Darum lohnen sich die Gewundenen Korridore in WoW mehr, als ihr dachtet

Torghast, der Turm der Verdammte, hat einen neuen Flügel bekommen: die Gewundenen Korridore. Der gilt eigentlich als „Herausforderungsmodus“ und belohnt nur mit Kosmetika. Einige Spieler in World of Warcraft haben jedoch herausgefunden, dass es hier sogar bestimmte Legendarys zu holen gibt.

Was gibt es in den Korridoren? Die Spieler haben mittlerweile herausgefunden, dass sie in den Gewundenen Korridoren nicht nur interessante Cinematics zu finden gibt, sondern auch nützliche Gegenstände.

Konkret gibt es in den Korridoren legendäre Effekte, die ihr braucht, um Legendarys herzustellen. Im neuen Flügel können sämtliche Legendarys fallen, die ihr sonst nur aus den anderen Flügeln bekommen könnt.

Diese anderen Flügel wechseln aber wöchentlich und wer einen bestimmten Effekt haben will, der musste bisher warten. Darunter sind teilweise einige der besten legendären Effekte für bestimmte Klassen. In den Gewundenen Korridoren geht das aber jederzeit.

wow torghast legendary in den korridoren
Hier findet der Dämonenjäger „Felhuntard“ einen legendären Effekt auf Stufe 3, Ebene 18. Bildquelle: reddit.

Wie bekomme ich diese Effekte? Laut den Spielern müsst ihr den neuen Flügel in Torghast mindestens auf Level 3 abschließen. Außerdem benötigt ihr den richtigen Boss in eurem Run, also zusätzlich etwas Glück.

Die Gewundenen Korridore setzen sich aus drei Sets zufälliger anderer Flügel zusammen. Fällt in einem dieser Flügel euer Legendary und taucht er in den Korridoren auf, habt ihr eine Chance auf den Effekt.

Neuer Flügel ist doch nützlich

Eigentlich dient der Flügel als „Herausforderungsmodus“ von Torghast. Ihr sollt mit ihm beweisen können, wie gut ihr wirklich seid – weswegen die Runs länger und ein ganzes Stück härter sind als reguläre.

Die Belohnungen sind deshalb auch vor allem kosmetischer Natur, wie etwa ein Mount für den Schlund. Seelenasche gibt es in den Korridoren nicht. Dafür nun offenbar die Effekte, auf die ihr sonst möglicherweise warten müsst. Die Korridore sind damit nützlicher, als viele Spieler zuerst dachten.

Ansonsten dienen die Gewundenen Korridore vor allem dem Spaß an der Sache. Durch insgesamt 18 Ebenen haben Spieler die Möglichkeit, noch abgefahrene Builds zu spielen. Es dauert zwar auch länger, aber genau das macht den Reiz aus – findet zumindest MeinMMO-Autor Benedict Grothaus.

Der meint, dass Torghast jetzt endlich so gut ist, wie es sein soll. Und in Zukunft wird es sogar noch besser.

Quelle(n): wowhead
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bason

Also als Retri Pala macht das Solo schon Spaß :p
Beim Endboss auf Ebene 18 iwie 300k DPS gefahren.

Man braucht n bisschen Glück das die Orbs alle richtig Droppen, aber das schon ne spaßige Sache 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x