Mehr als nur reine Optik: Was Waffen-Skins in Destiny 2 noch verändern

In Destiny 2 sollten Waffen-Skins eigentlich nur kosmetisch sein, doch manche ändern mehr als nur das Aussehen der Knarre. MeinMMO wirft einen Blick auf Ornamente, die sich auf das Gameplay auswirken.

Worum geht’s hier? In Destiny 2 können die Spieler ihre Knarren und Rüstungen mit Skins veredeln und ihrer Ausrüstung so teils ein drastisch anderes Aussehen verleihen – Solche kosmetischen Anpassungsmöglichkeiten sind Standard in Shootern.

Doch einige der Skins verändern nicht nur das Aussehen, sondern auch die Eigenschaften von Waffen, wirken sich direkt aufs Gameplay aus. Wir betrachten hier, welche Waffen sich durch einen Skin anders spielen und warum das problematisch ist.

So bekommen Spieler Waffen-Skins: Skins heißen in Destiny Ornamente und kommen primär aus 3 Quellen:

  • Season Pass: Besitzer des Passes können sich Skins für neue Waffen der Season freispielen
  • Glanz-Engramme: In den Überraschungspaketen steckt allerlei kosmetischer Kram, auch Skins für Waffen – Saisonale Glanz-Engramme können auf unterschiedliche Arten erspielt werden
  • Everversum: Im Ingame-Shop von Destiny 2 können die Spieler Skins direkt kaufen – Manche sind dabei nur durch Premium-Währung (Silber) erhältlich, andere auch durch erspielbare Währung (Glanzstaub)

Bei einem Direktkauf kosten die teuersten Waffen-Skins etwa 7 Euro – Nur ein Bruchteil dessen, was die Spieler bei Valorant investieren können:

Valorant: Skin für 90€ verwandelt Waffen in lebende Drachen – Spieler lieben es

Kosmetische Items haben Einfluss auf das Gameplay

Der YouTuber Fallout Plays bestätigte, dass eine exotische Schrotflinte durch ein Ornament besser Kills landen konnten. Denn der Skin gab der Waffe einen längeren Lauf, was sich direkt auf die maximale Reichweite auswirkte.

Nun, ein Jahr später, untersucht Fallout erneut den Einfluss von Skins auf Waffen. Wieder ändert sich bei bestimmten Ornamenten nicht nur die Optik.

Diese Waffen-Skins haben Einfluss aufs Gameplay:

Die veränderten Zielvorrichtungen erlauben eine bessere Sicht auf die Beute. Die zusätzliche Reichweite bei Polaris-Lanze dürfte in den meisten Fällen jedoch vernachlässigbar sein.

Wie die Community ergänzt (via reddit), haben sogar noch mehr Waffen-Ornamente Auswirkungen auf eure Spielweise:

Deswegen ist das problematisch: Generell ist es schwierig, wenn kosmetische Gegenstände einen Einfluss auf das Gameplay haben. Auch wenn die Unterschiede in vielen Fällen fast vernachlässigbar sind, bleibt ein unschöner Beigeschmack.

Noch problematischer wird das Thema, wenn solche Skins dann nicht von allen Spielern ohne weiteres erspielbar sind.

Kalte Verweigerung Ornament Standard Destiny 2 Skin
Kalte Verweigerung mit und ohne Ornament (unten) – Nichts lässt auf eine andere Zielvorrichtung schließen

Im Fall von Kalte Verweigerung steht der Skin mit der offeneren Zielvorrichtung nur Besitzern des Season-Passes zur Verfügung. Hüter, die ihre Schwinger der Wachsamkeit mit dem überlegenen Skin schmücken möchten, haben aktuell keine Chance das Ornament zu ergattern. Denn in Season 11 befindet sich der Skin nicht im Loot-Pool der Glanz-Egramme oder des Everversums.

Wie seht ihr das – Ist es generell cool, dass Skins Einfluss auf das Gameplay haben, denn dadurch eröffnet sich mehr Freiheit? Oder findet ihr, dass Skins nur kosmetisch sein dürfen und schon gar nicht nur bestimmten Spielern zur Verfügung stehen sollten? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Wenn ihr eure Silber- oder Glanzstaub-Vorräte jetzt plündern wollt, um ein paar Skins im Everversum zu erwerben, solltet ihr vorsichtig sein: Was ihr jetzt beim Kauf von Waffen-Ornamenten in Destiny 2 beachten solltet

Quelle(n): Fallout plays auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

37
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Deserteye
13 Tage zuvor

Kalte Verweigerung hat kein anderes/offeneres Visier sondern einen leichte Zoom

Chris
14 Tage zuvor

Wenns sonst nix interessantes zu schreiben gibt, muss man halt darüber einen Artikel schreiben.,,

Mc Fly
14 Tage zuvor

„….Bei einem Direktkauf kosten die teuersten Waffen-Skins etwa 7 Euro – Nur ein Bruchteil dessen, was die Spieler bei Valorant investieren können…“

Hmmmm, Valorant generiert seine Einnahmen ausschließlich durch den Verkauf von kosmetischen Items und dem Battlepass….

Das ist im Gegensatz zum Pseudo F2P Destiny 2 mit DLC, Saisonpass und Eversum Monetarisierung ehrlicher und überschaubarer.
Wer für Bling Bling gerne Geld ausgeben will, kann das und wer nicht, spielt dennoch ohne Einschränkungen.

Antiope
13 Tage zuvor

Genauso wie in Destiny. Nur, dass in Destiny die Dinge weniger kosten und mit Glanzstaub freischaltbar sind, wenn man Geduld hat. Valorant hingegen ist frech überteuert.

Mc Fly
13 Tage zuvor

Wo bitte muss man denn in Valorant DLC’s und Saisonpässe kaufen um alles spielen zu können?

Antiope
12 Tage zuvor

Das war aufs Everversum bezogen. DLCs und Seasonpasses sind ja in Valorant entweder gar nicht da oder nur kosmetisch. Ist ja ein reines PVP-Spiel.

Irgendwie muss sich Destiny ja finanzieren und wenn du mir erzählen willst, dass zehn Euro für nen Seasonpass bei einer dreimonatigen Saison und ein DLC für vielleicht 50 Euro zu teuer ist, dann ist das eben deine Meinung. ich finde die preisliche Gestaltung mehr als fair. Everversum ist etwas anderes. Aber das Everversum ist ja auch kein Contentstore, sondern Kosmetisches und somit habe ich das mit Valorant verglichen und nicht den Saisonpass oder DLC.

Mc Fly
12 Tage zuvor

Du weißt aber schon, dass ich mich auf die zitierte Passage bezog:
„ein Skin kostet zwar bis zu 7€ – nur ein Bruchteil von dem was man in Valorant bezahlt……..“🤷
Dort, wie schon gesagt, bezahlt man aber auch Nur optische Gimmiks und sonst nix weiter…….
Und deswegen finde „ich (!)“ diese Relativierung des Preises für einen Skin, mit dem Verweis auf Valorant, völlig unangebracht, da überhaupt nicht vergleichbar.

Das kannst du jetzt natürlich wieder völlig anders sehen, ändern aber nicht meine Meinung in diesem(!) Punkt.

Die von dir angesprochene Finanzierung und Preise der DLC’s + Saisons von D2 und der darin enthaltene Content ist ein anderes Thema 😉
(Da bieten mir die 10€ DLC’s und regelmäßigen kostenlosen Events von BL3, aber auch mehr Content als D2, nur ist das gerade nicht das Thema 😚)

Antiope
12 Tage zuvor

Dann kann ich dir nicht wirklich folgen. Für mich klang das so, dass Valorant teurer ist was Skins angeht. Und daher verstand ich nicht warum das dann aber fairer sein soll.

Mc Fly
11 Tage zuvor

🤣 ooooook
Kurzform:
Valorant spielen = 0€
BlinBling bis zu 300€, oder mit der Ingamewährung erspielen = 0€

Destiny spielen je nach dem von 0-XX€
BlingBling (laut Text) bis zu 7€…Hmm,
Skin gibt’s nur im Saisonpass (10€), oh den bekomm ich ja nur wenn ich das DLC kaufe….

Meine (!) Feststellung:
Valorant BlinBling Preis = eindeutig nachvollziehbar, also fair wenn auch teuer

Destiny BlingBling = angegebener Preis kann Zusatzkosten enthalten (DLC + SP)…
😁😉

QuEnEx
14 Tage zuvor

Mich überrascht es, dass dies vielen erst jetzt auffällt.
Mir persönlich ist es relativ egal, da ich zum einen der Meinung bin, dass PvP, gerade auf Pc, viel größere Probleme als Ornamente hat und Destiny zum anderen auch nie den Anspruch hatte ein kompetitiver Shooter zu sein, sondern der Fokus liegt klar auf PvE, weshalb Bungie die Ornamente in Sachen Balancing auch nicht nach CS:GO Standards erstellt.

Chris
14 Tage zuvor

Naja ich betrachte das eher als Kleinigkeit. Mit den Visieren ist so ne Geschmackssache. Wenn ich die Arbalest auspacke spiele ich sie gerne mit Ornament, ein Kollege kommt mit dem Visier nicht klar. Man trifft auch zwangsweise bei mehr zoom nicht besser, grade bei Impulsgewehren ist kurzer Zoom praktischer. Das visier ist beim Ornament der Kalten Verewigung zwar offener aber deckt auch nen kleineren Bereich ab.
Bei der Chaperone ist der Effekt vom Ornament eigentlich nicht nennenswert. Ein paar CM entscheiden eigentlich nie nen Gunfight.

ChrisP1986
13 Tage zuvor

bin da zu 95% bei dir, abgesehen davon dass du Arbalest spielst 😝😉, ist der einzig wirkliche lohnenswerte Skin der silberne von TLW, da hier 1m mehr vollen Schaden bedeutet, nachdem wie sie HC’s beschnitten haben ist man um jeden Meter mehr froh.🤷🏼‍♂️

Sanity
14 Tage zuvor

Wenn man sowas liest, ist man mal wieder froh mit Shootern à la Unreal Tournament aufgewachsen zu sein, wo man crosshair, fov, skins, Effekte usw. von anfang an frei wählen konnte. Auch wenn die Spiele einmalig Geld gekostet haben, so sind diese Mikrotransaktionen und Season-Pässe von heute für angeblich lohnende Inhalte (besonders bei Shootern) doch eher lächerlich und gar unfair, sobald sie auch nur kleine Vorteile bieten.

Baujahr990
14 Tage zuvor

Einfach traurig, Bungie bekommt garnichs mehr mit.
Dann wird hier herrum philosophiert, so als ob Bungie sich dabei irgenwas gedacht hat….
…oder als ob sie noch wüssten was sie tun… lol lol

berndguggi
14 Tage zuvor

Die Schwingen sind aktuell stark finde ich und das Ornament ist mE tatsächlich sehr hilfreich. Das Visier ist wesentlich besser.

Alitsch
14 Tage zuvor

Man den PVE/PVP Streamern geht wirklich schon das Content aus wenn Sie schon die Ornamente analisieren.
Ich für mein Teil hab mit Ornamenten bzw. kosmetischen Items nur ein Problem: die sollen im Lootpool nicht zu dominant werden. Weil für mich Destiny nie ein Fortnite war aber in Laufe der Zeit haben wir den Fortnite genähert als mir lieb ist.

Klar möchte Ich das mein Hüter stark wird und dabei gut aussieht, seid dem Release von D2 hab Ich mich immer als gut aussehend gefühlt als stark.

In D1 habe Ich nicht als erstes Tress im Turm abgecheckt als in D2 des öfteren, nur Sie hat den Loot, alles andere ist entweder an bescheurte Quest gebunden oder nicht interessant. Wäre die Beutezüge in Orbit wählbar hätte Ich andere NPC im Turm gar nicht besucht.

Bienenvogel
14 Tage zuvor

Grundsätzlich sollte ein Skin schon auch nur kosmetisch sein. Andererseits, sind diese „Vorteile“ wirklich so effektiv, dass es sich lohnt sich deswegen Gedanken zu machen? Weiß nicht. Ist halt auch wieder ein reines PVP Problem, da halte ich mich lieber raus. 😅

Achim
14 Tage zuvor

Wenn ein Ornament optisch dermaßen viel an einer Waffe verändert, sind daraus resultierende Vor- und Nachteile für mich vollkommen in Ordnung – und machen ja nur Sinn. Ich finde es super, dass sich Kimme & Korn oder der Zielpunkt verändern. Schade ist bloß, dass man dann und wann partout nicht an die gewünschten Skins kommt. Aber so war Destiny ja schon immer.

Ilias
14 Tage zuvor

Kleiner Tippfehler: „Vostok“, nicht „Vorstock“.

CandyAndyDE
14 Tage zuvor

Einer aus meinem Clan hat mal Woodstock geschrieben. Da kamen wohl irgendwelche Erinnerungen hoch lol lol lol silly

skandalinho
14 Tage zuvor

Guter Mann! cool

K-ax85
14 Tage zuvor

Da der spielerische Einfluss zu vernachlässigen ist / gegen null tendiert stört es mich nicht – wer sich die Ornamente kaufen will – bitte schön.

Ich würde tatsächlich eine Sache im Everversum kaufen, die mir einen „Vorteil“ geben würde: Aszendenten-Bruchstücke, da ich für den Grind einfach keine Zeit habe, werden ja aber leider nicht verkauft.

Der_Frek
14 Tage zuvor

Also gerade bei der Mida musste ich feststellen, dass ich mit einem Punkt anstatt dem Dreieck wesentlich besser spielen kann. Gerade das Digital Ops Ornament, da der Leuchtpunkt dann auch blau ist. Damit kann ich irgendwie besser arbeiten. Würde mir sowieso wünschen, dass die Visiere farblich individuell anpassbar werden, so wie bei CoD. Gerade bei HCs würde mir das an der ein oder anderen Stelle doch sehr helfen.

Treefrogz
14 Tage zuvor

Falls ich mich jetzt nicht total täusche kann man die Farben anpassen question Unter Inventar -> Gameplay geht das.

Der_Frek
14 Tage zuvor

Ist doch aber nur für das Hüftfeuer-Fadenkreuz.

KingK
14 Tage zuvor

Würde ich auch gerne bei jeder Waffe anpassen können. Aber die umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten von anderen, wenn auch reinen, PvP Shootern werden wohl immer Wunschvorstellung bei Destiny bleiben^^

Der_Frek
14 Tage zuvor

Ein ADS Mulitiplikator wäre ja wahrscheinlich eher bei allen an oberster Stelle. Das wird ja wohl irgendwie möglich sein 😅

KingK
14 Tage zuvor

Ab der NextGen ist es vorbei mit den Ausreden. Nebst dem genannten ADS Multiplikator brauche ich auch dringend Dinge wie: Stickbeschleunigung aus, Totzonen einstellen und Motion Blur aus. Dazu noch etwas FoV und komplett frei belegbare Tasten.

Der_Frek
13 Tage zuvor

Jetzt hör auf, sonst bin ich nachher noch traurig 😅

Ich persönlich hoffe ja auf einen Performance-Modus…

ChrisP1986
13 Tage zuvor

Ja man, nur mit dem Problem dass Bungie es bestimmt nicht raffen wird, PS4 von PS5 zu trennen, wie bei D1 damals und die Performance erstmal bis Ende 2021 komplett so bleiben wird wie jetzt…😝😝😝

KingK
13 Tage zuvor

Den hatten sie doch bereits in Aussicht gestellt meine ich 🤔
Immerhin dann 60fps 😁

Der_Frek
13 Tage zuvor

Was offizielles kam dazu noch nicht. Mir würden aber 1080p oder 1440p und dafür 120 fps besser gefallen 😅

Bei God of War gab es das doch auch schon. Entweder 4K oder 60fps auf der Pro.

KingK
13 Tage zuvor

120 wären sicher besser, aber der größte Sprung ist der von 30 auf 60. Danach wirds dünner^^
Tippe dennoch eher auf 4k und 60fps.
Das bei GoW war sehr nice. Hatte natürlich im Performance Mode gespielt, wo es trotzdem noch top aussah. So konnte ich dann auch besser auf Sigruns Attacken reagieren.

Der_Frek
13 Tage zuvor

Naja, ich muss mir dann Wahrscheinlich so oder so nen neuen Monitor anschaffen. Der packt Aktuell weder 4K noch 120 fps 😅

Millerntorian
14 Tage zuvor

Tja, man mag mich für old school halten…aber ein optisches Ornament hole ich mir (wenn überhaupt) aus Gründen der…*atemlose Spannung*…Optik!

Ergo, mir vollkommen egal, ob nun eine Waffe 3mm mehr Reichweite oder eine anderes Visier erhält. Noch lange kein Grund, z.B. die grottenhässliche MIDA-Wüstentarnung der „Titanium Alloy“ vorzuziehen. Und mal ehrlich…das Ornament für „Kalte Verweigerung“ ist milde ausgedrückt ’ne optische Ohrfeige. Egal, welcher Shader da noch herhalten muss.

Nun, wer sich ernsthaft mit Ornamenten für Waffenoptimierung beschäftigt und aus nur diesem Grund diese erwirbt, dem streichle ich gerne beruhigend über die Rübe „Alles wird gut. Mach dir keine Sorgen. Hilfe ist unterwegs.“ wink

Last but least. Momentan scheint ja wieder Exo-Glücksbärchen-Wochen zu sein; sprich die Dinger droppen wie verrückt. Mit erstaunlich guten Werten. Und Tess spendiert mir grad alle 5 Artefaktlevel ein Ornament nach dem nächsten (…noch nicht im Besitz befindliche. Das ist doch auch mal nett, ich sollte meine aktiven Spieltage noch viel länger auseinander ziehen). Sprich, mit genügend Geduld bzw. Aussitzen kriegt man (wenn auch natürlich nicht die topaktuellen) im Laufe der Zeit sowieso alles hinterher geschmissen.

Andreas Straub
14 Tage zuvor

Das „kalte Verweigerung“ Ornament kann man mittels eines passenden Shaders durchaus attraktiv gestalten (der „Omolon“ Schriftzug ist dann praktisch unsichtbar). Das gilt auch für das Schwert Ornament.

Millerntorian
14 Tage zuvor

Klar, ich kann aber auch einfach das Ornament weglassen und dann ergibt sich die Thematik gar nicht erst, zumal ich die Basis optisch deutlich ansprechender finde. Ich renne auch nicht mit zig Shadern im Inventar rum, da sie Bruchstücke generieren. Und solange Bungie es nicht versteht, Sparrows oder auch Schiffe via Sammlungsvorschau auch farblich durchtesten zu können, und ich somit zwangsweise auf einen Drittanbieter ausweichen müsste, lege ich darauf auch keinen gesteigerten Wert.

Diese Saison sind die optischen Anpassungen/Shader eh meinen persönlichen Geschmack nicht treffend. Und das ist noch untertrieben.

Mit Gambit-Chrom (für Schiffe, denn davon habe ich lediglich drei behalten, welche mit diesem Shader vollflächig silberglänzend werden), Goldspur und Mitternachtsklauen bin ich unabhängig davon sowieso für meine Hüter gut aufgestellt. Dies ergibt sich schon aus den verwendeten Rüstungsornamenten. Stichwort Galanor-Bruchstücke Ornament für die Jägerin oder schrecklicher Schädel Ornament für den Warlock (nein, nicht das hässliche Knochending); trotz Nerf beider Items (Nerfs/Buffs interessieren mich nicht, da es nur ein Spiel ist, welches meiner Unterhaltung dient und keine Lebensaufgabe, die man perfektionieren müsste). Und Schwerter fasse ich mittlerweile kaum noch an, weil sie mir keinen Spaß machen. Es sei denn sie nennen sich „Zephyr“ (tolle Reichweite) und ich spiele PVP.

Um die Gold/Dunkel Kombinationen zu vervollständigen, nutze ich für Waffen übrigens entsprechend Shader Schattenvergoldung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.