Warum sich alle PC-Gamer über AMDs Erfolg mit der RX 6800 XT freuen sollten

AMD hat 29. Oktober seine neuen Grafikkarten, die RX 6000er Serie oder „Big Navi“ vorgestellt. Vor allem PC-Gamer können sich darüber freuen, denn Nvidia bekommt nun auch im Highend wieder Konkurrenz zu spüren.

AMD hat am 29. Oktober 2020 mit den RX 6800, RX 6800 XT und RX 6900 XT offiziell seine neuen Radeon-Grafikkarten vorgestellt. Damit hatte man PC-Spielern klargemacht, dass der Hersteller auch im Highend wieder Grafikkarten bieten möchte. Das hat man auch mit entsprechenden Benchmarks untermauert und Vergleiche zu Nvidias aktueller 3000er-Serie gezogen.

Die Benchmarks und Daten versprechen bisher einen großen Erfolg für AMD. Und von diesem Erfolg dürften langfristig alle PC-Gamer profitieren – ganz gleich, ob sie nun eine AMD- oder Nvidia-Grafikkarte kaufen werden. Denn für Spieler auf dem PC hat das verschiedene Vorteile:

  • AMD bietet wieder GPUs im Highend-Bereich an, damit haben Interessenten wieder eine größere Auswahlmöglichkeit
  • Der Erfolg von AMD bedeutet wieder Konkurrenz für Nvidia. Das sollte langfristig auch für sinkende Preise sorgen.

AMDs Erfolg hilft, die Preise bei Grafikkarten zu senken 

2019 hatte das Marktforschungsinstitut Trendforce für 2020 deutlich steigende Preise bei den Grafikkarten erwartet (via GameStar.de). Nvidia steht bei vielen Gamern im Ruf, im Highend-Bereich hohe Preise für Hardware fordern zu können. Denn in diesem Bereich mangelte es Nvidia an Konkurrenz und so kann die Firma hier ihre Grafikkarten zu hohen Preisen anbieten.

AMD hatte sich 2019 mit der RX 5000er Serie erst einmal in der Mittelklasse neu orientiert. Hier hatte dann Nvidia mit seinen Super-Grafikkarten gekontert. (via GameStar.de) AMD hatte direkt zum Start die Preise der Radeon RX 5700 XT und der 5700 um 50 beziehungsweise um 30 US-Dollar gesenkt und liegt damit nun rund 100 US-Dollar unter der RTX 2060 Super, die zum Start 419 US-Dollar kostete. Nvidia verlangte für seine RTX 2070 Super zum Release 529 Euro (via GameStar.de).

So war es bisher: Bisher bot Nvidia die beste Leistung, verlangte aber dafür auch entsprechende Preise. AMD ging hier immer den Weg über den Preis und bot seine Grafikkarten günstiger als die Konkurrenz an und galt immer als Preis-Leistungs-Tipp. So hatte AMD auch seine RX 5000er Serie bewusst deutlich unter der Konkurrenz angesetzt.

Nvidia schätzt Konkurrenz richtig ein: Schon beim Release der RTX 3080 war Nvidia jedoch anders vorgegangen. Lange waren die Preise und Leistung nicht bekannt. Beim Release hatte man die Preise niedriger als gewohnt angesetzt und damit auch sein eigenes teures Highend-Modell, die RTX 2080 Ti, mit dem Preis deutlich unterboten.

Nvidia hatte also richtig vermutet, dass AMD in der Vergangenheit nicht geschlafen hatte und mit Big Navi endlich auch die Konkurrenz erreichen wollte. Das zeigt auch Nvidias Chef Jensen, der in einem Interview erklärt hatte, dass die Geschäfte risikoreich seien.

Mit der RTX 3080 und RTX 3090 hatte Nvidia zwei neue Highend-Karten vorgestellt. Mittlerweile kann man auch die RTX 3070 kaufen.

Neue Konkurrenz im Highend-Bereich?

Bisher galt: Wer die stärkste und schnellste Grafikkarte möchte, der muss im Highend-Bereich zu Nvidia greifen, weil AMD einfach keine Alternative bieten konnte.

Was ändert sich gerade? Mit der Präsentation von AMD am 29. Oktober zeigt sich nun, dass Nvidias Sorge nicht ganz unberechtigt gewesen ist. Denn laut offizieller Benchmarks kann AMDs RX 6800 XT der RTX 3080 problemlos das Wasser reichen und bietet für einen etwas niedrigeren Preis auch noch deutlich mehr Videospeicher. Damit wird AMDs Druck auf Nvidia größer.

Für interessierte Gamer, die nach einem Upgrade suchen, wird die Auswahl nun größer, denn sie müssen sich nun grundsätzlich zwischen zwei Grafikkarten entscheiden:

  • Entweder sie greifen zu AMDs neuer Radeon RX 6800 XT. Das ist die direkte Konkurrenz zu Nvidias stärkster Gaming-Grafikkarte der GeForce RTX 3080. Käufer bekommen dann aber eine schwächere Raytracing-Performance. Hier steht Nvidia besser da.
  • Oder sie greifen zur Nvidia GeForce RTX 3080. Diese bietet aber nur 10 GB Videospeicher, was langfristig für 4K eng werden könnte. Hier bietet AMD aktuell 16 GB Speicher. Es wurde aber bereits spekuliert, ob Nvidia der RTX 3080 nicht noch ein Speicherupgrade verpasst.
Amd RX 6900 XT vs RTX 3090
AMD will mit seiner neuen RX 6900 XT sogar Nvidias RTX 3090 schlagen.

Darum profitieren Gamer von AMDs Erfolg

Welche Auswirkungen AMDs Erfolg auf Nvidia hat, zeigt bereits der Release der GeForce RTX 3070. Hier sagen viele Tester bereits, dass es noch nie so viel Leistung für gerade einmal 500 Euro gegeben hätte. Und das dürfte auch mit ein Verdienst AMDs sein, dass die Preise für neue Grafikkarten niedriger liegen als bisher. Insbesondere wenn AMD es jetzt gelingen sollte, zum Start genügend Grafikkarten verfügbar zu haben.

So sehen es die User: In verschiedenen Foren diskutieren die User über die vergangene Präsentation von AMD. Und viele sehen es ähnlich. So schreibt Nik_P im AMD-Subreddit:

Dass AMD konkurrenzfähig ist und RDNA2 [AMDs neue Generation] sich überall durchsetzt, bedeutet eine gesündere technologische Landschaft fürs PC-Gaming und weniger Bindung an Hersteller. Gut für uns.

Und User sauzbozz ergänzt: 

Ich freue mich wirklich darauf, die nächste Generation von AMDs zu sehen und zu sehen, was Nvidia und Intel jetzt machen. AMD ist eine ernsthafte Konkurrenz für erstklassige Spieleleistung.

Sind zum Start Grafikkarten verfügbar? Die wichtigste Frage ist nun, ob AMD zum Start seiner neuen Grafikkarten genügend Exemplare zur Verfügung hat, um das Interesse der Käufer zu stillen.

Das wird sich am 18. November zeigen, wenn die beiden Radeon-Karten RX 6800 XT und RX 6800 erscheinen. Denn sollte AMD gut liefern können, dürfte man einen enormen Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben. Und das „RTX 3080“-Problem könnte für AMD noch weitere Vorteile haben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Xash

Es wird wieder alles an den Treibern hängen bei AMD.
Klar nVidia hat auch mal Probleme, löst die aber in der Regel schnell, im Gegensatz zu AMD.
Technisch auf Augenhöhe bringt eben nichts wenn die Treiber seit Jahren durchwegs nur Mittelmass sind.
Habe mich auch dafür entschieden lieber knapp 200€ mehr aus zu geben für meine 2070S statt mit eine 5700XT zu kaufen. Und wenn der Preis nun in etwa gleich ist, ist sogar der Preisvorteil für AMD futsch!

Peacebob

Ich frage mich wer von all den AMD-Treiber-sch…-Kommentatoren die letzte Jahre wirklich Probleme hatte/ jemanden persönlich kennt der Schwierigkeiten hatte.

Ich kenne keinen. Jeder der wirklich eine Karte von AMD hat, kann dir bezeugen das die Treiber-Probleme weit in der Vergangenheit liegen. Damit heute noch als Argument um die Ecke zu kommen zeugt lediglich von Unwissenheit.

FearLoathing

Kurze Frage ist schon bekannt wann es erste mobile Grafikkarten von AMD bzw Nvidia gibt. Bzw wann damit in Gaming Laptops zu rechnen ist.

Todesklinge

Hoffentlich wird die 3090 günstiger, denn die brauche ich unbedingt!

16gb von AMD sind viel zu wenig.
Wenn die 6900XT zumindest 20gb ram hätte, wäre das noch grenzwertig.

Ansonsten muss ich ein großes Lob an AMD aussprechen, denn es gibt zumindest wieder eine Alternative! 😀👍

Peacebob

16gb von AMD sind viel zu wenig.

War das jetzt Ironie?

diesel

Ja nur hilft es AMD nix wenn dadurch alle nur hoffen das Nv die Preise senkt und ausschliesslich nur diese gekauft werden. Mir schleierhaft wie man denken kann dass das so funktioniert. AMD will keiner, kauft keiner. Abgesehen von mir und 2 anderen

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von diesel
Mapache

Ich tendiere momentan auch zur AMD Karte. Bin ich wohl einer der 2 anderen. 😀

Reznikov

Ich hoffe, dass, wenn die RTX 3070 im Handel für 500 EUR verfügbar sind, ich eine gebrauchte RTX 2080 (Ti) für um die 300 EUR abstauben kann.

Alexander

RTX 3070 ist seit Donnerstag „verfügbar“ (naja sofern man welche bekommen hat) sind wieder alle ausverkauft bzw. nicht verfügbar. Die RTX 2080(ti) sollte teilweise für unter 500€ zu kommen sein auf Ebay. Einfach schauen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x