Chronicles of Elyria findet keinen Publisher, entlässt Mitarbeiter

Die Hiobsbotschaften rund um das kommende MMORPG Chronicles of Elyria häufen sich. Das Studio hat nun Entlassungen bekannt gegeben.

Haben sich die Entwickler des MMORPGs Chronicles of Elyria mit ihrem ambitionierten Projekt übernommen? Nachdem man aus Kostengründen schon die Software SpatialOS abschaffen musste, welche eigentlich für die Erstellung riesiger Welten gedacht war, bestätigte das Unternehmen jetzt, mehrere Mitarbeiter entlassen zu müssen.

chronicles of elyria Ruined Watchpost

Es konnte kein Publisher gefunden werden

In einem offenen Brief wird die Entscheidung erklärt. Es war das Ziel des Studios, einen Publisher zu finden, der das Team finanziell und in Sachen Vertrieb und Marketing unterstützt, den Entwicklern aber die volle kreative Kontrolle über das Spiel überlässt. Da das Team davon ausging, einen solchen Publisher zu finden, verdoppelte man 2017 die Teamgröße.

Jetzt ist es jedoch so, dass kein Publisher gefunden werden konnte und man sich wieder auf Crowdfunding konzentrieren muss. Kein Publisher wollte das Risiko eingehen, das MMORPG zu veröffentlichen, ohne bei den kreativen Prozessen mit entscheiden zu dürfen.

Das bedeutete, dass es zu Entlassungen kam, um die Teamgröße wieder auf eine Größe zu bringen, die man auch mit weniger Geld halten kann. Es sei keine leichte Aufgabe gewesen, Mitglieder aus dem Team zu entlassen, da man mit vielen schon enge Beziehungen aufgebaut hatte.

Chronicles of Elyria Screen neu 2

Entwicklung des MMORPGs scheint jetzt gesichert

Das Team erklärt aber auch, dass man durch die Entlassungen jetzt einen finanziellen Status erreicht habe, durch welchen man die Entwicklung von Chronicles of Elyria fortsetzen kann, ohne auf einen Publisher angewiesen zu sein. Das Crowdfunding wird über den Shop fortgesetzt und sollte es dem Team so ermöglichen, auch in Zukunft die kreative Kontrolle über die Entwicklung des MMORPGs zu behalten.

Schon der Umstand, dass die Entwickler SpatialOS für das MMORPG abgeschafft haben, bereitete manchen Fans Sorge. Die Entlassungen jetzt tragen nicht dazu bei, diese Sorgen auszuräumen.

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.