Destiny: Wegen Lagswitch gebannte Spieler beteuern ihre Unschuld
Oh - dieses Wort, das es nur im Deutschen gibt

Beim MMO-Shooter Destiny wurden jetzt hunderte Cheater mit dem Banhammer leicht angetockt. Es melden sich eine Menge gebannter Spieler, die schwören, sie hätten nie was getan.

Die 7 Phasen des Cheater-Zyklus

Es ist ein typisches Phänomen bei MMOs jeder Art: Ein Phänomen, das in mehreren Phasen auftaucht:

  1. Alle beschweren sich über Cheater und dass es viel zu viele von denen gebe. Die Entwickler müssten doch jetzt sofort etwas machen.
  2. Es kursieren Anleitungen, wie man betrügen kann, die machen die Runde, einige Leute bekennen sich offen dazu, solche Taktiken zu benutzen. Ziehen andere Spieler auch noch damit auf, nach dem Motto „Der Ehrliche ist der Dumme.“
  3. Der Entwickler kündigt Banns an.
  4. Cheatern geht die Düse. Es war alles nur Spaß, man hat das nie so gemeint.
  5. Der Entwickler bannt wirklich Leute.
  6. In den Foren beschweren sich zahlreiche Spieler, sie wären völlig zu Unrecht gebannt worden, gerade sie hätten sich nie was zu Schulden kommen lassen, hier müsse ein Missverständnis vorliegen, eine himmelsschreiende Ungerechtigkeit, man verlange auf der Stelle Satisfaktion.
  7. Den „unschuldig Gebannten“ schwappt etwas entgegen, für das nur wir Deutschen ein Wort haben, es heißt „Schadenfreude.“

Dieses Phänomen läuft gerade bei Destiny ab – und wir sind in der köstlichen Phase zwischen 6 und 7.

Bei Destiny ist man gerade in Phase 6,5

Seit Bungie Spieler, denen man vorwirft, die Netzwerk-Verbindung manipuliert zu haben, gebannt hat, mehren sich Berichte entsetzter Unschuldiger, die niemals was angestellt haben wollen und nun verzweifelt darüber sind, dass die Willkür von Bungie genau sie erwischt hat. Vor allem bevölkern sie das offizielle Forum von Destiny, aber auch den subreddit DestinyTheGame haben sie für Anliegen entdeckt: Sie möchten wieder entsperrt werden, das geht über öffentlichen Druck, glauben sie.

Ein Schmelztiegel-Bann in Destiny umfasst, dass man bestimmte Waffen nicht mehr verwenden kann und auch künftig – zumindest für eine Zeit – von den Modi ausgeschlossen ist, in denen man was angestellt hat. Das dürften in diesem Fall vor allem die Trials of Osiris sein.

Destiny-Trials-of-Osiris

Wem kann man trauen? Wem sollte man trauen?

Das ist eine verzwickte Situation. Denn man hat als Außenstehender keine Möglichkeit, nachzuprüfen, wer im Recht ist, sondern muss auf die Ergebnisse der Entwickler vertrauen oder auch nicht. Die Spielerberichte können, auch wenn sie leidenschaftlich vorgetragen sind, letztlich totaler Käse sein.

Zu anderen Spielen kursieren sogar Formbriefe für „erwischte Cheater“, die diese posten können, um besonders unschuldig rüberzukommen. So manch einer nimmt sogar Geld für den Dienst, mit Räuberpistolen die Accounts von gesperrten Spieler wieder entsperren zu lassen.

Bei Bungie hat man sich schon zu den Vorwürfen geäußert, man würde nur nach „Reports“ gehen, bei denen unterlegene Spieler bessere aus Frust beschuldigen. So heißt es: Wenn wir nur nach den Reports gehen würden, hätten wir tausende und abertausende gebannt, unter anderem einige unserer Mitarbeiter. Dem ist nicht so. Man habe andere Möglichkeiten, das genau nachzuprüfen.

Destiny-TrialsofOsiris

Die Erfahrung zeigt: Entwickler meist, aber nicht immer im Recht

Die Erfahrung zeigt, dass es ein bekanntes Phänomen ist, dass auch schuldige Spieler leidenschaftlich ihre Unschuld beteuern, denn letztlich können sie nur was gewinnen, aber nichts verlieren. In der Vergangenheit haben Software-Firmen manchmal die genauen Logs oder Beweise vorgelegt, was der „Cheater“ dann getan hat, der da so leidenschaftlich die Hände in Unschuld wäscht. Aber es gab auch schon Fälle, in denen die „Aufspür-Tools“ der Firmen wirklich zu sensibel waren und Unschuldige gebannt wurden.

Wie seht Ihr das? Vertraut Ihr Bungie, dass es schon die richtigen erwischt und freut Euch jetzt über das Spektakel? Oder denkt Ihr, dass es bei dieser Bannwelle Unschuldige getroffen hat? Vielleicht kann man das erst ab heute Abend verlässlich sagen, da beginnt das nächste Trials of Osiris. Man wird dann ja sehen, ob sich die Cheater-Situation etwas entspannt hat.

Autor(in)
Quelle(n): reddit Schadenfreude
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (145)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.