Neues MMORPG Astellia: Beta startet – Riesige Welt, riesige Schlachten

Eine Mischung aus Trading-Card-Game und MMORPG mit gewaltigen Schlachten und Kämpfe gegen riesige Bossmonster will uns Nexon mit Astellia bieten.

Über die nächsten Wochenenden finden immer wieder Closed-Beta-Events statt, bevor das Spiel dann zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt in die Open-Beta übergeht. Dann kann sich jeder ein eigenes Bild des MMORPGs machen.

astellia screenshot 2

Beschwörungen anhand von Sammelkarten

Astellia ist ein Asia-MMO mit einem besonderen Fähigkeitssystem. Ihr erstellt euch einen Helden aus den Klassen Warrior, Archer, Rogue, Scholar und Mage und nutzt Kartendecks, um eurem Helden bestimmte Fähigkeiten in Form der sogenannten Astels zu verleihen. Dabei handelt es sich um mächtige Kreaturen, die ihr im Kampf beschwören könnt.

Um an neue Astel zu kommen, müsst ihr weitere Karten finden. Jeder Astel kann verbessert werden, indem ihr seine Fertigkeiten steigert oder ihm neue Kräfte verleiht. Astel sind für den Ausgang der Kämpfe entscheidend.

Denn in diesen Auseinandersetzungen tretet ihr gegen gigantische Bossmonster an, die ihr nur im Team und in Kombination der Astel der Gruppenmitglieder besiegen könnt. Daher ist es wichtig, immer taktisch zu entscheiden, wie ihr euer Kartendeck zusammenstellt und welche Astel ihr mit in den Kampf nehmen möchtet.

Astellia bietet darüber hinaus auch gigantische Schlachten, an denen Hunderte von Spielern und Monster beteiligt sind. Sowohl in Sachen PvE als auch PvP sollen die Spieler auf ihre Kosten kommen. Beispielsweise finden in einem Kolosseum immer wieder spannende Arena-Kämpfe statt.

Viel zu tun in einer bunten Welt

Ansonsten erwartet euch eine große Spielwelt, die bunt, aber auch detailliert dargestellt wird und welche ihr mit Mounts erkundet. Überall lauern Gefahren und Herausforderungen, die ihr meistern müsst, um euren Helden zu verbessern. Wie sich Astellia spielt, könnt ihr anhand der Closed Beta erfahren – sofern ihr Koreanisch sprecht, denn die Website zu Astellia ist aktuell nur in dieser Sprache verfügbar.

Andreas meint:

Das Deck-System von Astellia könnte der Aspekt sein, den das Spiel braucht, um zumindest hierzulande einigermaßen erfolgreich zu sein. Denn nicht viele Asia-MMORPGs schaffen es, sich in Europa zu etablieren.

Dennoch macht das Spiel einen sehr guten Eindruck. Es sieht gut aus und auch die riesigen Schlachten sowie die Kämpfe gegen die Bossgegner könnten sehr spaßig werden.


Mehr Stoff gegen Langeweile für MMORPG-Fans gibt es hier:

Online-Rollenspiele 2017: Langeweile? 5 Rezepte für MMORPG-Fans

Autor(in)
Quelle(n): MMORPG.com
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.