Battlefield 5: Entwickler stellt Spieler vor Feature-Wahl – Die sind genervt

Fans fordern bei Battlefield 5 deutsche Flieger für Fallschirmjäger. Doch die Antwort eines Entwicklers stößt dabei auf Kritik und löst in der Community Diskussionen über den Anspruch von Triple-A-Titeln aus. Denn der Entwickler stellt Fans vor eine Wahl.

Das ist das Problem, um das es geht: Wenn in Battlefield 5 die Deutschen Truppen im Luftlandung-Modus (Airborne) der Großen Operationen angreifen, dann springen sie aus Flugzeugen der Alliierten ab. Auch die Crew-Mitglieder gehören dabei deutlich sichtbar den Alliierten an.

Dieser Umstand stört die Immersion und ist zahlreichen Fans ein Dorn im Auge.

Bereits seit längerer Zeit fordern Spieler, dass DICE endlich ein deutsches Flugzeug-Modell und eine deutsche Besatzung in Battlefield 5 einführt.

Nun haben sich die Entwickler zu dieser Forderung geäußert und stellen die Fans vor eine Wahl.

BF5 Main

Das sagen die Entwickler: Auf Twitter wandte sich der Senior Designer Niklas Astrand an die Fans. Dort erklärte er, dass sich ab und an Spieler beschweren würden, im Airborne-Modus als Deutsche Soldaten aus einer C-47 (US-Flugzeug) anstatt aus einer JU-52 abzuspringen.

Zum Launch hätte man sich entschieden, beide Seiten die C-47 nutzen zu lassen und stattdessen mehr nutzbare Fahrzeuge wie Panzer, Transporter, Kampfflugzeuge oder Bomber zur Verfügung zu stellen.

Die nicht steuerbare C-47 sei in der Erstellung jedoch mindestens genau so teuer oder noch teurer gewesen, als jedes nutzbare Fahrzeug im Spiel. Und sie kommt nur in einem Modus zum Einsatz, wo man aus ihr abspringt.

Nun wolle man von den Fans wissen:

  • Sollte man tatsächlich die Arbeiten an neuen Fahrzeugen unterbrechen und stattdessen nun die vergleichbare JU-52 bauen?
  • Oder sollte man den Spielern mehr nutzbare Fahrzeuge liefern und dieses deutsche Flugzeug erst dann angehen, wenn oder falls überhaupt Zeit dafür ist?

Was sagen die Fans? Aktuell liegt bei der Umfrage das Bauen des deutschen Fliegers mit 58% vorne. Dabei kommt die Antwort der Entwickler nicht gut bei den Fans an.

Auf Reddit ist in diesem Rahmen eine neue Debatte um den Anspruch von Battlefield 5 entbrannt. Fans fragen sich, ob es für einen 70€ AAA-Titel wirklich okay ist, die Spieler in einer solchen Situation vor diese Wahl zu stellen.

Denn für viele sieht man an dieses Stelle wieder deutlich, dass Battlefield 5 zu früh und in einem unfertigen Zustand veröffentlicht wurde. Wäre das Spiel fertig, müsste man die Spieler auch nicht vor eine solche Wahl stellen.

Einige betonen, man hätte zumindest eine deutsche Crew in den Flieger setzen können. Doch stattdessen bekomme man nun die Pistole auf die Brust gesetzt und muss entscheiden, ob man weitere neue Fahrzeuge oder eben ein deutsches Flugzeug haben will – eines, was in den Augen vieler hätte bereits zum Launch im Spiel sein müssen und wohl einfach nicht fertig wurde.

Dabei stößt besonders der Ton der Entwickler so manch einem Fan bitter auf. Fans empfinden die Haltung als aggressiv. Es wirke so, als hätte man es gewagt, die Entwickler auf ein fehlendes Feature anzusprechen und bekomme nun die Quittung dafür.

Es entstehe der Eindruck, als wären die Spieler nun daran Schuld, dass das Studio sich nun entscheiden müsse. Man könnte es zwar fixen, aber die Fans werden dafür mit Warten abgestraft. Nach dem Motto: Entscheidet Euch – Kein Flugzeug oder alle anderen Fahrzeuge verspäten sich.

Zahlreiche Fans betonen zudem, dass wenn man es nicht mal schafft, einen Flieger für eine Fraktion nachzureichen, ohne die Arbeiten an anderen neuen Fahrzeugen dafür komplett unterbrechen zu müssen – wie soll es dann erst um neue Fraktionen und weitere neue Inhalte stehen?

Mehr zum Thema
EA sagt: Battlefield 5 wurde zu wenig verkauft, weil Battle Royale fehlt

Was haltet Ihr von der Antwort der Entwickler? Wird ein Top-Spiel seinem Anspruch gerecht, wenn solche Kleinigkeiten offenbar so große Konsequenzen nach sich ziehen?

Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.