GameStar.de
› The Division: Fundorte der neuen benannten Waffen von 1.5 – Lohnen sie sich überhaupt?
division-urban-mdr

The Division: Fundorte der neuen benannten Waffen von 1.5 – Lohnen sie sich überhaupt?

Bei The Division schauen wir uns die “Named Weapons” an, die mit dem Update 1.5 ins Spiel kamen. Wo findet man sie und was können sie?

Neben 12 neuen Waffentypen brachte der Patch 1.5 insgesamt vier frische benannte Waffen. Dabei handelt es sich um die Golden Rhino, das “Urban MDR”-Sturmgewehr, die Tommy Gun und die Thompson M1928.

Der Division-Experte WOBO hat sich diese vier Wummen genauer angesehen und zeigt nun, wie sie sich im Vergleich mit den anderen Waffen schlagen.

Urban MDR

Dieses besondere Sturmgewehr haben wir bereits hier vorgestellt. Es war einst als “B.L.I.N.D. Battle Rifle” bekannt und fand nun in überarbeiteter Form den Weg ins Spiel. Ihr erhaltet es mit einer geringen Wahrscheinlichkeit in Versiegelten Behältern, die es im Survival-Modus gibt. Auch in Kisten, die Ihr durch Erfahrungspunkte erhaltet, kann es laut Userberichten stecken.

Es hat eine Feuerrate von 350, ein Magazin von 20, eine optimale Reichweite von 28m und eine Nachladegeschwindigkeit von 2,4s. Das Besondere an der MDR ist, dass sie eine halbautomatische Waffe ist – Ihr könnt den Abzug also nicht gedrückt halten, sondern müsst pro Schuss die Taste einmal betätigen. Dadurch hat die Wumme die geringste Feuerrate aller Sturmgewehre.

Der einzigartige Perk lautet Distracted: Euer Schaden wird gegen Feinde, die unter Status-Effekten leiden, um 10% erhöht.

Aufgrund der geringe Feuerrate zeigen auch die Zahlen von WOBO, dass das Urban MDR zu den schlechtesten Sturmgewehren in The Division zählt:division-urban-mdr-graph

Ein Nachteil besteht auch darin, dass sich das Fadenkreuz weit öffnet, wenn man den Abzug mehrfach betätigt. Schnelle präzise Schüsse sind so kaum möglich.

division-golden-rhinoGolden Rhino

Mit dem Update 1.5 wurden die Rhino-Pistolen eingeführt. Darunter auch die benannte Waffe “Golden Rhino”. Ihr erhaltet sie im Drachenhort-Übergriff.

Diese Pistole hat eine Feuerrate von 350, ein Magazin von 6, eine optimale Reichweite von 18 Metern und eine Nachladegeschwindigkeit von 1,8s.

Die Golden Rhino kommt mit dem Attribut “Erhöhte Bedrohung”, was gerade fürs Tanking interessant ist. Das einzigartige Talent nennt sich “Golden Rhino” und erhöht das Staggern um 200%.

Ein Blick auf die Zahlen von WOBO verraten, dass diese Pistole zu den besten in The Division zählt: division-golden-rhino-stats

Thompson M1928 und Tommy Gun

Die letzten beiden neuen benannten Waffen sind Maschinenpistolen: Thompson M1928 und Tommy Gun. Thompson erhaltet Ihr in Untergrund-Behältern und die Tommy Gun in Dark-Zone-Nachschublieferungen. division-thompsondivision-tommy-gun

Einen Vergleich der beiden SMGs seht Ihr in der Grafik von WOBO:division-tommy-thompson-vergleich

Die Vorteile bei Feuerrate und Magazingröße machen die Tommy Gun zu einer deutlich besseren Waffe als die Thompson, wie Ihr auch hier erkennen könnt:division-graph-tommy

Beide Waffen werden extrem instabil, wenn Ihr damit länger schießt. Es können keine Mods angelegt werden, die dem entgegenwirken könnten.

Sowohl Thompson als auch Tommy Gun kommen mit dem Talent Carefree, wodurch Hüftfeuer-Schaden um 11% erhöht wird. Davon könnt Ihr jedoch nur profitieren, wenn die Gegner sehr nahe bei Euch sind. Oft ist dieses Talent also sinnlos. Auch folgender Artikel ist hierzu interessant:


In diesem Artikel berichten wir darüber, dass sich die Maschinenpistolen seit 1.5 allgemein kaum noch lohnen.

Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.

division-urban-mdr

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One