WoW: Kriegsfront für die Horde ist wieder da – holt euch 370er Items!

Die Kriegsfront in World of Warcraft ist wieder für die Horde verfügbar. Die Horde kann loslegen und sich richtig dicke Beute besorgen.

Das Farmen der Ressouren hat sich gelohnt, der Angriff kann endlich beginnen. Auf den europäischen Servern von World of Warcraft ist die Kriegsfront vom Arathihochland ab heute (19.11.2018) zugänglich. Spieler der Horde können sich anmelden und ganz locker Belohnungen mit Itemlevel 370 abgreifen.

WoW Dagger Draenei title

Wer kann teilnehmen? Aktuell können nur Spieler der Horde teilnehmen, die Stufe 120 erreicht, die Einführungsquestreihe abgeschlossen und ein Mindest-Itemlevel von 320 erreicht haben. Die Anmeldung ist beim Missionstisch am Hafen von Dazar’alor möglich.

Welche Belohnungen gibt es? Der erste erfolgreiche Abschluss einer Kriegsfront wird durch eine Questbelohnung versüßt. Es wartet eine Belohnungskiste, die einen zufälligen Ausrüstungsgegenstand mit Itemlevel 370+ abwirft. Das dürfte für die meisten Spieler noch ein klares Upgrade sein!

Zusätzlich dazu besteht die Möglichkeit, am Ende eines Kriegsgebietes auch noch Items mit Gegenstandsstufe 340+ zu erhalten.

WoW Alliance Horde Battle title

Wie läuft die Kriegsfront ab? Das haben wir in einem ausführlichen Guide erklärt. Ihr müsst mehrere Kontrollpunkte erobern, Ressourcen sammeln (Holz und Eisen) und das Arathihochland Stück für Stück einnehmen. Am Ende wartet ein Bosskampf, der dann über den Sieg entscheidet.

Wann darf die Allianz ran? Laut der Anzeige hat die Horde genau eine Woche lang Zeit, um an der Kriegsfront teilzunehmen (also bis Sonntag, 25. Novemberr 2018). Danach verliert die Allianz die Kontrolle über Arathi und beginnt damit, Ressourcen über tägliche Quests zu sammeln. Dieser Prozess dauerte zuletzt ungefähr vier bis fünf Tage. Danach darf die Allianz mit dem Angriff beginnen und die Horde solange rare Feinde im Arathihochland bezwingen.

Zockt ihr die Kriegsfront auch noch in der wiederholten Runde? Oder habt ihr schon die Lust daran verloren?

Der nächste Patch in WoW nervt die Spieler schon jetzt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Theroja

Ist der Zwerg wieder der Boss? Oder gibt es mal Variantionen bei den Endgegner?

Zokc

340+ ist das sicher das es höher sein kann?

Scaver

Es gibt eine Quest, die EIN 370er Item als Belohnung gibt. Um diese geht es!

Morteka

Ich finde es für zwischendurch witzig..

Horteo

Man weiss schon zu Beginn das es ein 100% win wird. Das ist der grösste Spasskiller an der Sache. Sonst wär das Feature super. Warum nicht als PVP Szenario!?

Sunface

Also mich können auch die Warfronts nicht zu mehr als einem Run um das Item abzugreifen motivieren. Ich find das brutal langweilig wenn ich schon vorher genau weiss das ich auf jeden Fall gewinnen werde.

Deader

Ich find es einfach schade dass mit den warfronts das gear total wertlos wurde. Hier dein free mythic gear jede halbe Stunde und hier noch ein 370 oben drauf und dann verwundert man sich warum man Leute im m+5 hat die zwar tolles ilvl haben aber nidmal die einfachsten Boss Mechaniken können.

Mir ist schon klar warum das so ist, so kann Bliz mit wunderbaren Zahlen um sich werfen wie viele doch die warfronts spielen aber der Schuss geht nach hinten los.

Leute haben super hohe ilvl wo sie sonst mit ihrem skill gar nid erreicht hätten und nun musst du schon fast gezwungenermassen raider io brauchen wenn du deinen Key pushen willst.

Was wiederum für Unmut in der com sorgt und nur noch mehr toxic ins Spiel bringt.

Bodicore

Wenn das Itemlevel nicht angepasst wird, was ich nicht glaube interessiert sich spätestens mit 1-2 Monaten oder mit 8.1 kein Schwein mehr für 370er Zeug.

Es war schon immer so das man am Anfang der Addons relativ recht schnell ein anständiges Itemlevel hatte. Mit dem Obliterumzeug war ich 5Min nach Maxlevel Ready für den ersten Raid. Dagegen war es hier sogar noch etwas schwerer auf 330 zu kommen in der relativ kurzen Zeit.

N0ma

Ein Fehler im System ist schonmal das du m+5 machen kannst ohne m+4 zu haben.

Ectheltawar

Grundsätzlich machen die Kriegsfronten Spaß und ich nehme auch daran teil, einzig die Sache mit dem Ressourcen Spenden kneif ich mich. Bei den aktuellen Preisen für viele davon und das seid Start von BfA meine Goldvorräte drastisch gesunken sind, sehe ich aktuell keinen Sinn darin auch hier noch mehr als nötig an Gold zu investieren.

Lygras Hypocrit

Ich mach die nur wegen dem Loot, für mich ist das der langweiligste Content in der ganzen Erweiterung

Bodicore

Versuch mal alleine einen der Aussenposten einzunehmen und zu halten. Zeit dafür ist ja genug…
Das ist nicht langweilig. Insgesamt müsste der Schwierigkeitsgrad einfach um 20% erhöht werden dann wäre es ganz cool.

Aber klar auf dem Flipchart bei Blizzard war das ganze etwas interessanter 🙂
Im Grunde ist es eben PVE im Gewand von PvP da muss man noch etwas tunen aber das Grundgerüst ist da und es ist ausbaufähig in meinen Augen.

Phinphin

20% reichen nicht. Es ändert sich dann nämlich leider immer noch nichts dran, dass es sinnlos ist bestimmte Stellungen zu verteidigen. Dass Ressourcen nur zum Aufbau benötigt werden und danach relativ nutzlos sind. Und dass Spieler weiterhin Gegner einfach wegzergen können. Wir erobern die Stützpunkte immer zu zweit. Das ist zwar etwas anspruchsvoller als den Gegner einfach zu überrennen, aber trotzdem sehr öde, da es einfach nur 2-minuten Tank und Spank ist und keinerlei anspruchsvolle Mechaniken vorhanden sind. Das funktioniert auch bei allen Stellungen, außer beim Kreis der Elemente.

Bodicore

Mit den Ressourcen kann man aber auch Belagerungswaffen reparieren…
Wär halt gut wenn man das such vermehrt brauchen würde..

Lygras Hypocrit

Ich könnt auch auf der normalen Map einmal im Kreis laufen, alle Mobs einsammeln und schauen ob ich die schaffe. Das macht es schwieriger, aber halt auch nicht spannender.

Ich glaub da müssen sie noch was Arbeit reinstecken

Daniel Vorstandlechner

jo wie hier schon steht, feedback geben ist doch ok oder die eigene meinung aber die meisten übertreiben dabei echt über alle maße dass sie echt alles an dem spiel kritisieren wo ich mich dann frag wofür er es dann spielt?

Daniel Vorstandlechner

Man hört sowiso nur beschwerden über nahezu alles was Blizzard macht, anstatt dass solche Leute es einfach hinnehmen wie es ist. Egal ob es jetzt ums grinden, Warfront, Klassenänderung, WQ, Expeditions, PvP, PvE oder darum geht, dass einem die Geschichte nicht gefällt. Ist doch Blödsinn. Nehmt das Spiel hin wie es ist oder lasst es. Es wird doch niemand gezwungen eine Warfront zu machen oder sonstiges. Mir persönlich gefällt die Expedition auch nicht aber was solls ich muss sie nicht machen.

Fehler hAfD

Also sollte man Blizz nicht kritisieren und ein Feedback geben?

Lygras Hypocrit

Nach der Logik hätte sich so etwas wie Leben auf der Erde nie entwickelt. Zellteilung ? Ach wozu denn, eine reicht doch auch.

WoW dient ja nicht dem Selbstzweck die Entwickler zu erfreuen sondern soll den Spielern Spass und dem Studio Geld bringen. Insofern muss sich WoW entwickeln und damit das in eine Richtung möglich ist die beiden Seiten einträglich ist, ist auch Spielerfeedback wichtig.

Ectheltawar

Er hat sich nur etwas ungünstig ausgedrückt. Natürlich ist sachliches Spielerfeedback wichtig und dient der Weiterentwicklung eines Titels. Worauf hier jedoch angespielt wird, ist das gerade zuletzt vor allem sehr viel negative und destruktive Kritik ins Netz geschleudert werden. Diese Form der Kritik ist leider wirklich sehr kontraproduktiv und überschattet nicht selten dann auch noch wirklich gute Kritik über vielleicht sogar die gleiche Angelegenheit.

Wenn jemandem ein Spiel, so dermaßen gegen den Strich geht, das er nicht mal in der Lage ist sachlich Kritik daran zu üben, halte auch ich es für sinniger das solche Leute einfach aufhören mit dem spielen. Das daraus entstehende ausbleiben von Geldeinnahmen für den Spieleentwickler ist ein stärkeres und besseres Feedback als ein wenig Hilfreicher Hasspost im Internet.

Jona

Ja, Krieg ist eine langwierige und brutale Angelegenheit…….

Mindgamescc

Wenn es auf Verteidiger Seite irgendwas zu tun gäbe nach den 7 Quests und rarmob farm. Wäre die Wartezeit nicht so schlimm…^^

Sunface

Kriegsfronten und noch mehr Insel Expeditionen sind komplett langweilig. Es nervt mich kolossal das ich nun gezwungen bin den Scheiß wöchentlich zu machen.

Ectheltawar

Zumindest im Bezug auf die Kriegsfronten kann ja von wöchentlich nicht die rede sein und warum bist du gezwungen beides zu tun? Weder die Kriegsfronten noch die Expeditionen sind wirklich ernsthaft Spielrelevant oder bringen etwas, das sich nicht anderweitig auch besorgen lässt.

Sunface

Ich meinte die Inselexpeditionen. Und ja ich bin gezwungen die zu machen weil 2500 AM einfach ein Argument sind diese zu machen. Und sie machen einfach null Bock und wenn man kein Tierchensammler ist geht einem der Loot amArsch vorbei.

Ectheltawar

Ich weiß das hört niemand gerne, aber wenn man sich durch virtuelle 2500 AM zu etwas gezwungen fühlt, dürfte das Problem an anderer Stelle liegen.

Ich hab lediglich die Expeditionen gemacht, die man für Quests brauchte, bzw die 5 verschiedenen, welche man für die Weiterentwicklung für die Heldenmissionen brauchte. Jetzt mach ich die gelegentlich mal wenn eine Gildengruppe noch jemanden braucht.

Aber wie schon erwähnt, wenn man sich in einem Spiel zu etwas gezwungen fühlt, liegen die Probleme ganz sicher außerhalb des Spiels.

Sunface

Man muss halt einfach nur entscheiden ob der Gegenwert den man für eine Stunde unliebsame Beschäftigung erhält in Ordnung ist oder nicht. Ich glaube da braucht man gar nicht so dramatisch Probleme “außerhalb” des Spiels attestieren. 2500 AM für eine Stunde rum nerven mit den Expeditionen sind für mich noch im Rahmen. Ich habe deshalb aber nicht auf einmal Spaß daran.

Ectheltawar

Ich denke aber Du weißt selbst worauf ich hinaus wollte. Die Aussage “zu etwas gezwungen fühlen” ist eben eine gänzlich andere als deine letzte.

2500 AM sind sicherlich viel, aber dafür sind mir persönlich die Expeditionen einfach nicht gut genug gestaltet um da jede Woche gezielt drauf hinzuarbeiten.

Ich halte es da recht einfach, macht mir etwas Spaß, tue ich es, habe ich keinen Spaß daran würden mich auch 5000 AM nicht dazu bewegen es zu tun.

Sunface

Da muss ich dir recht geben. Das ist ungeschickt ausgedrückt bzw. nicht zu ende gedacht im ersten Beitrag.

Arikus123

Blizzard hätte hier ganz klar zwei Kriegsfronten machen müssen, die im gegenseitigen Wechsel die Szenarios bieten.

So konnte die Allianz bereits an einer anderen Kriegsfront kämpfen und müsste nicht warten.

Aber evtl hat Blizzard als kleine Indi-Firma nicht genug Personal/Kapital dafür.

Ectheltawar

Die zweite kommt doch schon mit 8.1. Klar kann man drüber streiten ob es sinnvoller gewesen wäre jeweils 2 gleichzeitig zu veröffentlichen, aber unterm Strich macht es bei einem neuen Feature auch Sinn, erst mal eine zu bringen, damit eventuelle Probleme bei einer zweiten schon direkt behoben werden können.

Ich verstehe was Du meinst und freue mich auf die zweite und das dann ein besserer Wechsel stattfindet. Trotz allem hab ich für die Politik Verständnis erst mal nur eine zu bringen. Gerade weil Blizzard keine Indi-Firma ist und das entsprechende KnowHow wissen die schon was sie tun. Besagte Indi-Firma hätte vermutlich wirklich beide auf den Markt geworfen, nur um dann festzustellen das beide ähnliche Probleme verursachen, doch statt eine zu flicken, gilt es dann direkt 2 zu bearbeiten und beobachten.

Gorden858

Eventuell ist es aber auch genauso beabsichtigt, dass man eben abwechselnd an einer Front teilnehmen, Rares in der eroberten Region farmen und tägliche Ressourcensammel-Quests abgeben kann, anstatt direkt nach der Levelphase damit erschlagen zu werden, dass man das alles für zwei Fronten gleichzeitig macht. Man liest doch so schon andauernd, dass die Leute sich von dem Spiel gestresst fühlen. Und nun will man noch mehr zu tun haben? Vielleicht versucht man zumindest erstmal die Absicht dahinter zu verstehen, anstatt immer gleich von bösem Willen auszugehen…

Dachlatte

Und wo ist jetzt der Sinn!?
Die Rares kann man auch nur im Verlauf 1x looten…
2 Kriegsfronten zum “START” wäre schon besser gewesen…
Blizzard hat ja auch schon selbst gesagt, wen die anderen Kriegsfronten im Spiel integriert sind, das sich alles besser vernetzten würde!

Berufe z.b Schmied total nutzlos…

PvP-500-Eroberungspunkte-Belohnungssystem ist nicht durchdacht.. wen man das Item nicht braucht, “MUSS” meine seine Zeit unnötig vergolden, da diese nicht von Woche zu Woche wechseln!

Account-Ruf-Items wie damals in MoP wäre für Twinks auch nicht schlecht…

Flask VZ Bufffood ist Hardcore bei dem Spiel…(Naja ^^ der beste Content im Game wo dich aufhält zurzeit xD)

BFA ist leider ein extreme langweiliges Addon…
Diesmal frage ich mich wirklich, wofür ich eigentlich Geld bezahlt habe!? xD
Es kann nur besser werden, mal hoffen : )

Fehler hAfD

Die Kriegsfront ist auch nur wieder ein hohler Content ohne jeglichen Nährwert. Schade, dass Blizz mit BfA absolut nichts neues reingebracht hat. Es fehlen die Innovationen. Mit Legion kamen die WQ. Diese wurden 1:1 übernommen. Inselexpeditionen erinnern an die Szenarien in MoP und die “neue” Kriegsfront ist leider nur belangloses Nebenbei ohne wirklich spannend zu sein.

Scaver

Also in der Beta dauerte das Event viel weniger.
1-2 Tage für die Ressourcen und auch nur 2 Tage für das Szenario. Da heulten alle, dass der Wechsel immer zu schnell sei.
Da wurde sich beschert, weil man dann nur 2-3 Tage Zeit hat, die Quests und auch den Weltboss zu machen. Und wenn man mal gerade nicht kann, hat man Pech gehabt.

Tja und nun hat Blizz es länger gemacht und nun passt es wieder einigen nicht… war zu erwarten ^^
Egal ob Blizz es lässt oder noch mal was ändert… es werden wieder welche meckern ^^

Ectheltawar

Richtig, egal was sie wie machen, es wird immer jemanden geben dem das so nicht passt.

Kristian Steiffen

Seltsames Feature, anhand des Kriegstisches in Boralus dachte ich eigentlich, das auch die Allianz ein Szenario zur Verfügung hat, eben ein Verteidigungszenario für das man sich anmelden kann, zumindest schien dies der Kriegstisch für die Warfronts zu suggerieren.

Scaver

Also wie die Kriegsfronten genau ablaufen war doch schon Monate vor Release bekannt und wurde sogar hier berichtet.
Die Fraktion die das Gebiet hält, darf dort verschiedene Sachen machen.
Die Fraktion die erobern muss, darf erst mal Ressourcen sammeln, dann das Szenario spielen und bekommt dann die Kontrolle über das Gebiet.

Kristian Steiffen

Das habe ich da noch nicht so verfolgt wie das genau läuft. Aber okay, damit wäre das Thema schon mal beantwortet 🙂 Ist ja an und für sich keine schlechte Sache. Ist nur vielleicht etwas ungeschickt implementiert.

Jevlit

Sorry aber man hat nichts zu tun in Arati – 30 Min Content Max wofür man ca. 2 Wochen hat.

Horteo

Tolles feature. Ich darf nun 3x bis Weihnachten die Kriegsfronten geniessen. Sind sie gerade nicht offen, darf ich einmal pro Woche sensationelle, verschiedene töte 20x Mob X quests machen und einen Weltboss unter grösster Anstrengung episch umzergen.

Ectheltawar

Bitter das die Kriegsfronten das einzige sind was man mit 120 machen kann….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x