Anstatt einer neuen Grafikkarte muss AMD erstmal liefern, was Nvidia schon lange hat

Mittlerweile gibt es erste Gerüchte zur neuen Radeon RX 7000. Doch anstatt einer neuen Grafikkarte, braucht es von AMD eine Technik, die Nvidia schon lange bietet, sagt MeinMMO-Autor Benedikt Schlotmann.

Mittlerweile geht das AMD-Gerücht um, dass die neuen „Radeon RX 7000“-Grafikkarten deutlich mehr Leistung bieten soll als die aktuellen Highend-Modelle wie de RX 6900 XT oder die RTX 3080/90 von Nvidia. Zumindest berichtet das ein bekannter Leaker (via GameStar.de).

Doch anstatt einer neuen leistungsfähigen Grafikkarte brauchen interessierte Grafikkarten-Käufer vor allem endlich eine DLSS-Alternative. Denn hier liegt Nvidia noch deutlich vor AMD und das liegt an der erfolgreichen Technologie DLSS.

Und diese Technik ist so gut und bietet einen solchen Mehrwert, dass ich mir eine solche Technik langfristig auch für AMD-Grafikkarten wünsche.

Für mich ist klar: Wenn AMD im Grafikkarten-Bereich wieder eine echte Konkurrenz für Nvidia werden will, dann brauchen sie das DLSS-Feature.

Nvidias DLSS bietet einen deutlichen Leistungsgewinn für Grafikkarten

Was ist DLSS überhaupt? Mit Nvidia DLSS (Deep Learning Super Sampling) wird das Spiel intern in einer niedrigeren Auflösung berechnet und per KI-Algorithmus auf eine höhere Auflösung wie etwa 4K skaliert, um die FPS zu steigern.

Mit dem Upgrade auf DLSS 2.0 hat die Technik einen enormen Boost erfahren. Unsere Kollegen von der GameStar zeigen sich von dem Vorteil richtig angetan (via GameStar.de)

Was bringt DLSS? Mit DLSS gibt es eine leichte Möglichkeit, bei gleich bleibender Qualität die FPS deutlich zu steigern. Das hilft vor allem dann, wenn die Grafikkarte bereits stark ausgelastet ist. Bei der RTX 3060 liegt der Leistungsgewinn bei bis zu 30 %.

Wie groß die Leistungsunterschiede ausfallen, könnt ihr euch zum Beispiel in diesem YouTube-Video ansehen. Der Zugewinn liegt mitunter bei 20 – 30 FPS:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der YouTuber Wolfang zeigt, wie groß der Unterschied beim Zocken mit DLSS ist.

DLSS lohnt sich vor allem dann, wenn hohe Auflösungen erreicht werden sollen, die Bildrate jedoch unter 60 FPS liegt.

Auch wenn man sehr hohe FPS für kompetitives Gaming oder den schnellen Monitor will, lohnt es sich DLSS einzuschalten.

Notebooks mit RTX-Grafikkarte profitieren ebenfalls von DLSS. Denn die mobilen Grafikchips sind schwächer als die Desktop-Grafikkarten.

Darum ist DLSS ein wichtiger Faktor: Dieser zusätzliche Leistungsgewinn spielt vor allem eine wichtige Rolle für Gamer, die an Raytracing interessiert sind.

Raytracing lässt vor allem Schatten und Beleuchtung deutlich realistischer aussehen. Dafür zieht die Technik aber auch entsprechend Leistung und fordert die Grafikkarte. Hier kann DLSS den Leistungsverlust durch Raytracing wieder ausgleichen. Davon profitiert zum Beispiel eine RTX 3060 oder eine RTX 3060 Ti.

DLSS ist auch für die Zukunft wichtig, da weitere Spiele diese Raytracing unterstützen wollen und damit die Technologie langfristig immer relevanter werden wird. Bei Nvidia bekommt ihr bereits mit der kleinsten RTX-3000-Grafikkarte (RTX 3060) DLSS- und Raytracing-Unterstützung.

Gamer profitieren ohne Raytracing: Auch Spiele ohne Raytracing schaffen mit DLSS deutlich höhere FPS als ohne:

  • Outriders bietet kein Raytracing, Spieler profitieren jedoch stark vom DLSS-Feature (via GameStar.de)
  • Einige Spieler nutzen den Vorteil von DLSS in CoD Warzone, um von den höheren FPS zu profitieren.

Daneben wird DLSS auch bereits von einigen Spiele-Engines unterstützt. So hatte Nvidia ein Plugin für die Unreal-Engine veröffentlicht, womit jeder Entwickler DLSS in sein Spiel integrieren kann (via GameStar.de).

Auch die Unity-Engine soll bald DLSS bekommen (via GameStar.de). Davon profitieren dann Spiele wie Valheim oder Fall Guys, die darauf basieren.

AMD hat Alternative vorgestellt – Release ist jedoch unbekannt

Was ist AMDs Lösung? AMD möchte mit FidelityFX Super Resolution eine ähnliche Technik bieten und eine Lücke schließen. Denn bisher müssen Käufer, die an Raytracing-Leistung und DLSS interessiert sind, eine RTX-Grafikkarte kaufen.

FidelityFX Super Resolution soll immerhin mehr als 40 Spiele unterstützen, darunter auch World of Warcraft: Shadowlands.

Wann kommt FidelityFX Super Resolution? AMD hatte vor einigen Monaten erklärt, dass FidelityFX Super Resolution vermutlich erst Ende 2021 kommen wird (via GameStar.de). Einen offiziellen Release-Termin für das Feature gibt es daher noch nicht.

Hinzu kommt, dass wir aktuell außerdem noch nicht wissen, wie leistungsfähig AMDs DLSS-Alternative wirklich ist. Bisher gibt es noch keine unabhängigen Tests oder Benchmarks, die belastbare Daten liefern.

Darum ist das für AMD wichtig: In der Kombination aus DLSS und Raytracing ist Nvidia bisher konkurrenzlos unterwegs. Wer Raytracing in vollem Umfang nutzen möchte, kommt aktuell an Nvidia nicht vorbei.

Sollte AMD jedoch eine entsprechende Alternative liefern, die die Gamer von sich überzeugen kann, dann haben interessierte Käufer durchaus Alternativen auf dem Markt. Bereits mit der RX 6800 (XT) oder der RX 6700 X konnte AMD zeigen, dass man im Grafikkartenbereich konkurrenzfähig ist. Denn AMDs Erfolg auf dem Hardware-Markt ist daher vor allem für PC-Spieler von Vorteil:

  • AMD bietet wieder GPUs im Highend-Bereich an, damit haben Interessenten wieder eine größere Auswahlmöglichkeit.
  • Der Erfolg von AMD bedeutet wieder Konkurrenz für Nvidia. Das sollte langfristig auch für sinkende Preise sorgen.

Auf dem Prozessoren-Markt setzt AMD den Konkurrenten Intel bereits unter Druck. Hier zeigen die Verkäufe beispielsweise auf Amazon, wie gefragt derzeit Ryzen-Prozessoren sind. Sollte AMD es gelingen, eine starke Lösung für das Raytracing zu finden, dann würden auch im Grafikkartenbereich wieder zwei Marken um die Dominanz ringen. Das täte der Gaming-Hardware sicher gut.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
p1ddly

Was man heutzutage so alles KI nennt.

Scaver

Wenn ich mir das Video anschaue, dann ist es bei weitem eben keine “gleichbleibende Qualität”!

Von daher ist diese Technik für mich nichts und ich würde sie eh deaktivieren. Besseres Bild ist für mich wichtiger, als mehr FPS!

Alex

Es gibt bei Cyperpunk halt auch mehrere Auswahl Möglichkeiten die alle unterschiedlich das dlss nutzen, auf den höchsten Einstellungen ist gerade entfernte Darstellung doch schon besser auf Performance hast du die Effekte wie im Video aber genau dafür ist dlss da.
So ein Video das nur dlss on/off zeigt ist halt absolut nicht repräsentativ wenn man 4 verschiedene Einstellungen dafür hat.

Alex

Ich find das auch eine gute Technik, ich nutze es aber nicht in jedem Spiel, wo ich auch so ohne probleme in 4k mit der 3080 auf 60 FPS komme schalte ich das aus, da es nicht überall einen Grafischen mehrwert bringt sondern wie im Beispiel an Cyberpunk eher nachteilig wird, also nicht überall, in manchen Szenen finde ich das DLSS besser in anderen sieht man deutlich das es verwaschen ist. Zum Beispiel bei der Szene in der Wüste wo man die Pflanzen in Nahaufnahme zeigt sieht man das DLSS da ein besseres Bild hinbekommt in sofern das der übergang einfach weicher ist.
Death Stranding z.b. sieht mit DLSS sogar besser aus als nativ. Ist also durchaus von Spiel zu spiel unterschiedlich.
Was ich bei der AMD Version interesant finde sie haben auch in der Ankündigung gesagt das sie FidelityFX Super Resolution auf alle AMD Plattformen bringen wollen, also könnte das durchaus eventuell auch auf den Konsolen kommen, was sicherlich hier und da vorteile bringt was FPS stabilität und zukünftige RT implementierung anbetrifft.
Bis die mal ausreichend zur verfügung stehen hat man vielleicht auch FidelityFX Super Resolution auf die Konsolen gebracht. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Alex
Herbert

Ich brauch kein DLSS im jetzigen Zustand, das Bild ist defenitiv Unschärfer und zieht Schlieren. Lieber zocke ich in 1440p als mit DLSS

Alex

das unterscheidet sich aber doch sehr von Spiel zu spiel hab ich gemerkt.
In Death Stranding ist das Bild sogar dadurch deutlich besser als ohne.

Fataga

Das ist natürlich völliger Quatsch. Das ist abhängig vom Spiel und der DLSS Version. Wenn Du Spiele in UWQHD oder 4K mal mit DLSS 2.0 gesehen hast, siehst Du Null unterschiede. Und dann kommt es auch auf die Hardware, die man hat, drauf an, ob man DLSS im Qualitätsmodus spielen kann. Wenn das der Fall ist: Sehr gut. DLSS ist für mich die innovativste Erfindung von nVidida in diesem Jahrzehnt. Ein absoluter Gamechanger.

Scaver

Habe ich (zumindest auf Videos) und da sieht man Unterschiede. Vielleicht deine Augen nicht, meine aber schon!

Davon ab interessiert nicht jeden Gamer UWQHD in 4K.
FullHD oder vielleicht noch WQHD sind für mich völlig ausreichend und da sieht man die Unterschiede (in den Videos) nach meiner Meinung noch viel deutlicher.
Und 10 FPS sind für mich kein Grund, Qualität in irgend einer Form einzubüsen!

Alex

Für Füll HD ist das ja auch absolut nicht gedacht, klar das du dann keinen Mehrwert siehst, ein wenig am Thema vorbei, wenn dir sowas wie Ray tracing und dlss egal sind und du nur auf Full HD spielen willst bist du sowieso mit AMD Karten besser beraten.

T.M.P.

Ich weiss nicht so recht.
DLSS lässt dich 4K spielen, toll.
Aber dafür wird das ganze Bild verwaschen, per KI verändert.
Schaut euch nur mal das Bild des YouTube Links an. Man kann deutlich sehen, dass das linke Bild unschärfer ist.
Da kann ich auch bei geringerer Auflösung bleiben…

Fataga

Jedes Youtube Video ist komprimiert und zeigt nicht die tatsächliche Qualität. Es kommt natürlich auch auf den Bildschirm an. Wer mit antiquirierten Full HD Monitoren in 1920×1080 zockt hat bei dieser niedrigen Auflösung mal so gar nichts von DLSS. 4K oder UWQHD im DLSS 2.0 Qualitätsmodus ist schlicht atemberaubend. 🙂 Vor allem auf G-Sync Monitoren mit 120 oder 144 Hertz.

Scaver

Alleine schon die Technik sagt schon, dass es nicht identisch sein kann.
Direkt alles in der Auflösung berechnen ist immer genauer, als etwas in niedriger Qualität zu berechnen und dann per KI hoch skalieren zu lassen.
Sicher bietet es Vorteile, aber nicht in Bezug auf Qualität. Da sieht das Bild ohne DLSS in UWQHD 4K immer besser aus, als mit. Wie bei JEDER Technik, die irgendwas hochrechnet!

Bacon5000

Überhaupt erst mal ne Grafikkarte bekommen bevor man über irgendwelche Technik reden darf :/

Fataga

Hardware bekommst Du. Es ist nur eine Frage des Geldes. Leider aktuell zu hoch gegriffen die ganzen Preise wegen den bekannten Problemen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x