
In den USA scheint die Lage ja einiges schlimmer zu sein als hier, was ich mir auch gut vorstellen kann und was man in den englischen Foren auch oft in Videos vorgeführt bekommt.

dh

Es geht ja mittlerweile schon so weit, das über Seiten zur Gruppensuche geziehlt nach Laggern gesucht wird, damit man sich ganz einfach auf den Leuchtturm schummeln kann. Und der normale Spieler muss dann darunter leiden.
Aber ganz ehrlich, solche Spieler sind dann die, die im normalen PvP mit schlechter Verbindung und ner KD unter 0,3, aber mit dem Eliteemblem rumlaufen.

Angelo

Paragraph 14 Jugendschutzgesetz

MASTERofICEBREAKER

Was versteht man genau unter Bann? Ausschluss aus dem Event Osiris?Oder Auschluss aus alles was PvP ist?Oder komplette Sperre für das game?

Ramlod619

Meisten ist es der Ausschluss aus dem Mode wo du es angestellt hast… oder eben zeitweiliger Ausschluss aus dem PvP…

MASTERofICEBREAKER

danke für info

l_morassi

Die leute sollen sich performantere internet leitungen kaufen oder es einfach sein lassen. Die die dran kommen obwohl sie nichts gemacht haben sind genau die die eine verschissen langsame leitung haben, vorallem die latenzzeiten sind so was von sch… weil es tatsächlich solche gibt die über wlan spielen

Ramlod619

Es ist eben nicht immer die beschissene Leitung ich selbst Spiel mit 100k also egal…aber mein Kollege spielt über wlan mir ner 6k Leitung und hat manchmal bessere Verbindung wie ich… das ist einfach dieses blöde p2p Problem von Activision… Also hausgemachtes Problem fertig. Desweiteren kann sich nicht unbedingt jeder ne 50-100k Leitung leisten

l_morassi

Ja genau, wie das leasing. Ich kann es mir zwar nicht leisten aber ich hole mir trotzdem ein BMW M3. Das sind die besten! Die die es sich nicht leisten können sollen was dafür machen!
Bessere verbindung in wiefern? Ich rede hauptsächlich von latenzzeiten.

dh

Also soll ich deiner Ansicht nach mein ges. Leben aufgeben und an einen Ort ziehen, an dem mir eine 100K – Leitung zur Verfügung steht, oder ich darf nicht zocken? Na Danke.^^
Ich pers. spiele mit 32k auf dem Land, das ganze auch noch über Wlan und habe meistens gute Verbindung. Und wenn ich mal schlechte habe renne ich auch nicht wie Rambo über die Map und mache alles nieder, sondern werde von jedem über den Haufen geschossen und die KD rutscht ins Bodenlose.^^

Ramlod619

Was sollen denn deiner Meinung nach die Leute machen die es sich nicht leisten können???

dh

Vill. eigenständig das Glasfaserkabel bis vor die Haustür verlegen.^^

Ramlod619

XD

Freigeschaltet

Und was sollen die machen die nicht die Voraussetzungen haben?Bei mir liegen max. 16k, mehr geht nicht, darf ich da jetzt nicht mehr spielen? Obwohl ich noch nie ne schlechte Latenz hatte?

Ramlod619

Was fragst du mich Stimo89 hat gesagt alle sollen sich gutes Internet kaufen… Aber wenn du so fragst ne dann darfst nichtmehr spielen sorry…kannst destiny in die Ecke legen^^
Ne mal ehrlich sagte bereits mein Kumpel spielt mit 6k Leitung und hat selten mal schlechte verbindung…

LIGHTNING

So ein Unsinn. Wir haben schon 99 mit DSL 1000 Shooter mit 128 Leuten aufm Server gespielt und es lief weit besser als Destiny heute.

Für einen Shooter braucht man min. ISDN Speed (64 kbit/s) und einen Ping von unter 150ms, damit es flüssig wirkt. Das haben ALLE normalen Internetverbindungen der letzten 20 Jahre.

Wenn aber die Verbindung immer abends beschissen ist, liegt es nicht an den Spielern (das sind immer dieselben) sondern an Microsoft / Sony und Bungie / Activision. So einfach ist das.

Und W-Lan sorgt auch nicht für diese Monsterlags. Vielleicht hat man 30ms mehr per W-Lan, mehr aber auch nicht.

Humanoid

Bandbreite hat mit besserer Verbindung nichts gemein. Latenzen aber schon.
Ich kenne die Lösung für Bungies Problem sie nennt sich Dedicated Server oder die Möglichkeit Destiny über private Server laufen zu lassen aber das wollen die Geier bei Bungie nicht hören! Stattdessen wird das Spiel samt Erweiterungen für teures Geld verkauft und Verbindungen schön auf den Endkunden abgeschoben, so lob ich mir das Verkaufsmodel. Und somit werden wir weiter mit lags und unterirdischen Verbindungen gepeinigt.

DewiXxX

Also ich finde es sehr gut, ich reagiere zwar immer extrem über aber es kotzt mich an wenn ich mit meiner Arkus-Klinge 5 mal auf einen Titan Einhaus und er überhaupt kein Leben verliert, in Endeffekt ist dann meine Super futsch und der Titan bekommt mit das er mit meinen Klingen gekiztelt wird, dreht sich um und BUM bin ich tot

lift_off

Bannen ist in meinen Augen nur eine Beruhigungspille für das gemeine Spielervolk, um von Problemen mit der Software abzulenken. Oder im besten Fall, um Zeit zur deren Beseitigung zu schaffen. Wir schimpfen auch immer über Lagger, Dorn, Horn, Falkenmond, über One-Shot-Kills, die es doch gar nicht geben dürfte und generell über die ganze Unfähigkeit von Bungie, ein vernünftiges System hinzustellen. Alles Schrott. Dampf ablassen eben. Und mehr ist es auch nicht: heißer Dampf. Ich hab mir jetzt schon so viele Videos von meinen Matches angeschaut. Und es gab vielleicht ein oder zwei Situationen, in denen man vielleicht einen Lagswitch hätte vermuten können. Bei den anderen habe ich tatsächlich nicht getroffen, bin einfach immer wieder in die verteufelten Waffen gerannt.
Das Spiel ist, wie es ist. Und so buggy ist es nun wirklich nicht. Und mit den richtigen Taktiken sind auch die schrecklichsten Waffen überlebbar. Man sollte sich damit abfinden oder eben etwas anderes spielen.

Koronus

This

KingK

Sicher gibt es auch viele, die sofort nach lagswitchern krähen, obwohl vllt. nur mal die Verbindung schlecht war, oder man wirklich daneben getroffen hat. Da muss man schon ehrlich zu sich selbst sein. Auf beiden Seiten gibt es eben schwarze Schafe^^

optimis1

Ja und die ganzen dorn glitcher sollten gleich mit gebannt werden jede rund hat Mann einen dreckigen glitcher mit drin da sollten die mal langsam den Patch bringen

X

Ich bin auch noch net 16 und zock destiny,und ich cheate nicht ich kenne aber Leute die 16+ sind und sich blöd verhalten und cheaten:-(

Rainer Kulic

Dann meld die auch wenn sie kennst das ist einfach nicht in Ordnung

Angelo

Bungie soll mal die ganzen Kinder bannen, die hier Destiny zocken, sag nur Jugendschutz.Ab 16 ist das Spiel.Find das ne sauerei von allen Eltern ihre kleinen Kinder baller Spiele spielen zu lassen.Zum Thema hier ja finde es gut das sie hier mal durchgreifen mit den Cheatern, das nervt wirklich und macht das Spiel kaputt.

Gerd Schuhmann

http://www.usk.de/fileadmin

Vielleicht mal durchlesen. Wichtigster Teil im Auszug:

Für den Handel
Mit den Alterskennzeichen regelt der Staat, ob ein Computerspiel an Kinder
und Jugendliche in der Öffentlichkeit abgegeben werden darf.

Für Eltern
Grundsätzlich regelt der Staat mit seinen Alterskennzeichen nicht, wie und welche
Medieninhalte Eltern zu Hause ihren Kindern zugänglich machen.

Das heißt: Destiny darf nicht an 15jährige verkauft werden. Wenn es Papa oder Mama kaufen und es dem 15jährigen geben, ist das komplett legal.

Da muss man nicht mit „Jugendschutz“, „Eltern Sauerei“, „Bungie bannen“ kommen – das hat alles überhaupt keine Grundlage.

Der Rechts-Staat greift nicht gerne ins Leben seiner Bürger ein und in die Kindererziehung und in die Familie schon mal gar nicht.

Angelo

Das ist Verletzung der Aufsichtspflicht wenn Eltern ihre Kindern spiele spielen lassen die nicht ihrem Alter entsprechen.Da steht schnell das Jugendamt vor der Tür und holt die Kinder ab.Das vergessen hier viele Leider und dann jammern mein Kind wurde mir weggenommen.Treffe hier so oft kiddis in xbox live Partys das ist nicht normal und die sind erst zwischen 10 und 14 Jahren und ich zocke überwiegend Nachts das macht ein schon sorgen.

Gerd Schuhmann

Hast du Beispiele dafür, wo das wirklich passiert ist?

Angelo

Leider ganz viele meine Mutter arbeitet in einer Notaufnahme für Kinder wo solche Fälle erst mal vorübergehend hinkommen. Da sind auch Fälle wo Eltern Kinder Spiele spielen lassen die nicht ihrem alter entsprechen.Das ist Verletzung der Aufsichtspflicht und alles andere als Legal schlimm was manche hier für eine Ansicht haben!

Gerd Schuhmann

Gibt’s da Zeitungsartikel drüber, dass Eltern ihre Kinder verlieren, weil die sie irgendwelche Shooter haben spielen lassen? Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Vielleicht ist das so eine Randnotiz neben tausend anderen Sachen: Der 9jährige hat randaliert, ist unterernährt, verwahrlost, nimmt Drogen, guckt harte Pornos und spielt Shooter.

Also du argumentierst hier einfach so vor dich hin: Verletzung der Aufsichtspflicht – wo steht das, wo ist da was? Ich find’s total schräg, deine Argumente. Die hab ich noch nirgendswo so gelesen.

Die USK sagt selbst: Es ist Sache der Eltern, was ihre Kinder spielen. Wir geben nur eine Empfehlung.

Und du sagst: Nein, dann kommt der Staat und nimmt Euch die Kinder weg.

Das klingt in meinen Ohren wie so eine „urbane Legende“, die Eltern ihren quengelnden Kindern erzählen. Ich kann dich das nicht spielen lassen … sonst kommst du ins Heim.

Sehr seltsam.

Angelo

Die Usk hat damit nix zu tun das steht im Jugendschutzgesetz. Das sollten sie Sich mal als aufmerksamer Redakteur durchlesen. Find das ne Sauerei wie dieses Thema hier auf die leichte Schulter genommen wird!!!!
Die Jugend ist unsere Zukunft.

KingK

Ich habe als 12-jähriger Resident Evil auf der PSX gespielt. Ich habe keine psychischen Schäden davongetragen.

Angelo

Warst du beim Psychiater und hast dir das attestieren lassen das du keine Schäden davon getragen hast? Das ist doch irrsinnig las gut sein.Lass nur nicht mehr deine Nichte beim zocken zuschauen und dann ist gut.

Hellfire

Oh ja. Dür Psychater sind eh alle psychisch krank. Da gibt es dann 7 Milliarden psychisch kranke auf der Welt:P

dh

Ich habe zudem das Gefühl, dass er hier ziehmlich viel durcheinander wirft. Wenn Kinder, wie er sagte bis spät in die Nacht zocken, Schule schwänzen etc. dann hat das nichts mit der Gewalt in Spielen zu tun, sondern eher mit Sucht. Und die kann sich bei fast allen Spielen entwickeln.
Und im Bezug darauf, dass es schädlich für den Charakter etc. ist, schon früh mit soetwas konfrontiert zu werden. Ich bin ja auch kein wahnsinniger Irrer geworden, obwohl ich mich seit frühester Kindheit mich mit Kriegsspielen aller Art, Soldatspielen mit Freunden etc. beschäftigt habe, vor allem weil ich schon immer in der Lage war Realität und Spiel zu unterscheiden. Das ich vollkommen normal bin meinte im Übrigen auch der Psychologe, bei dem ich bez. einer Einstellungsuntersuchung war.^^

Angelo

Gutes Thema Spielsüchtig wollte nicht so drauf eingehen aber das hab ich auch gemeint. Auch ein Grund wieso die Eltern das Spielverhalten Ihrer Kinder kontrollieren sollten.1-2 Stunden ist ja ok am Tag. Aber wie gesagt hab viele getroffen die es nach Ihrer Aussage „suchten“ jeden Tag mind. 10 Stunde. Gerade bei solchen Spielen eine große Gefahr.

KingK

Irrsinnig sind deine Aussagen. Und das mit dem Attest ist ganz schön frech.
Wir machen in unserer Familie, was wir für richtig halten. Soweit verstanden?

Angelo

Das mit dem Attest war sarkastisch gemeint sorry wenn es nicht so eindeutig rüber kam.Es soll ja auch jeder in seiner Familie machen was er für richtig hält. Wollt nur mal drauf Hinweise das Kinder Dinge anders aufnehmen als Erwachsene und es Augenscheinlich nicht immer so nach außen projekrieten.Der Schein trügt manchmal.

Hellfire

P.s. ich habe auch schon relativ früh shooter gespielt und viele meiner Freunde aus der Kindheit auch. Wir müssen wahrscheinlich alle zum Psychater und uns unsere Gesundheit attestieren lassen. Die meisten davon haben mittlerweile diplom, bachelor oder masterstudium, sind selber Eltern und es ist sogar noch keiner davon Amok gelaufen. Wir müssten ja dann alle psychisch krank sein.

Gregor Fischer

Also wirklich. Jetzt soll er ein Attest vor weisen um seinen psychisch stabilen Zustand zu beweisen? Ich fang gleich an zu lachen. Also um das mal kurz zu klären. Ich habe mit 8 Jahren auf dem SuperNintendo Mortal Combat und andere Spiele ab 18 gespielt und habe auch keine psychischen Schäden davon getragen. Meine Eltern haben es zugelassen und ich liebe sie dafür. Ich habe keinen Mord drang oder habe gefallen daran Leute zu erschlagen. Zumal ich auch keinen Psychologen benötige um zu erfahren ob es mir gut geht oder nicht. Diese ganze Diskussion „Shooter sind schult an Amokläufen“ ist sowas von lächerlich. Ohne jetzt beleidigend werden zu wollen: Du scheinst dir gerne in das eigene Leben reden zu lassen, wenn du dir vom Jugendamt oder Psychologen die Erziehung deiner Kinder vorschreiben lässt. Dann nehm auch einen Ratschlag von mir an: Die Erziehung deiner Kinder ist ganz deine Sache. Du solltest abschätzen was du deinen Kindern zu traust und was nicht. Aber zugleich solltest du die Finger aus der Erziehung anderer Kinder lassen.
MfG

Angelo

Hallo nix für ungut aber lese erst mal mein Kommentar richtig finde es auch irrsinnig das sich jeder ein Attest vom Arzt holen soll so ein schwachsinn.Es geht nur darum das ich mal darauf aufmerksam machen möchte wieviele Kinder hier Destiny zocken mehr nicht.Und das ich diese Tatsache schlimmer finde als irgendwelche angeblichen Cheater hier zu bannen.Freue mich über soviel Resonanz hier.

Gerd Schuhmann

Wo wird das auf die leichte Schulter genommen? In Kommentaren zu einem Thema in dem um was es ganz anderes geht.

Du kannst halt irgendwie nix belegen und schreist. Ich weiß nicht, mein Kenntnisstand ist ein komplett anderer als deiner. Ich hab mich ja damit beschäftigt, ich hab nur ganz andere Sachen gelesen als du offenbar weißt.

Alles, was ich zu dem Thema lese, sagt mir: Was in den eigenen 4 Wänden passiert, was das Kind spielt, ist Sache der Eltern, da hat der Staat nichts mit zu tun. Die Gesetze regeln, an wen Spiele abgegeben werden dürfe, wie Werbung dafür aussehen darf und solche Sachen.

Du hast da wirklich ein Temperament, das ist mir schon einige Male aufgefallen: Bisschen ruhiger mal.

Angelo

Das würde ja bedeuten das die Eltern narrenfreiheit mit der Erziehung ihrer Kinder hätten. Der Jugendschutz hört doch nicht in den eigenen 4 Wänden auf.Ich kann doch meiner kleinen Tochter keine Spiele zocken lassen die nicht ihrem Alter entsprechen. Das ist doch ganz normal traurig das man sich rechtfertigen muss warum man das nicht tut.Ein bisschen Menschenverstand kann man doch wohl erwarten.Aber hier wird man dann gleich als hitzig abgestempelt um Mundtod gemacht zu werden, das nenn ich doch mal ne gelungende Seite.

Gerd Schuhmann

Ich mach dich nicht mundtot, ich sag dir: Das, was du sagst, basiert auf deinen persönlichen Empfindungen, aber nicht auf dem Gesetz, auf das du dich berufst.

Und im Ernst: Wenn du keinen Widerspruch verträgst, dann ist das hier keine gute Seite für dich. Hier wird in den Kommentaren auch Lesern mal widersprochen.

Wenn du das nicht haben willst, dann geh auf eine andere Seite, da mischen sich die Moderatoren normal nicht in Diskussionen ein.

Angelo

Eine Diskussion lebt von Wiedersprüchen das ist ja auch gut so sonst wär ich ja nicht hier.Will ja auch nur mal ein paar Leute hier wachrütteln und auch mal wichtige Themen diskutieren.

Tom Adolphs

Also Samuel du hast da bestimmt etwas falsch verstanden.
Das Spiel darf nicht an Kinder/Jugendliche verkauft werden die unter 16 Jahre alt sind.
Wenn die Eltern ihr Einverständnis geben, dass das Kind das Game spielen darf und es ihm kaufen, kann auch der Staat nichts machen!
Es kommt kein Jugendamt weil ein 14 jährigem Call of Duty spielt, wenn die Eltern das zulassen.
Die Aufsichtspflicht würden die Eltern dann verletzten, wenn das Kind sich das Game welches nicht seinem Alter entspricht kauft, ohne das Wissen seiner Eltern spielt.Also Samuel du hast da bestimmt etwas falsch verstanden.
Das Spiel darf nicht an Kinder/Jugendliche verkauft werden die unter 16 Jahre alt sind.
Wenn die Eltern ihr Einverständnis geben, dass das Kind das Game spielen darf und es ihm kaufen, kann auch der Staat nichts machen!
Es kommt kein Jugendamt weil ein 14 jährigem Call of Duty spielt.
Die Aufsichtspflicht würden die Eltern dann verletzten, wenn das Kind sich das Game welches nicht seinem Alter entspricht, und ohne das Wissen seiner Eltern spielt.
Wenn das Jugendamt kommt und fragt: Wissen Sie, dass ihr Kind solche Spiele wie CoD spielt und sind Sie damit Einverstanden? Und du Ja sagst, dann gucken die zwar blöd können aber rechtlich nichts gegen dich machen!
Wenn das Jugendamt kommt und fragt: Wissen Sie das ihr Kind solche Spiele wie CoD spielt und sind Sie damit Einverstanden? Und du Ja sagst, dann gucken die zwar blöd können aber rechtlich nichts gegen dich machen!

Angelo

Paragraph 14 Jugendschutzgesetz regelt das.

Claudio Bodinet

Boah, krieg dich wieder ein. Ich hab 4 Kinder großgezogen, die auch einiges spielen durften obwohl sie noch nicht das nötige Alter hatten. Ist doch in meinem Ermessen. Wenn ich sehe das es klappt mit dem Realitätssinn, dann ist es ok. Wenn nicht, dann ist es noch zu früh dafür. Was für ein Pauschalisierungsquatsch: Jugendschutzgesetz, Sauerei, Jugend ist unsere Zukunft……
Ich habe noch nie zu unlauteren Uhrzeiten mit Kindern gespielt.
Bei mittlerweile 53 Tagen Spielzeit.

KingK

Wie du dieses Theam überziehst. ich bin ja auch dagegen, dass Kinder Spiele mit extremem gore zocken. Aber Destiny? Ich bitte dich!

Xy

In ein paar Jahren denkst du anders. Es ist die Entscheidung der Eltern was Kinder dürfen und was nicht. Und ganz ehrlich , Tom & Jerry ist brutaler als Destiny. Das darf ab null geschaut werden.

dh

Da gebe ich dir Recht, ich sehe an Destiny jetzt nichts, was ein Kind auf ewig traumatisieren kann.^^
Und letzten Endes, gerade wenn ich in englischsprachigen Gruppen bin sehe ich wirklich viele, die noch unter 16 sein müssen, aber die haben auch größten teils Skill, was für mich das wichtigste ist. Und wenn du dich von solchen in Osiris wegschliesen lässt, tja, dass ist dann deine Schuld.

KingK

Ich lass sogar meine 4-jährige Nichte dabei zuschauen. Es fließt kein Blut, es werden keine Gliedmaßen abgetrennt, es gibt keine verstörenden Szenerien und überhaupt ist alles so unrealistisch inszeniert, dass da null Gefahr besteht.

Angelo

Du rennst mit knarren rum und ballerst Leute weg und findest das alles normal aus der sicht einer 4 jährigen, wie willst du das beurteilen, wie sie das aufnimmt und verarbeitet?? Da bleibt mir die Spucke weg sorry unverantwortlich!!!!!! Sorry für die Ausrufezeichen.Bin auf 180.

KingK

Ich habs etwas falsch ausgedrückt. Sie guckt nicht stundenlang zu, hat mich aber beim Spielen gesehen. Und trotzdem finde ich es nicht schlimm, weil es keine wirkliche Gewaltdarstellung gibt und gar keinen Bezug zur Realität.

Angelo

Bist du Kinderpsychologe oder wie kannst du dir ein Urteil bilden ob sie Traumatisiert sind oder nicht?

KingK

Bist du einer? Kannst du es beurteilen?

Angelo

Hab 2 eigene Kinder, wenn du mal eigene Kinder hast siehst du das anders.Meine Mutter ist Kinderpsychologin hatte über dieses Thema viele Gesprächsstunden.Kann dir nur sagen nimm das alles nicht so auf die leichte Schulter nicht das du es eines Tages bereust dein Handeln.

Angelo

Wenn ich nachts Destiny zocke und in Partys eingeladen werde und da auf 10 jährige kiddis treffe die mir sagen das sie seit über 10 Stunden zocken, und auf meine frage hin morgen ist doch Schule, antworten die: ich Schwänze lieber zocken ist wichtiger, da mach ich mir als 2 facher Familienvater schon so meine Gedanken.Da werde ich auch nicht anders drüber denken in 2 Jahren. Da hat Bungie aber nicht dran schuld sonder wie gesagt die Eltern.Lasst eure Kinder nicht unbeaufsichtigt zocken das kann zu spät folgen führen und wer das gegenteil behauptet ist in meinen Augen dumm.Sorry musste das mal loswerden.

Rensenmann

1. ist es wircklich nicht deine sache was andere kinder so treiben. 2. obliegt es den eltern ihre kinder zu erziehen. du darfst deinen kinder mit 14 auch alkohl und tabak geben, nimmt dir keiner die kinder für weg. ob das nun richtig oder falsch ist muss auch jeder für sich endscheiden. fsk ,hies das nicht sogar freiwillige selbst kontrolle???!!!

ich weiss noch wie ich mir als 14 . jähriger resident evil 2 gewünscht habe und es dann zu weihnachten zocken durfte. herlich…..

P.S: bin auch nich komplett zum psycho geworden der hamster und baby igel quält oder gar isst.

Alexhunter

Also ich bin auch 2facher Vater und hab einen Sohn unter 16 und ich erlaube es ihm Destiny zu spielen. Zuerst hat er es bei mir mal gesehen und gefragt „Darf ich auch mal probieren?“. Hab dann auch zuerst gesagt „bist noch etwas zu jung dafür „. Dann aber wenn man seine Spiele für Wii anschaut z.B. Star Wars the Force unleashed II. So, da kämpft man als guter Jedi gegen die Bösen. Es gibt Lichtschwerter und Waffen. Bei den Gegner fließt kein Blut und wenn die tot sind, verschwinden die. Das Spiel ist mit Usk12 freigegeben.
Was ist bei Destiny? Man ist guter Hütter des Lichts und kämpft gegen die bösen Mächte der Dunkelheit. Es gibt kein Blut und die toten Gegner verschwinden ebenfalls. Es gibt keine Kraftausdrücke. Ich sehe da keinen wirklichen großen Unterschied. Ich lass meinen Sohn sicher kein COD oder GTA oder ähnliche Spiele ab 18 spielen, wo Blut fließt, jedes zweite Wort Fuck ist, Leichen blutverströmt liegen bleiben und noch nachgetreten werden können, unschuldige Passenten erschossen werden können, usw. Ist bei Destiny nicht der Fall.
Und mein Sohn ist gut in der Schule und hört auf seine Eltern und hat Respekt vor Erwachsenen (nicht selbstverständlich bei den Jugendlichen heutzutage). In deinen Augen bin ich also ein schlechter Vater weil er Destiny spielen darf?

Daniel

Einer aus meinem clan, der bedingt durch seine Verbindung desöfteren wirklich lag Probleme hatte, wenn auch unabsichtlich, wurde auch gebannt..
Meistens knickt seine Verbindung erst ab 4+ Spielern ein, das erklärt wohl auch warum er gebannt wurde..

Koronus

Ein bißchen kann ich es verstehen. In SW BF 2 wurde ich mal Cheater beschimpft weil ich 6 Headshots bekommen haben soll und nicht krepiert bin. Ich hallte es für sehr wahrscheinlich kann es allerdings nicht beweisen das es so war weil bei mir nur, Bildschirm fror ein, ich bekam das schlechte Verbindung Symbol, Bildschirm geht wieder, Char tot, Vorwürfe anhören, Situation erklären, allen den Tag mit meinem Problem erheitern, rausfliegen da die Verbindung endgültig einging.

airpro

Finds zwar gut wenn Bungie die bösen Cheater bestraft. Anderseits kotzt mich Ihre wir machen jetzt mal schön MLG Halo Liga und wer nicht spurt kriegt mit Osiris primärwaffen verpasst bis ihm der Spaß vergeht und wer seine Hausaufgaben nicht täglich macht und ständig die selben Waffen grindet scheitert am nächsten PvE buff/ Waffen Nerf.
Da ist ja jetzt nicht wirklich soviel Inhalt das es jetzt ein komplett neues Spiel wäre bloß weil maps recycelt und die Dreggs immer stärker werden. Kann ja eigentlich nicht so schwer sein mal neue Gegner mobs oder den ein oder anderen Korridor an die tausend schwarzes loch Türen zu programmieren. Die machen ein exklusiv Tam Tam um den Merkur und sind dann böse wenn Leute Alles versuchen da hinzukommen.
Ich hatte mich damals sehr auf Destiny als MMO gefreut, Battlefield und COD kann ich besser woanders spielen. Ob ich jetzt als lvl 6 von ??? Dreggs am weg zu Grottos wegerotzt werde oder als 33,5 im 34er POE kein land sehe ist da irgendwie latte.
Die 40.- für ein DLC sind da überhaupt kein Problem, wenn ich daran Denke wieviel Gold WoT mich schon gekostet hat. Ich würde sofort mein geld an den Bildschirm schmeißen wenn morgen das Spiel käme was damals angekündigt wurde.

Aufreget

Bungie bekommt seine Probleme nicht in den Griff. Das Eisenbanner laggt wieder das einem der Spaß verloren geht und eine Unterscheidung zwischen Manipulation und schwacher Verbindung nicht unterschieden werden kann. Meine Erfahrung, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ein paar Spieler werden gesperrt alle jubeln. Ein Aufschrei das es wieder mit dem Eisenbanner nicht funktioniert bleibt aus. Man zahlt für ein Produkt das nicht richtig läuft. Wo bleibt der Aufschrei? Die Anfragen an Bungie warum es wieder nicht klappt bleiben aus. Es ist so peinlich für Bungi und Activision das grade jetzt zum Vorverkauf es wieder nicht läuft, wieder Eisenbanner.

Ein Gutes hat das laggen. Die Videos sind richtig komisch wenn mit ner Schrotflinte jemand zusammen geballert wird und nichts passiert.

Aufreget

In 2.0 wird alles besser und Weihnachten werden wir diesmal spülen können. Wer’s glaubt 🙂

Aufreget

Sorry spielen 🙂 , spülen können wir auch. Letzte Weihnachten hatten wir genug Zeit

Gerd Schuhmann

Dass über Weihnachten nix ging, war nicht das Problem von Bungie, sondern von Sony und Microsoft. Das hatte mit einer DDOS-Attacke einer Gruppe von Cyberkriminellen zu tun auf Xbox Live und das PSN.

Also wenn du dafür Bungie die Schuld gibst, dann auch für die Erderwärmung.

Yo Soy Regg †

Obama ist auch Schuld, mit Sicherheit 🙂 Und eventuell noch Putin

RSK

Ich finde es interessant, dass alle jammern und schimpfen. Ich hab nicht einen Kerl auf bungie.net gefunden, der Manns genug war zu sagen: ich hab Scheiße gebaut, wurde bestraft, tut mir leid.

Nur Heulsusen und Memmen. Schön, dass Bungie durchgreift. Etwas spät, aber ich denke man wollte einfach möglichst keine Unschuldigen treffen.

LIGHTNING

Ich habe Scheiße gebaut. Hab die Dorn in Osiris benutzt.

Steinigt mich nicht gleich!

Koronus

Ich hab Scheiße gebaut, ich hab einen Gegner 5 Headshots lang sich nur unnötig auf mich konzentrieren lassen, da ich nicht sofort bei Verbindung unterbrochen endgültig den Stecker zog.

Vapeila

Oh doch und zwar sofort!

Spaß bei Seite. 😀
Ich benutze die Dorn auch bei den Trials, warum sollte man auch auf die momentan stärkste Waffe verzichten sollen. Und trotzdem warte ich schon freudig auf den Nerf, wird lustig wenn die meisten mitbekommen das sie ohne Thorn/TLW so viel Skill wie ne Kartoffel haben. 😀

RC-9797

Ich muss sagen, dass ich nicht gerade der beste im PvP bin und das gebe ich halt auch ganz offen zu. Für mich ist es nicht (besonders) schlimm zu verlieren, aber wenn ich jemanden 3 mal schlage, oder einen vollen Treffer mit der Schrotflinte lande (eventuell noch + Nahkampf), mit schweren Waffen Breitseiten verpasse, wir zu dritt auf einen schießen, und die Gegner wollen in all den Fällen nicht umkippen – und ich von Teamkameraden auch noch das Selbe über diese Kandidaten höre – dann rufe auch ich „Cheater!“.

matze8338

Könnte aber auch an dir liegen

Vapeila

Finde ich super!
Muss jedoch sagen das ich bei den Trials nie groß Probleme mit Lagswitchern hatte.. ab und an mal jemanden der stärker gelagt hat, ja, jedoch keinen der mir dadurch die Chance auf den Merkur genommen hat. Bis jetzt liefs mal mehr, mal weniger fluffig auf das 9:0 hinaus.

Alastor Lakiska Lines

Ach ich wurde im Schmelztiegel auch oft als Cheater und Hacker beschimpft…vor allem wenn ich mit meiner geliebten „Zombie Apokalypse“ auf Tour gehe (diese Schönheit scheint in mir ungeahnte Kill-Kräfte zu entfesseln).
Meine liebste Antwort: „You need to be pretty, strong or smart to survive the Zombie Apokalypse…and you didn’t survive it.“

Claudio Bodinet

Herrlich, jetzt sind wieder alle total unschuldig und haben echt nie was gemacht. Ich glaube, das Bungie sich das ganz genau angeschaut hat. Von der Warnung bis zum Bann ist ja einiges an Zeit verstrichen. Es wird wohl kaum soviel „Unschuldige“ geben, die zu unrecht gebannt werden. Wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich halt manchmal.

dh

Ich bin eher dafür, solche Spieler nicht zu bannen, sondern ihnen bis die Server von Destiny irgendwann heruntergefahren werden ein spezielles Emblem der Schande verpassen, was sie als Cheater kenntlich macht.
Zudem sollten alle Spieler, die im PvP gegen einen Spieler mit diesem Emblem, beispielsweiße in den Trials verlieren keinen Negativpunkt auf ihrer Punktekarte erhalten.

Sonny9oo

Also ich kenn jmd der unschuldig gebannt wurde, sonst würde er nicht mit aller Mühe immer 5 Punkte erspielen mit den buffs sondern wäre nur auf dem Merkur

Gjallarhornist

Klasse Begründung. 😀
Er kann sich ja trotzdem einen Vorteil, in welcher Form auch immer, verschafft haben. Er muss ja nicht gleich unsterblich sein. Er schafft es vllt. trotzdem nicht.. ^^

Sonny9oo

Glaub mir der regt sich so auf wegen dem lagern und der hatte immer eine bessere Verbindung beim pvp immer Grün wo ich meistens nur gelb habe

Yo Soy Regg †

Bungie bannt aber niemanden, wo es nur eine Beschwerde gab 🙂
Da muss dein Kumpel schon mehr gemacht haben 🙂

Sonny9oo

Zurzeit wird doch fast alles und jeder gemeldet eine Sekunde rot, direkt melden

Gerd Schuhmann

Beschwerde heißt nur: Sie schauen sich denjenigen an, ob dann gebannt wird oder nicht hat damit nix zu tun.

Yo Soy Regg †

Man kann jeden so oft melden wie man will, aber Bungie selber entscheiden, ob jemand gebannt wird, und die bannen nicht aus der Laune heraus 🙂

Dein Kumpel kann dir da viel erzählen 🙂
Sei froh, das du nicht gebannt bist

Blood

Ja wieso werden die cheater an Pranger gestellt? Gamertags zu veröffentlichen istvdoch nicht verboten? Auf pbbans kann ich auch nachschauen wer in battlefield cheatet!

Blood

Nicht an den Pranger gestellt*

KingK

Fänd ich auch gut.

Jokl

Weil das Mittelalter vorbei ist?
A. sind bei so Aktionen immer auch Leute dabei dies zu unrecht erwischt, auch wenn das ne kleine Zahl seien mag und B. verdienen auch Cheater eine Chance auf Rehabilitation.
Ansonsten wäre die ach so moderne und weltoffene Zockergemeinde, eher bieder und spießig!
Nicht vergessen, das Spiel ist ab 16, da greift auch noch der Welpenschutz :). Jemand der scheinbar wenig Lernbereitschaft zeigt kann man sicherlich dann mit mehr härte bestrafen!

KingK

Also ich bin gerade voller Schadenfreude^^ Die, die wirklich schuldig sind und gecheatet haben sind sich doch nicht zu fein den betroffenen Unschuldigen zu mimen. Bei solchen Fällen muss immer hart durchgegriffen werden, damit der Rest abgeschreckt wird.

Z31TG315T

Dann soll Bungie die Logs veröffentlichen

Gjallarhornist

„Man habe andere Möglichkeiten, das genau nachzuprüfen.“
Wie auch immer das Bungie macht…
Jedem seine „Logs“ zuschicken oder wie? Der Aufwand steht doch in keinem Verhältniss…

Z31TG315T

Andere Vorschläge?

Yo Soy Regg †

Die IDs veröffenltichen und dann geht alles seinen natürlichen Weg 🙂

Gjallarhornist

Vertraue Bungie!

knarz

Ich geh mal davon aus, dass es sicherlich auch den ein oder anderen Unschuldigen erwischt.
Das ist tragisch, aber im großen und ganzen ist es gut, dass was unternommen wurde.

Werde dieses Wochenende auch mal wieder an den Trials teilnehmen. Nachdem mir 2 mal das makellos versaut wurde, hatte ich einfach keine Lust mehr.

Lolopatsch

Schlecht programmierte Software und dann Banhammer – sollten lieber den Netcode fixen und Lagswitcher von vornherein disconnecten.
Leider kann der Hersteller machen was er will und man kann diesen rechtlich nicht wirklich belangen, wenn er einem den Zugang sperrt.

Yo Soy Regg †

Lag-Switchen ist nicht das Problem von Bungie, sondern ein Trick/Glitch/Cheat eines Users, und hierbei ist der User Schuld.
Ist wie im echten Leben, wenn man etwas ilegales macht, wird man genau so bestraft. Ich wäre sogar für ein Perma-Bann, damit solche Deppen NIEMALS wieder bei Destiny online gehen können 🙂

KingK

Wenn man cheatet – in der Regel mit Vorsatz, denn aus Versehen cheatet man wohl nicht – und es wurde bereits mit bans gedroht, dann ist das doch absolut richtig. Benimmt sich einer daneben und versaut anderen damit wissentlich den Spielspaß, dann ist es doch legitim, dass ihm der Inhalt wenigstens temporär verweigert bleibt. Da es sich um geistiges Eigentum bungies handelt, kannst rechtlich eh nix machen. Das Game gehört dir einfach nicht.

Lolopatsch

Sicher gehört mir das Game. Willst die Rechnung sehen?
Wenn wer zu unrecht gebannt wird hat er keine Handhabe und Bungie veröffentlicht keine Logs. Sowas nennt man Willkür.

KingK

Du hast das Recht das Game zu zocken erworben. Das verwirkst du, wenn du cheatest.

Lolopatsch

Und wenn ich nicht cheate und gebannt werde? Bungie kann das mit Logs gar.nicht fehlerfrei feststellen.
Game ist schwach programmiert. Ist leicht Leute mit schlechter Connection gar nicht erst für ein Match zuzulassen

Gerd Schuhmann

Sind denn Leute zu Unrecht gebannt wurden oder worauf beziehst du dich?

Ich hab das Gefühl, die meisten haben keine Ahnung, wie der Bann-Prozess abläuft, was da Bungie genau macht, aber sie wissen: Ich bin dagegen, das ist unfair.

Ich frag mich, woher das kommt?

KingK

Hab ich mich auch gefragt. Wer ist denn tatsächlich unschuldig gebannt worden? Das wird unterstellt, aber wo ist der Beweis?

Gerd Schuhmann

Ja, das ist in der Tat ein Problem der Branche. Das lässt sich nicht so einfach lösen, weil du dem zustimmst, wenn du diese Nutzervereinbarung unterschreibst.

Die Alternative ist, dass Bungie lückenlos bei jedem nachweist, warum er gebannt wurde und die Methoden offenlegt, wie man den Cheatern das Handwerk legt – das würde bedeuten, dass man Möglichkeiten finden könnte, genau die Methoden zu umgehen.

Es ist aber wieder das falsche Wort: „Willkür“ ist aber schon wieder was ganz anderes. Da bringst du eine Wertung von außen rein, die Bungie wieder das Schlimmste unterstellst.

Von der Logik her: Warum zum Geier sollte Bungie „unschuldige Spieler“ bannen?

LittleCoolCat

Sehe ich auch so. Wenn einer wirklich cheatet, permanent bannen, gar keine Frage! Aber die Willkür ist hier wirklich scheisse wenn keine Logs veröffentlicht werden.
Tja hätte man Server, würde man sich so nen Aufwand von vor herein sehr sehr eindämmen.

Gerd Schuhmann

Es veröffentlicht so gut wie keiner Logs. Das ist eine Firmenpolitik-Sache. Ich glaub das ist auch gar nicht so locker, weil es da auch um Datenschutz geht usw. Also da einfach die da wurden alle gebannt: Hier, sucht Euren Namen, zu machen … keine gute Idee. 🙂

Das hast du bei so gut wie keinem Unternehmen. Es gibt von manchen Firmen in Ausnahmefällen das Angebot: Wenn einer das mit dem Einspruch ernst meint, dann zeigen wir, was wir darüber haben, aber das machen wir öffentlich, wenn wir die Erlaubnis dazu kriegen.

Und das ging, soweit ich weiß, jedesmal total desaströs für den „Beschwerdeführer“ aus.

Nochmal: Das Wort „Willkür“ ist hier komplett falsch gewählt. Ihr meint sowas wie „Intransparenz.“

LittleCoolCat

Ja intransparent trifft es wirklich besser. Was ich mit veröffentlichen von Logs meinte kam falsch rüber. Ich ,eine jetzt nicht auf ner Seite veröffentlichen. Wenn man aber als Beispiel gebannt wurde, unschuldig ist, dann sollte Bungie dem Betroffenen halt das „schwarz auf weiß“ belegen können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

143
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x