10 Profi-Tipps in CoD Mobile, die euch sofort besser machen

Call of Duty: Mobile ist ein Vollblut-CoD fürs Handy und bringt die volle Shooter-Action auf euer Smartphone. Damit ihr in jedem Match Chancen auf den Sieg habt, findet ihr hier auf MeinMMO ein paar starke Tipps, mit denen ihr euch sofort verbessert, wenn ihr sie umsetzt.

Was sind das für Tipps? Mit Call of Duty: Mobile ging das CoD-Franchise 2019 aufs Smartphone und bietet euch ein komplettes CoD für euer Handy. Genau wie die Vorbilder auf PC und Konsolen könnt ihr mit einigen Spielweisen eure Taktiken und Gameplay deutlich verbessern, statt wenn ihr einfach drauflos ballert.

Die Tipps, die ihr hier findet, gelten in den meisten Fällen auch genauso für die „Call of Duty“-Spiele auf großen Bildschirmen. Sei es nun Modern Warfare oder Black Ops Cold War. Denn in Sachen Gameplay und Mechaniken kann das Mobile-CoD bei den großen Vorbildern mithalten.

CoD Mobile: Tipps & Tricks für Anfänger & Fortgeschrittene

Wo kommen die Tipps her? Um die Tipps & Tricks zusammenzustellen, haben wir uns die Tipp-Videos von einem der bekanntesten „CoD Mobile“-Spieler angesehen, der früher auch als Profi-Spieler für die E-Sport-Organisation Cloud9 unterwegs war – Luke Fergie alias iFerg.

Er wurde vor allem durch seine Gameplay-Videos von CoD Mobile bekannt und zeigte seit dem Release bereits 3 Pro-Tipps-Videos, die wir hier für euch zusammenfassen. Hier findet ihr seine Videos:

Seine Tipps haben wir in insgesamt 10 Punkten verpackt und mit etwas eigener Erfahrung erweitert.

1. Wählt die besten Waffen aus

Das ist eine Grundregel in jedem CoD, da es immer bessere und schlechtere Waffen gibt. In Call of Duty: Mobile habt ihr die Auswahl zwischen vielen Waffen und nicht alle bringen beste Leistungen.

Prüft daher regelmäßig Tierlisten und probiert euch mit den starken, empfohlenen Schießeisen aus. Wenn ihr eine Lieblings-Waffe habt, die leider nicht zu den oberen Tiers gehört: Nutzt die Top-Waffen. Ihr könnt eure favorisierte Knarre immer mal verwenden. Doch um besser zu werden, braucht ihr die besten Waffen von CoD Mobile.

Sonst seid ihr einfach fast immer im Nachteil, wenn ein starker Spieler ins 1vs1 gegen euch geht.

CoD Mobile Fennec
Starke Waffen sind in CoD Mobile genauso wichtig, wie in allen anderen CoDs.

2. Bleibt ruhig und locker

Dieser Tipp ist so wichtig in PvP-Spielen. Sei es CoD, FIFA oder League of Legends – mit einem kühlen Kopf spielt ihr besser. Wenn ihr merkt, dass in euch der Frust aufsteigt, holt tief Luft, zählt langsam bis 10 oder setzt mal eine Runde aus.

Wenn ihr locker bleibt, habt ihr auch keine Gefahr, dem sogenannten „Tilt“ zu verfallen. In diesem Zustand ist euch fast alles egal und ihr rast von einem Tod in den nächsten. Schaut hier vorbei, wenn ihr sehen wollt, wie normale Spieler langsam dem Tilt verfallen.

Darüber hinaus sinkt die Hemmschwelle für toxisches Verhalten. Ihr lauft Gefahr, ausfällig und beleidigend zu werden. Das schwächt eure Team-Chemie, wenn ihr mit mehreren Spielern unterwegs seid und auch sonst sind Spieler, die ihre Sprache nicht unter Kontrolle haben, eher unbeliebt bei vielen Teams.

Mit einer entspannten Herangehensweise könnt ihr besser die Kontrolle behalten, habt ein präziseres Aiming und könnt euch besser auf eure Taktiken und Umgebung konzentrieren. Das macht oft den Unterschied zwischen einem coolen Zock-Abend und einer Session zum Vergessen.

3. Sucht die richtigen Perks für euch aus

Hier gelten ähnliche Regeln, wie bei den Waffen. Es gibt Perks, die aufgrund ihrer Wirkungsweise stärker sind, als andere. Doch generell gelten hier nicht so strenge Vorgaben, wie bei den Waffen. Gefallen euch bestimmte Perks und passen die zu eurem Spielstil, dann nutzt sie auch.

Behaltet aber die starke Konkurrenz im Blick und überlegt euch immer: „Bringt mir mein Perk ähnlich starke Vorteile, wie die Top-Perks?“. Reflektiert euer Spiel und denkt an Situationen zurück, in denen euch die starken Perks vielleicht mehr geholfen hätten, als eine zweite Granate (Schrapnell) oder eine bessere Mini-Map (Wachsam).

Als starke Kombi gelten in CoD Mobile folgende Perks:

  • Schnellheilung – Beschleunigt das Einsetzen der TP-Heilung um 35 %
  • Schnellere Genesung – Kills mit Schusswaffen, Nahkampfwaffen und der Kampfaxt geben euch Gesundheit zurück
  • Totenstille – Ermöglicht lautlose Bewegungen

Mit diesen Perks könnt ihr sehr aggressiv spielen, da euch beinahe jeder Kill heilt und ihr auch schneller wieder zu Gesundheit kommt, wenn ihr angeschossen wurdet. Dazu kommt noch Totenstille, um euch leise über die Map zu bewegen.

Für iFerg zählen diese Perks zu den besten in CoD Mobile:

  • Geist (Grün) – Feindliche Drohnen könne euch nicht erfassen
  • Agil (Rot) – Schneller Klettern und nach dem Sprint schneller im Visier
  • Hardliner (Blau) – Steigert eure Punkte für Scorestreak um 25 % (stark, aber muss gegen den Über-Perk „Totenstille“ konkurrieren)
  • Schutzweste (Rot) – Explosivschaden um 35 % reduziert, Granaten-Timer werden beim Zurückwerfen zurückgesetzt
  • Schnellheilung (Rot) – Beschleunigt das Einsetzen der TP-Heilung um 35 %
  • Härte (Grün) – Verringert euer Zurückschrecken, wenn ihr getroffen werdet, um 60 %
  • Totenstille (Blau) – Ermöglicht lautlose Bewegungen

Hier findet ihr das Video von iFerg, in dem er seine stärksten Perks in CoD Mobile vorstellt:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

4. Nutzt alle Infos, die euch zur Verfügung stehen

Hört sich schon irgendwie logisch an, muss aber trainiert werden. Konzentriert euch bei eurem Spiel nicht nur auf das, was sich vor euch abspielt, sondern versucht, die ganze Umgebung im Auge zu behalten.

Hier hilft euch besonders die Mini-Map. Merkt euch die Laufwege eurer Mitspieler und achtet auf alle angezeigten Gegner. So könnt ihr bestimmte Bereiche als „sicher“ einstufen, wenn ein Team-Kamerad gerade in die Richtung gelaufen ist. Aber auch Gefahren früher erkennen, wenn sein Symbol plötzlich nicht mehr auf der Karte zu sehen ist.

Das gilt anders herum auch für Feinde. Behaltet die Karte so gut es geht im Auge, hört auf die Calls eurer Mitspieler und macht selber Ansagen, wenn ihr Hilfe braucht oder down gegangen seid. Alle Informationen können euch helfen, die Oberhand über euren Gegner zu gewinnen.

5. Seid vielseitig und probiert alle Spielweisen aus

Versucht einfach alles im Spiel aus, was es euch bietet. iFerg empfiehlt hier sogar, dass ihr erst alle Waffen-Klassen von CoD Mobile probieren und halbwegs meistern solltet, bevor ihr euch auf eine Lieblings-Klasse oder Waffe festlegt.

Das hat einen simplen Grund: Wenn ihr wisst, wie man sich mit bestimmten Ausrüstungen verhält, könnt ihr sie besser kontern. Wenn ihr noch nie ein Sniper-Gewehr in der Hand hattet, wisst ihr auch nicht, welche Spielweisen ein Gegner mit einem Sniper abzieht: Wie weicht man am besten aus, welche Gegner lassen sich leicht treffen, worauf muss ich als Sniper besonders achten. Wenn ihr mit den Klassen aber selbst schon unterwegs wart, könnt ihr diese Punkte locker beantworten und auch Gegenstrategien entwickeln.

Darüber hinaus lernt ihr die Ausrüstungen des Spiels kennen und könnt am Ende viel besser entscheiden, was für euch am besten funktioniert.

cod mobile battle royale absprung
CoD Mobile bietet auch ein Battle Royle – Hier ein Vergleich mit der Warzone.

6. Trainiert eure mechanischen Skills – Steuerungs-Tipps

Geht auf den Übungsplatz und trainiert was das Zeug hält. Bei manchen Dingen hilft euch auch die beste Ausrüstung nichts, wenn ihr euer Ziel nicht zuverlässig treffen könnt. Drückt dazu auf den Multiplayer-Modus und ändert rechts unten den Modus. Hier findet ihr unter „Üben“ ein paar Trainings-Modi.

Dieser Punkt unterscheidet sich dabei etwas von anderen CoDs. Denn auf eurem Touchscreen ist die Steuerung besonders am Anfang schwierig zu händeln. Besorgt euch einen Handy-Controller, spielt CoD Mobile auf dem PC oder nutzt spezielle Techniken, mit denen ihr euren Touchscreen voll unter Kontrolle habt. Hier findet ihr mehr Infos dazu:

Wenn wir schon bei Hardware-Lösungen sind – spielt CoD Mobile auf jeden Fall mit ordentlichen Kopfhörern. Schritte, Slides und Feuergefecht sind deutlich zu hören und können euch wieder helfen, Gegner schneller auszumachen und zu eliminieren. Hier findet ihr eine Kaufberatung für Gaming-Headsets.

7. Lernt die Maps

Ein weiterer wichtiger Punkt, der eher in Richtung Training geht – Map-Awareness. Schaut euch Karten, die ihr noch nicht so gut kennt, ganz genau an.

Merkt euch die besten Camper-Ecken, damit euch niemand überraschen kann. Erinnert euch an Spawnpunkte, um den effizientesten Weg zur Action zu finden. Sichert euch Deckungen, hinter denen ihr schwer getroffen werden könnt.

Wenn ihr euch auf einer Map noch nicht so gut auskennt, ist die Killcam hier besonders wertvoll. Ihr seht so nicht nur eure Perspektive der Map, sondern auch direkt die Sicht eures Gegners. Das kann öfter Mal interessante Plätze offenbaren, an die ihr vielleicht noch gar nicht dachtet und beim nächsten Mal selbst nutzt.

8. Das Peeking 1×1

„Peeking“ heißt so viel wie „spähen“ und beschreibt eine einfache Technik, bei der ihr kurz um eine Ecke schaut, um Gegner auszumachen. Bei Call of Duty geht diese Technik jedoch viel weiter und beschreibt auch euer Movement, wenn ihr um eine Ecke donnert, in der ihr einen Gegner erwartet. iFerg zeigt gleich 5 Arten des Peekings:

  • Normaler Peek – Kurz über oder um die Deckung schauen, um einen Gegner auszumachen und dann unter Feuer zu nehmen
  • Drop-Shooting – Ihr entdeckt einen Gegner und legt euch direkt hin, um ihn dann zu beschießen
  • Sliding – Nutzt den Slide, wenn ihr um eine Ecke rennt und feuert auf den entdeckten Gegner
  • Jump-Shooting: Ihr springt um eine Ecke und nehmt gleichzeitig den Gegner unter Beschuss
  • Slide-Jump: Mit dem richtigen Timing könnt ihr nach eurem Slide noch springen

Für iFerg ist der Slide-Jump die stärkste Peek-Technik in CoD Mobile. Wenn ihr Tipps zur Ausführung sucht, haben wir euch hier die richtige Stelle in seinem englischen Video rausgesucht (9:40 Minuten):

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das normale Peeking ist in CoD Mobile nicht zu empfehlen. Wenn ihr CoD Mobile nicht gerade am PC angeht, dann habt ihr fast immer eine drahtlose Verbindung, die euren Ping meist über dem CoD-Durchschnitt hebt. So kommt es schnell vor, dass ihr um die Ecke guckt und sofort wieder zurückgeht, aber der Gegner euch erledigen kann, weil der Server aufgrund eurer Verbindung noch eine Position ohne Deckung übermittelt. iFerg nennt auch Verbindungs-Werte: Ein Ping von 70 ms und niedriger ist eine gute Verbindung und ab 100 ms wird es unangenehm.

Ansonsten sind die Peeking-Techniken dazu da, um es dem Gegner schwerer zu machen, euch zu treffen. Ob ihr nun Slidet, euch hinlegt, springt oder alles gleichzeitig – ihr verändert dadurch die Position und Haltung eurer Spielfigur, was es schwerer macht, euch zu treffen. Besonders Headshots sind dann extrem schwer zu setzen.

Nutzt diese Techniken besonders dann, wenn ihr ganz genau wisst, wo der Gegner ist. So nutzt ihr nicht nur die Änderung eurer Position und Haltung, sondern profitiert auch von der menschlichen Reaktionszeit und seid gegenüber eines Feindes, der sich womöglich schon im Visier befindet und in eure Richtung schaut, immer im Vorteil.

9. Tracking, Pre-Aiming, Fadenkreuz-Position

3 weitere kleine Techniken, die ihr beherrschen, trainieren und nutzen solltet, sind Tracking, Pre-Aiming und das stetige Positionieren des Fadenkreuzes.

Beim Tracking geht es darum, ein bewegendes Ziel beim Feuern zu verfolgen. Das kann tückisch sein, da die Waffen in CoD oft mit spürbarem Rückstoß kommen und sich gegen euer Aiming wehren. Hier gilt wieder: üben, üben, üben.

Pre-Aiming bezeichnet eine Methode, bei der ihr schon im Visier auf eine Richtung zielt, aus der ihr einen Feind erwartet. Das nennt man auch gern „Hard-Scoping“, besonders mit einem Scharfschützengewehr. Dadurch spart ihr eure Zeit ins Visier und seid schon direkt feuerbereit, wenn der Gegner um die Ecke geschossen kommt.

Ebenfalls wichtig ist das ständige Korrigieren eures Fadenkreuzes. Haltet euren Zielpunkt immer auf der Höhe, auf der ihr eure Feinde direkt treffen könnt. Wenn möglich, sogar gleich auf Kopfhöhe. Euer Fadenkreuz hängt direkt mit eurem Movement zusammen und bewegt sich deshalb andauernd. Behaltet euren Zielpunkt unter Kontrolle, so seid ihr immer bereit zum Feuern und verliert keine wertvolle Zeit, um das Fadenkreuz auf den anstürmenden Gegner zu bringen.

cod mobile firing range
Auf der Übungs-Map könnt ihr euch in Ruhe austoben und zum Beispiel Tracking üben.

10. Achtet auf die Anzahl und Spawns der Gegner

Dieser Tipp gehört mit zu den wichtigsten Tricks, die ihr bei Call of Duty nutzen könnt, an die aber nur wenige Spieler denken. Das kann euch besonders bei Ziel-basierten Modi helfen, wie Herrschaft oder Stellung, bringt aber auch in einem Team Deathmatch mehr Kills.

Achtet bei einem Angriff, auf euer Ziel, auf die Anzahl der gefallenen Gegner. So könnt ihr gut einschätzen, mit wie viel Gegenwehr ihr noch rechnen müsst oder ob der Punkt halbwegs sicher ist. Denn ein gefallener Gegner muss erstmal von seinem Spawn wieder zurück zur Action. Je nach Größe der Map kann das schonmal eine Weile dauern. Mit diesem Wissen könnt ihr Risiken besser einschätzen und auch ungefähr sagen, wo sich Feinde befinden.

Wenn ihr dann noch lernt, wie ihr die Spawnpunkte auf den verschiedenen Maps voraussagt, stehen vernichtenden Flanken-Läufen nichts mehr im Weg. Spieler, die einfach so vor sich hinspielen und relativ simple Wege laufen, haben gegen euch dann keine Chance mehr. Wirklich keine Chance – denn ihr kommt immer irgendwie von der Seite und wisst sogar ungefähr, wo sich die Verstärkung des Teams herumtreibt.

cod mobile title
Kennt die Maps, Mechaniken und euer Team – dann kommt ihr sicher zum Sieg.

Abschließend bleibt zu sagen, dass vieles bei Call of Duty Übung ist. Selbst die besten Tipps und Tricks helfen nichts, wenn ihr nur einmal die Woche reingeht und mit einem schlechten Gefühl die Lobby verlasst. CoD ist ein knallhartes Wettkampf-Spiel, das euren ganzen Skill fordert. Besonders in den Ranglisten-Modi wird geschwitzt was das Zeug hält. Doch auch hier sind die Feinde nicht unbesiegbar.

Bleibt immer ruhig, sucht euch Freunde zum Zocken und haltet regelmäßig Ausschau nach den besten Waffen und Spielweisen. Mit der Zeit werdet ihr immer besser und könnt die Tipps & Tricks hier noch besser auf euch anpassen und umsetzen. Wenn ihr gerade erst loslegt, haben wir hier noch einen Artikel für euch, mit dem euch der Einsteig als PC-Spieler deutlich leichter fallen dürfte.

Quelle(n): YouTube Kanal von iFerg
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x