WoW: Neue Spieler werden aus Dungeons gekickt – „Das Schwierigste am Spiel ist es, an der Community vorbeizukommen“

WoW: Neue Spieler werden aus Dungeons gekickt – „Das Schwierigste am Spiel ist es, an der Community vorbeizukommen“

World of Warcraft geht mit seinen Neulingen ziemlich ruppig um. Immer wieder werden sie aus Dungeons gekickt – und das ist ein großes Problem.

Mit seinen beinahe 20 Jahren ist World of Warcraft eines der langlebigsten MMORPGs aller Zeiten. Doch dabei haben sich leider auch eine Reihe von unschönen Dingen in die Community geschlichen, die den Spielspaß vor allem für neue Spielerinnen und Spieler reduzieren.

Besonders die ersten Besuche in Dungeons können prägend für das Erlebnis in einem Spiel sein. Doch Veteranen haben oft gar nicht die Zeit oder Geduld, neue Helden auszubilden – und beim kleinsten Fehler wird sofort gekickt. Ein großes Problem, das andere Schwierigkeiten in WoW nur noch verstärkt.

Was ist das Problem in Dungeons? Für einen großen Teil der Community von WoW sind Dungeons im Level-Bereich genau dafür gedacht: Schnelles Leveln der Charaktere. Wer nur eben einen Twink auf die Maximalstufe bringen möchte, will das zumeist schnellstmöglich erledigen und hat keine Lust, sich stundenlang im gleichen Dungeon aufzuhalten.

Genau das ist allerdings ein großes Problem, wenn mal ein komplett neuer Held in der Gruppe ist, der den Dungeon oder die Mechaniken des Spiels noch nicht so gut kennt. In dem Fall verlieren die Veteranen gerne mal die Geduld und kicken den Spieler beim kleinsten Anlass, um rasch Ersatz zu finden.

Im Subreddit von WoW wehrt sich MuscleFlex_Bear gegen so ein Verhalten im Beitrag „Hört auf, Leute aus Level-Dungeons zu kicken“ und bekam dafür jede Menge Zuspruch.

Der aktuelle Mega-Dungeon von WoW ist definitiv nichts für Neulinge:

Worum geht’s in dem Beitrag? MuscleFlex_Bear beschreibt seine Erfahrungen in Level-Dungeons und die sind wohl recht ruppig:

Ich schwöre, in jedem Level-Dungeon in dem ich war, bekomme ich eine Anfrage, Spieler X aus der Gruppe zu kicken mit Begründungen wie „wtf“, „zu langsam“ oder „niedrige DPS“. Diese Dungeons sind nicht schwierig, sie benötigen sehr wenig Können oder Mühe, um bestanden zu werden. Ich stimme jedes Mal für NEIN ab. Hört auf euch so zu benehmen, als würde jede Person nur power-leveln und spielt einfach mal das Spiel.

90 % Zustimmung und mehr als 2.8000 Upvotes geben ihm Recht und viele streuen ihre eigenen Kommentare bei:

So schreibt eddicwl:

Die größte Hürde für neue Spieler ist es nicht, das Spiel zu lernen, sondern an der Community vorbeizukommen. Ich verstehe wirklich nicht, warum so viele Spieler auf der einen Seite eine „Los, los, los“-Meta-Rush-Mentalität für triviale Inhalte haben, aber sich auf der anderen Seite über einen Mangel an Heilern und Tanks beschweren. Wenn man die neuen und zurückkehrenden Spieler so verscheucht, dann wird das Problem nur noch schlimmer.

Auch Hrekires stimmt dem zu:

Sehe ich auch so, außer jemand ist afk oder nur auf „Folgen“ aber macht buchstäblich nichts, dann vote ich den in einem Level-Dungeon auch nicht raus.

Das sagen Neulinge zu den Kicks: Auch viele neue oder ehemals neue Spielerinnen und Spieler berichten von ihren Erfahrungen und erklären, dass sie schon oft aus Dungeons geworfen wurden – und das bereits nach wenigen Sekunden.

  • „Ich bin brandneu in WoW und wurde aus meinen ersten Dungeons gekickt. Das hat mich fast dazu gebracht, das Spiel zu deinstallieren und einfach aufzuhören. Einige Leute sind einfach grundlos gemein.“
  • „Der größte Grund, warum ich aufgehört habe, das Tanken lernen zu wollen ist die Community. Du machst eine Sache falsch und selbst wenn es die Gruppe nicht auslöscht, beleidigen sie dich ohne Ende.“
  • „Ich wurde schon gekickt, weil ich mir den Questtext in einem Dungeon durchgelesen habe. Jetzt schaue ich mir die Texte immer nachträglich auf wowhead an, weil ich nicht gekickt werden möchte.“

Habt ihr auch solche Erfahrungen in Dungeons gemacht? Oder gehört ihr zu den Leuten, die schnell durchkommen wollen und keine Lust auf „Noobs“ haben?

Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
33
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kirby

Der Grund warum ich letztendlich ausgestiegen bin bei WoW: Die “Community”.

Vanzir

Solche ‘Vorfälle’ sind mir eher selten aufgefallen. In den meisten Fällen war es eher so, das solche Spieler einfach mitgezogen wurden, vorallem wenn es nen DD war, da fehlt einer mit wenig Erfahrung und/oder dps nicht groß auf. Beim Heiler kann man es auch oft gut überspielen. Anstrengend wird es nur beim Tank, weil es dann immer irgendeinen in der Grp gibt, der nicht warten kann und dann als DD oder sogar Heiler vorrennt und pullt, was den Tank dann nur noch mehr überfordert.
Selber laufe ich dann zwar auch vor, wenn ich merke das der Tank den Weg nicht kennt, bleibe aber zumindest vor der nächsten Grp stehen und warte das der Tank von allein pullt.
Klar fluche ich ab und zu vor dem PC, würde es aber niemals in den Chat schreiben, einfach weil ich weiß wie scheiße sich sowas anfühlt und wie schwer es für die Spieler, vorallem als Tank oder Heiler ist, sich überhaupt zu trauen, sich in einem Dungeon zu melden, wo man nichts kennt.
Aber Raus voten würde ich sie nicht, drücke auch immer nein, sollte mal so nen vote kommen. Einzige Ausnahmen sind wirklich nur, wenn sie die ganze Zeit afk sind und auf nichts reagieren.

Denima

Ich weiss, warum ich nach WOTLK (nachdem 3 Leute meiner Stammgruppe aufgehört hatten) keine Dungeons mehr betreten habe ….

Sascha Asendorf

@Cortyn anderes Thema, aber: Guck dir mal den WoW Classic Hardcore PTR an. Es gibt nur einen Server – zumindest als ich darauf war – und Nachts unserer Zeit sind da wohl viele Amis online (Und soweit ich mich erinnere, bist du Nachtaktiv^^).

Und glaube mir, wenn ich dir sage, dass der Chat brutal mies, niveaulos und absolut schrecklich ist. Ich habe noch nie irgendwo den Chat ausgeblendet, dort habe ich es getan. Nonstop Rassismus, Homophobie, Transphobie, Politikgeheule (Demokraten vs Republikaner). Im Grunde gehts da im Chat gar nicht mehr ums Game. Man wird auch Random in Gilden eingeladen, mit Namen wie “Only Racists” etc.

KA ob Blizzard da was macht. Kann evtl. ein Beitrag wert sein.

Sascha Asendorf

Zumindest im Allgemeinchat von Nordhain

Serandis

Hate the game, not the player. Auch wenn ich als Maintank eine Menge guter Freundschaften aufgebaut habe, in dem ich lowies die Dungeons erklärt habe, muss ich sagen, dass Blizzard da selber schuld ist.

Sie haben eine breite Endgame Palette, zwingen einen aber weiterhin zum Leveln. Es ist einfach ermüdend. Man geht halt irgendwann mit der Mentalität rein, den Dungeon schnell zu schaffen. Denn man will nun mal schnell Max level werden. Aber nein, wir haben mal wieder eine künstliche Barriere und einen Wucherpreis auf den Levelboost. Blizzards Schuld. Man kann nicht verlangen, dass 4 Leute nerven lassen, damit es einer einzigen Person besser geht. Ist in echt auch nicht so. Solche Menschen werden riegeros aussortiert.

Ersten character Leveln find ich okay. Alle anderen twinks sollten auf Maxlevel starten mit ner Feuerprobe o.Ä.

So jedenfalls meine Meinung. 🙂

N0ma

Oder noch besser wahlweise.

Ich würde hier allerdings nicht das Endgame anführen. Finde WoW hat sogar eher wenig Endgame. Problem ist eher die Open orld, man hat die zu einfach gemacht, so das leveln nicht mehr als Weg gesehen wird sondern nur noch als lästig.

vorlost

Kann mittlerweile niemand neuem mehr WoW ans Herz legen so toxisch ist die Community geworden.Klar haben die Leute recht das es das in einem gewissem Maße in jedem Spiel gibt, doch ist WoW schon lange raus ein normales Maß zu sein.Sehr viel damit zutun ist der :Übergang zu schnell,schnell Inhalten ala M+.oder aber auch das das untoxischste System Personalloot einem toxischem weichen musste aka MAsterloot.

Roan

In Final Fantasy XIV habe ich sowas noch nie erlebt, und ich habe alle Klassen auf maximale Stufe gezogen und dafür hunderte von Dungeons in einigen Monaten gelaufen. Selbst wirklich komplett unfähige Mitspieler, die auch sämtliche Ratschläge ignoriert haben (wie ein Tank der sich durchgehend weigerte aoe skills zu verwenden, wodurch regelmäßig der Heiler angegriffen wurde) werden nicht, oder erst sehr spät gekickt (in einem anderen Fall ein Heiler, der in einem hochstufigen Inhalt nur die Basis skills verwendet hat, der wurde erst nach dem 3. Wipe gekickt, da er alle Ratschläge komplett ignoriert hat, wonach dann ein anderer Spieler extra raus gegangen und als Heiler wieder reingekommen ist, damit wir den Inhalt beenden konnten).

Also sicher hab ich auch schon toxisches verhalten dort erlebt, aber immer nur von einzelnen Spielern (welche man dann auch schnell auf die Blacklist gesetzt hat). Spieler grundlos kicken hab ich aber nie erlebt (viele wissen nicht Mal, wie man einen Spieler kickt, da das nicht offensichtlich ist). Dafür würde man auch so gut wie nie die nötige Mehrheit finden. Was ich hingegen schon erlebt habe, dass jemand den Dungeon selbst verlässt, weil es ihm zu langsam dauerte (was aber auch zu einer 30 minütigen Sperre führt, in der man sich für keine Inhalte mehr listen darf). Das ist halt nervig, wenn es der Heiler ist, bei einem DD hingegen ist derjenige in Sekunden neu besetzt.

vorlost

Das liegt aber auch daran das SE den Spielern nicht egal ist.WEnn du da toxisch bist wirst du bestraft.Blizzard lässt doch mittlerweile alles durchgehen.

Vallo

Man kann halt die ersten 5 Minuten niemanden Kicken, was alleine schon dazu führt das man niemanden kickt (da dauerts meist länger jemand neues zu suchen als eindach den Dungeon durchzuprügeln). Fürs flamen kann man ein Bann bekommen wenn es reported wird, also bleibt einem nichts übrig als arschbacken zusammen kneifen und die Neulinge durchziehen oder erklären wie es geht.

Ist schon ein ganz gutes System, auch wenn es störend ist wenn da jemand mal echt daneben oder afk ist und man 5 Min. wartet, hofft das jemand einfach die Gruppe verlässt damit man keine Strafe bekommt oder die Strafe in Kauf nimmt und einfach geht (nach 3x am Tag kann man den ganzen Tag kein Inhalt mehr laufen).

Auch mit diesen Macken baut man sich halt eine gewisse angenehme Atmosphäre für Neulinge auf.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Vallo
Roan

Das war mir nicht Mal bewusst, ich weiß nur, dass man für eine Abstimmung ob man den Dungeon abbrechen möchte einige Zeit warten muss (glaub sogar 15 Minuten). Aber ergibt durchaus Sinn, man sollte ja schon ein paar Minuten warten. Selbst bei AFK kann es ja sein, dass der Spieler einfach nur irgendwelche technischen Probleme hat und doch noch kommt.

Nudelz

Ich denke das Gros ist sich durchaus bewusst, dass vor M+ und in Keys bis +10 viel gelernt wird. Letzten Endes muss auch späterer Kram wie Raidleaden erstmal geübt werden, bevor man selbst Oneshot Gruppen durch Normal/HC leiten kann. Das Verhältnis zwischen Lernaufwand und Bestrebung der Gruppe ist dabei natürlich entscheidend.

Auch wenn ich mit raiden jetzt etwas vom Thema abweiche, macht es das an einem gestrigen Beispiel sehr greifbar. Der Raid (Aberus HC) trug den Titel “430gs HC know mechanics” oder sehr ähnlich.
Die Erwartungshaltung ist also: Schnell durch, jeder war schonmal drin oder weiß was zu tun ist. Wenn dann der Raidlead aber nicht mal weiß wie der 2. Boss gespielt werden muss, ist die Verhältnismäßigkeit zwischen seinem Lernaufwand und der Bestrebung der Gruppe, durch die hervorgerufene Erwartungshaltung nicht gegeben.

TL;DR Wer neu ist, hat in niedrigschwelligem Content jedes Recht lost zu sein. Wer schwierigeren Gruppencontent besucht hat darauf zu achten, dass er die Geduld der anderen im vernünftigen Rahmen zu strapazieren. Das gilt in WoW und jeder anderen Konstellation des Lebens.

Roan

Für schwierigen content ist es auch empfehlenswert, zumindest zum lernen eine feste Gruppe zu suchen, die dann am besten selbst auch noch lernen möchte. Das sollte man eher nicht mit randoms machen, sowas artet eigentlich immer in einer Katastrophe aus.

Wenn man den Inhalt hingegen im Schlaf kennt, ist das natürlich was anderes.

Aber sowas gilt, wie du richtig sagst, nur für die schwierigen Inhalt. Alles was zum Leveln gehört, da sollte es selbstverständlich sein, dass da immer wieder welche dabei sind, die keine Erfahrung mit dem Inhalt haben und halt etwas langsamer sind.

Scaver

Habe ich zum Glück nur sehr selten erlebt. Aber auch ich stimme in den meisten Fällen für Nein.
Ab HC sieht es etwas anders aus. Da sollte man das Game etwas drauf haben. Ab Myth hab aber auch ich dann wenig Verständnis, wenn man absolut keine Mechaniken spielt oder einfach kein Schaden macht, nicht heilt oder als Tank sich ständig hoffnungslos überschätzt.

Semmelknödel

Ich wurde mal mit einem frischen Level 10er Fury aus einer Ini geworfen, weil ich zwei Einhand Erbstückschwerter angelegt hatte anstatt zwei 2H.

Tja, Titanengriff gibt es erst mit Level 11…

N0ma

Problem ist einfach das verschiedene Welten aufeinandertreffen.
Das liegt wieder darin das man im lfg Tool automatisch zusammengeschmissen wird.

Ein Tool wie die M+ Suche wo ich meine Mitspieler zusammensammle unter einer bestimmten Headline wie fast/slow/rp grp würde das Problem lösen.

Maximus106

Die Elitegamer wieder 😀 Wenn zocken nur Sinn macht, wenn man schnell möglichst viele Projekte abgeschlossen hat. Kommt mir irgendwo her bekannt vor…

Mich wundert dennoch, dass leute heute noch mit wow anfangen.^^ ist ja nicht so gut gealtert insgesamt.

Fun Police

Nein, die Elite ist nicht toxisch und vorallem begenest du denen als normaler Spieler im Grunde nicht.

Scaver

Gerade mit DF ist WoW sehr sehr gut gealtert. Klar einige alte Gebiete sehen echt hässlich aus, aber der Maßstab ist der aktuelle Content und die ist wirklich nice anzusehen.

Auch Features, Mechaniken und Co. sind mit die besten, die man in MMORPGs finden kann.

vorlost

Welche Features genau?

Ooupz

Fast in jeden Online Spiel geht es toxisch zu, sogar beim Schach wenn andere Menschen Backseat gaming betreiben, die Anonymität tut nicht jeden gut, das muss man leider akzeptieren, entweder bekommt man ein dickes Fell oder man spielt nur noch Singleplayer Spiele

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Ooupz
Threepwood

Es bleibt irgendwie sonderbar speziell bezüglich der Spielerschaft in WoW.

Effizienz getriebene Netz-Helden, die ich so in kaum einem anderen Spiel in dieser Präsenz (abseits vom hardcore Endgame) getroffen habe. Verrückt.

Scaver

Ganz ehrlich, das hier beschrieben Phänomen ist z.B. in FF XIV hundertmal schlimmer. und über Lost Ark reden wir besser nicht. Selbst in ESO und GW2 gibt es das. Auch New World ist von solchem Verhalten nicht frei.
Ich könnte ewig so weiter machen. Bei dem Problem ist WoW gerade mal normales Mittelmaß.

Myuu79

Also ganz ehrlich, ich weiß nicht, welches Final Fantasy 14 du spielst!

Da habe ich da bisher sehr sehr selten erlebt. überhaupt kicks da aus Dungeons kann ich in meinen ca. 3-4 Jahren Spielzeit dort an vielleicht an 2 Händen abzählen.

Und gekickt wurde meist nur, wenn jemand tatsächlich einfach längere Zeit AFK war oder sich nur durchziehen ließ.

Roan

Das ist auch meine Erfahrung. In den Allianz raids werden selbst dann einige nicht gekickt (allerdings fliegt man nach einer gewissen Zeit automatisch raus wenn man wirklich afk ist).

Aber selbst komplett beratungsresistente Spieler, die durchgehend alles falsch gemacht haben und den Chat ignoriert haben, werden nahezu nie gekickt. Solange man einigermaßen voran kommt und nicht permanent wiped und derjenige zumindest irgendwas macht, dann erträgt man es in den meisten Fällen.

Roan

Ich spiele seit Jahren Final Fantasy XIV und kann garantieren, dass es so ein Phänomen da ganz sicher nicht gibt. Noch nie habe ich es bei den hunderten von Dungeons die ich bereits gelaufen bin erlebt, dass jemand zu unrecht gekickt wurde. Die Hemmschwelle zu kicken ist da sehr hoch, ich habe so einige Fälle gehabt, wo ein kick durchaus gerechtfertigt gewesen wäre (wenn jemand komplett alle Tipps ignoriert und überhaupt nicht auf den Chat reagiert und blind weiterhin alles falsch macht, dann ist meiner Meinung nach ein kick durchaus gerechtfertigt), aber selbst dann wird es so gut wie nie gemacht.

Anders ist es natürlich bei hardmode Inhalten, aber da ist es auch verständlich. In diese geht man ja auch nicht mit der Zufallssuche, sondern über die Gruppensuche, und wenn dort angegeben ist, dass man Leute sucht die den Inhalt kennen um einfach nur Farmen zu können, und dann jemand in die Gruppe kommt, der keine Ahnung von dem Inhalt hat, dann ist es nachvollziehbar, dass man dann rausgeschmissen wird. Aber es geht ja speziell um die Levelinhalte, und da ist die Community in FF XIV meiner Erfahrung nach sehr rücksichtsvoll (selbst Sequenzen anzusehen wird nur sehr selten irgendwas gesagt, in den meisten Fällen wird es akzeptiert, wobei es in den meisten Inhalten auch nur wenig Sequenzen während des Inhalts gibt, am ehesten noch die 3 50er Hauptstory Dungeons, dort kann man aber sowieso nicht skippen, von daher stellt sich die Frage dort gar nicht).

Also stelle keine Behauptungen auf, die nicht stimmen. Mag vll sein dass das auf nordamerikanischen Servern anders ist, ich selbst kenne nur die beiden europäischen Datenzentren (light und Chaos), aber dort hatte ich nie Probleme (also keine Probleme mit übermäßig toxischen verhalten, Probleme mit unfähigen Spielern des öfteren, erstaunlich oft dabei aus dem französischsprachigen Raum).

Threepwood

Einfach nein – aus meiner Erfahrung heraus. Ja bla, anekdotische Evidenz.
Ich bin in FFXIV seit Version 1.0 dabei und kenne so ein Verhalten, was in WoW stellenweise in NHC und HC Dungeons abgeht von den harten Raidkadern in FF – wo ich es nachvollziehen kann Ansprüche an Mitspieler zu stellen.

Deutsche Server sind in meinem Empfinden stellenweise toxischer, aber auch da bei weitem nicht auf dem Level der WoW Dudes. Eben weil SE positives Verhalten bestärkt und negatives ahndet.

Lex Ultima Ratio

Ich bin erstaunt wie wenig Geduld und Resilienz die Leute heutzutage haben – diese “Veteranen” haben – der aller grössten Wahrscheinlichkeit nach – WoW zu Anfangszeiten nie gespielt.

Was wir eins gestorben sind und wiped haha sowas ist doch einfach wieder mal lächerlich.

Threepwood

Ohja. Ich hab das mal im Zeitwanderungs-Raid Black Temple erlebt, wie Überforderung auf nicht erlernte Frustrationstoleranz trifft.

Schräge Vögel in WoW, ja.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx