Mit diesem Helm können Titanen in Destiny 2 bald wieder fast so bubblen wie 2015

Shadowkeep stärkt in Destiny 2 bald die Titanen-Super „Waffen des Lichts“ und macht den Bubble-Titan damit endlich wieder relevant. Ein einst ikonischer Helm könnte davon nun profitieren.

Welcher Helm ist gemeint? Konkret geht es um das Titanen-Rüstungs-Exotic Helm des 14. Heiligen. Dieser dürfte den meisten Titans und Destiny-Veteranen durchaus ein Begriff sein.

Es handelt sich um einen exotischen Helm, der früher in Destiny 1 aufgrund seiner speziellen Perks eine sehr wichtige Rolle bei den sogenannten Bubble-Titans gespielt hat. Für Leere-Titanen, die auf die Schutzblase als Super gesetzt haben, war es im Prinzip ein absolutes Must-Have.

Optisch ähnelt dieses Exo stark dem Helm eines Spartaners und ist eng mit der Geschichte rund um den legendären Titanen Saint-14 verbunden. Mit der ersten Erweiterung Fluch des Osiris für Destiny 2 feierte dieser Helm seine Rückkehr in die Welt von Destiny. Spieler können ihn seither aus allen Quellen erhalten, die exotische Engramme ausspucken.

Der Bubble-Titan findet mit Shadowkeep zu seiner alten Macht

Darum wird der Helm mit Shadowkeep wieder wichtig: Aktuell dürfte dieser Helm bei einem Großteil der Hüter im Tresor oder in der Sammlung verstauben. Eine große Rolle für Titanen spielt er aktuell nicht, genau wie die Bubble-Super.

Wovon jedoch aktuell zahlreiche Hüter schwärmen: mit der Veröffentlichung von Shadowkeep werden die Waffen des Lichts, also die Titan-Bubbles, wieder gestärkt. Dadurch dürfte auch der Helm des 14. Heiligen endlich eine größere Rolle in Destiny 2 spielen.

Ein Bubble-Titan mit dem Helm des 14. Heiligen wird nämlich einige Buffs zur gleichen Zeit bieten können, die durch den Helm sinnvoll ergänzt werden:

  • Waffen des Lichts innerhalb und außerhalb der Bubble für das gesamte Team. Dies steigert den Waffenschaden um 35% für 15 Sekunden
  • Segen des Lichts innerhalb und außerhalb der Bubble für das gesamte Team
  • Rüstung des Lichts innerhalb und außerhalb der Bubble für das gesamte Team
  • Blendet Gegner, die durch die Bubble gehen
  • Zusätzliches Überschild bei Nahkampf-Angriffen

Ganz so mächtig wie früher wird der Helm zwar nicht, aber durch die gestärkte Super dürfte das Bubble-Feeling gerade in Verbindung mit dem Helm des 14. Heiligen wieder nah an Destiny 1 heranreichen.

Denn die Bubble für Titans wird wesentlich mächtiger. Auch der Helm selbst dürfte sich dann wieder großer Beliebtheit erfreuen, da er bisher im Prinzip durch die schwache Super in seinem Nutzen eingeschränkt wurde.

So fand der durchaus nützliche Blend-Effekt aufgrund der bisher schwachen Bubble-Super eher selten Verwendung. Das dürfte sich jedoch schon bald ändern, wenn man die Stimmung vieler Titanen als Barometer heranzieht. Gerade im in PvE-Spitzenaktivitäten wie dem Nightfall oder den Raids kann der Helm dann in Kombination mit der starken Bubble-Super einen entscheidenden Vorteil bringen. Aber auch im PvP könnte der Helm dann wieder stärker glänzen – so das Gefühl vieler Fans.

Was konnte der Helm in Destiny 1? Bereits im ersten Teil war der Helm enorm wichtig und brachte einige coole Perks mit sich. Damals mussten Spieler den Verteidiger-Fokus ausgerüstet haben, um auf „Schutz der Dämmerung“ zuzugreifen. Erst dadurch wurde der Perk des Helms aktiv und blendete Feinde, die den sphärenartigen Schutzschild betreten haben.

Darüber hinaus erhöhte der Helm das Tempo der Nahkampfangriffe und brachte ganze 30% mehr Super-Energie beim Töten von PvE-Gegnern.

Im PvE konnte der Blend-Effekt oft lästige Gegner vom Hals halten und den Bubble-Buff effektiv ergänzen. Durch den schnelleren Nahkampf-Angriff war der Helm aber auch für PvP-Spieler interessant. Ein schnellerer Punch gegen einen desorientierten Feind konnte hier oftmals schon über Sieg oder Niederlage im direkten Duell entscheiden und machte den Helm für Bubble-Titans zusätzlich attraktiv.

helm-saint
Der Helm des 14. Heiligen in Destiny 2

Kurzum: Für Verteidiger-Titanen war der Helm in Destiny 1 ein mächtiges Exotic in fast allen PvP- und PvE-Aktivitäten.

So funktioniert der Helm aktuell in Destiny 2: In seiner aktuellen Version von Destiny 2 weist der Helm zwar einige Ähnlichkeiten zu früher auf, aber funktioniert etwas anders als noch in Destiny 1.

Der Rüstungsperk „Sternlose Nacht“ bewirkt aktuell, dass Feinde, die den Schutz der Dämmerung betreten, geblendet werden. Verbündete Hüter erhalten dadurch einen Überschild und der Schutz mit einem Sentinel-Schild lässt Feinde in der Nähe ebenfalls erblinden – Allesamt nützliche Effekte, gerade in Verbindung mit dem neuen Buff der Titanen-Bubble, die Euch oder Euren Team-Mates in der ein oder anderen Situation das Leben retten dürften.

Destiny-Helm-of-Saint
Der Helm des 14. Heiligen in Destiny 1

Allerdings müsst ihr bei Destiny 2 auf den schnelleren Nahkampf-Angriff sowie die schnellere Super-Regeneration verzichten.

Der Ursprung des Titanen-Helms

Das hat es mit dem 14. Heiligen auf sich: Der Helm gehörte einst dem legendären 14. Heiligen. Dieser war ein Exo und einer der wichtigsten Titans in der Geschichte der Letzten Stadt. Der 14. Heilige war der erste Titan-Anführer bei der Vorhut und fungierte als rechte Hand des Sprechers.

Nachdem der Warlock Osiris ins Exil verbannt wurde, führte der 14. Heilige seinen Kreuzzug gegen die Gefallenen fort und verschwand auf dem Weg zu einer wichtigen Mission auf dem Merkur. Dort sollte er verhindern, dass Osiris die Vex stört.

Auf dieser Mission verlief sich der 14. Heilige jedoch in der Unendlichkeit des Immerforsts. Er soll mehrere Jahrhunderte gegen die Vex gekämpft haben und hat dabei Tausende von ihnen zerstört. Die Vex erschufen jedoch einen Geist, der dem Titanen sein Licht entziehen sollte. Letztendlich gelang es den Vex tatsächlich, den Saint-14 zu besiegen und sein Licht zu rauben.

Saint-14-Leichnam-Destiny
Das Grab des 14. Heiligen in Destiny 2

Aus Respekt gruben die Vex ein Grab für den Körper des legendären Titans. Dieses stand als eine Art Denkmal in einer simulierten Vex-Welt und sollte an die Trauer erinnern, die er über die Vex gebracht hat.

So findet ihr den 14. Heiligen in Destiny 2: In Destiny 2 könnt ihr euch selbst auf die Spuren des 14. Heiligen begeben und sein Grab finden.

Ihr müsst dafür zunächst 5 Verse bei Bruder Vance auf dem Merkur vervollständigen. Habt ihr dies getan, bekommt ihr eine weitere Quest für die Schrotflinte „Das perfekte Paradoxon“.

Verfolgt ihr die Mission weiter, dann kommt ihr zur Quest „Nicht mal die Dunkelheit“. Diese führt euch in den Immerforst zum Grab des 14. Heiligen. Dort könnt ihr das Denkmal bestaunen, welches die Vex errichtet haben. Der 14. Heilige ist also weitaus mehr als nur ein reiner Mythos.

Titanen, die in Destiny 2 Raketen sein wollen, fordern mehr Liebe von Bungie

Wie findet ihr es, dass der Bubble-Titan mit Shadowkeep wieder eine größere Rolle spielt?

Quelle(n): redditdestinypedia
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (76)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.