Die besten Multiplayer-Shooter mit MMO-Anteilen in 2017

Ausblick: Was kommt sonst noch auf uns zu an Spielen wie Destiny oder The Division?

Man kann, wenn man sich die Zahlen von The Division, Destiny oder auch GTA V Online anschaut, davon ausgehen, dass diese Liste mit ähnlichen Spielen wie den dreien in den nächsten Jahren deutlich länger wird. Auf der E3 könnte das Genre schon kräftig Zuwachs kriegen. Aber so weit sind wir jetzt noch nicht.

Die interessantesten bereits angekündigten Shooter mit MMO-Anteilen für das Jahr 2017 und darüberhinaus sind:

Escape from Tarkov – MMO-Shooter setzt auf Hardcore und Realismus

Escape from Tarkov, EfT, soll ein Hardcore-Shooter werden, der wesentlich mehr Wert auf Realismus setzt als die anderen Titel im Genre.

Er wird von einem russischen Team in St. Petersburg entwickelt, ist im Moment in einer erweiterten Alpha-Phase und soll im Jahr 2017 Beta-Phasen durchlaufen und später erscheinen. Escape from Tarkov wird für den PC entwickelt. BattleState Games lassen die Option offen, den Shooter auch für PS4 und Xbox One zu bringen.

Tarkov beeindruckt bisher vor allem durch eine tolle Grafik und mutige Ideen. Spieler können krank werden und müssen die jeweiligen Probleme wie Wunden, Gehirnerschütterung oder Unterkühlung korrekt behandeln. Außerdem kann es zu Problemen mit den Waffen kommen, wenn sie falsch behandelt werden. Realismus soll im Vordergrund stehen: Da lässt sich nicht einfach aus zwei Planken, Tesa-Film und Ersatzteilen eines LKWs ein MG zusammen-mcgyvern, sondern dafür braucht es schon die korrekten Teile.

Escape from Tarkov bezeichnet sich selbst als Story-getriebenes MMO, das First-Person-Shooter und Taktik-Shooter mit RPG-Elementen kombiniert. Hat der Spieler die verschiedenen Szenarien der Story abgeschlossen, eröffnet sich ihm ein „Free Mode.“

Enlisted – Massenschlachten mit MMO-Flair

Enlisted sieht sich selbst als Squad-based MMO-Shooter. Enlisted gibt Spielern die Gelegenheit, die berühmtesten Schlachten des Zweiten Weltkriegs nachzuempfinden. Der Fokus bei Enlisted liegt wie bei Tarkov im Realismus des Spiels.

Schlachten sollen sich nicht wie „sportliche Wettkämpfe“ anfühlen, sondern wie echte Schlachten. Es geht darum, taktische Ziele zu erreichen und seine Pläne durchzusetzen. Kämpfen sollen bis zu 120 oder 150 Spieler umfassen können. Das wären also wieder “echte” Massen in einem MMO-Shooter. Seit Planetside 2 spielt das sonst kaum noch eine Rolle.

Im Moment ist Enlisted noch in einem frühen Stadium der Entwicklung. Zwar hat Enlisted mit Gaijin einen starken Publisher im Rücken, aber über eine Crowdfunding-Kampagne sammelt man Geld, um das Spiel breiter anzulegen und mehr Szenarien zu umfassen.

Je mehr Geld so eingespielt wird, desto mehr berühmte Schlachten des Zweiten Weltkriegs sollen im Spiel sein.


Wer genug geballert, aber Gefallen an MMOs gefunden hat: Einen Ausblick auf attraktive MMOs in 2017 geben wir in diesem Artikel:

Die 7 aussichtsreichsten MMOs und MMORPGs in 2017

Page: 1 2 3 4 5

Kommentare anschauen (10)

  • Escape from Tarkov sieht echt beeindruckend aus. In der grafischen Form aber sicher nicht auf den Konsolen umsetzbar...

    • Je nachdem wie das ganze aufgebaut ist kanns aber immer noch verdammt hübsch aussehen, muss da beispielsweise an BF1, Battlefront und Uncharted denken.^^