GameStar.de
› Revelation Online im Beta-Test: Fliegen, Kämpfen, Saufen und dabei nix kapieren!
Revelation-Online-Beta05

Revelation Online im Beta-Test: Fliegen, Kämpfen, Saufen und dabei nix kapieren!

Die erste Beta zu Revelation Online ist bald vorbei und wir haben so manche Stunde in der bunten Welt des chinesischen AAA-MMOs verbracht. Lest hier unser Fazit mit den Highlights und den Schwachpunkten des neuen Online-Rollenspiels.

Was für eine Achterbahnfahrt! Die Beta von Revelation Online ist demnächst vorbei und selten hat mich ein Spiel gleichzeitig so entzückt und erzürnt! Denn das neue Super-MMO am Himmel der Online-Rollenspiele hat eine Menge geiler Ideen und Konzepte, von denen man in der Beta aber vieles nicht kapierte oder nur unzureichend präsentiert bekam.

Revelation-Online-Beta08

Das Kampfsystem von Revelation Online ist ein Traum!

Ich versteh euch nicht!

Das größte Problem von Revelation Online in der ersten Beta war sicherlich die babylonische Sprachverwirrung. Denn das Spiel sollte eigentlich für die West-Beta in Englisch erscheinen, doch viele der Texte waren wohl noch nicht fertig und so war ein Großteil der Inhalte nach wie vor auf Chinesisch. Ab und an konnten wir wenigstens noch russische Texte auf Kyrillisch lesen, aber diese Sprache dürften nur unwesentlich mehr Spieler aus der hiesigen Zielgruppe gut genug beherrschen.

Die mangelnde Lokalisierung führte freilich dazu, dass man das Spiel nur rudimentär genießen konnte. Gerade die Story, immerhin ein angekündigtes Highlight des Spiels, konnten wir so kaum nachvollziehen. Warum wir also irgendwas machen sollten und warum Person X jetzt wichtig sei, war uns nicht ersichtlich. Aber auch das Gameplay litt unter der mangelnden Verständlichkeit, denn viele Funktionen des Spiels konnten wir nur erraten, da die Tooltips auch auf Chinesisch oder Russisch waren.

Revelation-Online-Beta04

Hier steckt sicher eine spannende Story dahinter. Wir verstehen bloß kein Wort!

An einer Stelle konnten wir sogar eine Quest nicht abschließen, weil wir im Dialog eine bestimmte Antwort geben mussten, keine der Optionen aber zu entziffern war. Für die noch kommende zweite Beta sind die Texte dann aber hoffentlich alle übersetzt, denn nochmal will ich mir das Sprachchaos nicht antun!

Flieg, Engelchen, flieg!

Das Sprach-Dilemma hat grandios genervt und die Stimmung ordentlich gedrückt, aber davon abgesehen bietet Revelation einige sehr geile Features, die den Ärger wieder aufwiegen. Eines davon sind unsere Flügel. Mächtige Schwingen sind cool und nicht ohne Grund war Aion damals auch wegen der flugfähigen Helden eine Zeit lang ein echter Erfolg. Doch wo man in NCSofts MMO nur begrenzt herumflattern konnte, haben unsere Flügel in Revelation keine Mindest-Haltbarkeit und wir können so lange durch die Lüfte gleiten, wie wir wollen.

Revelation-Online-Beta02

Das Fliegen macht sehr viel Spaß!

Doch nicht nur mit Flügeln sind wir hochmobil unterwegs, wie in Blade & Soul können wir schon von Spielbeginn an in bester Kung-Fu-Tradition Doppelsprünge machen, durch die Luft gleiten und an Wänden entlangsausen. Wer die verschiedenen Tastenkombinationen beherrscht, kann so auch einige coole Stunts raushauen. Wer hingegen lieber auf dem Boden bleibt, dem stehen der gute alte Gaul und andere Mounts zu Verfügung.

Non-Stop-Action

Wenn wir nicht gerade endlos lang die Story auf Chinesisch verfolgten und dabei kein Wort kapierten, kamen wir als Action-Fans hingegen voll auf unsere Kosten. Denn das Kampfsystem von Revelation Online ist ein Heidenspaß! Wahlweise spielen wir das Game wie WoW, Diablo oder Blade & Soul und können die Steuerung jederzeit umstellen. Doch egal, wie wir unseren Helden steuern, ohne Movement kommen wir nicht weit. Stur rumstehen und draufhalten funktioniert nur selten und gerade mobile Klassen wie unsere Scharfschützin verlangen viel Aufmerksamkeit und die Beherrschung der Steuerung.

Revelation-Online-Beta10

Besonders starke Angriffe zeigt uns das Spiel mit Telegrafen an.

Schwanz ab, Affe tot!

Dafür dürfen wir dann nach Herzenslust herumsprinten, Hechtrollen ausführen und den Gegner in die ungeschützte Flanke ballern, nachdem wir seinem spektakulären Sprungangriff ausgewichen sind. Besonders cool: Endbosse, wie beispielsweise der große „Beast-King“, haben oft bestimmte Schwachstellen. Bei dem eben erwähnten Riesenaffen können wir beispielswiese gezielt seinen Schwanz unter Feuer nehmen und den Wedel am Ende glatt amputieren!

Dungeons wie die Zuflucht des Affenmonsters können wir im Story-Mode auch alleine durchziehen, aber richtig rocken die Instanzen erst mit einer Gruppe. Ein Team aus Geleichgesinnten finden wir kinderleicht mit einem Gruppenfinder, den wir schon am Eingang des Levels aktivieren können. In der Gruppe können wir dann auch andere Skills anwenden als alleine.

Revelation-Online-Beta06

Der Schwanz! Immer auf den Schwanz!

Beispielsweise kann unsere Scharfschützin anstatt mit zwei Pistolen auch mit dem ungleich stärkeren Gewehr schießen. Doch im Gewehr-Modus sind wir langsam und können kaum ausweichen. Ohne Tank und Heiler wird das nix. Mit einer Gruppe hingegen haben wir so eine ganz andere Rolle und passen perfekt ins Team.

Saufen fördert den Charakter!

Unser persönliches Highlight der Beta war aber nicht das Kampfsystem oder die Flügel, sondern eine witzige Idee namens „Heiße Quellen“. Dabei handelt es sich um eine Art Wellness-Tempel, in dem wir unsere Helden parken können, wenn wir gerade Pause machen, auf die Raid-Gruppe warten oder Afk gehen. Wenn wir unseren Helden in ein Becken setzen und Schnaps und Snacks konsumieren, bekommen wir regelmäßig ordentlich Erfahrungspunkte.

Revelation-Online-Beta01

In den heißen Quellen ist Unterwäsche Pflicht und Saufen ebenso!

So können wir schnell Helden aufwerten und uns nerviges Grind sparen. Apropos Grind: In der ganzen Beta ist uns kaum eine Quest aufgefallen, bei der wir eine größere Anzahl von Monstern verkloppen mussten oder zig Items eines Typs zu sammeln hatten. Daher kann man zumindest nach dem derzeitigen Stand nicht von einem „Asia-Grinder“ sprechen.

Es gibt noch viel zu tun!

Soviel also zu unserem Fazit der Beta: Revelation Online macht sehr viel Spaß und gerade das Kampfsystem und die Dungeons mit der einfachen Gruppenfindung sind echte Highlights. Ebenso die coolen Flügel und Stunt-Skills, mit denen wir stilvoll die wunderschöne Asia-Welt erkunden können. Auch vorbildlich: Technische Probleme und Bugs sind uns bei weitem nicht so häufig aufgefallen, wie wir es bei einer Beta erwartet haben. Die Server liefen sogar sehr stabil.

Revelation-Online-Beta03

Warum fliegt da ein Wal? Und wer ist die üppige Frau im Hintergrund? Fragen über Fragen, die wir hoffentlich in der nächsten Beta beantwortet bekommen.

Doch viele Features des Spiels waren wegen der fehlenden Lokalisierung nicht verständlich und konnten nur schwer oder gar nicht herausgefunden werden. Da muss sich My.com noch ordentlich reinknien und bis zur nächsten Beta Abhilfe schaffen. Außerdem braucht das Spiel mit seinen vielen Funktionen und Features unbedingt ein verständliches Tutorial, damit neue Spieler nicht völlig überfordert werden. Wenn dies aber alles bis zum Release 2017 klappt, könnte Revelation Online ein gutes und motivierendes Online-Rollenspiel werden.

Noch mehr Beta-Eindrücke findet ihr hier: Revelation Online – Ein Mix aus Aion und Blade & Soul in modern! Ein Ersteindruck.

Wer übrigens garantierten Zugang zur nächsten Beta haben möchte, der kann sich nach wie vor ein Gründer-Paket unter dem hier angegebenen Link besorgen.

Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.
Revelation-Online-Beta05

Revelation Online

PC