Bungie spricht über die Schwierigkeit, die Story von Destiny 2 nach 10 Jahren zu beenden

Bungie spricht über die Schwierigkeit, die Story von Destiny 2 nach 10 Jahren zu beenden

Destiny 2 steht mit seiner Licht- und Dunkelheitssaga kurz vor dem Ende. Bungie hat ein großes Finale mit „The Final Shape“ geplant, doch es wird nicht leicht sein einen passenden Abschluss zu finden. Die Entwickler sprechen über die Schwierigkeit, die Story zu beenden.

Was passiert in „The Final Shape“? Im letzten großen DLC von Destiny 2 werden die Hüter es schaffen ins Bleiche Herz des Reisenden zu gelangen. Die Streitmächte des Zeugen haben sich dort verschanzt und beschützen ihren Meister, der versucht, die finale Form zu erlangen.

Der Zeuge bemächtigt sich fieser Tricks und versucht sogar Hüter wie Zavala in die dunklen Wege des Abgrunds zu ziehen. Cayde, die Vorhut, die Eliksni und Kabale von Caiatl wappnen sich für einen Kampf astronomischen Ausmaßes, indem es um alles oder nichts geht.

An dieser Storyentwicklung arbeitet Bungie schon seit 10 Jahren und aus diesem Grund ist es auch so schwer diese zu beenden. Wir zeigen euch, was die Entwickler zu sagen haben.

„Wir wollen, dass es sich wie ein gutes Ende anfühlt“

Was haben die Entwickler gesagt? Ob in Filmen, Serien oder auch Videospielen, ein gutes und passendes Ende für den Abschluss einer Erzählung zu finden ist nicht leicht, vor allem dann nicht, wenn sie so lange fortgeführt wird, wie die Story von Destiny 1 & 2. Aus diesem Grund hat sich der neue Game Director des Loot-Shooters Tyson Green zu Wort gemeldet.

Er selbst gibt zu, dass das Team Schwierigkeiten hatte wie jedes andere Team auch, das eine 10 Jahre alte Erzählung zu Ende bringen möchte. Tyson Green stellt jedoch bei den Storyfäden klar: „Es gibt eine Menge zu tun, um diese Fäden zu schließen, aber auch, um das Spiel am Laufen zu halten. Es ist noch lange nicht das Ende von Destiny“.

Tyson holt noch weiter aus und meint: „Wir wollen, dass es sich ein bisschen traurig anfühlt, wie es bei Enden oft der Fall ist. Wir wollen, dass es sich wie ein gutes Ende anfühlt, aber auch wie der Beginn von etwas Neuem.“

Wie der Game Director das genau meint, ist nicht bekannt. Bungie hat nach The Final Shape ein neues Season-Modell vorbereitet: die Episoden. Diese sollen die Hüter dann über mehrere Wochen fortlaufenden mit neuer Story und Inhalten versorgen, um auch nach dem Abschluss der Saga einen Grund zum Zocken zu haben. Wie Umfang- oder Abwechslungsreich diese sein werden, ist noch nicht bekannt.

Ein Schlusswort: Wer Bungie seit vielen Jahren verfolgt, weiß, dass das Team hinter dem Loot-Shooter grandiose Arbeit leisten kann, wenn man sie lässt. Viel ist nun passiert und jetzt steht mit dem Ende der Saga ein neues Kapitel für Destiny an. Ich verfolge das Game schon seit den Anfängen mit Destiny 1 und ich habe die Story nach all den Jahren in mein Herz geschlossen. Für mich und auch die anderen langjährigen Hüter da draußen ist der Abschluss mit „The Final Shape“ eine große Sache.

Ich hoffe deshalb, dass Bungie das „Ende“ von Destiny 2 nicht verhaut und mit sinnlosen Storyschnipsel wie in Lightfall die Hüter zurücklässt nur, um sie dazu zu bewegen ihre Episoden zu kaufen. Wenn Bungie das hinbekommt und ich glaube, das werden sie, werden viele Veteranen und auch Neulinge zufrieden auf den Loot-Shooter blicken. Ich für meinen Teil werde mir schonmal einige Taschentücher zurechtlegen, denn ich weiß jetzt schon, dass das Ende mein Herz brechen wird.

Wie steht ihr zum Ende von Destiny 2? Glaubt ihr, Bungie hat alles in ihrer Macht Stehende getan, um ein würdiges Ende auf die Beine zu stellen? Lasst uns eure Meinung dazu in den Kommentaren erfahren. Unser Shooter-Experte durfte vor allen anderen „The Final Shape“ ausprobieren, wie sein Eindruck war, erfahrt ihr hier: Destiny 2: Ich habe „The Final Shape“ vor Release gespielt – Das ist mein Eindruck der Erweiterung

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Patsipat

Ich hoffe nur das sie nicht den Dragon Ball Weg gehen und gleich im Anschluss etwas noch “stärkeres und gefährlichers” als den Zeugen ins Spiel bringen.

Ansonsten bin ich wirklich gespannt wie das alles ausgeht.

Fl4k

“Ich für meinen Teil werde mir schonmal einige Taschentücher zurechtlegen, denn ich weiß jetzt schon, dass das Ende mein Herz brechen wird.” Dem schließe ich mich an. Danke für diesen schönen Artikel!

Millerntorian

Bungie spricht über die Schwierigkeit, die Story von Destiny 2 nach 10 Jahren zu beenden

Na dann habe ich Bungie wohl etwas voraus; ich tue mich da nicht so schwer.

😉

Aber btt., und als genereller Gedankengang, ob es nach so langer Zeit bei mir ganz persönlich eine spielerisch unterhaltende Lücke hinterlässt, weiß ich nicht. Gefühlt aber eher nicht. Dafür habe ich mich schon vor zu langer Zeit immer weniger zu orgiastischen Destiny-Sessions hinreissen lassen, sondern eher nur noch das Notwendigste “getan” um zumindest hinsichtlich Storyline & Co. bei Laune zu bleiben. Wie es eben so passte.

Zugegeben, ich empfinde aktuelle Content-Benefits wie Ansturm oder die Exo-Missionen (die ich aber links liege lasse, weil ich beispielsweise mit meiner “alten” MW-Outbreak Perfected für meine noch verbliebene spielerische Ausrichtung vollkommen zufrieden bin….und noch ein Schiff brauche ich nicht, da der Platin-Star eh nie wieder abgelegt wurde/wird) als eine super Bereicherung, dennoch verlieren sie für mich auch ebenso schnell an Reiz (Nach Finish Superblack sowieso). Dafür habe ich einfach zu lange und oft genug die Daddelkiste in der Vergangenheit angeworfen. Und ein paar “Stündchen” kommen ja noch dazu.

Ergo; ich bin neugierig auf die Story, auch auf die neue Subclass und/oder die neu zu entdeckende Location. Dies bereitet mir Vorfreude und hat letztendlich auch dazu geführt, dass ich nun auch vorbestellt habe. Aber ich weiß ebenso gut, dass das Grundgerüst an Aktivitäten und Saison-Roadmaps davon unberührt sein wird und mich “ermüdet”. Sehr.

Insofern, um das obige Zitat frei interpretiert erneut aufzugreifen, nach dem offiziellen Ende des kommenden DLC darf dann der Deckel drauf. Hoffen wir also, dass bis dahin die Umsetzung zumindest des inhaltlichen Aspektes gut gelöst wird.

Sonst kaufe ich mir halt einen in der Zukunft erscheinenden (nächsten) Grimmoire-Band. Zeit zum drin schmökern hab ich ja dann wieder deutlich mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Millerntorian
Mike

Ich bin wirklich auch gespannt, ob ihnen ein würdiger Abschluss gelingt. Bei Lightfall konnten sie die Story ja noch strecken und man viele mysteriöse Dinge erzählt bekommen z.B. der Radialmast. Dies muss ja jetzt wirklich mal eine Aufklärung finden. Und diese sollte bitte auch plausibel sein und nicht mit “ist halt so” erklärt werden. So richtig hypen lasse ich mich jetzt seit Jahren schon nicht mehr, aber ich bin trotzdem sehr interessiert zu erfahren, was der Reisende und der Schleier nun wirklich ist.

outi

Collectors Edition steht schon länger im Regal…ich bin ready. Freue mich auf die Story (Cayde!) und bin gespannt was am Ende übrig bleibt.

Ich habe Destiny schon vor Release gespielt und werde es auch lange nach Final Shape spielen. Aber das jetzt die Saga ein Ende findet löst eine Spannung in mir aus die ich nicht oft bei Videospielen verspüre…

Ich level jetzt bis nächste Woche noch meinen magier in Diablo 4 (in D2 ist nix mehr zu tun) und dann gehts los mit dem Grand Finale! 😀

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von outi
Ulibabko

Mein Bauchgefühl sagt mir dass der Reisende am Ende doch noch Hopps geht, genauso wie der Zeuge

Vinc

Ich bin ebenfalls sehr gespannt wie die Geschichte weitergeführt und die Saga abgeschlossen wird. Ich habe keine hohen Erwartungen, lass mich aber positiv überraschen. Vorbestellt habe ich das neue DLC noch nicht. Werde damit auch bis kurz vor Release warten. Aktuell sickern immer mehr Informationen durch. Die VideoDocs, Trailer und Berichterstattung löst bei mir einen euphorischen Hype aus, welcher genauer der Grund für mein Zögern ist. Leider wurde man oft genug enttäuscht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx