Wird Wizards Unite so groß wie Pokémon GO im Sommer 2016?

Im Sommer 2016 hat fast Jeder Pokémon GO gespielt, doch wird es in diesem Sommer genauso mit Wizards Unite werden? Wird das neue Spiel von Niantic genauso groß?

So war es im Sommer 2016: Als Pokémon GO auf den Markt kam, wollte fast Jeder das Spiel einmal antesten. Es war etwas komplett Neues auf dem Spielemarkt und die Marke Pokémon war sowieso weltweit bekannt.

So sieht es 2019 aus: Pokémon GO hat zwar nicht mehr so viele Spieler, wie im Sommer 2016. Dennoch erfreut sich das Spiel weltweit noch immer großer Beliebtheit.

Wenn nun Wizards Unite im Sommer auf den Markt kommt, dann könnte sich dieser Hype wiederholen. Es gibt aber auch einige Gründe, weshalb das neuste Spiel von Niantic nicht so groß wird.

Das spricht für den Hype um Wizards Unite

Die Fangemeinde ist riesig: Die Saga von Harry Potter gehört zu den erfolgreichsten Büchern und Filmen der Welt. Natürlich gibt es deshalb auch zahlreiche Fans, die bestimmt auch ein Spiel rund um Harry und seine Freunde ausprobieren wollen.

Der Hype um Bücher von Harry Potter war riesig. Quelle: abc

Harry Potter ist eine ähnlich große Marke wie Pokémon. Allein der Name wird schon tausende Spieler auf die Straßen locken.

Niantic ist ein starker Entwickler: Nachdem die Entwickler Niantic ihr Pokémon-Spiel in 2016 so groß gemacht haben, könnte dies 2019 mit Wizards Unite ebenfalls der Fall werden. Sie wissen immerhin, wie es geht und können aus Fehler, die 2016 sicherlich einige Spieler vertrieben haben, lernen. So wird es sicherlich größere und stabilere Server geben.

Die Zielgruppe ist größer: Mit Wizards Unite werden nicht nur Harry-Potter-Fans angesprochen. Auch einige Fans von Pokémon GO könnten interessiert sein. Schließlich ähneln sich dei Spiele.

Skill Tree Wizards Unite
So sieht der Skill Tree in Wizards Unite aus.

Außerdem weiß man bereits jetzt schon viel über die Komplexität des Spiels. So sich auch, zum Beispiel mit einem Skill Tree, einige MMORPG-Faktoren im Spiel verbaut. Möglicherweise werden damit auch die Gamer angesprochen, die ansonsten eher Rollenspiele am PC spielen.

Der Reiz ist groß: 2016 haben wir jede Altersgruppe auf den Straßen gesehen. Der Reiz auf ein komplett neues Spielgefühl ist einfach groß. So könnte es auch bei Wizards Unite sein. Jeder möchte es einfach ausprobieren. Selbst wenn man es nach nur 2 Tagen wieder von seinem Handy löscht, so möchte man wenigstens mal reinschnuppern.

Das spricht gegen den Hype von Wizards Unite

Harry Potter ist ein Buch und Film: Pokémon GO wurde so erfolgreich, weil Jedermann bereits von vorherigen Spielen der Pokémon-Saga gehört hat. So ist man damals mit den ersten Editionen auf dem Gameboy groß geworden, oder hat zumindest von den Spielen gehört.

Harry Potter ist viel mehr aus Filmen und Büchern bekannt. Es gibt zwar bereits Spiele, die sich um Harry Potter drehen, aber diese sind nie extrem erfolgreich gewesen. Harry Potter ist eher etwas für Film- oder Buch-Fans und nicht unbedingt etwas für Gamer.

Pokémon GO Spieler Titel
Pokémon GO wurde im Sommer 2016 von Tausenden gespielt.

AR-Spiele sind nun bekannt: Pokémon GO hat damals eine Lücke auf dem Spielemarkt erobert. Man musste rausgehen, damit man spielen konnte, und dies war für Jeden etwas Neues.

Nun ist dieses Spielprinzip bekannt. Es ist egal, ob es Pokémon oder Harry Potter ist, man kennt nun AR-Games und weiß einzuschätzen, ob man sich dafür begeistert.

Das Spiel könnte zu komplex sein: Die MMORPG-Faktoren könnten auf der einen Seite interessant sein, aber auf der anderen Seite einfach zu komplex.

Ein solches Spiel zockt man gerne am PC, aber doch nicht auf der kurzen Busfahrt zur Arbeit. Viele jüngere Spieler könnten Probleme beim Verständnis haben und ältere Spieler könnte davon abgeschreckt werden. Bei Pokémon GO versteht man auch ohne viel Wissen, was in dem Spiel passiert.

Eine magische Begegnung in Wizards Unite.

Der asiatische Markt: In Deutschland ist Harry Potter ein großer Name, doch in Asien ist die Saga bei weitem nicht so bekannt. Dies zeigen auch die Trends auf Google, denn dort zeigt sich, dass in Asien kaum nach Harry Potter gesucht wird.

Bei Pokémon verhielt sich das genau anders. Da der asiatische Markt sich zudem empfänglicher für Mobile Gaming ist, hatte Pokémon GO allein deswegen gute Chancen. Für Harry Potter muss das nicht gelten.

Trends Harry Potter
So sieht das Suchvolumen bei Harry Potter aus. Vor allem in Europa ist es beliebt, weniger in Asien. Quelle: Google Trends

Fazit – Kommt es an den Hype von 2016 ran?

Wizards Unite hat das Potential, tausende Spieler in der Anfangszeit zu begeistern. Es bleibt aber abzuwarten, ob es tatsächlich so viele Spieler nach draußen locken wird, wie Pokémon GO damals. Immerhin ist das Prinzip eines AR-Games mittlerweile bekannt.

Es wird entscheidend sein, ob es die Entwickler schaffen, die Story von Harry Potter von ihrem Buch zu lösen und in ein Spiel zu verpacken. Wenn dies gelingt, dann könnte Wizards Unite genauso groß werden, wie Pokémon GO im Sommer 2016.

Ihr sucht noch Infos zu Wizards Unite? Dann schaut doch in unserem Hub vorbei:

Wizards Unite: Alles, was wir über „Harry Potter GO“ wissen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Miko

Im Moment bin ich eher enttäuscht von Pokémon GO, was hat man denn noch als Spieler, der von Anfang an dabei ist und dabei geblieben ist?! Ab und zu wird mal ein neues Shiny rausgehauen, und dann soll man wieder auf „die Jagd“ gehen, in der Hoffnung dass mal ein Pokémon ne andere Farbe hat… Bei Pokémon die man schon hundert/tausendfach gefangen hat? Nein danke, da habe ich doch einen höheren Anspruch, an ein Spiel!
Ich persönlich bin gern an der frischen Luft, und spiele gern Spiele, da fand ich „damals“ Ingress schon passend beides miteinander zu verbinden! Pokemon Go machte das Ganze dann ein wenig spannender durch das Sammeln und Powern der Pokémon, doch langsam aber sicher wird es langweilig! Wer mich, und mein Spielverhalten kennt weiß, dass da ernsthaft was schief laufen muss in diesem Spiel! Für Spieler die noch nicht lange dabei ist es okay, aber Spieler, die von Anfang an dabei sind, fühlen sich immer mehr gelangweilt! Ich kenne viele, die sich sehr schnell auf ein neues Spiel aus dem Hause Niantic einlassen werden!

Ich freue mich auf WU!

RagingSasuke

Also mich interessiert HP nicht wirklich. Kein Plan, kann mir gar nicht vorstellen das das boomt. Und ich wette nicht mal halb so heftig wie pkmm

Momo

Ich werde dem nicht mal eine Chance geben da ich einfach kaum was mit Harry Potter anfangen kann. Was ich sogar komisch finde da ich es immer faszinierend fande die Welt und das Magische aber ich kam lange Zeit nicht weiter als Teil 2 mit den Filmen… Letztes Jahr mit ein Freund angefangen alles nachzuholen und sind mitlerweile bei 5 angekommen.

Corbenian

Die Achillesverse vom Harry-Potter-AR-Spiel könnte Pokémon Go werden. Pokémon hat den Hype quasi vorweggenommen. Wäre es nie rausgekommen sondern statt dessen Harry Potter, wäre der Hype vermutlich sogar noch größer gewesen, weil die Thematik noch massentauglicher ist. Man schaue sich nur die Filmpremieren oder die Buchveröffentlichungen an! Bei einem Pokémonspiel gab es (außer beim AR-Spiel) nie etwas vergleichbares.

Jetzt hat man das Problem, dass man Pokémon Go bereits kennt und somit auch seine Schwächen. Ich habe es lange gespielt, war aber immer davon genervt, dass man als Dörfler mit immensen Handicaps leben muss. Man kann es zwar just for fun spielen, aber irgendwelche Ambitionen sollte man sich gleich aus den Kopf schlagen, da man nie gegen seine Mitspieler aus einer Stadt bestehen wird.

Zumindest bei mir ist das der Grund, warum ich das HP-AR-Spiel selbst mit einer Kneifzange nicht anfassen werde, obwohl ich mit Pokémon Go trotz aller Widrigkeiten Spaß hatte. Und das, obwohl ich HP-Fan der ersten Stunde bin und mit Pokémons (bis auf die Trickfilmserie damals) nicht wirklich viel anfangen kann.

Alex Oben

Da bin ich mir wirklich nicht sicher.

Dafür sprechen würde die Fan Gemeinde, welche Harry Potter mit sich bringt .

Aber, Pokemon Go war ein Massenphänomen, weil es halt etwas komplett neues war.

Selbst Leute die keinen Bezug zu Pokemon hatten, sind da mit gelaufen und haben fleißig Pokemon gesammelt.

Es gab zwar Jahre zuvor schon Ingress (Was ich wirklich gerne gespielt habe), aber das hat nicht den Nerv der Masse getroffen.
Dementsprechend kannte das auch kaum einer.

Harry Potter hat zwar Potenzial, aber ich glaube nicht das es an den Erfolg von Pokemon Go heran kommt.

Noch als kleine Fußnote:
Das witzige war sogar, dass man als Ingress Spieler, die Grundlage für Pokemon Go mit aufgebaut hat:

Alle von mir eingereichten „Portale“ in meiner Gegend, wurden bei Pokemon zu „Pokestops“ sogar die Bilder waren noch drin 😀

Momo

Das mit den Portalen stimmt, ich lese immer wieder das sich Leute vom Dorf beschweren da keine Stops und Arenen vorhanden sind. Wir haben kurherhand Ingress angeschmissen ein bisschen gelevelt und unser Paradies im Dorf aufgebaut 😀 n stop direkt vor der Wohung und See ordentlich zugepflastert xD

Alex Oben

Ja 🙂 Wobei das damals meist ein halbes Jahr gedauert hat, bis ein Portal dann auch endlich umgesetzt wurde ^^ Aber uns wurde damals ja auch gesagt als Ingress kam: Die Spieler bauen die Basis für zukünftige AR Spiele aus dem Hause Niantic auf. War auf jeden Fall ne coole Zeit. Sind da teilweise mitten in der Nacht Quer durch Deutschland gefahren um die Felder der Enlightend platt zu machen 😀 Haben sogar mal ein Dreieck über ganz Europa gezogen, aber da waren natürlich dann mehrere 100 Spieler involviert.

megamax92

Ausprobieren werde ich es auf jeden Fall, Pokemon Go hat mir Spaß gemacht. Das größte Problem für mich wird sein, das Niantic wieder auf die selben Geo-Datensätze wie bei seinen früheren Spielen zurückgreift.
Als Pokmon Go rauskam habe ich in einer 18.000 Einwohner Stadt gewohnt. Da gab es einige Pokestops und auch ein paar wenige Arenen. Das ganze wurde dem Spielprinzip auch gerecht, weil man schon einige hundert Meter zum nächsten Pokestop gehen musste. Da habe ich noch regelmäßig gespielt.

Letztes Jahr bin ich aufs Dorf gezogen. Bei uns gibt es einen Pokestop, der nächste ist 2,5 km entfernt. Außerdem ist die Spawnrate der Pokemon unglaublich niedrig. Somit ist Pokemon Go für mich eigentlich gestorben, vor allem wenn ich mir das ganze in den Großstädten anschaue. 10 Stops im 50 Meter-Radius? Ja vielen Dank!

Graf Zahl

ich glaube nicht an einen erfolg a la poke go

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x