Titanen, die in Destiny 2 Raketen sein wollen, fordern mehr Liebe von Bungie

Bei Destiny 2 wollen viele Hüter einen Buff für den Raketen-Titanen. Das Donnerkrachen soll besser werden, aber Bungie zeigt keine Liebe.

Das ist passiert: Seit wenigen Tagen häufen sich die Forderungen, dass Bungie endlich mehr Liebe für die Raketen-Titanen zeigen soll. Denn im letzten „This Week at Bungie“-Post stellten die Entwickler Änderungen an den Fokussen und Super-Fähigkeiten mit Shadowkeep vor – und der Raketen-Fokus des Titanen erhält keinen Buff, obwohl dieser laut vielen Hütern überfällig ist.

Der Raketen-Titan, oder der „Code der Rakete“, ist ein Fokus-Pfad des Arkus-Titanen. Die besondere Super heißt Donnerkrachen, bei der der Titan wie eine Rakete durch die Luft saust und mit einem gewaltigen Wumms in den Gegner kracht. Dieser „Wumms“ könnte aber mehr Schaden anrichten, meinen viele Titanen.
destiny-titan-rakete

Donnerkrachen soll stärker werden

Was fordern die Hüter? Am Wochenende erhielt ein Hüter auf reddit über 6000 Upvotes, der darauf hinwies, dass zurzeit die Bungie-Foren vor lauter Beschwerde-Posts explodieren: Bungie schenke dem Donnerkrachen keine Liebe. Er freue sich darüber, dass die Leute endlich intensiv darüber diskutieren.

Man habe nun schon seit langer Zeit einen Buff gefordert, aber viele – so wie er – hätten abgewartet, welche Super-Änderungen Shadowkeep bringen würde. Aber da in den Patch-Notes kein Wort von einem Donnerkrachen-Buff steht, hofft er, dass die Raketen-Titanen nun auf diesem Wege endlich Bungies Aufmerksamkeit erlangen.

Was ist das Problem bei der Raketen-Super? Am Donnerkrachen werden mehrere Dinge kritisiert:

  • Der Schaden im PvE sei zu gering – vor allem im Vergleich zu anderen Super-Angriffen, die deutlich einfacher und „sicherer“ auszuführen sind. Denn beim Donnerkrachen stürzt man sich waghalsig mitten in die Feinde und muss zusehen, da lebendig wieder rauszukommen. Es ist eine riskante Super, die deshalb mehr Schaden anrichten müsste als andere, so die Meinung.
  • Gegenwärtig ist der Schaden gegen Bosse so gering, dass sich der Raketeneinsatz kaum lohnt und man anderweitig besser DPS raushaut. Aber wofür sollte man das Donnerkrachen sonst verwenden? Viele andere Super sind gegen Adds besser geeignet, weshalb es schwierig wird, Argumente zu finden, wenn man den Raketen-Titan spielen möchte.
  • Zudem sei der Schadenswiderstand im PvP zu gering. Manche mobilen Super, die öfter zuschlagen können, halten mehr aus. Als Rakete sollte man nicht so leicht zu stoppen sein, ist als Kritik zu lesen.

Hüter schlagen deshalb vor, nicht nur einen Damage-Buff zum Donnerkrachen hinzuzufügen. Er könnte auch zusätzliche Effekte haben. Beispielsweise könnten Gegner in mittlerer Entfernung zum Einschlag von einer Druckwelle weggestoßen werden oder durchgeschüttelt werden ähnlich wie bei einem Kriegssatelliten-Absturz.

Nerf statt Buff

Ein anderer Hüter in den Kommentaren fasst zusammen: Nein, solche Buffs kommen nicht. Aber dafür bringt Euch Bungie einen Nerf auf den Schadenswiderstand bei der Super.

Denn im PvP sollen die Hüter bessere Chancen kriegen, gegen Super-Angriffe zu bestehen. Deshalb wird der Schadenswiderstand in aktiver Donnerkrachen-Super von 54% auf 49% gesenkt. Allerdings erhalten die anderen Super ähnliche Nerfs, das ist nicht Donnerkrachen-exklusiv.

Trotzdem sind manche Titanen der Meinung: Viele Super haben einen Widerstands-Nerf nötig, ja, aber Donnerkrachen nicht.

Der Sentinel-Titan bekommt übrigens ein paar Buffs spendiert. Als einzige Titanen-Subklasse. So mancher Hüter lästert, das liege daran, da Bungie den Titanen nun die Bubble aufzwingen möchte, da groß angekündigt wurde: Mit Shadowkeep kommen die Waffen des Lichts zurück.

Seht Ihr es auch so, dass der Raketen-Titan einen ordentlichen Buff verträgt?

Alle Super-Änderungen mit Shadowkeep findet Ihr hier:

Destiny 2: Wie sich Eure Super und die Sandbox mit Shadowkeep verändern
Autor(in)
Quelle(n): redditBungieredditreddit
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (81)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.