Destiny 2 bringt ikonisches Exotic Falkenmond zurück – Wie und wann gibt’s die Waffe?

In Destiny 2 suchen die Spieler das beliebte Exotic Falkenmond. Wir wissen jetzt, wie ihr an den exotischen Revolver in Season 12 kommt – und haben schon eine erste Idee von der Überarbeitung des Rückkehrers.

Um dieses Schmuckstück geht’s: Der Revolver Falkenmond (Hawkmoon) ist ein Exotic, dass Spieler aus Destiny 1 kennen und lieben. Schon vor der kürzlich erschienen Erweiterung Beyond Light (Jenseits des Lichts) hat Destiny-Chef Luke Smith die Hüter scharf auf ihr „Baby“ Falkenmond gemacht.

Doch bisher fehlt jede Spur von der Waffe. Jetzt ist offiziell bestätigt, wann ihr mit dem Exotic rechnen dürft und auf welchem Weg ihr Falkenmond erhaltet. MeinMMO präsentiert euch hier die neusten Infos.

So gibt’s Falkenmond: Falkenmond erhaltet ihr nicht als Inhalt von Beyond Light, sondern der Season 12. Die Saison der Jagd hat schon teilweise angefangen, startet aber erst am 17. November richtig durch.

  • Falkenmond erhalte ihr in Season 12 als Quest-Belohnung.
  • Die Quest steht nur Besitzern der Saison der Jagd zur Verfügung.
  • Wann die Quest genau startet wissen wir noch nicht. Aber am 09. Februar endet die Season 12, spätestens bis dahin muss Falkenmond im Spiel sein

Das begehrte Exotic gibt es also garantiert und ist nicht an euer Loot-Glück geknüpft. Ihr müsst euch nur noch ein wenig gedulden, möglich ist auch, dass die Quest gleich zum Reset am Dienstag live geht.

Falkenmond Hawkmoon Exotic Destiny 2 Season 12
Falkenmond gibt’s als Quest-Belohung in Season 12

In der Saison der Jagd erbeutet ihr den begehrten Rückkehrer

Warum stehen die Hüter so auf Falkenmond? Ein Grund für die Beliebtheit ist die Optik des Exotics. Revolver haben eh ein Stein im Brett bei den Hütern. Wenn die Waffe dann dazu noch mit schlichter Eleganz und einem Hauch von Gefahr besticht, wird sie nur zu gerne getragen.

Dazu kommt die Machtfantasie, die Falkenmond bediente: Zufällige Kugeln im Magazin konnten enormen Schaden verrichten – es war aber eine Art Glücksspiel. War Fortuna hold gesonnen, kippten feindliche Hüter nach einem Schuss aus den Latschen.

In den Anfangstagen von Destiny 1 wurde das PvP daher von der „Dreifaltigkeit der exotischen Handfeuerwaffen“ dominiert. Die Hüter erinnern sich gerne nostalgisch zurück und in Destiny 2 ist die Dreifaltigkeit mit Falkenmond, „das letzte Wort“ und der „Dorn“ wieder komplett.

Wie stark ist Falkenmond in Destiny 2? Die genauen Perks des Exotics sind noch nicht bekannt. Wir wissen aber, dass Falkenmond in Destiny nicht mehr auf den starken Glücks-Faktor setzen soll.

Im Trailer zur Season 12 spielt die Waffe eine prominente Rolle:

  • Falkenmond erledigt einen gegnerischen Hüter im PvP mit 3 kritischen Treffern – daher handelt es sich vermutlich um eine 140er Handfeuerwaffe (wie auch in Destiny 1).
  • Direkt danach leuchtet das Exotic auf und erledigt den nächsten Hüter mit nur einem geladenen Schuss.
  • Bedenkt, wir wissen nicht wie viele Treffer Falkenmond zuvor gelandet hat oder ob der zweite Hüter volle Gesundheit hatte.
Falkenmond Hawkmoon Destiny 2 Season 12.jpg
Weniger Glück aber dafür andere Eigenschaften

Freut ihr euch schon auf das Exotic und seid gespannt auf die Neuauflage? Denkt ihr, dass langsam Schluss sein sollte mit den exotischen Rückkehrern oder macht ihr für Falkenmond da gerne eine Ausnahme? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Wenn die Quest dann in Season 12 live geht, bieten wir euch auf MeinMMO schnellstmöglich Tipps oder Guides, um die Aufgabe zu meistern. Wer noch an der Aufgabe hängt, seinen Stasis-Fokus zu verbessern, findet hier Hilfe: Destiny 2: So findet ihr alle 9 Entropische Bruchstücke für „Aspekt der Kontrolle“

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
CologneKeul

Schön das Dorn und die ganzen anderen 150er auf 140 RPM generft worden sind – Was soll denn bitte der scheiß????

Marius Kopp

Da kommen Erinnerungen hoch… An das Recycling das Bungie betreibt um keine neuen Codes schreiben zu müssen. So bekommt man die Spieler! Find ich Klasse… Freue mich riesig darüber! Kann’s kaum abwarten noch mehr Destiny 1 zu bekommen statt neuen Kram der er nur Mist ist x)

Tomas Stefani

Wenn die so wird wie in D1 vanilla….ui ui ui..(war meine 2te exo nach Hard light in D1).
Ist aber nur ein Wunschdenken. Ich glaube eher das sie kaum mit Pikass mithalten wird.

Tronic48

OT:

Hat vielleicht schon wer das Automatikgewehr, Arktischer Dunst gefunden?, wenn ja, wo?

Antester

Mit ner 140er ist man doch im 1vs1 zur Zeit drei Mal umgenietet bevor man drei Kopftreffer gelandet hat.
Die kann gar nicht so gut wie in D1 werden.

Anbyx

Hoffen wir mal das es eine 140er wird 😐 Für mich sah das Gameplay eher nach 120er aus… 😪 Der Hawkmoon ne 120er Feurrate zu verpassen wäre das gleiche als würde man der Queen ne Burgerking Krone aufsetzen…

EsmaraldV

Ich wüsste jetzt gar nimmer, welche Feuerrate die in D1 hatte…

Aber wenn sie so bleibt wie in D1 mit ner 120er Feuerrate und den 3 Bonusgeschossen…stell ich mir schon heftig vor, 2-Tap-Wahrscheinlichkeit steigt ja immens.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x