Destiny 2 erschafft in „Die Finale Form“ eine Welt, die eure Gedanken liest und auf euch reagiert

Destiny 2 erschafft in „Die Finale Form“ eine Welt, die eure Gedanken liest und auf euch reagiert

Der Entwickler von Destiny 2 hat einen Blick in die Zukunft geworfen und enthüllt, was euch in „Die Finale Form“ erwartet. Ein bahnbrechendes Feature dieser kommenden Veröffentlichung 2024 ist eine lebendige, dynamische Umgebung, die in der Lage ist, eure Gedanken zu erahnen und sich euch anzupassen.

Um welches Feature geht es? Der Loot-Shooter Destiny 2 hat mit seinem intensiven Multiplayer-Gameplay und seiner fesselnden Handlung bereits eine Vorreiterrolle im Bereich der Sci-Fi-Spiele eingenommen. Spieler, die sich bis heute der chaotischen, aber auch einzigartigen Welt von Bungie verschrieben haben, wissen, dass die Fülle an Inhalten in Destiny 2 kaum zu übertreffen ist.

Bei der gestrigen Vorstellung des kommenden DLCs „Die Finale Form“ im Jahr 2024 gab es nun einen weiteren Ausblick auf ein äußerst interessantes Feature. Es soll dem umfangreichen Universum von Destiny 2 noch mehr Tiefe verleihen. Und dabei sieht so aus, als hätte Bungie Großes vor.

  • Die Spieler werden 2024 in „Die Finale Form“ erstmals den Reisenden betreten und dort in „einen winzigen Ausschnitt“ versetzt, in eine bisher unerforschte Zone namens „Das Bleiche Herz“.
  • Dabei soll es sich um eine dynamische Umgebung handeln, die aktiv auf die Spieler reagiert.

Die Vorstellung, dass „Die Finale Form“ eine derart „Gedankenlesende“ Umgebung erhält, mag auf den ersten Blick beunruhigend erscheinen, eröffnet aber dennoch faszinierende Möglichkeiten. Und Bungie erklärt auch, wie das funktioniert.

Hier könnt ihr euch den neuen Trailer zum letzten DLC der Licht- und Dunkelheits-Saga anschauen:

So soll das neue Feature funktionieren: Der Dreh- und Angelpunkt für dieses immersive Spielerlebnis ist ein Objekt namens „Das Bleiche Herz“. Bungie selbst beschreibt es als „seltsam“ und es befindet sich im Inneren des Reisenden.

Als der Zeuge, der Gegenspieler des Reisenden, diese Welt im Lightfall-DLC 2023 als Erster betrat, beeinflusste er das Aussehen der Welt. Doch wenn die Hüter es geschafft haben einen Weg zu finden, dem Zeugen endlich in den Reisenden zu folgen ohne zerlegt zu werden, wird das Bleiche Herz auch auf sie reagieren.

Wenn unser Hüter eintritt, beginnt sich auch der Rest durch „Das Bleiche Herz“ nach dem zu gestalten, was wir erlebt haben.
Es ist schwer zu definieren, was das Bleiche Herz genau ist, aber es ist eine Welt, die durch das Bewusstsein des Reisenden erschaffen wurde, eine Welt, die sowohl durch die Anwesenheit des Zeugen als auch der Hüter geprägt ist. Es ist ein Reich der unendlichen Möglichkeiten, das durch die Erfahrungen und Wünsche derer, die sich darin befinden, Realität wird.

erklärte Bungie im Showcase am 22. August

Mit anderen Worten: „Das Bleiche Herz“ reagiert vollständig auf einen Charakter, egal ob es sich dabei um den NPC des Zeugen oder eben einen Spieler und seinen Hüter in Destiny 2 handelt.

dasbleicheherz-destiny2
So wird „Das Bleiche Herz“ aussehen, das im Inneren des Reisenden liegt

Wie erkennt “Das Bleiche Herz”, was ich erlebt habe? Dieses Wissen kommt direkt vom Reisenden. Durch euren Geist kennt der Reisende anscheinend die Geschichte jedes Hüters und so sagt Bungie:

Es ist der Reisende, der die Welt vor dir nachbildet, so wie er sie auf deiner Reise gesehen hat. [Und der Zielort] wird sich mit euren Handlungen weiterentwickeln, und die Feinde, die ihn plagen, werden ihre Aggression verstärken, je weiter ihr in eurer Mission voranschreitet, die finale Form zu verhindern.

via bungie.net

Das klingt so, als wird das Gameplay der Kampagne von „Die Finale Form“ nicht sehr linear sein, obwohl Bungie es als linear beschreibt, und es wird sich anscheinend auch unheilvoll verändern. Alles wird zunächst eine „schöne Entwicklung“ sein. Doch dann sollen die Hüter auch feststellen, dass die Dinge „immer falscher“ werden.

Nach der Beendigung der Kampagne öffnet sich dann der Zielort, und neue Geheimnisse und Aktivitäten werden zugänglich. Die Spieler können sie dann gründlich erkunden und eine Reaktion hervorrufen, die die Welt um sie herum verändern wird.

Genau das könnte damit eine der spannendsten Möglichkeiten sein, die erste Saga von Licht und Dunkelheit 2024 abzuschließen, sodass dieses Erlebnis kein Spieler so schnell vergessen wird.

Wenn euch das jetzt neugierig gemacht hat und ihr wissen wollt, was Bungie sonst noch angekündigt hat, empfehlen wir unseren Liveticker zum Showcase. Dort findet ihr auch alle Trailer und weitere Infos sowie die Details zur laufenden Season 22.


Was sagt ihr persönlich zu diesem immersiven Feature? Glaubt ihr, dass es ein neues Spielgefühl bringen wird, welches neue und alte Hüter in ihren Bann zieht und vielleicht bahnbrechend ist? Oder sagt ihr: niemals! Das ist alles schon vorgescriptet und wird mich nicht beeindrucken? Verratet es uns in den Kommentaren.

Neben diesem unheimlichen Erlebnis wird Bungie zukünftig auch seine Seasons abschaffen. Destiny 2 wird ab 2024 ein Storyerlebnis aus mehreren Episoden:

Destiny 2 gibt Seasons bald auf, um Spieler-Burnout zu vermeiden – Das machen sie nun

Quelle(n): PCGamesN, Destiny Fandom, Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
sheeesh.gg

Wenn diese Welt der Finalen Form meine Gedanken liest, so soll sie mir ständig neue PvP Maps sowie Osiris-spezifischen Loot erschaffen 😇

“Gschichtn ausm paulanergarten”, ich bestelle nix mehr vor

Nexxos_Zero

Habe mir das Showcase angesehen. Mein Fazit hatte ich schon nach einer Monute zusammen und es hatte sich leider auch über die restlische Zeit nicht verändert.

Der Showcase drück wie ne Hydraulikpresse auf die Nostalgieschiene und nach Jahren an Interviews und “wird alles ganz toll”-Versprechen kommt es mir mittlerweile vor als nehmen die bei jeder Vorstellung einfach den gleichen Text, jagen ihn drei mal durch den Google-Translater und lesen ihn erneut vor, des es klingt echt immer Gleich.

Jedesmal wird versprochen, man wird sie wieder wie ein Legende fühlen, es wird alles gaaaaaanz toll, man hat die Spieler verstanden, man wisse es ist nicht so gekommen wie beim letzten mal versprochen, aber dieses Mal dann bestimmt…. bestimmt.

Dazu schon mal die meisten Cutscenes durchgeballert und die “besten” stellen drei Mal wiederholt, um den Anschein zu erwecken, dass da ja noch viel mehr sein muss, wenn das ja erst der Trailer war. Leider auch hier, wie jedesmal dasselbe. Ich weiss ich höre mich wie ein zynicker höchsten grades an, aber ich kann mich erhlich icht mehr begeistern, Ich überlege sogar ob ich mir das “grosse Finale” von Destiny erspare, denn der weg dahin hat meine Freude durch eige versprechen, immer wiederkehrend Content Marke recycling und nur halb durchdachter konzepte echt begraben… und da ist kein Geist der sie mal eben wiedererweckt.

Bestest beispiel dazu aus meiner Sicht:
Als vor Jahren Cayde und Uldren hingerichtet wurde, war ich wie wihl viele spieler echt betrübt, auch wenn die Wahl logisch erschien, das Cyde bei den spielern eher emotionen auslösen würde als zum beispiel Ikora, deren Charakterentwicklung so viel tiefgang hat wie ne Pfütze in der wüste von Texas. Da würde man doch meinen, dass ich mich wie bolle freuen sollte, alls Cayde als wiedererweckter besessener auf der Bildfläche erscheint.

Was soll ich sagen, es war wie in Fast2Furious manier zu erwarten und nein, es hat mich leider null begeisternkönnen, da es nach der wiederkehr von Sloan schon fast klar war. Man holt eine beliebte Charakter zurück, anstelle die bestehenden endlcih mal aufzubauen…. wobei wenn ich sehe wie es bei Zavala geklappt hat, dann wars vielelicht dich die bessere Entscheidung.

WooDaHoo

Nach dem, was im Showcase an Bewegtbildern gezeigt wurde, ist es halt eine bunte Assets-Welt mit wiederverwerteten Inhalten unter blauem Himmel. Ich musste spontan an die One-Block-Mod von Minecraft denken, die mein Sohn momentan spielt. Ein paar Versatzstücke aus allen bisherigen Arealen, die üblichen Gegner ergänzt um Rhulks Freunde, die der strahlenden Schar ähneln und halt ein paar weitere Lichtkräfte haben. Bisher bin ich ernüchtert. Da hab ich irgendwie „mehr“ erwartet als einen Griff in die Legokiste ergänzt um eine Handvoll Statuen. Aber vielleicht ist ja wenigstens die Kampagne wieder auf Witchqueen-Niveau.

Millerntorian

Destiny 2 erschafft in „Die Finale Form“ eine Welt, die eure Gedanken liest und auf euch reagiert

Also ich wäre ja schon froh, wenn Bungie mal die Gedanken eines Großteils der Community lesen und auf diese reagieren würde… 😉

So what, Shwocase gesehen, die Infos hinsichtlich der neuen Welt waren eher nebulös und es kam größtenteils wenig nachhaltiger Inhalt. Am meisten irritiert hat mich die Aftershow (wo viele aber schon abgeschaltet hatten). Es war eher ernüchternd zu sehen, wie wenig selbst bei den “Erschaffern” ein echter Funke der Begeisterung rüberkam. Das wirkte alles sehr konstruiert (Wer ein wenig in Gesichtern und Mimik zu lesen weiß).

Fazit; ich spiele es, aber das war eher eine Pflicht-PR-Show. Aber ich hab ein neues Emblem, ist doch nett. Und die neue Welt; we’ll see. Bei Neomuna haben sie sich im Vorfeld ja auch überschlagen. Tja…

Kleine Randnotiz: Ich war beeindruckt, wie episch Weltraumschlachten früher in Destiny filmisch umgesetzt wurden (siehe Pre-Show). Wenn ich da an die letzte denke mit den paar mickrigen Raumschiffen. 6 setzen!

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Millerntorian
KingK

Aber immerhin wurden beim Showcase Pronomen unter den Namen eingeblendet. Das war gaaaaaaaaanz wichtig! Genau wie der, oder die, oder “ens”, Benz… Ach egal 😅

Showcase hat wenig ausgesagt und auch bei mir keinen Hype ausgelöst. Vorbestellt wird erstmal nicht, aber spielen werde ich das Finale dennoch. Mich beschleicht nur die Sorge, dass sie das Finale verhauen könnten, was sehr enttäuschend wäre. Sie müssen das genauso gut hinbekommen wie Witch Queen, dann wird das auch was.

Für mich hatte das alte Material in vielerlei Hinsicht auch mehr Qualität. Habe die Tage gerade erst D1 Story plus DLC 1&2 erneut durchgespielt. Klar hatte das auch seine Makel, aber da kam einfach noch mehr Atmosphäre auf. Muss unbedingt noch die beiden großen Addons dran hängen. Da war ja damals richtig Musik drin, vor allem natürlich beim König der Besessenen.

Frau Holle2

das bleiche Herz erinnert mich n bisschen an den “Immerforst”
1000 Möglichkeiten…es ist immer anders…. nie langweilig…..😣
Ich hab Angst.

Mike

Da magst Du schon recht haben aber es gab damals jemanden, der gezeigt hat, wie das funktionieren müsste. Da hätten wir dann wirklich Spaß dran gehabt. Finde das Video gerade nicht. Generell ist ja z.B. solch prozedural generierter Inhalt nicht schlecht, da es doch eigentlich nie das Gleiche generieren sollte. Der Weg, das Erkunden und Entdecken wären immer halbwegs interessant.

Walez

tja, das ist ja in Teil 2 zum Glück „fast“ ausgeräumt, have fun 😉

Fly

Klingt für mich erstmal nach dem üblichen PR Blabla, wenn ich raten müsste, verändert sich die Umgebung eben ein Stück weit nach jeder Mission – mir ist die Tage übrigens noch aufgefallen dass sich der Reisende im Navigator verändert, je nachdem wie weit der Charakter in der LF Story ist. Gesehen habe ich dabei, nur einen dunklen Reisenden, einen dunklen mit den Pyramiden um sich rum und am Ende eben der Reisende mit dem Portal.
Jedenfalls hat das ganze dem Hören nach solche Immerforst-Vibes, was ja auch “unendliche, sich verändernde Möglichkeiten” bot.. ja, das war pure Abwechslung – nicht. Also Final Shape werd ich so oder so spielen, aber mich da noch großartig hypen lassen, was angeblich bahnbrechendes kommen soll.. mehr vom gleichen, in schöner Kulisse, mit n bisschen Spielzeug wie neuer Super – mehr erwarte ich nicht, mehr brauch ich aber auch nich. 😉

Walez

Durch die werten Vorredner wurde eigentlich schon alles geschrieben – das Spiel analysiert im „Idealfall“ deinen Spielfortschritt und die Abschlüsse von DLCs, Kampagnen, eventuell auch noch die Raids und Dungeons und wird, allerhöchstens, ein paar Assets, in der „winzigen Area“, verteilen. Bis das aber irgendwann eintritt, hat Bungie genügend Zeit, um Kraft und Energie für den dann folgenden Shitstorm zu sammeln 🥴

Nthusiast

Glaubt ihr, dass es ein neues Spielgefühl bringen wird, welches neue und alte Hüter in ihren Bann zieht und vielleicht bahnbrechend ist?

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Nein.

CandyAndyDE

Wenn unser Hüter eintritt, beginnt sich auch der Rest durch „Das Bleiche Herz“ nach dem zu gestalten, was wir erlebt haben.

Ich glaube nicht, dass das Spiel deinen Playstyle analysiert, sieht “Aha, sie springt ungerne” und baut dann eine Rollstuhlrampe für dich hin.

Ich denke die Umgebung wird sich nur ein Stück weit optisch verändern und auch nur an vorgegebenen Orten. Hier und da erscheinen dann z.B. Plattformen oder Statuen, die optisch an King Fall erinnern, weil du King Fall gespielt hast.

Wie das dann in der Gruppe aussehen soll, kann ich mir nicht vorstellen. Nicht jeder hat alle Aktivitäten gespielt. Sehen die anderen Spieler dann eine Holzrampe und Bäume da stehen? Keine Ahnung. Bei mir würden da wahrscheinlich überall volle Tresore rumstehen 😂😂😂

Die Engine ist 10 Jahre oder mehr alt. Ich würde da keine Wunder erwarten.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von CandyAndyDE
Monfyre

Ich denke nicht, dass sie es so hinbekommen oder es so gemeint ist, dass jeder Hüter da etwas anderes sehen wird.
Dazu ist Destiny und das System dahinter zu statisch.
Vielleicht geben sie ein paar Optionen zufällig vor, so als ob man bei einem Event einmal halt Fallen als Gegner hat oder Taken.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Monfyre
Firefix

Denke auch, dass hier eher die Marketing-Jungs zu motiviert waren, während die tatsächlichen Entwickler schon weinend in der Ecke sind.

DerEddy

100% recht hast du!
Marketing bla-bla vom feinsten… die Spieler haben die verschiedenen Kampagnen gespielt und diese werden dann einfach wieder recycelt…
Rote Schlacht, Osiris, etc
Es werden Assets aus dem Vault genommen und wieder verwendet…
Einfach nicht blenden lassen – am besten Release abwarten und dann kaufen (wenn es was taugt) 🙂

Monfyre

Vielleicht kommt es ja aber auch zu einem guten und interessanten Ende. Oder vielleicht bekommen wir eine Welt, wie sie sich Bungie als optimal vorstellt (man denke nur an die Äcker, Bänke und Reinigungsutensilien für die Eliksni) .

Ich vermute jeder Hauptcharakter, außer der Spielercharakter selbst (der daneben stehen und zuschauen wird), wird eine persönliche eigene Realität zum Abschluss angeboten bekommen.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Monfyre
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx