Hüter lästern über Recycling-Fest in Destiny 2 Shadowkeep – Ich freu mich trotzdem

Bald erscheint Destiny 2 Shadowkeep. So manch ein Fan sieht die große Herbsterweiterung zunehmen skeptisch. Der wohl größte Kritikpunkt ist für viele das sogenannte Content-Recycling. Doch in den Augen unseres Autors Sven ist das nicht zwingend schlimm und es kommt trotzdem genug Neues, worauf man sich noch freuen kann.

Was ist Shadowkeep? Shadowkeep, oder Festung der Schatten, ist die neue große Herbst-Erweiterung für Destiny 2, die am 1. Oktober 2019 erscheinen wird. Das Add-On soll eine neue Ära von Destiny 2 einläuten. Es kommt Hand in Hand mit einem Update, das einige Mechaniken wie beispielsweise das Rüstungssystem umkrempelt und frische Elemente wie die Finishing Moves sowie neue Inhalte ins Spiel bringt.

Alles Wissenswerte zu Shadowkeep findet Ihr hier: Alles zu Destiny 2: Shadowkeep – Release, Vorbestellen und Features

Was hat es mit der Skepsis auf sich? Bis zum Release bleibt weniger als ein Monat. Dabei werden immer mehr Details zu Shadowkeep bekannt – ob nun auf offiziellem Wege oder beispielsweise auch durch Gameplay-Leaks von der Messe PAX West, wo Destiny 2 samt einiger neuer Inhalte angespielt werden konnte.

Was zahlreiche Hüter dabei zunehmend skeptisch stimmt: Viele neue Inhalte, die mit Shadowkeep und dem Update ins Spiel kommen, sind gar nicht wirklich neu. Vieles kennen die Hüter bereits aus Destiny 1 oder Destiny 2. Es wird also so einiges wiederverwertet und genau das nervt die Fans.

Die wirklichen Neuerungen und Innovationen seien recht überschaubar gehalten – so aktuell der Grund-Tenor vieler Hüter, die ihren Frust und Ärger über diesen Umstand auf Reddit und anderen Plattformen kundtun. Ein beliebter Thread auf Reddit zu diesem Thema erhielt in knapp 15 Stunden bereits mehr als 6.600 Upvotes.

destiny 2 shadowkeep

Was wird wiederverwendet? In dem Reddit-Beitrag wird das Content Recycling energisch debattiert und Hüter listen zahlreiche Beispiele auf, wo Bungie sich alter Inhalte bedient. Das sind einige davon:

destiny 2 shadowkeep waffe rüstung

Warum ich das nicht schlimm finde: Wenn man sich die Beispiele mal anschaut, so haben die Fans nicht Unrecht. Dass Shadowkeep sich Destiny 2 tatsächlich vieler bereits vorhandenen oder bekannten Ressourcen bedient, ist nicht von der Hand zu weisen. Doch ist das wirklich so schlimm? Zumindest nicht für mich.

Ja, die PvP-Maps sind bereits bekannt. Doch sowohl Witwenhof als auch Dämmerbruch zählten in Destiny 1 bei vielen Spielern zu den beliebtesten Maps und dürften deshalb auch in Destiny 2 gut ankommen.

Ja, die planetaren Händler behalten ihren alten Kram, der nun aber auf neuen Standard gebracht wird. Und genau das hatten sich doch viele Fans gewünscht.

Wie oft hat die Community Bungie gebeten, die ganzen Jahr-1-Rüstungen wieder nützlich zu machen? Denn Destiny 2 hat eine Menge cooler Rüstungs-Sets zu bieten, von denen aber so ziemlich alles aus der Zeit vor Forsaken einfach verstaubte, da es nicht auf das damals neue System umgestellt wurde.

destiny-2-shadowkeep-titan-warlock

Auch der Mond ist für viele bereits bekannt. Aber dieser Schauplatz war in Destiny 1 schon sehr beliebt und zählt bis heute zu meinen persönlichen Highlights. Zudem wurde diese Location mit neuen Gebieten und Aktivitäten ausgebaut und aufgewertet. So bin ich auch als Veteran, der den Mond schon aus der Beta kennt, gespannt und kann es kaum abwarten, diesen Schauplatz aufs Neue zu entdecken.

Außerdem bin ich für jeden weiteren Planeten in Destiny 2 dankbar. Selbst wenn Bungie alle Planeten zusätzlich zu den bereits bestehenden zurückbringen würde, wäre ich alles andere als unglücklich. Und ich glaube, damit stehe ich nicht alleine.

Auch finde ich die Reskins der Raid-Rüstung sowie das Wiederverwenden einiger ikonischer Bosse aus Destiny 1 nicht schlimm – im Gegenteil. Die Omega-Mechanos-Sets mochte ich persönlich sehr und das, was ich bisher von den Riskins gesehen habe, finde ich stimmig. Denn die Sets wurden visuell um einiges aufgepeppt und sind in meinen Augen definitiv eine Bereicherung für den Loot-Pool.

destiny 2 shadowkeep mond

Das kommt neu: Doch auch, wenn man das mit dem Recycling anders sieht als ich – so gibt es mit Shadowkeep und dem damit einhergehenden Update unter dem Strich trotzdem noch mehr als genug Neues, worauf man sich als Spieler freuen kann.

  • Das neue Rüstungssystem Armor 2.0, womit das Spiel einen weiteren Schritt in Richtung RPG macht.
  • Nightmare Hunt, eine neue Aktivität auf dem Mond
  • Neue Story rund um den Mond und Eris Morn
  • 2 neue Strikes
  • Komplett neue Gebiete auf dem Mond
  • Neuer Raid
  • Die saisonalen Artefakte, die mit ihren Mods zusätzlich für Spieltiefe sorgen sollen
  • Eliminierung-Modus im PvP
  • Neue Waffen, Rüstungen und mehr
Destiny 2 Shadowkeep Mond

Deshalb freue ich mich auf Shadowkeep: Kurzum: Ja, über Recycling lässt sich streiten. Nicht jeder ist ein Fan davon und ich kann den Unmut vieler Hüter durchaus nachvollziehen. Für mich selbst kommt es immer darauf an, wie es umgesetzt ist und wie alten und neuen Inhalte im Verhältnis zueinander stehen. Und bei Shadowkeep bin ich, was das angeht, bislang recht zuversichtlich.

Und letztendlich habe ich eines in meiner Hüter-Laufbahn gelernt: Egal, wie gut oder schlecht der Content im Vorfeld auch erscheinen mag – mein endgültiges Urteil werde ich erst fällen, wenn ich diesen ausgiebig gespielt und mir ein eigenes Bild davon gemacht habe.

Wenn all die „alten“ Ressourcen stimmig integriert und qualitativ hochwertig umgesetzt sind sowie in Kombination mit den Neuerungen und neuen Inhalten Spaß machen, sehe ich keinen wirklichen Grund, Bungie bei seinem ersten größeren Werk nach der Trennung von Activision dafür zu verteufeln.

Wie seht Ihr das Ganze? Habt Ihr das Recycling auch satt? Oder könnt Ihr damit leben, wenn es gut umgesetzt ist? Freut Ihr Euch auf Shadowkeep?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (26) Kommentieren (270)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.