OnlineWelten Netzwerk
› PvE-MMORPG Pantheon blickt auf 2016 zurück, freut sich auf 2017
PvE-MMORPG Pantheon blickt auf 2016 zurück, freut sich auf 2017

PvE-MMORPG Pantheon blickt auf 2016 zurück, freut sich auf 2017

Visionary Realms, das Entwicklerstudio des PvE-MMORPGs Pantheon: Rise of the Fallen, blickt auf das Jahr 2016 zurück und erklärt das neue Dungeon Amberfaet.

Das Entwicklerteam von Pantheon hat die denkwürdigsten Ereignisse und Meilensteine aus dem vergangenen Jahr bestimmt. Hierzu zählen die überarbeiteten Pledge-Tiers, mit denen die Unterstützer des Spiels nun genau wissen, was in ihrer Stufe enthalten ist. Zudem gab es einige zusätzliche Items, welche den Einstieg in das MMO erleichtern sollten. Dies sollte auch dazu führen, dass neue Spieler die Tiers attraktiver finden und es sich überlegen, das MMO ebenfalls zu unterstützen.

Ein erfolgreiches Jahr 2016

Die Twitch-Livestreams des Spiels im März, Juni und Dezember kamen bei den Mitgliedern des Teams und auch bei den Fans besonders gut an. Es habe Spaß gemacht, die Entwicklung des Spiels zu zeigen und einige Sessions zu spielen. Dies führte dazu, dass man einige Fortschritte erzielen konnte.

Die Vorstellung der Klasse des Klerikers, des Diebes und des Schamanen war ebenfalls ein Highlight, genau wie die Bekanntgabe der neuen Völker Gnome, Menschen, Oger und Archai, deren Spielermodelle gezeigt wurden. Im August wurde ein Ask-me-Anything (AMA) abgehalten.

pantheon-dreiNeue Teammitglieder und die Teilnahme an der Game Developers Conference gehören mit zu den Punkten, die 2016 für das Team hinter Pantheon zu einem guten Jahr machten.

Doch jetzt schreiben wir das Jahr 2017 und das Team hat für dieses Jahr einiges vor.

Amberfaet ist ein riesiges Dungeon

Zunächst stellen die Entwickler das Dungeon Amberfaet vor. Hierbei handelt es sich um eine alte Zwergenfestung, in welche sich nur Gruppen wagen. Amberfaet ist ein vertikales Dungeon, in welchem sich die Gruppe durch mehrere Ebenen hoch und runter kämpft. Hierbei spielt auch der Klettern-Skill eine wichtige Rolle. Das Dungeon ist riesig und man kann es frei erkunden. Sobald die Zone fertig ist, sollen zwischen 80 und 100 Spieler darin Platz finden.

Weitere Artikel zu Pantheon: Rise of the Fallen:

Pantheon setzt voll auf PvE – Neue Details zum „modernen Everquest“

Pantheon: Video zeigt ersten Dungeon und neuartiges Questsystem

QUELLE MassivelyOP
QUELLE MMORPG.com
Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.