Alle reden über CoD Vanguard und Battlefield 2042, dabei geht der beste Shooter 2021 unter

Im November brachten drei der größten Shooter-Reihen neue Ableger auf den Markt: CoD Vanguard, Battlefield 2042 und Halo Infinite. Letzteres gilt aktuell als der beste Shooter 2021, dennoch liegt die Aufmerksamkeit bei den anderen Franchises. Eine Analyse.

Was sind das für Spiele? Halo, Call of Duty und Battlefield. Das sind drei der größten Shooter-Franchises der Welt. Und jede dieser Marken hat im November ihren neuesten Teil veröffentlicht. Ein großer Dreikampf, der da zwischen dem 5. November und dem 19. November ihren Anfang nahm.

  • Am 5. November erschien CoD Vanguard, das im Zweiten Weltkrieg spielt und euch sowohl eine Kampagne, als auch einen Multiplayer bietet.
  • Am 15. November erschien überraschend der Multiplayer von Halo Infinite. Ursprünglich war ein Release am 8. Dezember vorgesehen, doch zum Xbox-Jubiläum erfolgte dann der überraschende Shadow-Drop. Die Kampagne folgt am geplanten Release, Anfang Dezember.
  • Am 19. November folgte als letztes Battlefield 2042, das die Reihe erstmals seit Battlefield 4 wieder in ein modernes Kriegssetting verlegt und sogar in der nahen Zukunft spielt. Im Gegensatz zu früheren Ablegern konzentrierte sich Entwickler DICE auf den Multiplayer mit seinen 4 Spielmodi und verzichtete auf eine Kampagne.

Jeder der Releases hatte seine Probleme, dennoch kann man von einem klaren Gewinner sprechen. Halo Infinite legte sowohl bei der Presse, als auch bei den Spielern den besseren Start hin und wird von vielen als der beste Shooter 2021 gesehen.

Enttäuscht von CoD Vanguard und Battlefield 2042? Diese 4 Shooter empfehlen wir euch!

Dennoch zeigt sich auch: Insgesamt wird gerade in Deutschland viel häufiger über Battlefield und CoD gesprochen. Wir versuchen, die Daten zu analysieren und zu erklären, warum Halo Infinite trotz deutlich kleinerem Hype die Shooter-Krone 2021 gewonnen hat.

CoD und Battlefield sind in Deutschland viel gefragter als Halo

Woran kann man das erkennen? Dank Google Trends kann man ziemlich gut erkennen, welcher der drei großen Shooter insgesamt häufiger gesucht wird und somit mehr Aufmerksamkeit generiert.

Wir haben dazu die letzten drei Monate angeschaut und alle drei miteinander verglichen. Das Ergebnis zeigt klar: Halo Infinite zieht einfach kein so großes Interesse auf sich, wie das bei CoD oder Battlefield der Fall ist.

Grob gesagt zeigt die genutzte Grafik das Interesse im zeitlichen Verlauf. 100 stellt somit das höchste Suchinteresse dar.

  • Gelb = Battlefield 2042
  • Rot = CoD Vanguard
  • Blau = Halo Infinite
In Deutschland (via Google Trends)

In Deutschland sieht man, dass Battlefield 2042 und CoD Vanguard deutlich mehr Spieler interessiert haben, als Halo Infinite. Das hatte seinen Höhepunkt gerade einmal um den Release und der war dabei nicht mal besonders groß.

Erst seit kurzem liegen die Spiele wieder näher beieinander, je länger deren Releases zurückliegen. Das Interesse an Halo steigt ein wenig, während es bei CoD und Battlefield sinkt.

Wie sieht das ganze weltweit aus? Weltweit ändert sich die Lage vor allem ab Release von Halo Infinite für den Shooter, aber auch hier lag es lange hinter der Konkurrenz:

Weltweit (via Google Trends)

Lange Zeit lagen CoD und Battlefield weit vor Halo. Erst mit dem Release der Spiele sieht man, die Halo mittlerweile sogar mehr Spieler weltweit interessiert, als bei CoD oder Battlefield. Womöglich hängt das sinkende Interesse an den Konkurrenten mit deren durchwachsenen Releases zusammen.

Das könnten die Gründe für die Unterschiede sein: Ein klarer Faktor, der das Interesse beeinflusst, sind die Plattformen, für die ein Spiel erscheint. Halo Infinite hat hierbei einen entscheidenden Nachteil gegenüber der Konkurrenz: Es ist nur auf dem PC und den Xbox-Konsolen spielbar.

Da der Shooter nicht auf PlayStation-Konsolen erscheint, gibt es einen riesigen Teil der Spielerschaft, der schlichtweg keinen Zugang zum Spiel hat und dementsprechend auch maximal ein geringes Interesse daran haben dürfte.

Hier sind CoD und Battlefield mit ihrer etablierten Fan-Basis deutlich im Vorteil. Es könnte aber auch ein weiterer Faktor eine Rolle spielen:

  • Halo Infinite wurde nämlich bereits vor über 2 Jahren, auf der E3 2019 angekündigt.
  • Der Vorgänger, Halo 5, erschien am 27. Oktober 2015 und liegt somit über 6 Jahre zurück. Dieser kam bei den Spielern nicht sonderlich gut an.
  • Halo Infinite wurde seitdem mehrfach verschoben. Der erste Blick auf die Kampagne kam bei Fans so schlecht an, dass das Spiel verschoben werden musste – und so sogar den Launch der neuen Xbox-Konsole verpasst hat.

All das hat die Aufmerksamkeit und Vorfreude auf ein neues Halo gedrückt. Währenddessen liefert CoD konstant jedes Jahr einen neuen Ableger und die Vorfreude auf ein neues Battlefield mit modernem Kriegssetting war ziemlich groß.

Nun, einige Wochen später, scheint Halo Infinite als einziger von den drei Titeln einen erfolgreichen Release gehabt zu haben, obwohl die Kampagne noch nicht mal erschienen ist.

Schon im Juli habe ich das thematisiert und trotz größerem Hype Halo vor Battlefield gesehen:

Vergesst Battlefield 2042, Halo Infinite wird der beste Shooter 2021

Halo Infinite gewinnt bei Wertungen und Spielerzahlen

Darum hat Halo diesen Kampf für sich entschieden: Es ist nicht leicht, die drei Spiele miteinander auf bloßen Daten zu vergleichen. CoD Vanguard ist beispielsweise nur im Battle.net erschienen. Dort gibt es also keine User-Scores, wie beispielsweise auf Steam. Dafür ist es aber auf Metacritic zu finden.

Battlefield 2042 und Halo Infinite sind beide auf Steam, laufen aber nebenher auch auf anderen Launchern wie dem Xbox-PC-HUB oder dem Origin-Launcher von EA. Auch dort gibt es keine Bewertungen.

Dennoch kann man durchaus Vergleiche ziehen:

  • Battlefield 2042 erhielt auf Steam rund 63.000 Reviews – davon sind nur 35 % positiv (via Steam). Auf Metacritic erhielt es je nach Plattform zwischen 64 und 69 Punkten von den Kritikern. Der User-Score liegt zwischen 2,2 und 3,0. (via Metacritic)
  • CoD Vanguard erhielt auf Metacritic zwischen 72 und 74 Punkten, der User-Score liegt zwischen 3,5 und 5,1. (via Metacritic)
  • Bei Halo Infinite gibt es klare Daten nur auf Steam. Hier haben über 89.000 Spieler den Free-To-Play-Shooter bewertet. Das Spiel kommt auf 80 % positive Reviews. (via Steam)

Bei den Spielern liegt Halo Infinite somit deutlich vor CoD und Battlefield. Eine Statistik zu Metacritic gibt es noch nicht, da das Spiel offiziell erst am 8. Dezember erscheint.

Aber auch die Spielerzahlen zeigen: Halo Infinite liegt deutlich vor Battlefield 2042 und konnte seine Spieler seit Release zumindest besser halten.

  • Kam Battlefield 2042 zum Start noch auf über 100.000 gleichzeitige Spieler, sinken die Zahlen seit ein paar Wochen konstant. Jetzt kommt das Spiel maximal auf rund 30.000 gleichzeitige Spieler pro Tag. Es hat also in wenigen Wochen ganze 70 % der Spieler verloren.
  • Halo Infinite ist ziemlich konstant und hat seit Release die 100.000er-Marke nahezu täglich geknackt. In den ersten Wochen ging es sogar über 200.000 Spieler hoch.
  • Zwar ist Halo ein F2P-Titel, dennoch wiegt es umso schwerer, dass so viele Steam-Spieler, die für Battlefield 2042 gezahlt haben, bereits das Interesse verloren haben.

Wie die Zahlen bei CoD Vanguard aussehen, lässt sich leider nicht sagen. Es liegen keine Statistiken zu Battle.net vor.

Obwohl Halo Infinite bei den Spielern und Kritikern besser ankommt und zumindest mehr Spieler als Battlefield hat, bekommt die Konkurrenz insgesamt deutlich mehr Aufmerksamkeit.

Warum hat Halo den Kampf trotz weniger Aufmerksamkeit gewonnen? Letztlich gibt es wohl simple Gründe dafür.

Zum einen hatte gerade Battlefield 2042 einen Release, der von technischen Problemen, fehlenden Features und umstrittenen Design-Entscheidungen geprägt war.

Zum anderen konnte CoD Vanguard keinen so richtigen Hype aufbauen und verkaufte 40 % weniger Ableger, als der Vorgänger CoD Cold War. Schuld daran hat auch das Setting im Zweiten Weltkrieg: Nur wenige Spieler können sich noch dafür begeistern.

Halo Infinite hatte kaum bis keine technischen Probleme und ist zudem noch kostenlos. Somit schauen sich deutlich mehr Spieler den Shooter an, die möglicherweise sonst nie reingeschaut hätten.

Ebenso ist es möglich, dass enttäuschte CoD- und Battlefield-Spieler so bei Halo gelandet sein könnten. Somit konnte es den Zeitpunkt nutzen und neben der Konkurrenz mit tadellosem Gameplay und runderer Technik glänzen.

Natürlich gibt es auch bei Halo Infinite Kritik. So wird vor allem das Fortschrittssystem rund um den Battle Pass bemängelt. Auch geleakte Shop-Preise kamen bei den Fans gar nicht gut an.

Hier gelobte der Entwickler aber bereits Besserung. Ob Halo Infinite sich langfristig gegen die Shooter-Konkurrenz durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.

Zum jetzigen Zeitpunkt spricht aber vieles dafür, dass es sich die Shooter-Krone 2021 unter den Nagel gerissen hat. Dennoch wird das Hauptinteresse wohl immer wieder bei Battlefield und CoD liegen.

Aber was meint ihr zu dem Thema? Findet ihr solche Anaylsen spannend? Oder interessiert euch der Vergleich weniger? Ich würde gerne eure Kommentare dazu lesen.

Falls ihr Halo noch nie gespielt habt und jetzt auf den Geschmack gekommen seid, empfehlen wir euch diese kurze Erklärung zu den Besonderheiten von Halo Infinite:

Halo Infinite ist auf Steam und Xbox gestartet – Wer sollte sich den Multiplayer ansehen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fole

Der Grund ist leicht. CoD und Bf sind Buggy und unbalanced wie eh und je, die spiele bieten wieder massig negative PR. Da Halo aktuell noch in der Beta zur Verfügung steht und dort kaum negatives zu Tage kommt, geht es halt unter. Gaming News unterscheiden sich nicht von “normalen” News. Positives interessiert niemanden und geht unter. “wir” wollen Hass, Brutalität und denuzierungen am laufenden Band.

Flo

Für mich hat auch Halo die Krone auf, obwohl ich Vanguard bislang mehr gespielt habe. Vanguard wollte ich mir eigentlich gar nicht holen, aber Langeweile, noch Geld über, man kennt’s und ich wurde ausnahmsweiße positiv überrascht. 🙂
Das letzte Modern Warfare war meiner Meinung nach das beste CoD überhaupt, bis auf einige miese Karten kann ich echt nur positives über den Titel sagen, meine Spielstunden sagen alles. Mehr als alle anderen CoDs bislang zusammen. Mit Black Ops Cold War war ich dann überraschenderweiße gar nicht zufrieden, obwohl die Beta noch so bockte. Lag aber großteils an der miesen Performance auf meinem Rechner, aber auch einem echt miesen Map Design auf mind. 80% der Karten und dem fehlenden Umfang. Bei Vanguard haben Sie mich jetzt wieder überzeugt, angenehmer Umfang, gute Karten, top Performance! Allerdings habe ich es nur einige Tage wirklich aktiv gespielt.
Halo wiederum gefiel mir zum “Release” gar nicht, zumindest die Steam Version, hatte egal was ich einstellte, immer kurze Ruckler, die Grafik war mir zu steril, das Gameplay zu langsam. Doch lacht ruhig, habe dann doch nochmal Lust verspürt, weil ich zu Xbox One Zeiten doch ganz gerne Halo gespielt habe und so habe ich es nochmal gestartet und zwar via Xbox Cloud Streaming mit dem Pass auf dem PC und es läuft selbst mit meiner betagten 100.000er Leitung super und lädt schon flott etc. , jetzt bin ich doch wieder voll im Flow. Spiele es nicht viel, aber doch gefällt.
Mag das langsamere Gameplay regelrecht.
Battlefield kam gar nicht in Frage, war noch nie ein Fan von großen Schlachten mit Fahrzeugen, spiele auch in Halo nur kleine Karten, Arena halt.
Battle Royale Titel find ich ja super, aber BF ist mir zu chaotisch, zu sehr auf Squads ausgelegt, muss Titel alleine spielen können.

ConsoleCowboy

Rein subjektive Meinung: Ich kann den ganzen Hype um Infinite überhaupt nicht verstehen. Halo war früher wirklich gut, wenn auch etwas steril, kann heute aber doch gar nicht mithalten.

  1. Was genau spiele ich denn frei? Roter Spartan, blauer Spartan, gelber Spartan? Die Cosmetics sind ja wohl albern einfach gehalten.
  2. TTK, Mapgröße und Spielerzahl erinnern an Unreal Tournament und Quake 3 aus den späten 90ern, Anfang 2000er.
  3. Die Grafik ist “hochauflösend” aber es gibt nix zu sehen. Wir haben hochauflösende Langeweile und polierte Flächen. Okay, Halo war immer etwas “glatt” und “steril” aber das wirkt wie ein “HD Remaster” eines Klassik-Titels.

Halo macht nichts falsch, aber es gibt irgendwie keinen “Grund” für mich das zu spielen, da es keine interessanten Belohnungen und ein sehr altbackenes Gameplay hat. Das Spiel geht zu wenig Risiken ein.

Alternative: Also BF2042 hat mich auch nicht abgeholt (dabei war ich mir sooo sicher 🙂 und CoD ist einfach nur schlechter und hässlicher als Modern Warfare. Tja. Modern Warfare für mehr Taktik und ColdWare für mehr Arcade Schießbude. BR Games gibt es ja auch noch, oder Destiny und co als Loot Shooter mit Multiplayer und SF Setting. Halo findet keinen Platz.

*Flamme an!

Fole

CoD und Taktik in einem Satz ist schon ne Verhöhnung. 😂 Falls noch nicht gespielt, Spiel hell let loose, Squad etc. Immersiver und taktischer geht’s kaum. Halo bietet nebenbei deutlich mehr Team und taktikplay.

ReZZiT

Halo hat keinen Anticheat und kein richtiges Progressionssystem. Nein danke

TheGardener

Liegt halt auch am Marketing und der Entwicklung.
Die uralt Grafik letztes Jahr hat schon sehr viele abgeschreckt. Auch jetzt sieht es maximal gut aus und der MP ist halt auch noch in der “open beta”, da hat auch nicht jeder Bock drauf, genauso wenig wie crossplay mit PC, ohne sind die Wartezeiten ausserhalb der USA auch nicht so toll und von cheatern ist es auch schon geplagt.
Der Hauptgrund warum ich es noch nicht zocke ist das sie plötzlich den online koop verschoben haben…

Don77

Kann nichts mehr mit so kleinen Karten und Teams anfangen wie in Halo, Battle Royal mit immer mehr Leuten ist einfach die Zukunft

ImInHornyJail

CoD und Battlefield werden immer “erfolgreicher” sein als andere shooter. Es sind halt 0815 Fließbandproduktionen. Die Leute wissen was sie bekommen und kaufen es. Vor allem in deren Releasezeitraum glänzen sie und da haben andere shooter eben paar Probleme.

Khorneflakes

ich fand Halo 5 Super, gerade der Multiplayer war das beste was die Reihe hervorgebracht hat.

CandyAndyDE

Sage sag das nochmal in meinem Clan und du wirst dafür gesteinigt 😂😂😂
Gerade Halo 5 ist in der Com total verhasst, gerade wegen dem Movement und den Waffen.

Materno

Ich würde da auch widersprechen. Der Multiplayer von Halo 5 war gut gedacht, aber er fühlte sich für mich an vielen Stellen irgendwie falsch an. Die Waffen waren irgendwie komisch, das Movement auch. Klar, schlecht war das Ding keineswegs. Aber im Vergleich zu den vorherigen Teilen – gerade denen von Bungie noch, da war Halo 5 deutlich schlechter für mich.
Für die Kampagne galt meiner Meinung nach selbiges. Team Blue hat mir nicht so gefallen. Die Storyprämisse war zwar gut, aber die Umsetzung irgendwie eher Mittelmäßig für Halo.

Aber gut. Schwamm drüber. Jede Reihe darf auch mal nen Teil haben, der schlechter ist – zumal er ja nicht per se schlecht war.
Mit Halo Infinite scheint es ja vom Niveau her wieder einen massiven Sprung nach oben zu geben. Zumindest deutet der hervorragende Multiplayer das ja schon an.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x