Battlefield 1: Der Nahkampf soll fair und balanced sein

Nahkampf-Waffen sollen in Battlefield 1 relevant sein und häufig genutzt werden. Die Entwickler geben nun Einblicke in das System.

In der “Battlefield 1”-Beta konnten wir schon verschiedene Nahkampf-Angriffe sehen. Dazu zählte beispielsweise der Bajonett-Angriff, mit dem man Gegner schnell ausschalten kann. Es gibt außerdem 3 weitere Klassen von Nahkampf-Waffen, bei denen jede einzelne ihre Vor- und Nachteile hat. Wenn man nicht laut schreiend auf den Gegner zustürmen möchte, sondern eine leisere Tötung mit einer Nahkampf-Waffe bevorzugt, dann greift man zu Messer, Keulen oder Klingen-/Spezialwaffen.

Unterschiede der Nahkampf-Waffen in Battlefield 1

Tommy Rydling sagt auf der offiziellen Battlefield 1-Webseite, dass Messer, Keulen und Klingen-/Spezialwaffen eine grobe Klassen-Einteilung der Nahkampf-Waffen sind. Die einzelnen Klassen unterscheiden sich dabei in 3 Punkten besonders: Wie schnell kann man die Waffe schwingen, wie viel Schaden verursacht sie und wie leicht kann man einen brutalen Takedown mit dieser Waffe erzielen. Die Entwickler haben sich bei diesen Waffen an den Umständen des 1. Weltkriegs orientiert. Dort mussten die Soldaten leise vorgehen, wenn sie einen Schützengraben angreifen wollten.

Unter anderem waren damals der enge Raum und die kaum vorhandene Bewegungsfreiheit Grund dafür, dass verschiedene Nahkampf-Waffen genutzt wurden. Einige Soldaten nutzten kleine Graben-Messer, andere nutzten einfache Gegenstände als Waffe für den Nahkampf.

Messer: Ein Messer verursacht wenig Schaden, ist allerdings die schnellste Waffe, wenn man mehrere Angriffe nacheinander ausübt. Zusätzlich ist die Takedown-Zone wesentlich größer, als bei anderen Nahkampf-Waffen-Typen. Beispielsweise hat man die größtmögliche Takedown-Zone, wenn man einen gegnerischen Soldaten von hinten mit dem Messer angreift.

Battlefield 1 Banner Titel

Keulen: Keulen sind in den verschiedenen Bereichen “mittel”. Sie haben eine mittlere Angriffsgeschwindigkeit, verursachen mittleren Schaden und haben eine mittelgroße Takedown-Zone. 

Klingen-/Spezialwaffen: Zu dieser Kategorie zählen Waffen wie ein Spaten, eine Spitzhacke oder ein Beil. Diese Waffen sind zwar besonders effektiv, gehören dafür aber auch zu den langsamsten Nahkampf-Waffen. Die Takedown-Zone dieser Waffen ist die kleinste im Vergleich mit den anderen Kategorien.

Bajonett-Angriff: Dieser Angriff bietet verschiedene Vorteile. Benutzt Ihr diesen Angriff, rennt Ihr schneller als beim Sprinten. Während Ihr diesen Angriff ausführt, erleidet Ihr außerdem weniger Schaden durch Beschuss. Trefft Ihr mit diesem Angriff einen Gegner, schaltet Ihr diesen mit einem Takedown aus, der nicht abgewehrt werden kann. Nachteile an diesem Angriff sind, dass Gegner durch den lauten Schrei gewarnt werden. Ist der Angriff fehlgeschlagen, könnt Ihr während der Abklingzeit nicht sprinten. Dieser Angriff hat zwar ein hohes Risiko, ist allerdings tödlich, wenn Ihr trefft.

Zu Beginn des Spiels hat man Zugriff auf Messer, Keule und Spaten. Im Laufe des Spiels kann man bessere Waffen ausrüsten, die dann teilweise sogar Stacheldraht durchtrennen können. Mit einigen speziellen Waffen kann man sogar Holz-Barrikaden zerstören oder leichte Fahrzeuge beschädigen. Trotz dieses brutalen Nahkampfs hat Battlefield 1 eine USK 16 Wertung bekommen.

Auf den Maps, die bereits im Release-Content erhalten sind, könnt Ihr dann selbst wählen, welche Nahkampf-Waffe Ihr bevorzugt.

Quelle(n): Battlefield 1, Gamesradar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x