Darum feiert ein Vogelbeobachter Red Dead Redemption 2

Das Wildleben in Red Dead Redemption 2 wird von Spielern gelobt. Aber was sagt einer dazu, der sich richtig auskennt? Ein Vogel-Profi hat RDR 2 unter die Lupe genommen.

Worum geht’s? In Euren Abenteuern als Arthur Morgan in Red Dead Redemption 2 werdet Ihr zwangsläufig erleben, wie viel Liebe zum Detail in der Natur und Umgebung steckt. Viele verschiedene Wildtiere warten auf Euch zu Wasser, an Land und auch in der Luft. Wir können da nur staunen und sagen: Ja, das ist viel Abwechslung. Aber ein Profi hat vielleicht eine ganz andere Meinung.

Passen die Tiere überhaupt, so wie sie sind, in die Landschaft? Sind die Vögel realistisch? Der professionelle Vogelbeobachter Nicholas Lund hat Red Dead Redemption 2 gespielt und sagt, dass die Entwickler mit den Vögeln viel richtig machten. Aber Fehler haben sich auch eingeschlichen.

Sind die Vögel in RDR 2 realistisch?

Das ist passiert: Auf der Webseite von Audubon.org schreibt Nicholas Lund, wie ihm die Darstellung von Wildtieren, speziell Vögel, in Red Dead Redemption 2 gefällt. Mit dem Gedanken im Hintergrund, dass in RDR 2 alles so natürlich und realistisch auf die Spieler wirkt.

Red Dead Redemption 2 bietet fast 200 Tiere, alle haben ihren Platz

Vielfalt und Details machen Eindruck: Einen Großteil seiner Spielzeit verbrachte Lund damit, die Vögel zu finden. Die Breite und relative Genauigkeit der dargestellten Arten beeindruckte ihn. Er bemerkt, dass sich die Vögel je nach Lebensraum verändern. Der Rosalöffler und Silberreiher futtern in der Bucht von Saint Denis. Die Aztekenmöwe und Rotfußtölpel schlafen an der Küste. In den Berg-Regionen trifft man auf Adler und Kondore.

Red Dead Redemption 2 Reh
red dead redemption 2 pferd

Das kommt besonders gut an: Am meisten liebe Lund die natürlichen Überraschungen. Einmal erlegte er eine Stockente und ließ ihren Körper am Seeufer liegen. Federn und Fleisch nahm er bereits mit. 10 Minuten später bemerkte er einen Rotfuchs, der aus dem Gras kam. Gemeinsam mit zwei Truthahngeiern näherten sich die Tiere der Ente. Durch das Fernglas konnte er beobachten, wie die drei Tiere die Reste der Ente aßen.

Diese Fehler macht RDR 2 bei den Vögeln: Neben den positiven Überraschungen, bemerkte Lund auch ein paar Fehler im Zusammenhang mit den Tieren in Red Dead Redemption 2. Zusätzlich zu den Schneereihern gibt es einige kleine Reiher in Saint Denis. Das wäre in Nordamerika wohl eine wirklich seltene Entdeckung gewesen. Was im Spiel als Kalifornische Wachtel bezeichnet wird, wäre in der echten Welt eine Virginiawachtel.

Außerdem gab es anfangs starke Probleme mit den Wildtieren in RDR 2:

Videos zeigen: Tiere in Red Dead Redemption 2 sind außer Kontrolle

Fazit des Vogelbeobachters: Trotz der kleineren Namensfehler schreibt Lund, dass Red Dead Redemption 2 insgesamt die beste und fetteste Darstellung der amerikanischen Vogelwelt aller Videospiele hat. Es sei nicht mal ein knapper Vorsprung zu anderen Titeln. In seinem Bericht (zu finden auf audubon.org) geht er außerdem noch weiter auf die detailgetreue Jagd in RDR 2 ein.

Was sagen die Spieler zu den Beobachtungen?

Auf Reddit wurde der Artikel fleißig mit Upvotes belohnt.

Die Welt als wichtiger Hauptcharakter: Nutzer arborday schreibt, dass der Artikel genau für ihn geschrieben sei. Er zitiert eine Stelle des Artikels, die die natürliche Welt von RDR 2 als einen der Hauptcharaktere beschreibt. „Das ist so wahr. Ehrlich gesagt hätte ich viel weniger Zeit in das Spiel gesteckt, wenn es die Aufmerksamkeit für die natürliche Welt dieses Spiels nicht gäbe. Ich beschrieb es meiner Frau als etwas genießbareres als einen Camping-Simulator, statt eines traditionellen Open-World-Shooters.“

Red Dead Redemption 2 Wolf Wald 2

Natur lenkt von der Story ab: Spieler stooner schreibt „Als ich mir das Game besorgte, erwartete ich, dass ich Züge überfalle, Kopfgeldjäger werde und viel Unsinn anstelle. Die Realität ist jetzt aber, dass ich das Spiel lade und die Natur beobachtet. Laut meines letzten Speicherplatzes bin ich bei 25% Fortschritt, habe aber schon 12 Stunden auf der Uhr. Einfach, um vom stressigen Tag zu entspannen.“

Die Tiere sind beeindruckend: „Etwas, das mich an der natürlichen Umgebung im Spiel am meisten begeister ist, wenn Tiere mit anderen Tieren interagieren“, schreibt maybe_kd. „Ich sah einen Adler, der eine Schlange gefangen hat. Ich dachte, das ist echt cool.“

Ein paar Tiere fanden Spieler, die diesen Eis-See hinter den Grenzen von RDR 2 erkundeten.

Quelle(n): Dualshockers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Olli natoore

Red Dead Redemption 2 ist Nicht einfach nur ein Spiel wo man einfach nur Durchrusht. NEIN! Es is weitaus Mehr als das.
Bin glaube auch gerade bei was weiß ich 12% und ich hab noch längst Nicht alles erkundet.

Saro_Issamura

Der trick bei red dead redemption is das die welt völlig unabhängig von dem spieler interagiert und reagiert. Dadurch fühlt man sich als spieler dabei aber nicht im zentrum… Und das is der schlüssel für alle weiteren open worlds die noch kommen, egal ob ac oder far cry oder sonst was

Marc R.

Wo du AC erwähnst. Ich bin jetzt nach RDR2 am AC: Odyssee zocken. Und ich vermisse die Art und Weise, wie das reiten in RDR2 umgesetzt wurde. In AC fühlt sich das nicht richtig an…

Marie21

Bin uch immer gut zu Vögeln

Dom

Adresse?

Jan

Ok dann hol ich mir erstmal so ne Stockente, Blattgold hab ich noch zuhaus und dann ab in den nächsten Saloon und schön zubereiten lassen. und ach ja bevor das jetzt einer von Euch verwerflich findet, kann ich nur sagen: „Eure Mütter, Grossmütter und sogar Euren Stammbaum“

Marc R.

Nur Amateure essen Steak mit Blattgold. Echte Profis essen jeden morgen „Golden Toast“ ????

Chiefryddmz

–Spieler stooner schreibt „Als ich mir das Game besorgte, erwartete ich, dass ich Züge überfalle, Kopfgeldjäger werde und viel Unsinn anstelle. Die Realität ist jetzt aber, dass ich das Spiel lade und die Natur beobachte..“–
Unterschreib ich so ????????

Psycheater

Ganz klar; die Landschaft ist in RDR 2 der absolute Star

Dom

Ich als alte „Grafikhure“ muss da leider zum Teil wiedersprechen. Klar macht die Umgebung mit ihrer Vielseitigkeit richtig fett was her aber die Story ist, wohlgemerkt größten Teils, auch richtig erste Sahne und man suchtet sich schnell fest, sodass aus 1-2h doch auf einmal 3-6 Stunden oder mehr werden da man sich als denkt „Oh man jetzt hab ich die Mission gemacht aber ich wollte doch vorm ausloggen da mal reingucken“ und dann ist die Quest-Reihe aug einmal wieder so spannend das man da auch noch 1-3 Stück von macht und ehe man sich versieht sind schon wieder Stunden rum.

Psycheater

100%!!! 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x