Amazon gibt einige neue Games auf, entlässt Mitarbeiter am letzten Tag der E3

Laut neuen Berichten hat Amazon am letzten Tag der E 3 2019 dutzende Mitarbeiter von ihren Gaming-Projekte abgezogen und sie im Prinzip entlassen. Die fallen aber weich. Amazon hat einige Gaming-Projekte eingestellt. Das Survival-MMO New World ist aber sicher.

Woher kommt die Nachricht? Die US-Seite Kotaku hat die Information von einer Quelle bei Amazon Game Studios erhalten, die selbst entlassen wurde.

Amazon hat die Entlassungen in einem Statement bestätigt, aber nicht verraten, wie viele Game-Entwickler man von ihren Projekten abgezogen hat oder welche Games in Entwicklung spezifisch abgebrochen wurden.

Das Besondere ist es, dass die Nachricht ausgerechnet am letzten Tag der E3 2019 aufkam.

Breakaway-02
Breakway war ein Flop bei Amazon und wurde schon früh eingestellt.

Das passiert bei Amazon jetzt: Amazon hat „dutzende Mitarbeiter“ am Donnerstagmorgen entlassen, also von ihren aktuellen Gaming-Projekten abgezogen.

Die Mitarbeiter haben jetzt die Gelegenheit, sich innerhalb von Amazon eine neue Stelle zu suchen. Wenn sie nach 60 Tagen keine neue Anstellung bei Amazon gefunden haben, erhalten sie eine Abfindung.

Dazu hat Amazon mehrere „noch nicht angekündigte Projekte“ eingestellt.

New World Rüstungen Female
New World, eine MMO-Hoffnung von Amazon. Die wird noch entwickelt.

Das sagt Amazon: Die sagen, man „reorganisiere einige Teams“, um der Entwicklung von New World und Crucible mehr Aufmerksamkeit zu schenken und „neuen noch nicht angekündigten Projekten“ mehr Priorität einzuräumen, bei denen man sich freut, sie in Zukunft zu enthüllen.

Solche Manöver seien normal in der Geschäftsplanung, weil sich die langfristigen Ziele ändern. Man arbeite jetzt eng mit den betroffenen Angestellten zusammen, um ihnen neue Positionen bei Amazon zu besorgen.

Mehr zum Thema
Deshalb ist New World durch Amazon in einer einzigartigen Position

Wie läuft Gaming so bei Amazon? Amazon will seit 2014 ins Gaming einsteigen, haben hier aber noch Schwierigkeiten.

Amazon hat im Herbst 2016 die ersten drei Gaming-Projekte vorgestellt:

Joe Smedley von Sony
Er entwickelt was bei Amazon, MMORPG-Vorreiter John Smedley.

Man geht davon aus, dass alle künftigen Spiele von Amazon vor allem für die Streaming-Plattform Twitch maßgeschneidert sind. Denn die gehört Amazon.

Auch ihre Lumberyard Engine ist aufs Streaming ausgerichtet, mit der werden die Spiele entwickelt.

Einige hochrangige Verpflichtungen haben allerdings Amazon schon verlassen, bevor ihre Spiele veröffentlicht wurden, wie Kotaku weiß:

  • darunter Far Cry 2 Director Clint Hocking
  • und Portal Director Kim Swift

Einer, der noch bei Amazon arbeitet (soweit wir wissen) und den wir bei MeinMMO begleitet haben, ist der „Everquest-Urvater“ John Smedley.

Mehr zum Thema
Game-Studio scheitert mit Indie-Projekt, arbeitet jetzt fast komplett für Amazon
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.