Zehntausende kritisieren die angeblichen Shop-Preise von Halo Infinite: „Spinnt ihr?“

Der Multiplayer von Halo Infinite erschien völlig unerwartet schon am 15. November kostenlos für PC und Xbox. Jetzt haben die Spieler jedoch einige Hinweise auf Preise gefunden, die sie ganz und gar nicht mögen.

Das ist die Lage:

  • Am 15. November erschien der kostenlose Multiplayer von Halo Infinite. Die Kampagne wird im Dezember nachgeliefert.
  • Auf Steam hat das Spiel bereits jetzt 74 % positive Bewertungen bei über 41.500 Reviews und ist damit „größtenteils positiv.“
  • Nun tauchen jedoch große Diskussionen über die Mikrotransaktionen des Spiels auf. Angeblich müssen Fans über 1000 $ (900 €) zahlen, wenn sie alles freischalten wollen.
  • Update: Experten verraten, dass an der ganzen Sache anscheinend gar nichts dran ist (via Twitter.com). Das sei grundlose Aufregung.

Was ist das Problem? Auf reddit sind mehrere Posts aufgetaucht, die sich mit den Shop-Preisen von Halo Infinite beschäftigen. Beim Datamining wurden etliche Skin-Bundles gefunden, die es angeblich zu späterem Zeitpunkt zu kaufen geben soll.

Insgesamt 88 Items soll es geben, die anscheinend im Shop rotieren. Immer nur eine bestimmte Auswahl soll zu kaufen sein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Während die Skins selbst kein Problem sind, stören sich die Fans an den Preisen und daran, dass die Kosmetika angeblich nicht freispielbar seien. Die Fans wollen selbst solche Skins in den Bundles entdeckt haben, die eigentlich als kostenlos versprochen waren, etwa die japanisch angehauchte Yoroi-Rüstung.

Ob es sich um die wirklichen Preise handelt, ist jedoch nicht klar. Der Aufreger ist jedoch aktuell riesig in der Community.

Angebliche Shop-Preise sorgen für Aufruhr

Was kosten die Bundles? In einem weiteren Thread auf reddit hat der Nutzer samurai1226 ausgerechnet, dass sämtliche Bundles zusammen 1035 US-Dollar kosten sollen. Das sind umgerechnet etwas über 918 Euro.

Da die Premium-Währung „Credits“ jedoch genauso viel in Euro kostet wie in Dollar, entsprächen die Kosten ebenfalls etwas über 1000 €, wenn die Preise stimmen. 500 Credits kosten im Shop gerade 4,99 €. Für mehr Credits auf einmal gibt es Rabatte.

So reagieren die Spieler: Der entsprechende Thread im Halo-subreddit hat über 25.000 Upvotes. Ein ähnlicher Thread im allgemeinen Gaming-reddit hat sogar über 44.000 Upvotes und ist eines der aktuell größten Themen dort.

Bei vielen Fans stößt das Vorgehen auf Unverständnis. Alles soll sich nur durch Bezahlung per Mikrotransaktion oder in bestimmten Fällen über den kostenpflichtigen Pfad des Battle Pass erspielen lassen. Die Spieler verstehen nicht, warum sie für etwas zahlen sollen, statt selbst zu spielen, um dann am Ende weniger vom Spiel zu haben.

Was ist ein Battle Pass? Bei einem Battle Pass, oder Season Pass, levelt ihr durch verschiedene Stufen für eine begrenzte Zeit. Jede Stufe schaltet neue Inhalte frei, meist Kosmetika. Moderne Battle Passes haben in der Regel einen kostenlosen Pfad für alle sowie einen kostenpflichtigen mit mehr Belohnungen.

Besonders die Einzelteile der Rüstungen sorgen für Unmut. Der Nutzer DubZeroSP etwa schreit: “Commando- und Security-Schulterplatten für jeweils 10 $?! Spinnt ihr eigetlich?! 20 fucking Dollar für Rüstungsteile eines Sets, das aus dem Battlepass kommt?! SPINNT IHR EIGENTLICH?!”

Stimmen diese Preise wirklich? Die Preise hat sich der Nutzer aus bestehenden Preisen im Shop abgeleitet und dann überschlagen, es handelt sich also um Schätzungen und nicht um bestätigte Preise.

Das kleinste Bundle gibt es im Moment für 500 Credits (5 €). Das teuerste kostet 2000 Credits (20 €). Allerdings beinhalten diese Bundles allesamt mehr als ein Item. Ob die Items wie in der Rechnung oben also wirklich einzeln verkauft werden, ist nicht klar.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mittlerweile haben sich einige Insider und Experten zum Thema gemeldet, etwa der Journalist Paul Tassi. Sie diskutieren genau diese Thematik auf Twitter und erklären, dass an der ganzen Sache vermutlich gar nichts dran sei.

Der ursprüngliche Dataminer sei dafür bekannt, nur selten richtig zu liegen und es sei nicht bestätigt, dass keine Kosketika über die Kampagne freizuspielen seien. Genauere Informationen unterlägen einem Embargo, könnten aber helfen, die Sache aufzuklären:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Shops sind eigentlich normal für moderne Shooter

Warum ist das Thema so groß bei Halo? Fast jeder moderne Shooter hat heutzutage einen zusätzlichen Shop mit Skins. Call of Duty gilt hier als beliebtes Beispiel, insbesondere das ebenfalls kostenlose Battle Royale Warzone.

samurai1226 erklärt jedoch, dass Spiele wie Warzone eigenständige Shooter seien. Der Multiplayer von Halo Infinite sei aber nur der ausgekoppelte Teil eines Vollpreistitels. Was jedoch wichtiger sei: Halo-Fans seien richtig heiß auf die Anpassung ihres Spartan (der Spielfigur).

Der Battle Pass, über den es weitere Skins gibt, erhielt ebenfalls große Kritik. Den Spielern dauert es zu lange, neue Stufen im Pass zu erreichen und besonders zu Anfang ging das nur über bestimmte Aufgaben. Mittlerweile funktioniert das Leveln zusätzlich über „normales Spielen“, dauert offenbar jedoch noch immer lang.

Kaum einer hätte etwas dagegen, Geld für ein einzigartiges Aussehen auszugeben. Allein das Aussehen aus alten Teilen koste jedoch schon einen Haufen Geld. Und in Halo Infinite werden Farben sowie einzelne Rüstungsteile wie Schultern und Helme separat angepasst, was kleinteilige Bundles zur Folge hat.

Wir haben nach Erstellung des Texts um ein Statement zu den Shop-Preisen gebeten. Sobald uns eins vorliegt, werden wir es hier ergänzen.

Zumindest die begehrte Yoroi-Rüstung soll jedoch heute, an 23. November, über ein spezielles Event ins Spiel kommen. Wie viel genau sich im Event freischalten lässt und was es dann noch zu kaufen gibt, können wir allerdings noch nicht sagen.

Unter den Streamern gibt es im Moment auf jeden Fall einen großen Namen, der die Finger nicht von Halo Infinite lassen kann – und der ist noch nicht einmal auf Twitch:

DrDisrespect bezwingt Twitch – Ist der größte Streamer zum Start von Halo Infinite

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Amyfromtheblock

Den Battlepass finde ich zwar nun etwas besser aber trotzdem schlecht ich merke es besonders in den Spiele jeder will nur seine Aufgabe machen . Oder sind teils einfach AFK da es der falsche Gamemode ist und warten bis der richtige kommt. Wieso sich auch anstrengen wenn die wieso die 50 Punkte nach der Runde bekommen ? Leistung gilt nur für die Aufgaben alles andere unwichtig

ExeFail23

Ganz normale shoppreise, und der Battle Pass soll ja nicht mal ablaufen, also kann ich den schön nebenbei spielen, das ist bei anderen Spielen nicht so! 😅

McPhil

“Shops sind eigentlich normal in (modernen) Shootern”
Für diese Aussage wurde man vor 10 Jahren ausgelacht. Man soll sich doch über die paar Mikrotranaktionen nicht aufregen. “Sind ja nur ein paar Skins”…

Alex

Die Battlepass Kritik versteh ich schon irgendwo und ist auch immernoch vorhanden, das dauert nachwievor lange, auf der anderen seite verfällt der halt auch nicht wie in anderen Spielen.
Die direkte Kritik am Shop versteh ich aber nicht, für mich ist sowas halt ein gimmick wo ich erstens niemals alles kaufen würde sondern nur bestimmtes und zweitens es absolut nichts mit dem Spielspaß in einem pvp Shooter zu tun hat, zumindest für mich, ich seh meinen Char doch eh kaum in einem FPS also warum sollte ich mich da groß drumm scheren. Da wird wohl etwas übertrieben.

huhu_2345

Stimme ich vollkommen zu. Ich habe mir z.B nie einen Skin bei Call of Duty gekauft. Da ich meine Spielfigur eh selten sehe. Und einen Publisher der über 1 Milliarde mit Microtransaktionen einnimmt muss ich auch nicht mit Ingame Käufen Unterstützten, wie ich es ab und zu bei Indie Entwicklern mache.
Für Spieler die gerne an ihrem Aussehen feilen, da verstehe ich die Kritik. Oftmals gibt es gute Skins nur über den Shop. Wie es bei Halo sein wird muss sich erst noch zeigen.

ibaer

Skins = unnötiger Schnick Schnack = egal für den Spielspaß.
Wer dafür Geld ausgeben will soll es tun, aber rumheulen das man bei einem Gratisspiel zu viel für Änderung von Pixelanordnungen/-einfärbung zahlt ist halt dumm und bringt auch nix. Den preis bestimmt der Verkäufer. Wem das Bier bei Rewe zu teuer ist kauft eben keines oder geht in einen anderen Laden. MMan geht nicht zum Inhaber und heult rum, kann man natürlich machen, aber deswegen wird er den Preis auch nicht ändern. Kauf es oder lass es eben.

Zuletzt bearbeitet vor 15 Tagen von ibaer
Zakkusu

Naja für manche gehört halt zum Spielspass auch dazu seinen Charakter configurieren zu können.
Ich sehe es aber auch ähnlich.
Ist wie in Path of Exile.
Das Game ist kostenlos und man kann es dann halt mit seinem Geld unterstützen.
Ich denke das vergessen echt viele.

AemJaY

Normales Leveln? Also mein Battlepass lvlt sich nur durch Aufträge. Klar man bekommt die Tägliche Mission die unendlich wiederholbar ist. Dennoch die Tägliche Mission gibt 50 xp. Erledigt man also zum Beispiel keine anderen Aufgaben, braucht man 20 Spiele pro LvL. Finde ich schon auch etwas “krass” und es dauert ewig.

Über den Inhalt des Battlepasses müssen wir gar nicht anfangen. Da finde ich den Battlepass von Warzone definitiv “lukrativer” und besser.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x