Battlefield 1 bekommt USK-Freigabe ab 16 Jahren

Battlefield 1 soll in Deutschland ab 16 Jahren erhältlich sein. EA verspricht, dass gegenüber der “PEGI 18”-Version keine Inhalte fehlen werden.

Im Oktober soll der Weltkriegs-Shooter für PC, PlayStation 4 (+Pro) und Xbox One erscheinen. Erhältlich ist das Spiel dann in Deutschland ab 16 Jahren. Schaut man sich die Brutalität und die detaillierten Kampf-Szenen im Spiel an, ist diese Einstufung recht überraschend. Laut PEGI ist die EU-Version von Battlefield 1 nämlich erst ab 18 Jahren freigegeben.

Battlefield 1 ungeschnitten und ab 16

In Deutschland müssen wir uns nicht nach den PEGI-Angaben richten. Auch wenn die Pan European Game Information sagt, dass ein Titel eine Freigabe ab 18 Jahren bekommt, haben wir hier in Deutschland einen Sonderfall. Laut Jugendschutzgesetz bestimmt bei uns die USK die Altersfreigabe für Videospiele. In diesem Fall hat eine Prüfung der USK ergeben, dass Battlefield 1 ab 16 Jahren freigegeben werden kann.

battlefield1-nahkampf

Andere Shooter, die ab 16 freigegeben sind, sind beispielsweise Overwatch oder Star Wars: Battlefront. Shooter wie Call of Duty – Advanced Warfare oder The Division bekamen eine “USK 18”-Einstufung. Die deutsche Version von Battlefield 1 wird laut EA ungekürzt und ohne Schnitte in Deutschland erscheinen.

Was haltet Ihr von der Entscheidung?

Quelle(n): Gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BavEagle

Bin ehrlich gesagt nicht sonderlich überrascht. Die Spirale zeigt doch seit Jahren immer weiter nach unten und wer nimmt eine USK oder den deutschen Jugendschutz überhaupt noch Ernst ? Das tut der deutsche Staat doch nichtmal selber oder warum sind Jugendschutzgesetze größtenteils nur Verhaltenshinweise in Richtung der Eltern ?!?
Da verwundert es überhaupt nicht, wenn achso verantwortliche Eltern die Erziehungsberechtigung mal eben an eine Spielkonsole übertragen und jeder Sprößling frohlockend kaum der deutschen Sprache mächtig durch den nächsten USK18-Shooter hüpft. USK16 ? Na bestens, dann braucht’s eben noch weniger Gebrabbel damit Mami und Papi an der Kasse nicht vielleicht doch Zweifel bekommen.
Ein Sony lacht sogar dermaßen über einen deutschen Jugendschutz, daß Sony Verstöße gegen die eigenen Nutzungsbedingungen rigoros ignoriert. Hauptkonto nur ab 18 ? Pfff, prüft doch keine S… und wenn doch ? Interessiert keine S…, wenn Du magst, mach Dir noch ‘nen schicken Nickname mit Gruß an die Nazi-Szene dazu, auch das interessiert Sony ‘nen Dreck. Deutsche Gesetze und Jugendschutz ? Lol, man vergrault keine zig Millionen Spieler und die paar Floskeln in der ToS machen das schon damit diejenigen beruhigt sind, welche ihren Kindern sowieso erst gar keine Konsole kaufen würden.

Zu BF1 muss ich dann sagen, kein Problem mit einer USK16-Freigabe solange das auch bedeuten würde USK16 und eben nicht USK ? mir egal. Ich denke schon, daß auch jeder 16-Jährige dem Spiel durchaus gewachsen ist. Aber auch wenn so mancher 12-Jährige durchaus Potential und Charakter besitzt, um solche Shooter zu spielen, braucht’s ‘ne USK6 wirklich nicht. In großer Mehrheit zerstören so extrem junge Gamer das Gameplay eines Team-Shooters und mal ehrlich, weil’s so ist und weil sowieso niemand auch nur im Ansatz die tatsächliche Umsetzung einer USK und eines Jugenschutzes überwacht, braucht’s die ganze USK erst gar nicht. Für Publisher geht die Rechnung mit USK18 genauso auf wie mit USK16 und wen interessiert’s dann schon, wenn ein paar alte Säcke vom Gameplay Minderjähriger genervt sind ? Niemand solange Mami/Papi die Verkaufszahlen sichern und sich null Kopf um den Kleinen vor der Brabbelkiste machen. USK16 ist dann nur schöner, weil dann noch weniger abschiebewillige Eltern überhaupt noch den Spielinhalt auf der Verpackung beachten.

Sucoon

da hat aber jemand ordentlich geschmiert

Plague1992

Naja es gibt ja auch noch eine Singleplayer Kampagne, diese wird also auch relativ harmlos sein. Was mich wundert da gerade die Weltkriegsspiele gerne mal die “Grausamkeit des Krieges” zeigten.

Xehanort

Bf1 ist kein weltkriegs simulator. In erster linie ist es ein wettbewerbs shooter, dessen setting halt der erste Weltkrieg ist. Einen ego shooter rein aus der tatsacher heraus das er ein shooter ist auf 18 zu setzen ist schwachsinn.
Das brutalste was es im Spiel gibt sind die Nahkampf angriffe und selbst die kannst du nicht mal brutal nennen.

der singleplayer wird da auch recht harmlos sein, ich denke man ist da auch etwas abgebrühter heutzutage

Varoz

Wenn man sieht was für Filme heutzutage ab 16 sind, ist Bf1 ja eigentlich recht harmlos dagegen, also passt das so.

Koronus

Für mich nicht. Assassins Creed ist auch in Deutschland ab 16. Ihr seid halt ein merkwürdiges Völkchen.

Coreleon

Oo okay also das überrascht mich jetzt dann doch sehr. Zumeist ist die Deutsche USK deutlich strenger bei der Einstufung von Spielen.Es kommt ja aber bei der Einstufung u.a. auch darauf an wie das umgesetzt wird. EA wollte ja mit BF1 vor allem mal den Leuten die Geschichte um den WWI näher bringen. Wie es scheint ist ihnen das wohl ziemlich gut gelungen und damit wird dann auch die Bewertung ab 16 begründet.

Xehanort

Was ein haufen bullshit, dieses Spiel ist ab 16 weil es so weit von der Realität entfernt ist wie nur möglich ohne das setting zu wechseln. Da wird die Kampagne auch nicht näher dran sein

TheViso

Kommt unerwartet.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x