Destiny Guide: Dämmerungs-Strike diese Woche brenzlig – Winter’s Run

Beim Shooter-MMO Destiny ist die Nightfall-Mission, der Stufe 28-Dämmerungs-Strike diese Woche brenzlig. Alle drei Burns sind aktiviert. Wir sagen Euch, wie Ihr trotzdem klar kommt.

Was ist ein Dämmerungs-Strike?
Ein Dämmerungs-Strike ist eine Mission für drei Hüter, die einmal die Woche abgeschlossen werden kann. Es ist sozusagen die „geheime“ letzte Stufe der wöchentlichen heroischen Strikes, durch den Modifkator „Episch“ auf die Spitze getrieben. Der wöchentliche Dämmerungs-Strike ist für Stufe 28 ausgelegt und die Belohnungen sind außerordentlich: Neben der Chance auf exotische Gegenstände, gibt’s 20% Bonus auf Ruf und Erfahrung für alles, was man in dieser Woche macht. Leider gilt das diesmal nicht für den Ruf-Gewinn beim Eisernen-Banner, das wär ja zu einfach.

Destiny

Was ist das Besondere an Dämmerungs-Strike?
Die Dämmerungs-Strikes haben sogenannte Modifikatoren. Dazu gehört immer der Modifikator „Dämmerung“, „Nightfall“ – der sagt: Wenn das ganze Strike-Team tot ist, gilt der Strike als gescheitert und die Spieler landen im Orbit, müssen also von vorne anfangen.

Daneben haben die Dämmerungs-Strikes auch einige andere Modifkatoren wie „Juggler“ – dann droppt keine Munition für die Waffe, mit der gefeuert wird – oder „Lightswitch“, dann sind die Gegner im Nahkampf stark.

Okay, wo geht’s diese Woche hin und was können die da?
Diese Woche gibt’s als Dämmerungs-Strike in Destiny „Defeat the Archon-Priest.“ Das führt Euch in den Strike „Winter’s Run“ auf die Venus. Die Modifkatoren sind dabei neben den beiden immer aktiven Modifikatoren Dämmerung (Wenn alle Hüter sterben, fliegt Ihr in den Orbit) und Episch (stellt sicher, dass es auch schön knifflig wird) diesmal Solar Burn, Arc Burn und Void Burn. Jede der drei elementaren Schadensarten macht im Strike den dreifachen Schaden. Das gilt sowohl für die Gegner als auch für die Hüter. In der letzten Woche zum Beispiel war nur „Arc Burn“ aktiv in einem Strike, der nur wenig Gegner mit Elektro-Schaden hatte, das war ideal. Diese Woche wird’s in Destiny brenzlig.

Destiny

Und wie schaff ich den Strike trotzdem?
Bei den meisten Spots ist es vorteilhaft, sich eine höhere Position zu suchen, und die Gegner aus der Distanz wegzusnipen oder sie sich erstmal gegenseitig dezimieren zu lassen. Beim Endboss gibt es sogar einige Glitches oder Semi-Exploits, sichere Spots unter einer Konstruktion, die es ermöglichen, auf den Boss zu schießen, ohne selbst getroffen zu werden. Daher ist der Strike gut schaffbar und auch wieder Futter für jene Spieler, die unbedingt ein Drei-Personen-Mahl alleine verdrücken müssen, um sich zu beweisen, dass sie es können.

Wir haben für Euch zwei Videos rausgesucht, auf denen Ihr den Nightfall-Strike diese Wochen gut sehen könnt.

Das hier ist eine Kurzfassung mit Kommentaren der US-Seite IGN:

Und hier geht’s ein bisschen ausführlicher zur Sache:

Autor(in)
Quelle(n): Reddit Soloing this Weeks Nightfall
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.