Blizzard, wir sind nicht eure Betatester für WoW!

Langsam hat auch Cortyn die Nase gestrichen voll. World of Warcraft: Battle for Azeroth ist für viele Spieler eine Beta und kein fertiges Spiel.

WoW Laughing Orc logo pirate Sea of thieves title

Wer in den letzten Tagen World of Warcraft: Battle for Azeroth aktiv gespielt hat oder auch nur die Foren und sozialen Medien verfolgt, der weiß, dass sich das meiste um ein Thema dreht: Bugs, Exploits und andere Fehler.

Die meisten Fehler, die ein WoW-Addon je hatte

Begonnen hat das Desaster mit einem Exploit, der es einigen Spielern ermöglichte, Weltquests unendlich oft abzuschließen. So konnten sie viel Ruf und extrem gute Belohnungen farmen. Hier kann man sicher noch ein Auge zudrücken und sagen, dass es gezieltes Ausnutzen eines kleinen Fehlers war. Verschmerzbar, denn das kommt bei allen kleineren und größeren MMOs mal vor.

Kurz darauf wurden „Mythisch+“-Dungeons freigeschaltet. Zur Verwunderung vieler Spieler bekamen auf den US-Servern viele Charaktere seltsame Belohnungen. So erhielten sie Gegenstände mit Itemlevel 415 oder noch höher. Auch absurde Schlüsselsteine wie „Schrein der Stürme +22“ waren keine Seltenheit. Das ist unmöglich zu bewältigen mit dem aktuellen Ausrüstungsstand.

WoW: Ihr habt den schlimmsten Tag von Battle for Azeroth verpasst
WoW Human Soldier cheer Blood Elf cry title

Eine Weltquest im Dungeon Atal’Dazar sorgte ebenfalls für Frustration unter den Spielern. Dort gab es als „Bonus“ einen kleinen Extra-Boss, der das Ziel der Weltquest war. Allerdings hatte dieser Boss – ihr könnt es schon ahnen – einen gravierenden Fehler. Er sorgte dafür, dass bestimmte Gegnergruppen in doppelter Anzahl erschienen. Anstatt sechs Feinde bezwingen zu müssen, gab es nun Trash-Gruppen mit zwölf Feinden. Je nach Schwierigkeit des Dungeons kann das eine absolute Tortur sein.

Viele Gruppen fassten den Plan, einen der zwei der Feinde niederzumähen und dann zu sterben, um das Ganze erneut zu versuchen. So „starb“ man sich Stück für Stück durch die Gegnergruppen. Und bevor die „Ja, aber damals in Classic musste man“-Schreier ankommen: Nein, auch einen der zwei Feinde ins Crowd Control zu nehmen machte die Sache nur geringfügig besser.

Am 09. September 2018 begannen dann in Europa die Kriegsfronten. Spieler konnten sich auf Seiten der Horde endlich für die Schlacht um Stromgarde anmelden, wenn sie zur Horde gehörten. Zumindest in der Theorie.

In der Praxis hat das Anmelden der Spieler dafür gesorgt, dass der komplette Gruppenfinder für knapp vier Stunden komplett lahmgelegt wurde. Nicht nur Kriegsfronten konnten nicht gespielt werden, auch die Gruppensuche für Dungeons oder Insel-Expeditionen funktionierte für viele Spieler nicht mehr. In den Abendstunden war der Fehler dann behoben.

In den Kriegsfronten von WoW sind wir der Depp vom Dienst
WoW Bugs title

Leider muss man es so hart sagen: Zahlreiche neue Features, die erst im Laufe der Wochen freigeschaltet wurden, sind verbuggt.

Überhastete Bugfixes mit neuen Problemen

Zwar schiebt Blizzard immer recht zügig Hotfixes nach, die die Probleme beheben sollen, aber das tun sie nicht immer.

Ein Hotfix, der Heiler im PvP zu balancen versuchte, sollte die Manaregeneration der Heiler reduzieren. Die Folge war jedoch, dass Heiler nun eine negative Regeneration hatten und im Kampf von alleine Mana verloren. Auf niedrigen Stufen war das Mana quasi sofort verbraucht.

Bei einem anderen Hotfix wurde kurzerhand eine Waffe massiv generft, nur um wenige Stunden später schon wieder gebufft zu werden.

WoW Krawg Undead Laughing title

Dazu kommen noch eher absurde Bugs ohne wilde Folgen, wie etwa das Aufwerten eines Reittiers, das plötzlich „kriegsgeschmiedet“ ist.

Das alles passt nicht zu „meinem“ Blizzard. Das ist nicht der Spielehersteller, der immer für Qualität und ausgeklügelte Systeme stand. Es wird gehetzt, schlecht getestet und die Lösungen überhastet.

WoW: Beta for Azeroth

Bei all diesen Fehlern und Problemen ist es kaum verwunderlich, dass die Spieler schon zahlreiche Memes gebaut haben und das Spiel kurzerhand umbenannten. Anstatt „Battle for Azeroth“ nennen sie es nun „Beta for Azeroth“.

Hunderte Kommentare sammeln sich und immer wieder wird ironisch die Frage gestellt, ob denn jemand weiß, wann Battle for Azeroth endlich aus der Beta-Phase kommt. Andere gehen sogar noch weiter und nennen WoW im aktuellen Zustand „bezahlte Beta-Server“. Und zumindest den Ursprung dieses Eindrucks kann ich nachvollziehen.

WoW Beta for Azeroth Meme
Bildquelle: Reddit

Versteht mich nicht falsch. Battle for Azeroth ist wunderschön. Die Landschaften sind grandios, die Quests empfinde ich als fesselnd und die Cinematics sind der Hammer. Der Soundtrack jagt mir Schauer über den Rücken. Optisch, akustisch und storytechnisch ist das Spiel eine Wucht. Doch die Gameplay-Mechaniken können im Augenblick nicht mithalten, weil immer wieder neue Fehler auftauchen.

Kaum ist ein neues Feature bereit, ist es auch schon verbuggt. Das Spiel ist weit weg von „unspielbar“ und die meisten Bugs werden zeitnah behoben, trotzdem trübt es das Bild von einer neuen, großen WoW-Erweiterung massiv.

Battle for Azeroth hätte mehr Zeit gebraucht

WoW Waist of Time title

Schon in der Beta hatte sich abgezeichnet, dass Blizzard die Zeit nicht ausreicht. Immerhin sind einige Klassen, wie etwa der Schattenpriester, vom Spielstil regelrecht langweilig und einschläfernd. Bereits während der Beta erklärten die Entwickler, dass man diese Probleme mit Patch 8.1 angehen werde.

Es war also nicht genügend Zeit, um eine Klasse wirklich spaßig zu machen und wie sich jetzt Tag für Tag herausstellt, fehlte auch für andere Features der Feinschliff.

In diesem Sinne: Ich bin wirklich mehr von Blizzard gewohnt. Zum ersten Mal fühlt es sich an, als seien Kern-Features nicht ausgiebig getestet worden. Fast jeden Tag tauchen neue Bugs auf und auch die Hotfixes bringen neue Fehler.

WoW Jaina Mother Hand title

World of Warcraft: Battle for Azeroth hätten drei weitere Monate Entwicklungszeit sehr gut getan. Denn das, was im Augenblick in Azeroth passiert, ist einfach unwürdig für einen Konzern wie Blizzard, dessen Philosophie immer war: „It is done, when it’s done.“

Es wäre schön gewesen, wenn Battle for Azeroth wirklich „done“ wäre. Nehmt euch doch nächste Mal drei Monate mehr Zeit – das Spiel hätte es nötig gehabt und würde nun nicht so viele Spieler vergraulen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

39
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Und nun hat Blizzard offiziell kein Hirn mehr. Ab sofort darf man die Kriegsfront nur noch mit GS 320 betreten.

Sazi
Sazi
1 Jahr zuvor

GS 320 sind nun wirklich keine Herausforderung. Da läuft man mit 120 mal ein paar Heroics mit Freunden und flutsch, ist das erledigt. Im übrigen ist auch sämtlicher anderer PVE-Inhalt, den man mit einer Zufallsgruppe betreten kann, durch GS geblockt. Warum soll das bei Kriegsfronten anders sein?

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Weil die Horde sich einfach so eingearen konnte während die Allianz es nicht einfach so machen konnte. Wer ein bischen darüber nachgedacht hätte, hätte das erst eingeführt, nachdem die Allianz sich darüber mit Gear eingedeckt hat anstatt das mittendrin in der Hordenwoche vor der Allianz zu machen.

Ahmbor
Ahmbor
1 Jahr zuvor

BfA läuft vielleicht nicht so smooth wie der Start von Legion, ABER ich weiß das es zu WoW Classic, BC, WotLK oder auch Cataclysm wesentlich mehr Probleme und Queststopper gab.

Ich sehe das Problem mancher Spieler nicht. Für MMORPG Verhältnisse läuft es doch noch sehr rund.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Sicher, einige der Bugs nerven, aber wirkliche Game Breaker sind keine dabei!

Und den Bug in Atal Dazar fanden wir sogar lustig. Sicher sind wir einmal gestorben an ner 12er Gruppe, da man es vorher auch nicht richtig bemerkt hatte. Beim nächsten mal war es aber kein Problem!

Und das war der einzige Bug den ICH hatte.

Und BfA mag in der Anzahl vielleicht und ich betone nochmal VIELLEICHT mehr Bugs haben als andere AddOns (wobei ich das doch etwas anzweifle, gerade WoD hatte nach meiner Meinung um einige mehr), allerdings betreffen die Bugs diesmal meist nur ein paar Leute und nicht alle und sind oft schnell behoben.

Und die meisten Bugs wären auch in einer längeren Beta niemals aufgefallen, da sie da eben von den Spielern nicht getriggert wurden.
Kriegsfronten liefen da problemlos und Blizz hat garantiert genug Kapazitäten gehabt. Hat halt trotzdem Probleme verursacht durch den Ansturm.

Und das mit dem Mana z.B. wäre auch nie aufgetaucht in der Beta. Denn das Balancing in der Beta war abgeschlossen für Heiler. Erst die Masse zeigte, dass hier noch etwas passieren musste. Und da hat man nun mal was im Code verhauen. Das wäre so oder so passiert, auch wenn die Entwicklung ein Jahr länger gedauert hätte!

Wir können doch froh sein, dass Blizzard so schnell an Fehlerbehebungen arbeitet.
Andere Games dürfen davon nicht mal träumen.

Mein Fazit: Die beste Erweiterung mit dem besten Launch und der besten Startphase seit es WoW gibt!

Ahmbor
Ahmbor
1 Jahr zuvor

Kann ich nur zustimmen.

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Ich habe ca 160 Spielstunden bisher in BFA verbracht.
Der einzige Bug, den ich hatte, war das mit den Kriegsfronten letztens.
Was sagt uns das?
Für mich wars der Bugfreiste Launch seit Jahren.

Sazi
Sazi
1 Jahr zuvor

Ich habe seit dem Release 4 Wochen lang täglich mehr als 10 Stunden
gespielt. Bis auf einen Steingolem, der immer wieder resettete und 1
WQs, die verbuggt waren und 2 WQs, die an der falschen Stelle angezeigt
wurden, habe ich keine Fehler gefunden. Und das ist für mich für die
riesigen Umfang eines Addons sehr akzeptabel. Entweder haben die Fehler
immer nur die anderen oder hier wird jedes kleine Fitzelchen
hochgebauscht zu einem Weltuntergang.

Real123
Real123
1 Jahr zuvor

Abseits von Pandaria hab ich noch nie ein Addon so schnell gequittet, hab glaub nach ner Woche das Abo gekündigt, vielleicht 2 Wochen gespielt… läuft in ein paar Stunden aus.
Aber Forsaken ist auch einfach zu gut als die Zeit mit dem zweitschlechtesten Addon von WoW zu verschwenden.

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Witzig, viele WoW-Spieler haben echt hohe Ansürpche. Nicht das ich Bugs nicht auch unangemessen finde sowie lieber ein einwandfreies Addon spielen würde, aber ich sehe das eher in Relation. Und keiner der Bugs macht das Spiel „unspielbar“. Bei jedem anderen Publisher würde man es als relativ einwandfreien Release feiern… aber nicht bei einem Blizzard-Release.

Natürlich, wir haben dafür bezahlt, wir möchten ein einwandfreies Produkt. Aber wenn ich mir andere MMO-Publisher anschaue, ist Blizzard eigentlich immer noch Klassenprimus oder zumindest ganz weit oben mit dabei.

Na ja auf einem frisch geputzten Spiegel stört ein Zahnpasta-Spritzer eben doch mehr als auf einem eh schon dreckigen.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Eben gerade weil jemand der „Klassenprimus“ ist sollte man daran eben die Messlatte setzten.

Weil ganz ehrlich wenn ich einen Toyota Aygo kaufe habe ich völlig andere ansprüche an das Fahrzeug als wenn ich mir einen S63 AMG frisch von Band laufen lasse.
Bei der S-klasse würde ich den Hersteller fragen ob er mich ver*rschen möchte, wenn ich auch nur einen kleinen Fehler in der Sitztnaht erkenne.
Bei einem Aygo allerdings bin ich froh das für das Geld überhaupt sitzte in dem Ding drin sind.

Es sind nicht nur die Bugs, vergiss die Bugs sind ist die phenomalen faux pas die sich eine Firma erlaubt, die so lange als „Klassenprimus“ den Markt formlich dominiert. Schau dir doch nurmal die lächerliche Situation im PvP an und das nach 11 Jahren Arena erfahrung!!!
Es geht in dem Artikel schlichtweg darum, dass Betateste wie meine Wenigkeit sich die Finger blutig raportet haben und an manchen stellen NICHTS geändert wurde.
Man hat schon im prepatch gewusst mit welchen klassen man in den ersten stunden auf R1 gladi rating ist, aber was ist passier? Richtig, nix!
Blizzard fängt nun an während der laufenden Season das balancing anzupassen…

Ich habe als Spieler und Tester so allmällich die schnautze voll den Beta Realm nur noch dazu zu nutzen um zu sehen, auf welche FOTM Klassen man rerollen sollte..

Also nochmal zurück zu Mercedes, wenn ich dort nach mehrfachen beschwerden so einen Tortur an reperaturen an meiner 250T€ teuren S-Klasse als Kunde über mich ergehen lassen müsste, wäre das für mich der letzte Mercedes gewesen.
Der Unterschied zwischen der KFZ Branche und dem winzigen MMO Markt ist lediglich die Monopolstellung Blizzards.
Denn anders als beim Auto, wo ich zur not zu Audi, VW, BMW und co ausweichen kann gibt es keinen direkten Konkurenten zu Blizzard´s „Klassenprimus“. Was uns zurück zur Ausgangsfrage bringt:

Ist es ok halbgares Essen zu servieren nur weil sonst keiner in der Stadt kochen kann?

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Nur ist wow nicht teurer wie andere mmorpgs , daher hinkt der ganze Vergleich.

René Marx
René Marx
1 Jahr zuvor

Das sehe ich nicht so.
WoW mag zwar nicht teuerer sein als andere, aber es steckt definitiv eine größere Firma und mehr Geld dahinter als bei den meisten anderen Spielen.
Von einem solchen Aushängeschild der Branche und der Firma Blizzard ist gerade in Bereichen die während der normalen Beta auffallen können und aufgefallen sind, deutlich mehr zu erwarten.
Und auch Blizzard hätte sagen können, dass sie den Release verschieben um eben genau das Balancing und verschidene Klassen oder Features noch ins reine zu bringen.

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Das streite ich auch nicht ab, aber wenn man wow mit runes of Magic vergleicht , legt wow die Messlatte dich wieder sehr hoch. Das sagt der Vergleich aus.
Bfa ist wirklich ein wenig komisch, in allen Belangen. Was die Balance angeht kann ich einfach nicht glauben das dort niemand rechnen kann um allen Klassen das gleiche Potenzial zu ermöglichen.

Bugs hatte ich jetzt nichts, was man nicht eher auf die Server Probleme schieben könnte, hier wieder rum war ich verwundert das dies 2 Wochen lang anhielt.

Dx12 ohne Effekt aber schlechterer Performance kein Vollbild mehr und inkombatiblitäten? Absoluter Fail.

Itemspirale? Itemachterbahn würde ich es jetzt eher nennen. Dort gibt es für 30 Minuten Kampf nichts und hier für 10 Minuten rum laufen 370er gs? Ok alles klar.

Positiv ist die Atmosphäre die Welt allgemein, aber es hält mich nicht mehr.
Ich warte auf 8.1 oder 8.2 und löse dann eine meiner wow Marken ein die ich mir dank kk und bb in den letzten Tagen kaufen konnte smile oder schau dich mal bei destiny 2 rein.

René Marx
René Marx
1 Jahr zuvor

Das mit dem Balancing ist halt so eine Sache.
Auf dem PTR und davor können einfach keine exakten Daten gesammelt werden. Die Spielerschaft ist viel zu klein und auch die Klassenverteilung noch „schlechter“ als auf dem Live Server. Und auch Blizzard kann sich nur nach errechneten zahlen richten. Wie aber der Durchschnitt der Spieler (und hiernach richtet sich das Live Balancing ja) dann schlägt, ist aus diesen zahlen nicht ablesbar

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Also als ich letztes mal nach gesehen habe, war Gw2 B2p, Eso b2p und Bdo auch. Bdo kostet auf steam oftmals nicht mehr als die hälfte der wow Abogebühr. Einzig FF hat ein ähnliches Abomodell.

Phinphin
1 Jahr zuvor

Also der Bug in Atal Dazar ist immer noch da. Durften ihn am Sonntag auf Mythisch erleben.

Gamer Forever TV
Gamer Forever TV
1 Jahr zuvor

Ich durfte Ihn gestern erleben, habe Instant die Mythisch Gruppe verlassen. Auf Mythisch 0 als Tank mit 335 GS geoneshotted zu werden macht keinen Spaß. Healer hatte 345 GS.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Alleine die Situation im PvP. Es gibt einen Betarealm, es wird getestet und reportet. Klase X Y Z performt zu gut Klasse A B C ist unterpowered, pls fix. Vorschläge gab es auch genug hätte man alles testen können. Und Nein ich rede nicht von traid stacking das könnte man so in der Form natürlich nicht testen.
Die Realität war außer einem kleinen fix für Assa rog gab es überhaupt keine änderung zwischen prepatch und start der ersten season.

Schon in besagtem prepatch war der diszi derartig op, dass die alleinige anwesenheit meist zum Sieg in ein BG geführt hatte.
Sollte man was tun vor start der PvP season?
Neeeein warum auch gibt ja erst 100te beiträge im De-, En- und US-Forum.

Dann beginnt die Season (die Bugs und die Verzögerung lassen wir mal außen vor) das geweine im Forum nimmt überhand blizz reagiert und Ninja-nerft Mage + Rogue, den Rog sogar so hart das ein spec im pvp nahezu useless wird (ähnliches kann man übern arcane mage sagen).
Ganz geil wenn man sich jetzt schon für CQ-points ne waffe geholt hat. Aber gut man realiesiert dann auch noch wie OP der warri ist und gibt besagtem auch noch eine schelle.
Stand bis gestern 10.9.18 war, das Game wird im 2s größtenteils von hunter + Hdrood regiert und im 3s nimmt man sich dann noch einen warri dabei und roflt sich mit KFC nach oben.

So macht das echt fun wenn man eine Klasse 3 Wochen zum addon start gespielt hat und zum season beginn einem klar wird, wenn man nicht als Bäumchen, huntard wawwie oder disco unterwegs ist sieht man kein Land in der Arena.

Das Game sollte zum release gebalanced werden und nich nach start der season. Da laufen schon Leute mit BFA-S1 Gladi rum weil das belancing im arsch ist und jetzt fängt man im hause Blizz erst an zu realiesieren, dass überhaupt etwas nicht stimmt.
Es ist wirklich unglaublich es ist jedes mal der gleiche Käse…

Robert Hatkeinenamen
Robert Hatkeinenamen
1 Jahr zuvor

Das Feedback das man als deutscher Spieler abgibt landet vermutlich nicht mal bei den Entwicklern. Es wird genug Feedback aus Amerika und England kommen…es wäre nicht das erste mal wenn deutsches, polnisches etc pp Feedback einfach keine Rolle spielt.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Dir ist schon bewusst, dass es nur einen us betarealm gab oder? Das Feedback wird selbverständlich in englischer Sprache verfasst. Somit spielt Herkunft, Aufenthaltsort und Muttersprache keine Rolle.

Robert Hatkeinenamen
Robert Hatkeinenamen
1 Jahr zuvor

Dann macht es Blizzard zumindest theoretisch schonmal besser. Dann würde ich tippen das einfach zu viel Feedback vorliegt und nicht komplett abgearbeitet wird.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Ja wie im Artikel schon beschrieben es hätte dem Spiel gut getan den release zu verschieben bis die Probleme behoben sind.
Das ist leider Gottes bei den meisten Titeln das Problem.

cyber
cyber
1 Jahr zuvor

Und wenn ich solche Dinge in die Kommentare schreibe wie sie im Artikel stehen, dann werde ich sofort als Griesgram abgestempelt. XD

<3 Cortyn
Guter Artikel

Arikus123
Arikus123
1 Jahr zuvor

Der World Quest Bug ist immer noch fragwürdig.
Blizzard hat zwar geschrieben, dass sie diesen behoben haben, allerdings gibt es nicht einen Spieler, der über die Armory nachweisbar diesen Bug genutzt hat.
Keiner, der zu dem Zeitpunkt ehrfürchtig war, keiner mit einer extrem hohen Stufe der Halskette oder absurd vielen warforged Teilen.

Der Bug scheint wirklich nur ein Fake/Trolling gewesen zu sein und Blizzard hat die Meldung einfach nur zur Beruhigung geschrieben.

Obstler
Obstler
1 Jahr zuvor

Und woran liegt das alles? Richtig – an den Spielern, die jeden Tag in jedem Forum Mimimi schreiben. Ich habe nichts mehr zu tun, es ist alles langweilig, wo bleibt neuer Content, machen die Entwickler überhaupt was… und haste nicht gesehen… Für solche Menschen kann man kein Verständnis haben. Und das sind eben auch genau diese, die dann sagen „Mimimi hier geht nichts, Blizzard macht alles falsch, Mimimi“

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Tja, selbst WoW spürt den druck von den anderen MMO’s und nimmt wohl hier und da ne Abkürzung bei der Entwicklung um nicht ins hinter treffen zu kommen

oder ihre Datenbanken sind langsam so gross geworden das sie den Überblick verlieren

Ob ein altes Kern Team im Hintergrund die WoW Engine fit für 2020 machen kann? Vielleicht hilft hier nur ein neustart der Engine wie es einst World of Tanks gemacht hat. Mit der zeit war es in WoT alten Engine ein Pflaster hier und da und neues Kontent mit Panzer tappe drangepappt wo die alten Engine die es nicht mehr stemmen konnte

Aber.. es ist nur mein altes gebrabbel

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Ich finde die Flut der Fehler, über die man ständig etwas liest, wirklich erschreckend. Mir scheint ja oftmals der Lootgott nicht sonderlich wohlgesonnen zu sein, aber anscheinend ist mein Ganzes Glück schon damit aufgezerrt das ich bisher genau von einem einzigen Bug betroffen war. Ich konnte mich mal für knapp 20 Minuten nicht für eine Inselexpedition anmelden, das war es aber auch schon. Gilt im übrigen anscheinend auch für meine Gilde, auch da scheint kaum jemand betroffen zu sein.

Ich will die Fehler im Grunde nicht abstreiten, es scheinen ja teilweise wirklich Leute davon betroffen zu sein, aber zumindest für mich ist das ständige lesen über die Unmenge an Fehlern nerviger als die Fehler selber. Wenn ich bedenke das ich zuletzt wieder mal in andere Spiele reingeschnuppert hat, scheint es mir fast als wären einige WoW-Spieler eventuell auch etwas zu verwöhnt durch Blizzard.

Vanzir Nivis
Vanzir Nivis
1 Jahr zuvor

Sehe ich auch. Ich spiele einige Games, wo ich schlimmeres gewöhnt bin. Aber auch ich hatte bis jetzt nur einen der genannten Bugs selber, der mit dem Dungeon Browser, wo ich mich ne Zeit lang nicht anmelden konnte. Sonst ist mir rein gar nichts aufgefallen

Namma
Namma
1 Jahr zuvor

Ja leider, ich spiele noch ein wenig, hauptsächlich farme ich Gold damit ich mir noch ein paar wow Marken holen kann um später kostenlos rein zu schauen.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Ich bin froh bislang keinen bug begegnet zu sein aber ja, man liest von vielen Problemen.

Phil
Phil
1 Jahr zuvor

Es sind diesmal wirklich viele kleine wie große Fehler in diesem Addon.

Wenn man bedenkt was man sich alles in der Entwicklung aufgrund der verschwundenen T-Sets, Statabbau auf den „Azeritslots“ an Design und „Taschenrechnerarbeit“ gespart hat und dann trotzdem eine so unfertige Liveversion vorgesetzt bekommt, ist das schon frech.

Dies bestätigt allerdings nur mal wieder den Stellenwert von WoW im Hause Blizzard, einst als die absolute Cashcow durch das Abomodell unangefochten an an erster Stellle haben HS sowie OW, das Vorzeigemodell abgelöst, da in den beiden genannten Spielen viel kleinere Entwicklerteams aufgrund der Ingameshops sehr schnelles und gutes Geld generieren.

Da die WoW-Com, nach wie vor ihre Abos zahlt, teilweise sogar während einer Inaktivitätsphase, wären sie blöd daran etwas zu ändern^^

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

„Wenn man bedenkt was man sich alles in der Entwicklung aufgrund der verschwundenen T-Sets, Statabbau auf den „Azeritslots“ an Design und „Taschenrechnerarbeit“ gespart hat und dann trotzdem eine so unfertige Liveversion vorgesetzt bekommt ist das schon frech.“
Ist halt purer Schwachsinn. Nur weil es nen Statsquish gab und keine T-Sets mehr wird das programmieren der anderen Features etc. halt nicht einfacher. Zumal sich die T-Sets ja nur auf die Azeritrüstung verschoben haben. Der Aufwand ist dadurch wahrscheinlich sogar noch viel größer geworden, da du nun nicht mehr pro Specc 2 Boni berücksichtigen musst sondern auch alle möglichen Kombinationen von Boni von denen es nun auch noch deutlich mehr gibt.

Phil
Phil
1 Jahr zuvor

Ja genau deshalb auch immer die Klassenanpassungen aufgrund der skalierenden T-Sets…Und auch ist es kein Geheimnis das das Wowteam kleiner geworden ist.

Und um irgendwen zu wiederlegen und ihm Schwachsinn zu unterstellen muss da mehr kommen als „wahrscheinlich, nur mal so am Rande

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Die Klassenanpassungen hast du doch jetzt immer noch genauso. Gab doch grade wieder Tuning vor der Öffnung des mythischen Raids.

Cortyn
Cortyn
1 Jahr zuvor

Woher beziehst du deine Informationen, dass das WoW-Team kleiner geworden ist?

Fronto80
Fronto80
1 Jahr zuvor

Das wüsste ich auch gern. Soweit bekannt ist, ist das WoW Team größer denn je.

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

kann ich leider nur zustimmen. mich haben sie schon vergrault. an der story bleib ich trotzdem dran die gefällt mir.

Derio
Derio
1 Jahr zuvor

Stimmt schon, was man da alles mitbekommt ist echt nimmer feierlich, selbst fürn frisches Addon.

Offtopic: Ich feier dieses Illidan Meme, Gott hab ich mich grad deswegen beömmelt ;D

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.